Aktuelle Zulassungszahlen

  • Ach ja, meiner ist einer von den Neuzulassungen dieses Jahr. Hat ja auch nur zwei Jahre gedauert vom Wunsch bis zur Verwirklichung.

  • Theoretisch sind bei der TSN 000 alle P 50 und P 60 mit enthalten. Sicherlich auch noch diverse Umbauten und auch noch P 601 und auch noch andere Fahrzeugtypen (PKW) des Herstellers Sachsenring.

    Mit der Umschreibung von DDR- auf BRD-Papiere und der Zuordnung der Hersteller-/Typschlüsselnummern (HSN/TSN) für das Typklassenverzeichnis der Autoversicherer https://www.trabantteam-freita…luesselnummern/index.html
    wurden möglicherweise auch nicht wenig Fehleintragungen "Trabant (???)" vorgenommen.

    Fazit: Es zählt NUR das was auch im gültigen Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein eingetragen ist. Hiernach richten sich auch die Versicherer.

  • Es sind 9424 ausgenullt......heißt fast 1/3tel sind ohne Typenzuordnung. Dazu gehören u.a. die ganzen Reimporte (z.B. 1.1 aus Ungarn), alle Murmeln usw....

  • Mein 1.1N-Repimort ist nicht ausgenullt (TSN 31000000-). Ist also nicht generell so. Hängt aber vielleicht davon ab, wo und von wem die Vollabnahme gemacht wurde. Die 1.1er Zahlen haben mich aber auch überrascht, vor allem das Verhältnis zwischen Kombis und Limousinen und das es mehr Tramps als Kombis gibt.

  • Interessant ist trotzdem, dass nicht nur die S de Luxe Unis weniger werden, sondern generell alle 601 Universal und , mit nem kleinen aufwärtsknick in den letzten zwei Jahren auch die 1.1 U, während die Limos (beim 1.1er sogar schon seit 2008) genau den gegenteiligen Weg gehen.


    MfG


    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Es wurden nur etwa 20% der Produktion als Kombi gebaut. Insofern ist es schwierig die mehr werden zu lassen. Das wurde erst (soweit das machbar war) beim 1.1 geändert, bzw. war das der Plan.


    Und ja Matze, ich wollte damit nicht sagen das generell alle Reimporte ausgenullt sind ;)


    Es ist weiterhin anzunehmen, dass ein großer Teil der genullten auch Limos sind.......

    Aber solange die über 9T nicht aufgeschlüsselt sind, wird alles dazu Spekulation bleiben.

  • Naja die wieder auftauchenden Limos kommen ja auch irgendwo her, werden also in Gärten, Scheunen und Garagen ausgegraben und wieder auf die Straße gebracht. Auch wenn es generell deutlich weniger Kombis als Limos gegeben hat müssen bei solchen Scheunenfunden doch auch welche dabei sein. So extrem viele Trabis werden ja nun auch nicht mehr verschrottet sodass ich eigentlich wenigstens ein gleichbleibenden Bestand erwartet hätte. Aber nur mal die oberen 4 Zeilen der Tabelle betrachtet, sind von 2019 zu 2020 51 Trabant Universal "verschwunden", demgegenüber jedoch 589! Trabant Limousine mehr geworden. Das ist doch schon ein krasser Unterschied der weit mehr als das Prozentuale Verhältnis der Produktionszeit auseinanderklafft-



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Die 07wr Zulassungen tauchen hier nicht auf,oder? Wenn dem so sein sollte, könnte das wohl den "Schwund" plausibel machen - wenn inzw. z.B. auch 89er und 90er teilweise auf ein 07er übernommen wurden.

    Dass es derart wenig (zugelassene) S-deluxe -Kombis geben soll, überrascht mich ebenfalls. Das muss der Schwede woh geahnt oderl gewusst haben, der mir schon vor etlichen Jahren über einen hiesigen Verwandten 10 Scheine für meinen Luxuskombi hat bieten lassen. :verwirrt:

    Aber der war und ist unverkäuflich, da müsste ich schon den Kitt aus den Fenstern fressen müssen...:zwinkerer:

  • Beim 1.1er könnte neben den Reimporten auch der Umbau auf 1.3er oder andere Motoren eine Rolle spielen. Durch den von der Auslieferung abweichenden Zustand muss wahrscheinlich die TSN genullt werden. Kann das sein!?

  • Bei mir wurde es so gemacht. Bei Typ konnte ich auch ein Fantasie Typ eintragen lassen, hab es aber bei Trabant 1.1 N belassen.

    2. Boom Car Musik, Anklam 2009 :)


    4. Platz 1/8 Meile Trabant 4Takt offene Klasse, Anklam 2016 :)

  • Auch wenn es generell deutlich weniger Kombis als Limos gegeben hat müssen bei solchen Scheunenfunden doch auch welche dabei sein.

    Eine für mich plausilbe Erklärung ist: Kombis waren früher eher reine Nutzfahrzeuge und wurden aus genau diesem Grund intensiv genutzt. Und dementsprechend wurden die wenigen Kombi-Exemplare in ihren 1-2-3 Leben wesentlich mehr heruntergeritten als die Limousinen. Eine Limousine war ja auch in der DDR ein gewisses Statussymbol.

    Dass es derart wenig (zugelassene) S-deluxe -Kombis geben soll, überrascht mich ebenfalls.

    Siehe oben: Wer einen Kombi brauchte, brauchte sicherlich keinen s-deluxe. Und kein Normaler Mensch hätte damals einen Kombi zum Lifestyle-Fahrzeug erklärt.


    ... OK mal abgesehen vom Wartburg Camping, aber das ist ganz was anderes.

    Edited once, last by Fridl: Rechtschreibung... Hoffentlich kommt nicht noch mehr... ().

  • Eine für mich plausilbe Erklärung ist: Kombis waren früher eher reine Nutzfahrzeuge und wurden aus genau diesem Grund intensiv genutzt........

    Ganz genau das hätte ich jetzt auch geschrieben......

    Die Produktionszahlen waren gering und sie wurden deutlich "intensiver" genutzt als die Limos, vor allem auch gewerblich wo ein nicht unerheblicher Teil des eh schon geringen Kombianteils "verheizt" wurde.......


    Das ist bei den Murmelkombis nicht anders........


    In der DDR hatten Limos einen ganz anderen Status als heute.

    Selbst heute gibt es noch Länder wo Limos immernoch einen anderen Stellenwert genießen als andere Aufbauvarianten.

    Das sieht man auch daran, dass es dort von aktuellen Kompaktfahrzeugen eine sogenannte "Sedan"-Ausführung gibt, die hierzulande meist völlig unbekannt sind. Wie z.B. ein Skoda-Fabia Sedan oder Renault Clio Sedan.


    Anfang der 90ziger konnte man hier sowas auch noch verkaufen und man sah öfter Jettas, Corsa und Kadett Stufenheck, sowie div. andere Typen eher in Limo Ausführung als in Kombi..usw.

    Da fuhr man wie zu DDR-Zeiten Limo mit Anhänger......

    Die Zeiten sind vorbei.......

  • Ausnahmen bestätigen die Regel, vor allem die Limousinen ab gehobene Mittelklasse aufwärts.

    Da die Bestellung und das, was man beim IFA-Vertrieb schließlich bekommen hat, oft zweierlei Sachen waren, gehe ich davon aus, dass ganz einfach von vorn herein viel weniger luxuriöse Kombinations-kraftwagen gebaut wurden. Das KÖNNTE möglicherweise auch etwas mit der kruden Monage-Logistik zw. Z und Meerane zu tun haben, die wesentlich geringere Anzahl an Kombis insgesamt resultierte ja nicht zuletzt auch daraus. Die eigentliche Nachfrage an Kombis wäre noch viel höher gewesen, z.B. bei den zahlreichen Häuslebauern und Camping-

    Enthusiasten.

  • ... In der DDR hatten Limos einen ganz anderen Status als heute. ...

    Das war nicht nur in der DDR so. Die Kombi/Variant/etc. Mode ist sicher auch nur in Deutschland so extrem ausgeprägt.

  • Der Montageaufwand für den S de luxe war um einiges größer als für Standard und Sonderwunsch. Da die Einbauten fast komplett in Meerane erledigt wurden und dieses viel zu kleine Werk ohnehin chronisch überlastet war, liegt es nahe, möglichst viele Karosserien mit wenig Ausstattung zu fertigen, um das Plansoll zu erfüllen.

  • Mein Kombiwagen ist dieses Jahr auch wieder nach 1 1/2 jähriger Pause zugelassen worden, aber der ist auch ausgenullt bei der Vollabnahme 2004, so das ich auch nicht weiß, welche Ausstattung er hat, da das Typenschild leider nicht vorhanden war bei der Abnahme 2004. Ich weiß nur noch, das an der Heckklappe der Schriftzug de Luxe dran war vor dem Unfall. Es ist ein 68er Genex-Kombi. Originalbrief hab ich aber noch, nur da steht ja auch nur 601K drin.

    Denke nie gedacht zu haben, denn das Denken der Gedanken ist gedankenloses Denken

  • Tim, „genullt“ werden TSN in der Regel, dass bei uralten Fahrzeugen außer den Herstellern nicht viel zum eigentlichen Typ bekannt ist. Warum alle Trabant P 50/60 hier dazu gehören kann keiner verbindlich sagen. Mein Verdacht, die Dummheit der westdeutschen Kraftfahrtämter, mit der Aussage von dem Trabant-Typ gibt es eh kaum noch welche.


    Matze, beim 1.1er sind doch die Sachsenring-Typ-Nr. sowie die HSN/TSN offiziell bekannt. Hier bräuchte, auch bei Reimporten, niemand irgendetwas nullen, würde nur die Arbeit der Versicherungen erschweren.


    Tim, der Horch(Sachsenring) P 240 als Oberklasselimousine und der Horch(Sachsenring) Kübelwagen P 3 sind auch als Personenkraftwagen in dieser genullten TSN des Herstellers Sachsenring.


    Simsonmatze, ab 2007 galt eine neue Fahrzeugzulassungsverordnung, wonach auch „vorübergehende Stilllegungen“ auch als „Außerbetriebssetzungen“ gelten. Dadurch verschwanden schlagartig zig tausende PKW Trabant aus der Zulassungsstatistik des KBA. Diese trudeln nun wieder ein und bescheren Zuwachs.


    fahrgast, 07er Nummern (Sammelkennzeichen) können hierzu keine Ursache sein. Auch hierfür ist ein Oldtimer-Gutachten (wie auch beim H-Kennzeichen) notwendig. Hersteller und Typ sind hierbei wie auf jeder normalen TÜV-Urkunde eingetragen.


    Matze (2), auch die Aufrüstung von 1.1 auf 1.3 dürfte an der TSN keine Rolle spielen. Ich kenne 1.4er und 1.6er bei uns im Club, in deren Papieren Trabant 1.1 mit den TSNs 311 und 310 eingetragen sind, hier ändern sich nur die Leistungsparameter (KW/PS) in der Eintragung.


    Fridl, ja, es wurden in den Mobilitätsjahren der 50/60er Jahre die Limousinen als bedeutend hochwertiger als Kombiwagen angesehen. Diese gewannen erst ab den frühen 70er immer mehr an Beliebtheit.


    ibart601, du nennst das beste Beispiel. Ausgenullt bei der Vollabnahme. Und so ist es auch bei der KBA wie bei jeder anderen Statistik – glaube ihr nicht und verlasse dich keinesfalls auf sie. In der föderalistischen Bundesrepublik ist jeder Prüfingenieur und jede Zulassungsstelle mit Generalbefugnis ausgestattet und kann schalten und walten …


    Hinweis für Oldtimerliebhaber: Der Kombiwagen KX (Universal S de luxe) ist für Sammler nur mit den korrekten Eintragungen HSN 0845 / TSN 305 interessant. Mit Nullen und Mondeintragungen auch bei Typ-originalem Fahrzeug leider uninteressant. Auch lässt sich die tatsächliche Historie in sämtlichen Versicherungspapieren rückverfolgen (zumindest bei der Allianz rückwärts bis 1990).


    Deluxe hat es natürlich erfasst, gratuliere …