16. Internationales Trabant - Treffen Hansestadt Anklam 12.05.2010 - 16.05.2010

  • Für mich war es das 14. Anklam Treffen, dass 8. mit Wohnwagen. Ohne unsere warme "Villa Kunterbund" fahre ich auf kein Treffen übers WE. ^^

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)

  • Westblech ja, aber mein Vorschlag: Westblech+Hänger auf'n Platz aber Hänger stehen lassen und Blech evtl. wieder raus auf'n Parkplatz. Klingt evtl. blöd, aber wenn Besucher kommen und da nur noch Westkarren sehen fragen die sich ja auch ob das ein Trabi-Treffen ist oder... ?


    War zum ersten mal in Anklam und fand das schon blöd das sich bei uns auf'n Platz 2 DICKE Karren vor unseren Fahrzeugen gestellt haben und somit den Blick zu uns versperrt hatten.


    So jetzt dürft ihr mich hauen....

  • Nicht-IFA-Fahrzeuge zahlten dieses Jahr 10,-€ extra. Es gibt leider keine Möglichkeit die nicht-IFA´s draußen od. auf die andere Seite der Landebahn hinzustellen.


    sorry, TrabiG40, du hattest den 1.Platz (blöder Tippfehler ;) ) Aber da Falko eh keine Ahnung hat und du keine Wert drauflegst sind die Urkunden geschreddert & der Pokal im Schrott.


    P.S. der 2.Abschnitt ist voll von Ironie/ Sarkamus und haste nicht gesehen

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

    Edited once, last by Anne ().

  • Liebe Anne in meinem Beitrag zum Thema sind zwei Smilis und Falko und ich haben uns doch lieb...aber der Mossi in die Kompetenz in Person !!!! :thumbsup:

    4 Takt Trabant - Freude am Rasen!!! ;)

  • Trabi G 40 Tja wenn de nicht so viel Kohle in den ohne Farbe gesteckt hättet, und ihn schön original erblühen lassen würdest, darfst du dich auch bei mir anstellen!!!! :winker:

  • wg. der "elenden" Bewerterei: ich warte auf den Tag, an man mir allgemeingültig aufzeigt, wie Kreativität jeglicher Art objektiv mit Punkten meßbar ist.


    Fairerweise muß ich sagen, verschanze ich mich schon allein aus Unwissenheit in "meinem" Bereich wo ich ein kleines bischen Plan habe.....


    Falko ist beim Tuning nicht zu beneiden....... :rolleyes:;(:)



    Noch mal zu den Diskussionen rund ums Westblech-Wohnwagen-Platzverschwendung


    Hintergrundfakten:


    - der Platz ist endlich
    - nimmt der Anteil der Westbleche zu.
    - steigt das Maß der "NSW- Dekadenz" an - wie schon bemerkt wurde.


    Das von einem 4-Taktfahrer mit einem Wohnwagen ein Argument pro Trailer vorgebracht wird (und dann noch ausgerechnet Verbrauchsgründe), zeigt auch: Potential haben immer die anderen! Wen wir anfangen, auf dieser Schiene zu selektieren mach ich es mir zukünftig am Eingang ganz einfach: Es läuft á la OMMMA. Alles was kein grünes Aufkleberchen an der Scheibe hat bleibt draußen. Keine Tuning-Autos mit West-4T, keine Wohnwagen die nicht eine originale KTA-Erlaubnis haben und alles Andere wie Trailer, Transporter etc. schon gar nicht.
    Ergänzt wird das ganze von einer Pro-Kopf-Pauschale in Form von: Wer kein DDR-Zelt hat zahlt pro Tag 5,- € drauf. Wenn nicht mindestens die vom Hersteller vorgesehene Personenzahl in dem jeweiligen Anhänger schläft, gibts Strafzuschläge. Heißt in Worten: Junior 3, Aero 4, CT 5 5, CT 6 6, CT 7 7, CT 8 2, Klappfix und Campifix 5 bzw. 8, Intercamp 4 und Armeezelt 10 Personen. Vorzelt aufstellen wird extra berechnet. Vielleicht sollte man auch noch einen extra-Obulus für nicht werkskonforme Lackierungen, falsche Felgen und Tieferlegungen erheben um das Gesamtbild der "entsprechenden" Optikanfoderungen anzugleichen.


    Was ich damit sagen will: jeder zeigt zuerst immer auf den Anderen. Wir können "kaufmännisch" aufs Westblech nicht verzichten - wir können sie lediglich mäßig monetär "zusatzbelasten" um IFA-Fahrzeuge "besserzustellen"


    Wir haben weder die Möglichkeit die andere Platzseite zu nutzen (dies war eine einmalige Ausnahme), noch die Möglichkeit die Westschüsseln "vom Platz zu jagen" und erst recht nicht den Platz diese außerhalb zu lagern.
    Ob es sinnvoll ist, einen restaurierten 90er oder die 1/8-Meile-Heulboje auf dem Trailer hinzufahren oder das der T5 unbedingt den Knaus ziehen muß weil sich 5 dicke Wowas um einen Skoda scharen, darf hgier gerne ausführlich debattiert werden. Ob es was bringt....... wie gesagt, verbessern sollen immer erstmal die anderen.


    Ich bin Muschi generell dankbar dafür, das er seinen P70 mitgebracht hat, das der SULEICA und das Womo der Preis dafür waren - tja........


    Jeder darf jetzt gerne mal über seine Motive zur Nutzung seiner Resourcen (Wowa, Trailer, Westgurke etc.) nach-, die gegnerischen Diskussionspositionen mal andenken und dann hier konstruktiv diskutieren - immer auf die anderen zeigen und sagen wie es nicht gehen soll ist mir zu einfach und wird ignoriert. Ich persönlich halte Zuschläge analog den Westwagen für West-Wowas für ein probates Mittel - solange dies in den Flyern auch angekündigt wird.
    Ansonsten kann man es gern wie die Krolopp-Truppe oder auch ein paar andere halten, die ihre Trailer halbwegs aufeinander stapeln bzw. die Westschüsseln nach ganz hinteninnen stellen um sich gar nicht dem Vorwurf auszusetzen.


    Wenn ich die geneigten Leser mal 14 Jahre zurückbitten darf: es gab auf dem ganzen Platz 1997 meines Wissens nach keinen oder nur 1-2 Westwowas, lediglich eine Handvoll QEK Junior + eine paar Olbernhauer Werksprodukte. Der Rest waren Igluzelte und Trabis. Es gab kein Festzelt, keinen Strom und keine 1/8-Meile. Right Now hat auf der kleinen Bühne gespielt, der Rest stand davor unter freiem Himmel. Mich beschleicht das leise Gefühl, das die Teilnehmer damals zufriedener waren....... oder auch bescheidener. Unter diesem Aspekt sollte sich jeder mal an die Nase fassen..... ;)


    PS: damals ging das Treffen auch nur 3 Tage..... :rolleyes:

  • "Mich beschleicht das leise Gefühl, das die Teilnehmer damals
    zufriedener waren....... oder auch bescheidener. Unter diesem Aspekt
    sollte sich jeder mal an die Nase fassen....."
    Danke Mossi, Danke.
    Ich hätte mich im beheizten CT auch wohler gefühlt, aber ich werde deshalb nicht 16qm Fläche (allein der Klapper) nur für mich in Anspruch nehmen.
    Das die westdeutschen KFZ keinen Platz außerhalb hätten, verwundert mich. Da ist vorn ein riesiger Parkplatz vorhanden, mal blöd gefragt, warum nicht dort?
    Daß es auch bei Familien mit Kindern funktioniert, hab ich gesehen. QEK und Trabant auf den Platz, der QEK-Schlepper parkt draußen. Das hat einen weiteren Vorteil, man muß nicht unnötig die Wege zerfahren um mal schnell zum Supermarkt oder sonstwohin zu fahren. Treffenqualität ;)
    Das Anklam kein reines Trabanttreffen ist, ist wohl so, ein paar Wartburg und Barkas lockern das Ganze sicherlich auch auf. Aber teilweise - wenn man auf dem Hauptweg nach links und rechts geschaut hat - fast 50/50 West/Ost.
    Ich denke, da läßt sich mit Sicherheit was machen. Es ist immernoch ein Trabant und IFA Treffen und das soll es doch auch bleiben.

  • So, genuch gelabert


    Ick will nu Bilder vom Carwasch mit dem grauen Barkas und dem geilem Typen am Steuer sehen :thumbup: *aufstampf*

    Dieser Beitrag wurde 569 mal editiert, zum letzten Mal von DUOcalle: Heute, 22:24

  • Wäre es eventuell möglich das die Wohnwagenzottler und Servicefahrzeuge sich hinter der Asphaltfläche Richtung Zaun aufreihen könnten? Können das ganze ja "Parkplatz der NSW" :thumbsup: nennen.


    Allerdings glaube ich wenn man an die Vernunft der Treffenteilnehmer appelliert erreicht man mehr. Westprodukte eine Reihe, eventuell hinter den Pavillion oder Zelt, und die IFA-Fahrzeuge davor. Will die ja nicht vom Platz jagen vor allem da einige darin auch nächtigen. Nur etwas mehr Ordnung wäre nett. Bestes Beispiel bei uns: Alle IFA-Fahrzeuge vor dem Zelt die QEK's und Westfahrzeuge an die Seite. Nicht so wie bei den Nachbarn (ja ja wieder mal mit den Finger zeig) wo sich der arme Trabi zwischen den ganzen Passats, Seats und Fords bestimmt ganz verloren vorkam. ;(


    Krolopp mal als Vorbild hinstell. :thumbup:


    Am P70 habe ich mich auch sattsehen können war ja meine Reihe. :)

    Eleganz heißt nicht aufzufallen, sondern im Gedächtnis bleiben.

  • Quote

    Da ist vorn ein riesiger Parkplatz vorhanden, mal blöd gefragt, warum nicht dort?


    Es kamen täglich ab Mittwoch bis zu 1000 (und mehr) Tagesgäste/Besucher. Diesen kann und draf man den Parkplatz nicht vollstellen mit Fahrzeugen von treffenteilnehmern.
    Wer gesehen hat was ein Tagesgast als Eintritt zu zahlen hat, wird schnell feststellen, dass diese Gäste einen nicht unerheblichen Teil zur Treffenfinanzierung beitragen ;)


    Mit den Nicht-IFA-Fahrzeugen ist es wie Mossi schon erwähnt hat. Sie tragen ebenfalls finanziell nicht unerheblich zum Treffen bei. Anklam hat mitleiweile eine Größenordnung, bei der es so gut wie unmöglich ist, solche Fahrzeuge auszuklammern oder auf dem Platz in eine extra Ecke zu stellen.


    Es gibt mittlerweile auch Fans, die in ganzen Rudeln anreisen und nicht einen Trabi dabei haben.



    Und Falko macht seinen Job schon ganz gut. Er arbeitet eine Liste mit Punkten ab. Und er bewertet eben nicht nach seinem eigenen Geschmack! Und Frank, wenn andere ähnlich viel Technik verändert haben, dazu sich aber auch noch der ein oder andere Spoiler gesellt, so kann er halt nen Punkt mehr haben. Obs gefällt spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle. ;)

  • nun mall ein Komentar von jemanden der mit Westblech da war.
    1. hat man wie schon erwähnt 10Euro Strafgebühr bezahlt wenn man mit Westblech kam und warum sollte ich da mein Fahrzeug draussen stehem lassen
    2.in unserer Reihe waren nur drei Westbleche und diese wurden so hingestellt das man nur die Trabant/Ifas sah
    3. zudem wurde mein Fahrzeug auch dafür genutzt das wir am Tage auch mal vom Platz runter sind um uns mal Usedom ect. anzuschauen und die Ifas/Trabants für die Tagesbesucher zur Ansicht dawaren
    4. mein Trabant war noch nicht fahrbereit und Anklam gehört für mich seit Jahren zu den Treffen die ich immer besuche und nur weil mein Trabant net fertig soll man darauf verzichten ?

  • Wir hatten hinter unseren Wohnwagen am Zaun extra ein Golf-Platz eingerichtet, wo dann auch die HP´s gestanden haben und noch andere Westbleche dazukamen.
    Die Bleche hat man von vorne nicht gesehen. Und wir hatten unsere Koffer mit den Klamotten und die Box mit dem Grillfleisch für die Meute (80 Scheiben, 40 Würste) im Golf. ;)
    Wenn ich da jedesmal raus gehn müßte um da was aus´n Auto zu holen, dann hät ich Wandertag gehabt.
    Aber recht habt ihr schon, das es kein schöner Anblick is wenn am Weg nen Westblech steht.
    Also die Dinger immer schön hinter die Trabis verstecken :thumbsup:


    Ansonsten wie immer :top::top::top:


    Gruss Michel :winker:

    10 Jahre Trabant IG-OST
    2003-2013

    Und kein Ende in sicht
    :2Kumpels::bigbeer::2Kumpels:

  • Zu 4.: Ist das jetzt ein Freifahrtschein für mich, nächstes Jahr mit einem nichtfahrbereiten (Alibi?-) Auto aufm Trailer zu kommen, gezogen vom Westwagen und ein weiterer Westwagen mit Klappfix, nur um dabei zu sein? Gute Quote. :thumbup: Sicher fährt man auch wegen der Leute dahin, aber garantiert nicht primär. Dann könnten wir das ganze Ostfahrzeuggedöns einfach weglassen und alle mit Blechautos kommen und Bilder von unseren Pappen in die Fenster hängen und mit dem Finger draufzeigen -> "kuck mal, meiner".
    Zu 3.: mein Posting gelesen? ;)

  • Es gibt immer Argumente für und gegen Fremdfabrikate auf dem Platz - gewiß.
    Und jede Seite hat auf ihre Art Recht.


    Allerdings muß die Frage erlaubt sein, wie weit die jeweilige Argumentation im Extremfalle führen kann. Mal gesponnen, daß es den Maximalfall nicht nur theoretisch, sondern auch praktisch geben kann, würde das heißen, daß es sogar IFA-Treffen ohne IFA-Fahrzeuge geben könnte, wenn nur alle IFA-Fans mit dem Westblech anreisen würden.


    So unwahrscheinlich das auch ist - es gibt eine ganz massive Tendenz ganzer Clubs zum einzelnen Alibitrabant.


    Und ob das das Ziel sein sollte oder darf?
    Das ist zuallererst Sache des Veranstalters.


    Ich habe mich mal aus einem Trabant-Freundeskreis weitgehend zurückgezogen nachdem es üblich wurde, daß die Trabant-Ausfahrten zu Saisonbeginn und -abschluß fast nur noch mit Westautos bestritten wurden. Unter den fadenscheinigsten Gründen...mal wars der Platz, mal die Sicherheit für die Kinder, denen man eine Fahrt im Trabant nicht zumuten wollte und anderes mehr.
    Wenn es aber Trabant-Ausfahrt heißt, man nachher aber der einzige mit einem Trabant ist, macht es (mir) keinen Spaß mehr. Das Totschlagargument, es gehe ja nicht ums Auto sondern u die Freundschaft oder die Kontakte, lasse ich an dem Punkt nicht gelten. Denn MIR gehts um den Trabant - im Freundeskreis, der einst einem Trabantclub entstammte genau wie auf Treffen.


    Und damit ist man nämlich bei der Kehrseite der Medaille:
    Der bekennende Trabantfreund, der sich die Arbeit und Mühe macht, mit seinem nicht sonderlich komfortablen Fahrzeug auch weitere Anreisen in Kauf zu nehmen, sieht es irgendwann nicht mehr ein, dort dann so langsam zum Exoten zu werden oder meßbare Summen zu bezahlen, um mit seinem Trabant unter lauter aktuellen Fahrzeugmodellen zu campieren.


    Insofern...ich verstehe beide Seiten, muß an dem Punkt aber klar sagen, daß die Verantwortung für die Fahrzeugstruktur auf dem Platz NICHT beim Veranstalter liegt, der aus bereits erörterten Gründen jedes Fahrzeug auf den Platz lassen muß. Diese Verantwortung liegt zuerst bei den Teilnehmern - denn nur die entscheiden, ob ein Trabant oder ein Westblech auf dem Platz stehen wird.
    Wenn ich vorwiegend Trabant auf dem Platz haben will, muß ich zuallererst mal selber mit dem Trabant anreisen - egal woher ich komme und wieviele Kilometer das sind.
    Wenn da mancher komfortverwöhnte Jungdynamiker mehr Spaß am "Fahren wie damals" und weniger Rundum-Absicherungs-Bedürfnis hätte, wären einige Blechautos einzusparen.


    Daß andererseits aber die Problematik Kindertransport aufgrund der Alterstruktur unter den IFA-Freunden an Bedeutung gewonnen hat, darf auch wiederum nicht vergessen werden. Und ganz ehrlich: OHNE Gurte würde auch ich meine Kinder nicht auf solche Touren mitnehmen. Und das Problem stellt sich nunmal beim durchschnittlichen P601.
    Auch wenn >3jährige mittlerweile wieder "lose" transportiert werden dürfen, wenn das Fahrzeug keine Gurte hat - aber da hört bei heutiger Verkehrsdichte eben doch der Spaß ein wenig auf.

  • Sehr schön gesagt und natürlich hat die Medaille immer zwei Seiten.


    DIe Frage an die Kritiker des Westbleches wäre, diese Fahrzeuge nicht zulassen und damit auf über 200 Teilnehmer samt Einnahmequelle verzichten und somit das Treffen das letzte Mal!!! veranstalltet zu haben....besser?


    Auch wir saßen in unserem Ordnerzelt und prognostizierten für das Jahr 2020, 500 Westfahrzeuge und 20 Trabis auf dem Platz.


    Die tendenzielle Entwicklung zeigt doch deutlich, dass Anklam sich auch irgendwo zum Treffen von IFA-Freunden mutiert. Das liegt nicht unbedingt im Sinne des Veranstallters, lässt sich aber kaum vermeiden.


    Genauso wie man es kaum vermeiden kann, wenn sicher einer ein Seil ans Auto macht und eine Plane und dann jemand drauf setzt und durch den Schlamm zieht! Hat für mich auch wenig mit "Trabifreund" zu tun.


    Und wenn sich das Mitnehmen von Fremdfahrzeugen nicht vermeiden lässt und man sie wie Michel sagt, in einer Ecke kaum sichtbar parkt, so stellt das aus meiner Sicht doch einen akzeptablen Komnpromis dar.
    Nichts desto trotz könnte man ja in Erwägung ziehen, die Teilnehmer mit Fremdfahrzeugen zu bitten, diese "unauffällig zu parken.
    Auch ich war beim Gang über den Platz nicht unbedingt erfreut, ein Horde junger Teilnehmer um einen recht entstellten Opel Astra F Kombi sitzen zu sehen, dass Fahrzeug mittig im Gang posierend.
    Auf einem Trabitreffen mit seinm Opel "angeben" ist mit Sicherheit nicht im Sinne der Veranstalltung!

  • immer wieder gern zitiert



    Quelle: www.pappenforum.de 16.09.2004 by charlie601 aus Wievie Standard braucht ein gutes Treffen

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • DIe Frage an die Kritiker des Westbleches wäre, diese Fahrzeuge nicht zulassen und damit auf über 200 Teilnehmer samt Einnahmequelle verzichten und somit das Treffen das letzte Mal!!! veranstalltet zu haben....besser?


    Unglaublich wie hier einem die Wörter bereits auf der Zunge umgedreht werden!!! ;( Ich klink mich lieber aus.



    Von mir aus darf jeder auf den Platz. Nur wäre es nett wenn man sich vernünftig plaziert so das die Trabis und die IFA-Fahrzeuge, die ich übrigens willkommen heiße, vorrangig zu sehen sind. Alles andere wäre erstens zu aufwändig, zweitens eines Treffens Gleichgesinnter nicht zuträglich und drittens (höchstwahrscheinlich) ein Minusgeschäft.


    Anne: Kannte ich noch gar nicht aber ein Funken Wahrheit steckt da wohl drin. ;)

    Eleganz heißt nicht aufzufallen, sondern im Gedächtnis bleiben.

  • Quote

    Unglaublich wie hier einem die Wörter bereits auf der Zunge umgedreht werden!!!


    Wer hat dir was umgedreht? Steht dein Name da? Wurdest du direkt angesprochen?
    Hast du den Text der danach kam aufmerksam gelesen und ihn auch in Zusammenhang mit der eingangs gestellten Frage an die Kritiker gesetzt?


    Vielleicht sollte man sich wirklich ausklinken, wenn einem der Kausalzusammenhang nicht klar ist! X(

  • [Blocked Image: http://www.a2-freun.de/forum/images/smilies/popcorn.gif]



    und ich setz den wieder rein :bäh:


    @ "wer auch immer meinen Beitrag gelöscht hat":


    das war nicht auf Anne´s Post-Zitat bezogen, sondern auf die generelle Entwicklung des Thread´s. Das is doch das selbe wie die letzten 3 Jahre hier zu beobachten war, speziell im Anklam-Thread.
    Erst freun sich alle, dann komm se mit Restjauche wieder und freun sich, wie toll das Treffen doch war... und nicht lange darauf kommen die "Meckerköppe", die zwar immer mal welche anderen sind, aber trotzdem immer dasselbe zu bemängeln ham. Und jedesmal kommen natürlich verständlicherweise die passenden Gegenargumente...


    Da kann man sich nur noch hinsetzen und Popcorn futtern.


    @ Anne (weil ich mal stark davon ausgehe, dass du den gelöscht hast):


    Das Zitat find ich super! Hatter gut geschrieben, der Charlie :top:

    Alle Angaben ohne Gewehr!







    Gewalt is schließlich keine Lösung :thumbsup:

  • Es spielt eigentlich keine Rolle wer es war (ich weiß es nicht) sondern es gibt hier ziemlich genau 3 Möglichkeiten des richtigen Verhaltens:


    - (semi)konstruktiv mitdiskutieren
    - bei dem Gefühl den Überblick zu verlieren ausklinken
    - still mitlesen.


    Ein Lösungsvorschlag bzw. Apell an die entsprechenden Kreise ist breits gekommen: vorhandene und nicht völlig zu umgehende Nicht-IFA´s entsprechend dezent zu parkieren.


    Schön das es scheinbar auf eine Mehrheit hier trifft....... ;)


    PS: hat schonmal jemand bemerkt, das das Leben nicht nur aus schwarz-weiß und Popconessen besteht? ;)