Scheibenbremse Trabant

  • Hallo,


    ich habe vor ca. einem halben Jahr VW Scheibenbremsen in meinen Trabi-Kübel eingebaut.


    seit kurzem habe ich ein knacken auf der Vorderachse. Beim bremsen und dann wieder beim anfahren.


    Hatte das schon mal jemand, ist vielleicht was locker, gefunden habe ich nichts.


    www.rote-pappkameraden.npage.de

  • Hallo ... was hast bis jetz kontrolliert ?

    Born in GDR !



    WIR SIND DAS VOLK !!!



    Man muß immer das tun, was man nicht lassen kann.


    Goethe

  • Hat sich da im Bereich der Buchsen das Spiel vergrößert? (z.b.durch natürlichen Einlauf)?
    Scheibenbremse greift eben kräftiger,belastet die Buchsen stärker, ein paar Scheibchen raus, sollte klappen.

  • tach auch,


    was es ist, kann ich nicht sagen, weil ich es nicht sehe. Was ich aber mit Sicherheit ausschließen kann ist, dass das Ausschlagen der Schwenklagerbuchsen auf die Scheibenbremse
    zurück zu führen ist! Ganz im Gegenteil, die Buchsen werden gar geschohnt, durch gleichmäßiges und sauberes bremsen. Was ja bei der Trommel bekanntlich nicht immer der Fall ist.
    Denn blockierende Räder oder auch starkes runterbremsen bekommt man mit Leichtigkeit auch mit der Trommel hin.


    Ich würde trotzdem mal nach den Buchsen schauen und vielleicht mal die Antriebswellen checken.


    grüßle robert :winker:

    riecht komisch, klingt komisch, ist aber so...

    ...Trabant

  • Wie erklärst du dir dann, dass (und das ist meine persönlich Erfahrung) mein scheibengebremster 2T Trabi doppelt so schnell die Buchsen verschleißt (egal ob Federgabel oder Schwenklager) wie der 2T mit Trommel?
    Ja es ist wirklich so und ich habs über Jahre jetzt an eigenen Fahrzeugen beobachtet. Ich hab auch mal echt selbstgedrehte, aus richtigem Pertinax, Buchsen probiert, aber es gab keine Besserung.


    Vermuten könnte ich jetzt mal, das durch das viel bessere Zupacken, gerade bei höheren Geschwindigkeiten, die Buchsen sehr starkbelastet werden. Das ist aber wirklioch nur ne Vermutung. Das Fahrzeug war sonst im Bereich [lexicon]Fahrwerk[/lexicon] original, also keine Tieferlegung oder härtere Dämpfer.

  • und du meinst, dass "rubbelnde" Trommeln besser für das [lexicon]Fahrwerk[/lexicon] sprich Buchsen sind als gleichmäßig bremsende Scheibe??? :hä: Gerade bei höheren Geschwindigkeiten zeigen sich die Vorteile einer Scheibenbremse, weil es ebend grade nicht rubbelt und rattert. Bie Bremskraftwirkung bleibt im Normalbetrieb identisch der Trommel, denn wie ich schon schrieb, mit ner Trommel bekommt man die Räder auch problemlos zum blockieren, nur leider im Dauerbetrieb (Bergab) oder aus hohen Geschwindigkeiten ist die Belastung der Bremse (Trommel) zu groß und sie fängt an rum zu flattern... - ich glaube nicht das dies schonender ist!


    grüßle robert :winker:

    riecht komisch, klingt komisch, ist aber so...

    ...Trabant

  • 1. schraube der spurplatten überprüfen (hatte ich selber schon gehabt )


    2. bremssattel fest?


    3. federn für die Bremsklötzer eingehangen?


    4. aufnahme am achsträger fest?


    5.letzte möglichkeit aus meiner sicht Antriebwelle

  • Dann wage ich mal einen kühnen Versuch der Erklärung, warum die Buchsen schneller verschleissen könnten. Stichwort: Gewichtsverteilung. Bei der Trommel verteilt sich das Gewicht recht gleichmäßig, bei der Scheibe hängt vorne ein schwerer Batzen dran der stäündig nach unten will. :zwinkerer: Dadurch werden meiner Meinung nach auch die Buchsen anders/ stärker belastet. :verwirrter:

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Ich will keine Diskussion beginnen die wir schon öfter hatten, aber die von die beschriebene Bremskraftwirkung ist sicher nicht gleich. Warum ist mein bremsweg aus sagen wir 100 km/h deutlich kürzer mit der Scheibe? Und bei 100 die Trommel zum blockieren zu bekommen :respekt:


    Der Bremsweg ist definitiv länger und damit auch die Belastung deutlich höher. Auch würde ich, zumindest aus meiner Sicht, sagen das die Scheibe dazu verleitet, später und auch doller zu bremsen. Das wird sicher auch seinenTeil dazu beitragen, das die Buchsen einen schnelleren Verschleiß erfahren.

  • Ich sagte auch im Normalbetrieb und nicht von 100 auf 0! Oder sonstige Bremskunststücke :augendreh:
    Sicherlich ist der Verschleiß höher wenn man permanent auf den Klötzern hängt (auch mit Trommel) aber nicht wenn man gesittet und normal fährt!
    Nicht mehr und nicht weniger wollte ich ausdrücken. Wenn mann natürlich die Bremse die ganze Zeit voll ausreizt dann sind sicherlich schneller Verschleißerscheinungen zu erkennen.
    Das würde aber auch mit der Trommel so sein wenn diese nicht bei der kleinsten Hitze gleich schlapp machen würde. Is ja auch egal...
    Das wars von mit in diesem Tread, es ging ja eigendlich um was anderes...


    grüßle robert :winker:

    riecht komisch, klingt komisch, ist aber so...

    ...Trabant

  • also das mit dem bremsen-verleiten-durch-bessere-bremsen kann ich -teilweise- bestätigen. fahre zwar "nur" warzentrommel, aber bei denen macht das bremsen schon fast spass u da kams zum anfang auch vor, "och datt schaffste noch.." :grinser:
    heute bin ich schon viel viel ruhiger geworden u gucke nat. auf jedes bisschen verschleiß.. :grinser::grinser::grinser:


    ich tippe aber trotzdem auf de pertinax-buchsen :winker:

  • @Exdogde: da ich nur einen Kübelfahrer von den Pappkameraden mit Scheibenbremsen kenne, würde ich vorschlagen komm mal bei mir in FS vorbei, da schauen wir in Ruhe nach.

  • Quote from TV P50

    Ich will keine Diskussion beginnen die wir schon öfter hatten, aber die von die beschriebene Bremskraftwirkung ist sicher nicht gleich. Warum ist mein bremsweg aus sagen wir 100 km/h deutlich kürzer mit der Scheibe? Und bei 100 die Trommel zum blockieren zu bekommen :respekt:


    Der Bremsweg ist definitiv länger und damit auch die Belastung deutlich höher. Auch würde ich, zumindest aus meiner Sicht, sagen das die Scheibe dazu verleitet, später und auch doller zu bremsen. Das wird sicher auch seinenTeil dazu beitragen, das die Buchsen einen schnelleren Verschleiß erfahren.


    Oh man! :augendreh:
    NATÜRLICH kann man die Serien-Trommelbremse bei 100 normal zum Blockieren bringen. Einfach mal aufs Pedal treten! Durch die selbstverstärkende Wirkung neigt die Bremse ja schnell zum Blockieren, was einer der NACHTEILE der Trommelbremse ist, da ja bekanntlich Blockierende Räder nicht die beste Bremswirkung haben. :doh:


    Warum schreibtst du solche Sachen!? Wer hier was schreibt, der hat dafür auch die VERANTWORTUNG!


    Und wie bereits geschrieben, so ist die Buchsenbelastung durch Scheibenbremse aus den genannten Gründen NICHT höher. Ein eventuell kürzerer Bremsweg ergibts sich aus beidseitig gleicher Bremswirkung und einer besseren Dosierbarkeit sowie fehlendem Rattern und Fading. Und genau dadurch veringert sich auch die Buchsenbelastung.

    Edited once, last by Little ().

  • Wann bist du das letzte Mal Trommel gefahren und wann haste das letzte mal bei 100 mit Serientrommel so in die Bremse getreten das sie blockiert(bei 100 schon blockiert, icht erst bei dann runtergebremsten 60)??? Vermutlich wirst du auch gleich sagen, ja gestern erst :augendreh:


    Du als selbsternannter Bremsenguru solltest wissen, das ich hier von "normalem" Fahrbertrieb spreche und nicht von Rally und Rennsportveranstalltungen. Und da ist es so das man mit ner Scheibe, bei einer Gefahrbremsung, deutlich eher steht. Das ist praktische Erfahrung und kein Theoriegequatsche.


    Und wenn du mir nun noch erklärst warum meine Buchsen in den Scheibenbremsautos schneller verschleißen, will ich auch versuchen das zu glauben. Aber laut deiner Aussage sollen sie ja weniger verschleißen. Ne stimmige Begründung hast du auch nicht. Der schnllere Verschleiß ist ebenfalls praktische Erfahrung. Und wenn die Praxis so ist, dann kann man das auch schwer wegdiskutieren.

  • kann es nich auch sein das der verschleiß der Buchsen auch sehr stark in verbindung mit den breiteren reifen steht, wenn man auf scheibe umrüstet???welchen grund hat es sonst das buchsen schneller verschleißen??denn die scheibe bremst doch sauber und ohne rattern...die buchsen werden ja wohl nich nur durch die bessere bremsleistung in mitleidenschaft gezogen doch wohl eher an den für einen trabi nicht ausgelegten breiteren reifen :grinsi:
    ist doch bei westblechautos nich anders wenn ish mir da meine alltagsschleuder ansehe...

  • Das hab ich weiter oben schon mal angedeutet.
    Ich möchte auch nochmal klar sagen:


    Das sind persönliche, nämlich meine Erfahrungen. Ich habe nie und zu keiner Zeit behauptet, dass das immer so sein muß und bei jedem so sein wird.


    Das Auto, welches ein 500er Kombi im Alltagsbetrieb war, der die Bremse auch drin hatte, die Sättel wegen der Dämpfer auch hinten waren und der öffter auch mal schwer zu transportieren hatte (oder schwere Anhänger ziehen muste) und auch nicht immer um die Ecken getragen wurde, spielt hier eine vordergründige Rolle, bei der Erfahrungswiedergabe. Alles Aspekte, die die Wenigsten, mangels vergleichbarer Fahrzeuge und Beansprung dieser, nachvollziehen können.

  • war ja auch keine kritik!!! nur richtig begründen wieso weshalb warum kann ja auch keiner...vielleicht leigt es an der fahrweise...viele bremsen denn mit scheibe doch öfter sportlicher und später als wenn sie das gute original drin hätten....vielleicht is das auch nen grund....jedenfalls sollte es keine kritik sein :grinser: