OMMMA 2009

  • Ordner mit Funkgerät inner Hand und kurz vorm Herztod: "WAS HAT DAS DING DENN MIT TRABANT ZU TUN?!!! DAS AUTO VERSCHWINDET HIER!!!!SOFORT!!!!"
    Ich kam mir vor wie Werner beim Tüv..... :freude:

    loves green rims
    loves green rims
    loves green rims

    I cried because i had no 3 Vergaser, til i met a man who had no Wartburgmotor...


  • war jemand auf der OPPA? War da viel los? Noch mehr als am Sonnabend? Die Preise für angebotene Teile waren ja doch eher steigend....


    Schlechte Autos??? Wo sollen die denn gestanden haben? Ich habe da nix negatives gesehen. Leider auch so gut wie keine normalen Alltagsautos. Ich war aber auch nicht bei den Campern, nur auf den Standartplätzen. Waren und sind ja vornehmlich Museumsstücke dort. Was spricht gegen Alltagsautos? Ratten müssen es ja nicht sein, aber Autos, die auch heute noch täglich benutzt werden. Und, schöner Lack gut und schön, aber ist das so in den Massen authentisch? Mir persönlich fehlen die Autos, welche täglich auf den Straßen der [lexicon]DDR[/lexicon] unterwegs gewesen sind im damaligen Zustand. Gibt und gab ja nicht nur Neuautos von [lexicon]IFA[/lexicon] - Betrieben...

    Wir waren bis ca. 14.00 auf dem Platz - "OPPA" bestand im wesentlichen aus 1-2 Ständen, nicht wirklich erwähnenswert und sicherlich auch sehr dem trüben Wetter geschuldet.


    Die "schlechten Autos" waren zumeist auf dem Campingareal - aber eben leider NICHT nur dort! Eine wirklich grauselige Ratte z.B. stand Sa gleich schön vorne an auf dem Ausstellungsgelände, dem Vernehemen nach auch noch ausgerechnet jener Zeitgenosse, welcher dem Veranstalter vor einigen Jahren mal Prügel angeboten hatte, weil er vom Platz sollte...(als wir schon einmal eine ähnlich hohe "Quote" und mit dieser einige bislang auf der [lexicon]OMMMA[/lexicon] völlig unbekannte Probleme hatten: Rumheizerei, laute Mucke, Selbstdarsteller aller Art...) . :augendreh:
    Thema Alltagsfahrzeuge: gegen die hat erstmal keiner etwas! Aber wo steht, daß ein Alltagsfzg. zwangsläufig ramponiert aussehen und mit offenbar seit Jahren nicht mehr poliertem/gepflegten Lack auf so ein spezielles Treffen kommen muß? Ist es wirklich so schlimm, 1-2 Tage vorher mal ein Wenig sichtbare Kultur zu machen? Auch ich fahre Trabant im Alltag und auch über Winter - SO sah der noch nie aus.... :winker:
    Da war z.B. ein Wabu Tourist mit einem offenbar uralten, schon ordentlich rostigen Heckschaden. Muß man mit soetwas allen Ernstes auf einem Old- und Youngtimer-Ostmobil-Meeting, eigentlich auf >gepflegte< (was nicht "wie Neuzustand" heißen soll und muß!) Fahrzeuge ausgerichtet, präsentieren? Ich würde eine derartig verbrauchte Karre jedenfalls eher etwas beschämt und ganz artig draussen auf dem Parkplatz stehen lassen und mir das Treffen zu Fuß anschauen ggf. - dieses Elend noch anderen Teilnehmern (die größtenteils viel Mühe, Zeit und auch Geld in ihre Schätzchen gesteckt haben) unter die Augen zu fahren - muß nicht wirkl. sein, denke ich. Wenigstens ETWAS Vorbereitung auf und für so ein (ganz besonderes!) Treffen sollte möglichst schon zu erkennen sein, mehr verlangt eigentlich gar keiner... :zwinkerer:

  • Also wenn es sich bei der Ratte um einen trabant gehandelt hat, dann ist die ausage schlicht weg unwahr, da keiner prügel anbieten kann, der das erste mal da ist, falls es sich um einen 353er handelte war der besitzer zumindest schonmal auf dem platz, vor jahren... ansonsten
    haben wir wieder ordentlich geld gelassen*g*

    :finger:Hauptsache der Hoden bleibt kühl!:finger:

  • Nachtrag:
    Ja stimmt, der wabu mit dem Heckschaden......der stand neben uns & was soll ichsdagen?! Egal, was das Thema Alltagsfahrzeuge betrifft.
    Meiner ist so einer.... Von außen in ordnung, Technik geht, Innenraum 2sitzer & für mich & Anhang ausreichend, Kofferraum schaut aus wie Sau, aber der Weg ist das Ziel. Ich nutze meinen Tag ein Tag aus & wenn der noch etwas schicker wäre, hätte ich den auch auf den Ausstellungsplatz gestellt.


    Zum Vorredner, stimmt bei einem Eintrittspreis von NUR 12€ pro Fahrzeug ( meiner mit Frau, Anhänger mit Motorrad drauf ) wie macht ihr das? Habe selber auch keine Sponsoren gesehen. Oder ist Magdeburg eine der letzten Städte die das mitfinanzieren? Zumal das was da geboten wird, wird teilweise auf anderen Treffen nicht geboten.


    Auf jeden Fall war es NOCHALS GESAGT ein spitzen Treffen & im Kalender 2010 ist schon ende August ein dickes X (28.08.-29.08.2010) für das Nächste.

  • Hi!
    Na ca 1000 Teilnehmer x 12 euro plus Händlerstandgebühren Fressalienstandmiete etc. pp.sollte die Kalkulation stimmen (in Verhandlung mit dem Betreiber des Geländes)
    OPPA waren etwas mehr als nur 2 Stände.
    Hinter einigen Auto´s auf dem Ausstellungsplatz hatte sich einige Privatiers mit ihren Teilen aufbaut.
    Allerdings auf Decken auf dem Boden.So entstand der Eindruck von nur "1-2 Ständen" mehr Tische waren´s auch nicht!
    Es waren aber hübsche Sachen dabei.
    Habe bei nem Lada Fahrer noch günstigst einige seiner überzähligen Trabantteile (neu) ergattert.


    Sollte nächstest Jahr auch stattfinden!
    Muss sich ja erst mal rumsprechen.
    Dann kommen auch mehr Externe Anbieter und / oder auch Teilnehmer bringen einiges von ihrem Zeugs mit.
    Könnte ich mir gut denken.


    Also:
    Weiter so.
    Termin 2010 auch bei mir geblockt.
    Dann hoffentlich wieder mit dem Kübel. :zwinkerer:
    :winker::winker:

    :top:>>Trabant fahren ist Kult........nicht Armut!<<< :lach:

  • So dann will ich auch mal was zum treffen erzählen.
    nachdem drei streßige tage in der werkstattverbracht haben. konnten wir uns endlich nach magdeburg aufmachen. was im übrigen meine alte heimat ist.
    ich fand das treffen sehr entspannend und erholsam. die idee mit dem kino fand ich klasse und der teilemarkt war auch schwer in ordnung.
    für mich persönlich gab es zwei sachen die nicht so toll waren. die dixis hätten auch samstag mal abgepumpt werden können und die poller waren einfach störend auch mit warti/serie nicht schön.


    zu den komentaren der anderen kann ich wieder mal nur sagen, das ich es schlimm finde, das so viele fahrer sehr intolerant sind. ich war mit meinem alltagswarti da und ja der sind nicht frisch aus, aber der ist 100% original gut 95% lach.
    jeder soll doch mit seinem auto machen, was er will. wenn man alle typen trennt brauch man sicht wundern, das man irgendwann allein auf dem platz steht und es keine sene mehr gibt.
    wichtig ist doch das die autos nicht verschrottet werden und sie noch in der öffentlichkeit bewegt werden.
    selbst zu ddr zeiten hat doch jeder das drangebastelt was er toll fand.
    vielleicht kann man ja mal versuchen in einem freundlichen gespräch erfragen, was die beweggründe für seinen geschmack sind.


    zum veranstalter: auch ein original rally fahrzeug wurde als verbastelte kiste abgestempelt ohne mal nachzufragen was es für ein wagen ist. natürlich sind dort sachen verbaut, die nicht aus ddrzeiten stammen, aber das liegt daran, das das fahrzeug immernoch zu rennzwecken eingesetzt wird.


    gruß christian und habt euch lieb

  • jeder soll doch mit seinem auto machen, was er will. wenn man alle typen trennt brauch man sicht wundern, das man irgendwann allein auf dem platz steht und es keine sene mehr gibt.
    wichtig ist doch das die autos nicht verschrottet werden und sie noch in der öffentlichkeit bewegt werden.
    selbst zu ddr zeiten hat doch jeder das drangebastelt was er toll fand.

    Richtig - das soll jeder machen. ABER - wenn er sein Auto nicht im Mindestmaß (!) erkennbar pflegt, muß er damit auch nicht unbedingt auf eine Ausstellung fahren und es dort anderen Leuten präsentieren, oder? :winker: Gerade in Sachen Trabant war vieles auf dem Platz, was nicht eben ein positives Bild auf unsere "Szene" geworfen hat, leider.... Im Jahre 2009 sollte m.E. die Zeit der "Gammelpappen" allmählich vorüber sein - zumindest auf solchen ansonsten so schönen Treffen wie ider [lexicon]OMMMA[/lexicon]. :zwinkerer:

  • ich finde das jeder das recht hat sein fahrzeug auszustellen ob verspoilert, original, tiefer ungepflegt.


    lasst doch den zuschauer entscheiden, ob er das fahrzeug anschauen will oder nicht.


    ich glaube nicht, wenn ein schlecht gepflegtes fahrzeug neben dein gepflegtes steht, das du dann nachteile dadurch hast. oder?


    ich finde das sich viele leute zu unwichtigkeiten aufregen. nicht an dich persönlich. allgemein nicht nur thema trabant.

  • Und es hat eben NICHT jeder das Recht, sein Fahrzeug auszustellen, es ist kein öffentliches Gelände und der Veranstalter entscheidet, was raufkommt und was nicht. Und genau das ist gut so.

  • ich wollte ja keinen streit vom zaun brechen.
    das der veranstalter das recht hat auzusortieren ist mir auch bewusst.


    ich will nur damit sagen das ein bißchen toleranz nicht schaden kann. ich finde die menschen hinter dem lenkrad sind immernoch die wichtigsten.
    so weit ich weiß war alles friedlich auf dem platz und wie wir das genossen haben.


    sprecht doch die leute mal an, welche euch stören (rostiges auto) und fragt sie doch warum der wagen so aussieht und wer weiß vielleicht hat er ja auch einen triftigen grund.


    letzter kommentar zum thema von mir.


    gruß christian und habt euch seelig

  • Kannst ja mit der Befragung gern hier im Forum mal anfangen...... laß uns am Ende deiner Studien einfach wissen, was du so herausbekommen hast.


    Und warum soll ich mich, bei einem Treffen, auf dessen Fahnen "möglischst unmodifizierte / unverbastelte Fahrzeuge" steht, bei einigen Gurken auch noch in Toleranz üben?


    Oder vielleicht den Fahrer noch fragen warum? :doof:


    Ein Teil der Antworten läßt sich sicherlich schon allein in diesem Thread finden: Retro- & Rattenstyle - heute & früher


    Pauschal gesagt: Das was sich unter dem Rattenstyle oder was auch immer zusammenfassen lässt ist eine Sparte für sich. Aber diese ist eben bspw. auf dem [lexicon]OMMMA[/lexicon] (nicht grundlos) nicht erwünscht.


    Und ansonsten darf jeder nach seiner Facon.....