Fragen zu den Original-Felgen

  • hi,


    ich will mal frische winterreifen aufziehen - die alten DDR-pneumants sind total rissig. in meinen alten winterrädern schlummern teilweise noch schläuche, falls ich mich richtig erinnere. die hätte ich lieber weg, denn der reifendienst will dann natürlich die uralten schläuche durch neue ersetzen, was dann natürlich extra kostet. mit 10 EUR pauschal je montage ist dann nix mehr.


    soweit also mein plan ...


    jetzt hab ich mal meinen felgenfundus durchgestöbert und folgende unterschiede festgestellt:
    - lochdesigns teilweise unterschiedlich
    - felgenbett teilweise glatt oder geschwungen
    - felgenbezeichnung teilweise 4Jx13 oder 4JX13H1
    - teilweise eingeschraubte metallventile oder durchgezogene gummiventile


    auf den reifen steht immer tubeless, aber wer weiß, was da (vermutlich noch zu DDR-zeiten) mit oder ohne schlauch auf welche felgen montiert wurde.


    welche der o.g. unterschiede lassen sich erklären - ggf. anhand des musterfotos?


    vielen dank im voraus,
    pit

  • oh, jetzt bin ich aber echt überrascht. darf ich deine worte als 100% sicher auffassen? es geht hier immerhin um sicherheitsrelevante fragen.


    hintergrund ist der, dass bei meinem letzten sommerreifenwechsel der reifenmonteur mich darauf hingewiesen hat, dass eine meiner felgen nur mit schlauch zu fahren wäre - wegen der form des felgenbettes. ich weiß jetzt leider nicht mehr, welche felge das genau war, aber prinzipiell sind die ähnlich bunt gemischt wie auch meine winterreifenfelgen - mal so, mal so (wie im ersten thread).


    es scheint also eine felgenbauart zu geben, die nicht schlauchlos gefahren werden kann. welche unterschiede hat die? woran kann ich das "von außen" erkennen? vielleicht an einer eingeschlagenen nummer / bezeichnung? oder doch irgendwie an der form des felgenbettes?

  • Also...


    Nach neusten Regeln wollen die Reifenaufzieher schlauchlos nurnoch auf H2 Felgen montieren - die gibts für nen Trabi aber garnicht (Oginalfelgen). Das H steht für Hump, der ist so eine Wulst im Felgenbett der den Reifen am runterspringen (zur Felgenmitte hin) hindern soll. Felgen ohne H = ohne Hump, H1 =Hump an der Außenseite, H2 Hump an beiden Seiten.


    Funktionieren tut schlauchlos auch ohne Hump, hat jahrzehnte lang funktioniert und wurde auch zeitweise ab Werk so ausgeliefert.
    Sicherer ist H1, darum hat mans ja mal so eingeführt. Aktueller Standart ist H2 - und das ist nunmal Grundlage für aktuelle Vorgaben. Außnamen wie ein Trabi im Jahr 2009 werden nicht berücksichtigt.


    Was nu folgt ist keine rechtsverbindliche Aussage:
    Schlauchlos auf Felgen ohne Hump geht, passiert nix. Nur sollte man etwas pingeliger drauf achten, nie mit zu niedrigem Luftdruck zu fahren. Das sollte man aber aus Gründen der Fahrstabilität ohnehin nicht, auch nich mit H2 Felgen ;)


    Heute will man ja immer Gesetzestexte als Beleg - da muß ich passen, zweifle auch daran das es sowas gibt. Allein vielleicht der Hinweis das es ja mal orginal war....


    Chrom

  • wow - mal wieder sehr ausführlich und absolut informativ, herr chrom.
    jetzt weiß ich, dass ich die H1-felgen auf jeden fall für den betrieb mit sommerrreifen vormerke.
    danke dir!
    pit


    PS: danke natürlich auch an den professor, aber manchmal will ich die zusammenhänge halt genau wissen :)

  • Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Ich hau mal meine Frage hier rein...
    Ich habe 2 Arten Felgen mit dem Kranz da liegen. Einmal Wo die Radkappe mit Federn hält und einmal mit Buckel auf dem Kranz.
    Kann ich auf Beiden Felgen schlauchlose Reifen fahren?

    Was klappert ist noch nicht abgefallen...

  • Schau mal auf die Felgen wen ein H drauf steht solte das gehen. 4Jx13 oder 4JX13H1

  • Es geht auch ohne Hump, schließlich kam der erst 83 mit den 8-Lochfelgen, ohne Schlauch durfte aber der Trabant schon immer gefahren werden.

  • ich habe gehört, man braucht bei den mit der Feder einen Schlauch und bei dem mit dem Buckel keinen. Kann man das so Pauschal sagen?

    Was klappert ist noch nicht abgefallen...

  • Wie die Radkappe an der Felge befestigt wird, hat mit der Frage Schlauch oder nicht, garnichts zu tun.
    Für den Trabant gab es eine Ausnahmegenehmigung, auch ohne Hump schlauchlos zu fahren. Hier mal ein Bild eines DDR-Fahrzeugbriefes.
    Ob du aber einen Reifenmonteur findest der dir das so zusammenbaut, steht auf einem anderen Blatt.

  • Ich würde ihm die Arbeit nur hinlegen und das mit dem Hump erstmal nicht ansprechen. Wer viel fragt bekommt viel verboten, ;-)
    Fällt es ihm auf, kannst du immernoch argumentieren, ob der sich aber mit dem Einigungsvertrag auskennt, darf bezweifelt werden.