Achsmanschette defekt....

  • Hallo Leute!


    Ich habe heute mal meinen Auspuff gewechselt und habe dabei gesehen das mir auf der Radseite ne Manschette durchgebrochen ist.... Kann ich damit noch nen paar Tage weiter fahren bis die Ersatzteile da sind? Bin, zumindest bei Regen, auf das Auto angewiesen....

  • Nunja wenn se richtig durch ist und der Witterung ausgesetzt ist, wirds schwierig. Empfehlen kann man das nicht. Wenns nur ein Haarriss ist, und das Fett nur minimal entweicht, mag es noch ein paar Tage gehen...

    riecht komisch, klingt komisch, ist aber so...

    ...Trabant

  • grundsätzlich sage ich mal ist es nicht empfehlenswert, oder sogar nicht gut wenn du damit weiterfährst. falls du jetzt sagst du brauchst ihn wirklich dringend, fahren kann man damit noch, du musst dir dann nur im klaren sein das dein gelenk im antrieb nicht mehr genügend bis garnicht geschmiert ist, und demnach einen höheren verschleiß hat, wieviel höher, hängt ja vom jetzigen zustand des gelenkes und der größe des risses ab.
    aber grundsätzlich würde ich ihn jetzt so wenig wie möglich bewegen. ist ansonsten unnützer verschleiß.

  • Reicht das eigentlich den Stossdämpfer oben zu lösen und den ganzen Krempel nach vorne zu kippen um die Welle heraus zu bekommen? Habe Angst das ich mir, wenn ich den Bolzen unten herausziehe, die Silentbuchsen kaput mache. Oder gibt es ne andere möglichkeit die Welle auszubauen? Ist die Welle auf der Fahrerseite (kurze Antriebswelle).
    Bin für jede Hilfe dankbar.

  • Hab gerade beim shop angerufen, die versuchen die Teile heute noch rauszuschicken. Will die Getriebeseite gleich mit wechseln...


    Gibt es eigentlich für die Antriebswellen, weiss nicht wie ich es sagen soll, diese runden Dinger zum nachkaufen?
    Ich meine damit die 3 "Rollen" die dann im Getriebe stecken. In der Antriebswelle die ich noch zu Hause habe fehlt so eine Rolle mitsamt den kleinen Stahlstiften.

  • Du meinst die Nadellager am Tribodenstern?
    Gab´s vor einem Jahr noch für ca. 25Eu/Stück, leider jetzt auf die Schnellsuche keinen Händler gefunden, der welche hätte.
    Also, intakte Nadeln gut aufheben, irgendwann kommt "aus 3 mach 1" als Notlösung in Betracht.
    Als Ersatz für die Antriebswellenmanschette außen gibt es übrigens bei Stahlgruber sogenannte "Universal-Manschetten" passend und preiswert. Vorteil: aktuelle Produktion, also Gummi elastisch und geschmeidig, Nachteil: ggf brauchst Du etwas mehr Fett.
    Durchmesser der Welle und der Endauflage ermitteln, Maße aufschreiben, gut und passt.
    Auf der Getriebeseite sind originale Manschetten im Vorteil.

  • Genau den meinte ich, den Tripodenstern bzw. das Nadellager!


    Hab auch gerade mal gesucht, ebenfalls nix gefunden, schade!


    Und die Achsmanschette wird gegen eine originale DDR Manschette wieder ersetzt. Keine Lust auf Ungarn Schrott!

  • http://www.ldm-tuning.de/artikel-668.htm
    Ansonsten sieht's ja echt mau aus...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • satt teuer geworden, da bin ich froh, meine beiden Wellen schon regeneriert zu haben.

  • Weil wir hier einmal dabei sind!


    Wie bekomme ich eigentlich dann die neue Manschette drauf? muss ja erst der "stern" mit den Nadeln ab oder?


    Detailierte beschreibung würde denke nicht nur mir helfen.
    Habe Tonnen von den Gummis zuhause und musste die aber noch nie wechseln, deswegen frage ich mal so.

  • Genau, der Stern sollte erst runter. Dabei die Tripode aber nicht zerlegen, ansonsten dauert der Zusammenbau etwas länger. Um die Tripode abzunehmen muss eigentlich nur der entsprechende Sprengring abgenommen werden. Erklärt sich eigentlich von selbst... ;)