Türen abbauen?

  • Die Schwerspannstifte alleine zu tauschen bringt oft nur kurzfristig Besserung. Besser ist es, die ganzen Scharniere zu ersetzen.

  • Okay. Ihr schreibt, man zieht die heraus...,Ich dachte man schlägt die von oben nach unten heraus. Könntet ihr das mal bitte etwas genauer beschreiben wie man das macht?

  • Das geht eben nur mit dem Abzieher und den hat kaum einer.


    Sorry, ich war in Gedanken woanders...


    Die werden in der Tat herausgeschlagen, beim Tausch üblicherweise gleich mit den neuen. Dazu baut man sich praktischerweise einen Dorn mit Zentrierung an der Spitze.

    Edited once, last by Hegautrabi ().

  • Türverkleidung runter, Fangband abschrauben, vonn innen die 8er Mutter mit ner Ratsche lösen und die Tür abnehmen.

    Dann kann man ganz in Ruhe die Schaniere prüfen, ggf. die Hülse austreiben oder eben gleich das ganze Schanier tauschen.

  • Wobei ich nun schon zweimal Scharniere hatte die nicht so ohne weiteres von der A Säule wegwollten.


    Das war ne ziemliche Plackerei mit den Schlitzschrauben soweit ich mich erinnere.

  • Man hat etwas mehr Griff, wenn man unter die Lackierung den Schlitz frei macht.

    Meist paßt der Kopf vom 'Haudrauf' auch auf ½ Zoll (Luft) Werkzeug.

    Das war bei einem festsitzenden Bremstrommel mal meine Rettung. Festschrauben mit Luft wurde ich dagegen nicht so schnell machen.

  • Ein wirklich gut passender Schraubendreher mit Schlüsselaufnahme reicht fürs Meiste.....


    Andererseits sind bspw. die Schlitzschrauben am Mitnehmer vom 311er prädestinierte Kandidaten für eine passende Klinge auf dem Schlagschrauber.....

  • Zu dem Thema Türen habe ich auch mal eine Frage.

    Meine Fahrertür lässt sich ganz leicht anheben (hat sozusagen etwas Spiel) und schließt dabei beim anheben auch wie Butter. Ansonsten braucht man ordentlich Schwung damit sie ordentlich schließt. Nun meine Fragen dazu, lässt sich dieses Problem allein schon beheben indem ich die Spannhülsen in den Scharnieren erneuere? Wenn ja, wie bekomme ich die bzw, mit welchem Werkzeug am einfachsten raus?

    Edited once, last by Graue Maus: Sehende Arbeit sorry. Was nimmt man für ein Dorn? Einen der Größer ist als das Loch im Scharnier oder einen der das Lochmaß hat oder aber einen der durchfällt? Gruß Mike ().

  • Ich habe nochmal eine Frage zum Herausschlagen der Stifte aus den Scharnieren.

    Wenn ich mir die neuen Stifte anschaue, sehen die so aus als wenn diese ganz leicht konisch sind.

    Könnte es daher sein, dass diese von unten nach oben heraus Geschlagen werden müssen oder ist dies egal?

  • Die spanstifte sind vll. nicht ganz exakt gleich aber konisch sicherlich nicht. Die Pressen sich ja dann ein.

  • Ja okay, da habe ich mich etwas falsch ausgedrückt. Ich meinte damit, dass die eine Seite leicht angefast ist und die andere Seite stumpf, wie abgeschnitten. Daher gehe ich mal davon aus, dass es auch nicht egal ist wie herum die neuen eingeschlagen werden. Daraus wiederum schlussfolgernd dachte ich, das die alten auch in eine bestimmte Richtung herausgeschlagen werden müssten. Oder?

  • Ja, die sind einseitig angefast. Das dient der leichteren Montage, schließlich ist die Bohrung etwas kleiner als der Spannstift.

  • Und bitte immer einen passenden Dorn verwenden ,sonst ist der Erfolg wenig versprechend.;)

  • Es ist immer gut sowas mit (irgendeiner) Montagepaste oder wenigstens profanen Fett und nicht trocken einzusetzen.