Montage originale "alte" Gurte

  • Hi,
    ich möchte mich von meinen Rollgurten trennen und wieder die manuell verstellbaren einbauen. Die Gurte habe ich auch da, leider treten beim Einbau ungeahnte Probleme auf. Egal wie ich die Dinger drehe und wende, irgendwie scheint entweder der Beckengurt oder der Schultergurt immer verdreht zu sein. Vielleicht könnt ihr mir mal ein paar Bilder zeigen, wo ich sehe wie rum die Sache nun richtig ist (Aufhängung oben/Aufhängung unten/Verschluss).
    Danke schon mal!

  • also bei mir sind die auch immer verdreht, egal wie ich sie drehe und wende :(

  • Ja - das war leider nicht selten so zu beobachten. Vmtl. wird nur helfen, das verstellende ggf. kpl. auszufädeln und richtig rum wieder einzuziehen.
    Frage: warum baut man von den definitiv besseren, komfortableren und sichereren Rollis auf diese besch..eidenen Statikgurte zurück? ?(

  • habe ich mich auch schon gefragt aber manche finden das sicher stilvoller, weil ja die meisten trabis einfach diese statischen gurte hatten.


    achja wenn du die rollis nicht mehr willst, ich würde sie dir abnehmen :-D

  • Der Rückbau erfolgt einfach deswegen weil die statischen in meinem Trabi original verbaut waren und ich die auch recht fetzig finde. Da ich den Wagen jetzt nicht mehr als Alltagsfahrzeug nutze benötige ich den "Komfort" der Rollgurte nicht mehr und steige wieder auf die besagten "Stilvollen" um ;) .
    Aber mal ne andere Frage, warum sollen die Rollis den sicherer sein als die Statischen??? Wenn ich sie mir passend auf meine Körpergröße (und natürlich auch Umfang ^^ ) einstelle gibts da doch keinen Unterschied!
    @moep: die Rolli´s leg ich mir lieber erstmal zur Seite falls mir die Statischen doch zu nervig werden *g*, man weis ja nie...

  • Naja, eigentlich sind beide Gurtarten gleichsicher - wenn man die statischen denn richtig eng einstellt. Macht aber kein Mensch, naja, vielleicht wer der auch in anderen Situationen auf Fesselspielchen steht.
    In der Regel is son Statikgurt immer zu lose und denn kann im Falle eines Falles der Körper erstmal Schwung holen und so recht ordentdlich kinetische Energie aufbauen

  • Ja da hast wiederrum recht. Aber mit statischen Schrothgurten gehts ja auch, wenn man die nich richtig festzurrt hat man das gleiche Problem.


    Noch mal zum Ausgangsthema.
    Hast du zufällig ein Bild oder ne Skizze wo man mal sieht wie die richtig gefädelt sind? Habe bisher noch nirgendwo sowas gefunden...

  • Welche Statikgurte meinst´n, die alten grauen oder schon die schwarzen? Ich hab beide da müßte dann mal Foto´s machen.




    Grüße aus OPR




    Ralf

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • und nur weil sie grau oder schwarz sind, sind sie anders eingefädelt?? :S das wäre mir dann auch neu also ich habe die grauen drinne, es ist zwar eine scheiß arbeit die auszudrehen, aber eigentlich wenn die nicht irgendwann mal auseinander waren können sie ja nicht verdreht sein :rolleyes: meine haben einen 90 grad dreher, und der ist normal, von dem aufnahmepunkt unterm fenster zur schulter ist dieser dreher bei mir drinne.
    ansonsten viel erfolg beim ausdrehen :thumbsup:

  • Also ich habe jetzt mal alle Gurte verglichen die ich von der Sorte habe (immerhin 8 Stück ;) ). Dabei ist mir aufgefallen dass alle bis auf 1 gleich aussehen. Bei diesem Einen sind die Befestigungsbleche genau andersherum eingenäht wie bei allen anderen sieben. Schätze mal dass es sich hier um einen Produktionsfehler handelt, da sich alle anderen Gurte ohne Verdrehungen einbauen lassen. Da scheine ich mal wieder den Einzigen erwischt zu haben der fehlerhaft ist :cursing: