Anzugsdrehmoment Zylinder

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • hallo,


    diese Wochenende wird es ans zusammenbauen des Motors gehen, da wollte ich fragen kann mir jemand den Anzugsdrehmoment für die Zylinder sagen ?


    Beset Grüße
    Thomas

    [CENTER]------------------ nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben ------------------[/CENTER]
    [CENTER] :prost::laola::prost:[/CENTER]

  • Werte stehen im WHIMS:
    - 41,2 Nm für Zylinderkopfschrauben.
    - 22,5 Nm fpr Zylinderfußmuttern.


    Und Anzugsreihenfolge der Schrauben/Muttern beachten (gilt für beide ZylinderKÖPFE):
    1 - 4
    3 - 2

  • Hi,


    danke für die rasche gute info. Mache mich ans schrauben wenn das wetter nicht zu schlecht wird :-)


    best Grüße
    Thomas

    [CENTER]------------------ nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben ------------------[/CENTER]
    [CENTER] :prost::laola::prost:[/CENTER]

  • Warum auf 60 Nm hochgehen, wenn auch die 41 Nm reichen? Das Gewinde ist wahrscheinlich schneller im A... als man denkt (selbst habe ich übrigens noch kein Gewinde zerwürscht). Und bei den 41 Nm haben sich die Sachsenring-Leute bestimmt was gedacht und berechnet und nicht irgendwann mal ausgeknobelt. :zwinkerer:

  • Klar wurde es irgendwie ausgeknobelt aber wenn einem die Dichtung öfters weg zischt dann muss man halt ne andere lösung finden. Und seitdem fahre ich damit ambesten!!

  • Komisch, mir ist noch nie ne Dichtung flöten gegangen (seit über 30TKm), obwohl der/die Zylinder hinten ständig nass sind ... :zwinkerer:

  • das ist net auszuschließen denn da ist der schwächset punkt wenn die dichtung net in ihrer vollen breite tragen kann.wenn du das anzugsmoment erhöst dann kann das schon ausreichen.
    hast du schrauben oder stehbolzen drinn?wenn würde ich dir stehbolzen emtfehlen, die sind besser als schrauben zwecks anzug. :winker: :winker: :winker:

  • ja,da ist schon mal was schiefgegangen mit den gewinde.die stehbolzen kannst du höher belsten beim anziehen.wenn dann doch mal was schiefgehen sollte ist ja im zylinder das gewinde noch heil und drehst in neuen rein und die welt ist wieder io. :winker:

  • @Drehschieber: Warum hat Sachsenring wohl das Anzugsmoment für die Zylinderkopfschrauben mit 41 Nm angegeben? Bestimmt damit man das Gewinde im Zylinder nicht beschädigt und es trotzdem hält, oder? :hä: :zwinkerer: :doh:


    Quote

    Original von Drehschieber
    also doch! :top:


    Wie soll ich das verstehen? :hä: Ich habe bei mir noch nie eine defekte Kopfdichtung wechseln müssen und ich habe die Muttern mit dem vorgeschriebenem Drehmoment angezogen. Der eine Zylinder war zwischenzeitlich wieder trocken, ohne das ich was gemacht habe. Habe aber auch lange nicht mehr danach geschaut. :zwinkerer:


    mike: Das Gewinde im Zylinder ist die Schwachstelle und nicht der Stehbolzen. Drum hat Drehschieber ja auch ein Bolzen mit 10er UND 12er Gewinde drin.

  • um so fester man die Schrauben/Mutten anzieht desto eher gehen die Zylinderkopfdichtungen kaputt. Ich hab früher auch immer Pi mal Daumen und immer zu fest angezogen, da hab ich fast jeden Monat gewechselt. Seit dem ich einen Drehmomnetenschlüssel habe und mit vorgeschriebenen Moment anziehe, ist mir keine Kopfdichtung mehr zerflogen :zwinkerer:

  • ich kann mich nicht beklagen! Seit dem ich es etwas fester anziehe habe ich keine Probleme mehr. Wie gesagt, kann auch an den Lunkern liegen.
    Und Matze wenn Deine Zylinder mal nass waren dann war es entweder nicht richtig fest, die Dichtung hats durchgehaun oder Kopf und oder Zylinder sind nicht plahn, und es hat sich mit der zeit durch ölkohle wieder zugesezt :zwinkerer::zwinker:

  • HI all :winker:
    also nur mal so zwischendurch den stand der Ding :-)
    also ich konnte leider nicht feritg schrauben da ich beim zusammenbauen gesehen habe das das Nadellager defekt ist jetzt múß ich erst ein neues Lager kaufen :heuli2:
    aber dann kanns los gehen :top:
    wollte mal fragen ob noch jemand tips hat zum zusammenbauen ? die bolzen mit öl einreiben und dann vorsichtig reinhämmern
    die zylinder werden wir zu zwei einfädeln das das mit den Kolbenringen richtig hin haut


    beste grüße
    thomas :winker:

    [CENTER]------------------ nach dem Schrauben ist vor dem Schrauben ------------------[/CENTER]
    [CENTER] :prost::laola::prost:[/CENTER]