ca. 15 Km/h schneller???-ohne große Umbauten

  • Safety first.


    Das Thema Bremsen iss ja hinlänglich bekannt.(gut, nem Anfänger eben noch nicht so....)
    Na aber 120km/h geht (beim Kombi) laut Navi! (Tacho knapp über 125.)
    Geht aber nur (sicher) auf der Autobahn im Flachland.
    Voraussetzung: dichter Motor und keine Nebenluft durch´n Vergaser, korrekt eingestellte Zündung (Unterbrecher oder E iss egal) und Super tanken.
    mfG
    :winker::winker:

    :top:>>Trabant fahren ist Kult........nicht Armut!<<< :lach:

  • wird ja immer besser. :grinser:
    Macht weiter ich amüsiere mich köstlich. :dj:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • die ganzen jahr in der werkstatt... umsonst...........hätt ich doch einfach nur gewartet....... :doh:


    so einfach gehts:-hinten an Ansaugstutzen aufboren-mehr Kraftstoff in den Zilinder-Zilinderkopf abdrehen-Explosion sterker-Kurbelwelle schleller :top:


    bitte auch mal nä anleetung für 135-138 km/h :verwirrt:

  • also der Adaptersatz für VW-Scheibenbremse Vorderachse Trabant P 601 ab 4/84 für Bj.1969 ist wohl nicht drin


    siehe: http://www.trabiteile.de/produ…33_96_138/products_id/691


    Also für mich nochmal


    Adaptersatz 90€
    Lochkreisadapter auf 4x160 200€
    die bremse ca.??
    umbau: selber
    rintragung einzelabnahme 100€
    ______________________________


    ca. 500-600€


    oder ist ein fehler drin

  • Lochkreisadapter kann selber machen lassen, zb hier:
    [ebay]170392261307[/ebay]
    Bei der Bremse musst du wissen, ob du Neuteile haben willst oder alte aufarbeiten willst (kommen noch die kosten von Farbe und Regenerierungssatz dazu)
    Man kann zb komplette alte Achsschenkel bei Ebay kaufen, da hast du alle Teile, aber kann sein das die Radnaben schon eingelaufen sind oder die Kolben der Sättel zu rostig sind.
    Ich würde (und habe ich auch) neue Radnaben (30-50€), neue Sättel (100-250€....ob nun für 10er oder 20er Bremsscheiben), längere Bremsschläuche (15-25€), Bremssteine 10-20€), Führungsbolzen (10-20€) genommen.
    Die Halter und evtl die Scheiben kann man gebraucht nehmen. Natürlich bei den Scheiben schauen, wie der Verschleiß ist.
    Dann brauch man noch zwei dicke Unterlegscheiben (gibts zb auch bei trabiteile), neue Bremsflüssigkeit und evtl neue Bundmuttern.
    Kannst dir ja mal ausrechnen, was für dich günstiger ist und was du haben willst! Ich habe ne komplett neue Bremse eingebaut und ohne die Lochkreisadapter 300€ bezahlt. Aber das ist das Minimum und ohne gute Beziehungen schwer :zwinkerer:
    Eintragung sind 50 bis 100€
    Wenn man eh einmal bei der Achse ist, kann man nach den Bolzen und Buchsen gucken. So hat man dann für paar Jahre Ruhe! :winker:


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Mir is meine Ex mal mit Ihrem Alfa hinter mir (P601) her gefahren..laut Ihrem Tacho hat ich 135 k/mh drauf und das mit ner 175/50/13 Bereifung..auf der Geraden..nuja,die Tachoabweichung wahrscheinlich :grinser:

  • Es ist ja alles schön und gut, dass ihr mit den Trommelbremsen 120-130 fahren könnt, aber habt ihr schon mal an die eigene Sicherheit gedacht???


    Ich scheiß mir schon ein, wenn ich bei 80 voll in die Eisen gehe.und denn stellt euch mal vor ihr bremst bei 130km/h!!!!!!


    UND: Trabi ist nicht zum rasen da! Ist was zum gemütlich cruisen. das ist meine Meinung. wer schneller fahren will kauft sich nen Falschtakter (Westblech oder 1.1er)


    greetz Frösi

    Die Frösi... war das nicht ne Kinder- bzw Jugendzeitschift in der DDR mit lustigen Bastelbögen drin?? :top:
    Anklam 2016: 3.Platz in der Kategorie "Trabant Original Baujahr 79-84"
    und 4. Platz "Trabant 1.1 original"
    stirnfett.de

  • Ich hätte da auch noch einen....weils gerade so schön ist..... :grinsi:
    Skoda Favorit geholt. Ist mit 55PS und 135km/h Höchstgeschwindigkeit angegeben.......aber es ist doch ein Rennwagen....nichts weiter dran gemacht, außer Rost :grinsi:


    (Navi sagte 152 :zwinkerer: )

  • @ Frösi
    Nur weil wir.. naja gut kann nur für mich sprechen, aber nur weil ich weiß das der Trabi das kann (120 km/h) heißt das nich, dass ich die auch ständig fahr!! :winker:

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

  • Mein 87er hat jetzt knapp 2500km nach Motorregenation runter. Neue Zylinder mit Vollschaftkolben, Schumannwelle mit Inalagern, Schieberflächen geplant. Sportlich eingefahren, nach 100km gleich kurze Spurts von 90...100km/h. 33:1 die ersten 1000km, nun 40:1 (und dabei bleibts auch).
    Lt. Tacho und! NAVI nun genau 115km/h Spitze auf der Geraden. Motor Vollgasfest und kratzt auch mal beim schalten in den 2.Gang. :grinser:
    Würde ja gern mal ein Rennen mit den 120km/h Pappen fahren :zwinkerer:

    Edited once, last by heckman ().

  • hm, ich versteh nich ganz wieso Tempo 120 130 so abwägig ist, also meine Kumpels und ich fahren das alle, laut Navi neu geeichtem Tacho Blitzerfoto usw., ich fahr auch 175 50 13 und der läuft mit original Getriebe etwas Motor-Veränderei über 120 (fahren alle Wartburgbremse, um die Sache wegen der Sicherheit etwas zu betonen)


    zu manchen Beiträgen hier kann ich mir das lachen jedoch auch nicht verkneifen

  • An den Bremsen würde ich nie sparen, fahre im 601 seit Jahren Wartitrommeln. Bei weniger Verschleiß hast du wesentlich mehr Biss beim Bremsen. Selbst mit Camptourist am Haken.



    Zu Thema x +20 km/h: 20 mehr ist kein Problem, was fährt er denn derzeit? 70-80? :grinser: Lieber 100 und vielleicht 5 mehr. Ich bin nach Norwegen und San Marino gefahren, da brauchst du standhafte Motoren und auch im Alltag fahre ich lieber solide als nur einmal kurz schnell und heftig. Was bringts, wenn dir die Kiste nach 100 km festgeht?


    Altenative 1.1! Originalmotor, 180 000km auf der Rolle, neu abgedichtet, Gasbetrieb (Leistungsverlust). Auf der A13 von Dresden nach Cottbus.


    guckste:

    Images

    :top::top::top:El Marcel


    :lach:190 000 km Autogas im 1.1 bei [Blocked Image: http://images.spritmonitor.de/146653.png] :lach:


    Endlich geschafft: 250 000 km!! Auf dem Weg zur nächsten Viertelmillion. :top:

    :fahrrad:Dritter Platz Mifa Klappfahrrad Anklam 2017- Danke den Teilnehmern mit der Bud Spencer Mucke- die hat beflügelt und unmenschliche Kräfte entwickelt!!!

    :fahrrad:Dritter Platz MiFa Klappfahrrad Anklam 2018 - Titelverteidigung!

    :top: Dritter Platz Trabant 1.1 Original, mit Anhänger

    :fahrrad:Zweiter Platz MiFa Klappfahrrad Anklam 2019 - vorwärts immer...!

  • Ich fahre einen Trabant mit Original 26ps-Originalbremsen und mit dem Standardfahrwerk+Felgen/Reifenkombi wie er 1988 vom Band gefallen ist....und warum??Darum!!!Genau weil ich das Fahrgefühl wie damals haben möchte!Genau deshalb bleibt er auch so und ich finde er geht ganz gut um die Ecken für seine Verhältnisse :winker:


    Ja ok so ein total umgebauter 601 mit 1.8T wie von Unicates macht schon Laune um den Tdi da vor mir zu erschrecken :schock:


    Aber jeder wie er mag :zwinkerer:

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!

    Edited once, last by Martin 601 ().

  • Vielleicht sollte man mal 2TViper und MAMÜ zu diesem Thema genauer fragen, wenn die sich so sichtlich amüsieren.


    Mit getunt geht vieles.
    Hier biegt sich die Diskussion gerade von tunen, um mehr Vmax zu bekommen, nach was geht ohne Tuning.
    Muss auch nicht immer Vollast haben, Tachos gehen nicht immer korrekt und die Trommelbremsen sind sicherheitstechnisch Vorkrieg.
    Fertig aus!


    Ich weiß nich, was daran lustich iss.


    Gut getunt iss schön.
    Gut original aber eben auch!
    Man muss eben beides zu händeln wissen!
    Punkt!

    :top:>>Trabant fahren ist Kult........nicht Armut!<<< :lach:

  • Hi, wollte mir auch erst ein langes Getriebe einbauen. Hat aber nicht gepasst, dass war so lang, dass es aus dem Radkasten ragte. Also hab ich die Bremsen komplett weggelassen... Durch diese enorme Gewichtsersparnis fährt er jetzt 8 km/h schneller. Muss jetzt bloß mit dem Rückwärtsgang bremsen...



    ACHTUNG!!! Dies ist möglicherweise Ironie...



    :grinsi: :grinsi: :grinsi:

  • Wenn man den Trabant als das fährt was er technisch ist, ein [lexicon]Oldtimer[/lexicon] , kann man ihn so fahren wie er ist....gut instandgehalten auch im Alltag.



    Genau! Das macht den Reiz und den Spaß daran aus!


    Was man aber auch mit solchem Oldtimern anstellen kann, ist ja bekannt. Gut getunt und gestyled hat auch was.


    Jeder, wie er´s mag, immer mit Respekt dem anderen gegenüber.


    ...Spinner soll´s weniger geben!!!!
    Dafür mehr Enthusiasten, die ihre Vorstellung, so konsequent es eben geht, durchziehen!
    Dagegen ist nichts zu sagen.


    Dazu fällt mir eine Theorie ein, die ich etwas angepasst habe:


    "Harley ist das meisst modifizierte Motorrad der Welt!
    Und der Trabant warscheinlich das meist modifizierte Auto!"
    (Gründe dafür kennen wir alle Seitenweise!!)
    gruß
    TomTom
    :winker::winker:

    :top:>>Trabant fahren ist Kult........nicht Armut!<<< :lach:

  • Nur das Harley kurz vor der Pleite steht und deswegen Buell zumacht und Mv Agusta wieder verkauft http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,656515,00.html


    Naja Sachsenring ist schon lange tot aber rollende Legenden sind sie beide der Trabi 2Zyl und die Harley 2Zyl-Mal Reihe mal [lexicon]V[/lexicon] :grinser:

    Fuhrpark:
    Trabant 601 Bj1988
    Suzuki Bandit 650 Bj2005



    Öl gehört ins Benzin!