79oktan - das Magazin für Ost-Oldtimer

  • Ich schreibe mal was zur OKTAN. :-)

    Als ich gestern heim kam lag sie da und wartete auf mich. Den Artikel über die MZ schaffte ich nur zur Hälfte, dann fielen mir die Augen zu. Das lag aber ganz sicher nicht am Gedruckten. :-)

    Einmal quer durch Deutschland.....

    Das Leben ist zu kurz, um langweilige Autos zu fahren!

  • Bei mir lag sie auch bereits im Kasten :-)

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)

  • Ein schönes Heft ist das wieder geworden, die Hälfte ist schon durch und diesmal war auch der Postbote vorsichtiger:thumbsup:.

  • Moin,

    das ist wieder super das Heft. Aber ihr seit gemein, wenn Ihr jetzt mit dem Campingzeug um die Ecke kommt, was die Selbstbauten usw. anbetrifft. Jetzt habe ich mein Wohnwagen-Eigenbau verkauft, da wäre auch ne schöne Geschichte gewurden, wie der entstanden ist und wie oft ich mir die Platte eingehauen haben bei der Grundsanierung. Gruß

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • OT dazu: Im Nachbarort hat vor Jahren jemand mit gebr. Wowa gehandelt, dort stand mal so eine Eigenbau-"Flunder' aus DDR-Zeiten -. Also dieser ultraflach-windschlüpfrige, der mit Hubdach und im Sitzbereich im Heck einen absenkbaren Boden (!) besaß. Ehe ich mich zu einem Fotostop aufraffen konnte, war dieses interssante und seltene Teil schon wieder weg.

    Im Hymer-Museum in Bad Waldsee steht übrigens auch so ein Gerät, von dem wohl nur ein paar wenige in Heimatbeit entstanden.

  • Bevor es an die Eigenbauten geht, wird vermutlich erstmal laaaaange Zeit mit Serienzeug verbracht werden - denn auch zukünftig kann sowas freilich nicht in jeder Ausgabe vorkommen. "Lose Folge" eben - zumal da aufwendige Recherchen in Archiven notwendig werden. Nicht zuletzt in Aktenbeständen, die selbst erst noch gefunden werden müssen - was durch die Kombinate mit ihren in der ganzen DDR verstreuten Betriebsteilen gewiß nicht leicht wird.


    Wenn ich da alleine nur mal ans Qualitäts- und Edelstahlkombinat denke und daß da heute unterschiedliche Bundesländer für frühere Betriebsteile zuständig sind, also unterschiedliche Landesarchive usw. - und vieles auch einfach weggeflogen sein wird. Oh wei - das gibt Arbeit.

  • Und das Motorstortliche Deluxe ? :saint:

  • Und der Modellbau, und die Zweiräder (auch mal Fahrräder/Miniräder...), und die "Exoten" aus dem Ostblock, und, und, und...8o

    Es jedem wirklich 100%ig recht zu machen dürfte schwierig bleiben. ;)

    M.E. ist die Mischung (die's bekanntlich macht), bisher immer gut gelungen. Mich zumindest hat bisher noch kein Artikel wirklich gelangweilt...:thumbsup::)

  • dort stand mal so eine Eigenbau-"Flunder' aus DDR-Zeiten -. Also dieser ultraflach-windschlüpfrige, der mit Hubdach und im Sitzbereich im Heck einen absenkbaren Boden (!) besaß.

    Meinst du die Teile, deren Außenform an einen Sarg erinnerte (jedenfalls meinte meine Mutter das damals), mit gebürsteter Alu-Außenhaut? Wenn ich mich richtig erinnere, war das ein Bausatz, der in Kleinserie in der CSSR hergestellt wurde.


    Für die DDR-Eigenbauten ist es sicherlich nicht verkehrt, schonmal Material zusammen zu tragen, so lange die Erbauer/Konstrukteure noch leben. Der meines Exemplars ist mittlerweile auch schon über 80 und noch topfit, das kann sich aber sehr schnell, und meistens unerwartet ändern.


    Gruß Steffen

  • Der Tscheche mit dem keilförmigen Bug war wohl das Vorbild. Der von mir gesichtete war aber größer und hatte einige Details und die braun-beige Farbgebung der großen QEK-Modelle. Ärgere mich jetzt noch, damals nicht umgehend mit der Kamera 'gesichert' zu haben...?(

  • Irgendwie so eine Mischung zwischen Schneewittchensarg und Raumschiff Enterprice. 😃

  • oder mobiles Gewächshaus8o

  • Wie der sich mit seinen flachen Glasflächen wohl an heißen Tagen aufheizt?


    Die Kapazitäten, Eigenbauern nachzuforschen, werden wir umfassend kaum haben. Dafür ist das zu kleinteilig und vielfältig. Wenn aber die Besitzer individuell nachsuchen und sammeln, läßt sich daraus langfristig gewiß etwas machen.

  • Es braucht einen Magazinteil:


    Du und dein Anhânger


    Alternativ:


    Ich fahre mit einem Anhänger


    .... 😁

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Mossi ,ich fahre immer mit en Hänger:), wenn`s anders wäre könnte ich garnicht fahren;)

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Vermutlich wäre der sogar geschwommen. Die hab ich in den 80ern noch live und in Farbe am Stausee bei den Tscheschen gesehen. Muss mal Dias sichten ...