Zwei Tote nach dem IFA Nutzfahrzeuge Treffen in Werdau gefunden...

  • Hi, hab im Forum noch nichts zu dem Beitrag gefunden,also Schreib ich es mal hier rein.
    Am Montagvormittagdem, nach dem [lexicon]IFA[/lexicon] Treffen am letztem Wochenende, wurden zwei Leichen entdeckt. Die zwei Personen lagen gegungsloß in ihrem Wohnwagen, wo sie die Nacht über genächtig hatten. Anscheinend ist Gas aus ihrer Heitzung ausgetreten.. Mehr zu dem Thema findet ihr bei dem Link.


    Wenn man da so überlget, an dem Teil bin ich am WE auch vorbeigegenagen, ob die da schon Tod waren :staun: Also passt llieber auf eure Gasflaschen auf....


    Link zum MDR Beitrag

  • Heute gehört, oder in der SZ gelesen, dass die beiden wohl erstickt wären, Sauerstoffmangel durch unzureichende Belüftung.

    Signatur aus Kostengründen momentan eingespart.

  • ja, aber wenn man die Lüfungsschlitze unten zu macht oder daqs nicht offen ist, ist so ein Qek junior schon ein fast luftdichter Raum & wenn dann Gas ausströmt, wacht man ganz fix nixht auf
    deswegen habe ich das Dach immer ein Spalt auf & die Schlitze im Fußraum sind bei mir auch offen...

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Ich kannte die beiden zwar nicht wissentlich, aber das mit der Gasvergiftung ist schon sehr wahrscheinlich. Im [lexicon]VEB[/lexicon] Kraftverkehr war es zum Beispiel verboten, die Siroccoheizungen im Fahrzeug anzuschalten und dabei zu schlafen!
    Die Plastekiste Queck ist dazu auch noch schön dicht und da ist auch wenn kein Gas eingeschaltet ist, die Luft schnell alle.
    Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt aber unbedingt den Hinterbliebenen.
    Jürgen und Familie

  • Erschreckend ist aber doch, dass alle abgefahren sind und sich keiner gewundert hat, warum die noch dort standen. Da muss erst jemand von der Stadtreinigung kommen, der dann mal auf die Idee kommt nachzuschauen…. :staun:


    Herzliches Beileid den Angehörigen und Freunden.

  • jürgen der Qek ist normal nicht luftdicht. Er hat imer Fußraum Lüftungsschlitze und da Gas schwerer als ist könnte das Gas da unten abströmen.


    Tino23 Ich glaube das könnte jedem passieren, wenn man so ein gr0ßes Treffen besucht...

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Erschreckend ist aber doch, dass alle abgefahren sind und sich keiner gewundert hat, warum die noch dort standen. Da muss erst jemand von der Stadtreinigung kommen, der dann mal auf die Idee kommt nachzuschauen…. :staun:


    Das frage ich mich auch.



    Den Angehörigen mein tiefstes Beileid.

    loves green rims
    loves green rims
    loves green rims

    I cried because i had no 3 Vergaser, til i met a man who had no Wartburgmotor...

  • Ich habe die gleiche Befürchtung wie jemand aus dem 311Forum das es sich dabei um Andreas aus Döbeln handelt. Dem Auto nach!
    Weis vielleicht jemand was genaues?
    Mein Herzliches Beilleid den Familien, Angehörigen und Freunden!

  • Das kann ich auch nicht verstehen warum da keiner eher nachschaut was da los ist wenn man die leute auf einmal nicht mehr sieht und das sich dort nichts verändert aber so ist das leider geworden das jeder nur noch auf sich schaut.
    Mein herzliches Beileid den Angehörigen und Freunden

  • Auch von mir mein herzliches Beileid allen Freunden und Angehörigen. Der Zusammenhalt in der Bevölkerung wird leider immer kleiner. Jeder denkt erstmal an sich und wenn er nicht mehr weiter kommt vielleicht mal an die anderen. Das war nach der Grenzöffnung im Osten nicht so. Da hat jeder jedem geholfen, mittlerweile aber leider auch nicht mehr so.

    Wessi mit Trabbi und stolz drauf !!!

  • Also, um mal den Wind aus den Segeln einiger hier zu nehmen...
    Seid mal ehrlich zu euch selbst, wenn ihr von einem Treffen wegfahrt, habt ihr schon JEMALS folgendes gedacht:
    - "Oh, mein Zeltnachbarn habe ich heute noch nicht gesehen, der wird wohl nicht in seinem Zelt gestorben sein.?"
    - "Oh, da schlafen zweie noch, ich werde sie jetzt aus dem Schlaf rütteln damit ich sicher gehen kann, das sie nicht tod sind."
    - "Oh, das Auto steht schon das ganze Wochenende hier und der Besitzer ist nicht da, der wird doch nicht etwa was schlimmeres sein?"
    ...und vorallem glaube ich eines nicht:
    - "Oh, ein Wohnanhänger, muss ich doch mal reinschauen ob da jemand da ist! Tatsache, jemand hier, werde ich mal in 10Minuten nochmal nachsehen ob die sich gewendet haben..."


    Ich denke eher, JEDER wie er hier schreibt, hätte allerhöchstens gedacht:
    - "Haha, gestern zuviel Party gehabt und nun kommen se ni hoch."
    - "Besitzer nicht da, wer weiss, gerade noch mit jemandem unterwegs."


    Lügt euch also nicht selber in die Tasche nur um euer Gewissen zu beruhigen, niemand denkt an sowas wenn jemand in nem Hänger liegt bei so nem Treffen! (ich auch nicht)
    Verwunderlich ist höchstens, das dem Veranstalter beim räumen des Platzes nicht's aufgefallen ist. (oder wenn doch, siehe dem Partygedanken)
    Vorallem dann nicht, wenn zwei Leute drinne liegen!


    Mein Beileid,


    Marco

  • Genauso schauts....


    man kann problemlos aus einem tragischen Unfall ein allgemein-gesellschaftliches Politikum machen....... und über Rücksichtslosigkeit, Ellenbogenmentalität und Shice-Egal-Haltung fabulieren.....


    Vielleicht standen die ja gar nicht "auf " dem Platz? Sondern in einem Bereich für den der Veranstalter unmittelbar gar nicht zuständig ist?


    Hier wird auf der Bais von edienberichten spekuliert.


    Es war keiner dort, Verhältnisse und Zusammenhänge nach Fakten sind unbekannt.


    Da schlimmste für die Medien ist sicherlich gewesen, das man keinen alten stinkenden Zweitakter dafür verantwortlich machen kann...... :augendreh:


    PS: von den Spekulatioenen wird niemand wieder lebendig.....

  • Ich denke auch man sollte keinen dafür verantwortlich machen , aber es sollte jedem eine WARNUNG sein beim Umgang mit Gas !!!




    Mein Beileid den Hinterbliebenen ,




    Ronny

  • Kann mich meinen 3 Vorrednern nur anschließen. Ich habe früher auch oft den Gasherd angemacht weils nachts kalt war. ABER ich hatte das Dach immer nen Spalt offen um meine Tür schließt auch nicht recht.
    Nach so einem Vorfall werde ich aber noch vorsichtiger sein bzw. immer ne DEcke mehr mitnehmen.


    Auch mein Beleid an die Angehörigen.

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Aus ebendiesem Grund habe ich Gas gänzlich aus meinem Caravan verbannt.


    Mein Beileid den Hinterbliebenen.

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • Und auch hier gilt es wieder die Verhältnismäßigkeit zu waren.....


    Wenn man Gas verbieten würde, wären über 90% des Festwohnwagenbestandes nicht mal mehr theoretisch autark. Und was macht man mit den ganzen Wohnungsgasanlagen?
    Man sollte das Kind nicht mit dem Bade ausschütten, nicht umsonst fordert der Gesetzgeber entsprechende Gasprüfungen. Und genau an der Stelle setzt dann die berühmt-berüchtigte Bastelmentalität dann an. In einen QEK bekommt man ja sehr wohl noch mehr rein, als die normale Gaskocherei.....
    Und es wäre doch gelacht, wenn man die olle GFK-Kiste nicht dicht bekommt, um den ansich schon rekordmäßigen Wärmeverlust im Innern mit dem Schließen dieser komischen Belüftungen nicht noch reduzieren ließe!


    Ich stehe bei meinem Wowas vor ähnlichen Problemen, eine Werks-Gasausrüstung in dem Sinne habe ich noch nie gesehen..... und das was ich von den Franzosen und Niederländern so bekommen habe war ein Grund gleich Cuttermesser und Säge zu holen um die leicht suizidalen "Anlagen" rauszuschmeißen. Und jetzt läuft bei mir die Gaserteilerstrecke im (stromlosen) Gaskasten, ein Rohr rein in den Küchenbereich, mit Absperrorganen vor den Schnellkupplungen und Rohrschellen. Ich bekomme dafür zwar keinen Gasschein (keine ständigen Endverbrauchergeräte sondern nur eine Zapfstelle + neuer Schlauch) aber die ist mit dem Gasprüfer durchgesprochen und auch ordnungsgemäßt abgedrückt.


    Und wo wir gerade dabei sind: hat auch jeder, der Strom in seinem Wowa hat, das geforderte 4mm²-Erdungskabel ordnungsgemäß im Boden verankert?? :augendreh: Soviel zu den Vorschriften....


    Ach ja zum Thema vermutliche Todesurache:



    Zwickau (RPO). Der rätselhafte Tod zweier Menschen in einem Wohnwagen in Sachsen hat keinen kriminellen Hintergrund. Die Frau und der Mann seien wegen unzureichender Belüftung an Sauerstoffmangel gestorben, teilte die Polizei in Zwickau am Donnerstag mit. Das hat die Obduktion der Leichen ergeben. Die weitere Untersuchung ergab demnach, dass der Wohnwagen zwar über eine automatische Entlüftung, nicht jedoch über eine Belüftung verfügte.


    Die Leichen waren am Montag im westsächsischen Werdau in dem Wohnwagen entdeckt worden. Laut Polizei waren Tür und Fenster geschlossen, zusätzlicher Sauerstoff-Verbraucher war ein gasbetriebener Kühlschrank. Die Opfer, eine 42-jährige Frau und ihr sechs Jahre älterer Begleiter, stammen aus Sachsen. In Werdau war am Wochenende ein Oldtimertreffen veranstaltet worden. Zunächst war ein Defekt an der Gasanlage als Auslöser des Unglücks vermutet worden.

  • Auch von mir herzliches Beileid den Angehörigen und Freunden.


    Leider bleibt auch die Ifa-Szene nicht von tragischen Unfällen verschont.


    Aber ehrlicherweise gebe ich zu, das ich auch nicht bei der Abfahrt nochmal bei allen Treffen-Nachbarn geklopft hätte, ob noch alles i.o. bei denen ist. An sowas denkt man einfach nicht nach einem erfolgreichen Wochenende.


    trotzdem allen ein schönes WE,


    grüße


    Tom

    "Nicht alles Braune auf der Welt ist Schokoladeneis."

    (Computer Sam in Jonas-Der letzte Detektiv)