Lenkrad schwitzt?

  • Ich weiß, daß man das Geschreibel mancher Redakteure oft mit Vorsicht genießen sollte, aber es könnte ja in diesem Fall auch anders sein. Um so besser, wenn es keine (gravierenden) Unterschiede gibt, dann kann ich mir ohne schlechtes Gewissen das Nachbaulenkrad zulegen...


    MfG Sechsvolt

  • Um es deutlich zu sagen:
    Da hat der Schreiber kräftigst danebengelegen. Denn die neuen Lenkräder kommen weder aus Ungarn noch sind sie von schlechter Qualität. Die Aussagen über die neuen Lenkräder stammen von Herrn Prautsch. Und warum der sie so schlecht macht, kann man nur mutmaßen - ich glaube kaum, daß Prautsch sich jemals näher mit den Lenkrädern befaßt hat.
    Warum man bei Herrn Prautsch nachfragt statt beim Initiator der Nachfertigung erschließt sich mir auch nicht so richtig. ?(
    Aber in meinen Augen war sowieso der ganze Artikel etwas zu Prautsch-verliebt. Die Diskussionen hier im Forum erscheinen mir da differenzierter.


    Siehe auch hier:
    AutoClassic


    Wir sollten froh sein, daß André Friedrich sich den Schuh mit der Nachfertigung angezogen hat - das Lenkradproblem hat nämlich die gesamte IFA-Szene einschließlich der LKW-Freunde.

  • ich kann inzwischen nur mutmaßen, daß es nicht auszuschließen ist, daß auch Nachbauten der Nachbaulenkräder im Umlauf sind oder zeitgleich eine andere Nachbauentwicklung betrieben wurde. Darauf lassen zumindest die auch hier im Forum benannten abweichenden Gußmarken (Eindruck Rückseite) schließen. Die Quelle des einen Exemplares, welches im Herbst bei M.P. an der Wand hing, kenne ich auch nicht. In Ungarn sind die Teile nicht produziert worden, sondern im Land der Kopie-Weltmeister. So schlecht ist das sicherlich nicht, wenn eh mehr als 50% aller Kunststoffprodukte, Handies, Computer etc. dortherkommen. Und die Kollegen dort sehen es zumindest als ehrenvoll an, wenn sie das Original gut treffen oder sogar verbessern.



    Sechsvolt: Du kommst aus Potsdam? dann meld Dich einfach mal, schau vorbei und mach Dir selbst nen Eindruck von der Verarbeitung...

  • Mein Lenkrad fing auch Letzten Sommer an zu schwitzen. Dachte mir dann "hast ja noch eins rumliegen, das machste dann rein" Das was ich rumliegen hatte, war zwar nichtmehr so schön, wie das, was drin war, aber besser als ein PUR-Lenkrad, was nicht zum Rest passen würde. Gesagt,getan... Lenkrad war drin. Dieses Teil war bisher IMMER trocken. Es war kaum ein paar Wochen drin, fing es auch an zu schwitzen. :S Hab dann bei Ebay nach einem DDR-Bezug für's Lenkrad geguckt, fündig geworden, aber aufgrund meines PC's habe ich das Ding nicht bekommen. X( Jetzt weiß ich, daß mein Schicksal es gut mit mir meinte... Werde mir dann wohl auch mal so'n Nachbau zulegen. ^^

  • Ich habe genug Plüsch-Bezüge Original verpackt :thumbsup: Falls Interesse besteht bitte PN an mich.


    Mein Originales war schon seit längerem gerissen, aber seit diesem Winter "schwitzt" es richtig und es entwickelt solch komische Fäden (ähnlich dem Fieberglas) kaum zu beschreiben. Aber ein Nachbaulenkrad liegt schon bereit. :thumbup:

  • Hallo André,


    vielen Dank für die Einladung! Wenn mein 75er zugelassen ist, komme ich mal vorbei und hole mir bei Dir ein Lenkrad persönlich ab. Oder schon vorher, falls ich mich doch für eine H-Zulassung entscheiden sollte. Mit dem Pur-Lenkrad möchte ich nicht beim Prüfer auftauchen...


    MfG Frank/Sechsvolt

  • Tja das ist mein Problem, es war in Schwerin letztes Jahr, wir haben noch mit Mossi, Frösi und co. uns darüber unterhalten.

  • Ach du heilige Sch....! ;( Habs deins in SN ja auch gesehen, bis auf den Grat machte es einen recht guten Eindruck. Anhand des Baujahres von deinem Lenkrad solltest du rausfinden können, ob es ursprünglich aus der "deutschen" Quelle kommt. Schau mal nebenan im "Altherrenforum", da findest du das Bj. Alle anderen Repro-Baujahre sollen vormutlich woanders herkommen...

  • Leuko: da bin ich leider nicht angemeldet. ;( Kannst du mal nachschauen ? Bitte Bitte


    Deluxe: Ja das ist das Problem X( aber ich glaub Mossi weiß wo ich das her habe, dem habe ich ja erklärt wo es her ist und er hatte es selbst in der Hand genau wie Leuko

  • Siehe mein Beitrag. Und nachschauen kann man dort auch ohne angemeldet zu sein... ;)


    Übrigens - hab ich gerade entdeckt: am 14.10.2012 schrieb der User Marko nebenan:


    Quote

    In Schwerin beim Oldtimer und IFA-Treffen lagen auch erstaunlich viele neue Lenkräder der alten Serie verteilt über viele Händler herum. Auf Anfrage waren es originale aus DDR Zeiten. Nur komisch das sie alle aus dem 2 Quartal 89 waren und alle noch Angussspuren an den Speichen hatten und der Nabenausgang bei allen frisch verzinkt war. Jedenfalls alle optisch in guter Qualität und an jedem Stand für 40,-€ zu haben. Waren dies auch Nachbauten ?


    Das dürfte ggf. Aufklärung bringen...

  • Ich habe 65,- bezahlt und werde wohl dem falschen auf den Leim gegangen sein. Damit hat dann wohl auch Freddy recht in seinem Beitrag in der "AutoClassic".


    So hier ein Bild von meiner Prägung :meckerkop: Damit kann ich meins wohl entsorgen und mir ein´s von André besorgen. (und ich dachte es wäre eins).

  • Die deutsche Nachfertigung is doch glaube mit 88 geprägt.

  • Mmh naja ich weiß jetzt nicht ob ich es weg hauen soll oder oder oder ;( und das auf nem Sonntag ...

  • deutsche Firmen erstellen zu dem Preis nicht mal nen Kostenvoranschlag.


    nein, eine deutsche Nachfertigung wäre mir auch neu, ich hatte es hier irgendwo in den Unweiten anderer Beiträge schonmal geschrieben - exakter Standort der Produktion ist uns auch nicht bekannt, da Vermittler, die sich auf Fahrzeugteilnachfertigungen spezialisiert haben, dazwischengeschaltet sind. Ich gehe jedoch mit hoher Wahrscheinlichkeit davon aus, daß die Teile in China gefertigt worden sind, und finde das völlig okay. Schließlich kommen daher auch genügend andere hightech-Produkte...


    im Lenkbetrieb ist uns beim Testfahrzeug ein Riß nahe dieser quasi-Sollbruchstelle auch untergekommen, ansonsten keinerlei derartige Erscheinungen bei eingelagerten Teilen.
    Müssen wir aber weiter beobachten


    der Riß sieht recht exakt aus, evtl. auch eine produktionsbedingte Klebenaht? wobei es dann noch eine zweite geben müßte, sonst haut das geometrisch auch wieder nicht hin? darf ich das Bild verwenden und damit mal bei meiner Quelle nachforschen lassen?

  • @André: ja klar darfst du, aber ich hätte gerne eine Rückinfo über diese Sache. Ich bin jetzt doch etwas verunsichert.

  • @Micha88..was fürn Ärgernis... Ich meine aber, dass du das bei dem Ungarn, links in der Ecke in der Lackierhalle in SN, gekauft hast..?

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de