grundsätzliches zur tuningtechnik an tv p50

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • bevor hier missverständnisse, streit oder disskussionen aufkommen, die mit dem thema nichts zu tun haben (z.b. ob ich schlosser gelernt habe oder nicht), möchte ich mal was grundsätzliches los werden.


    es führen viele wege ans ziel. jeder hat mehr oder weniger möglichkeiten, geld oder auch anspruch.


    du, tv p50, hast sicherlich einen sehr hohen anspruch an dich selbst, eventuell bergründet in deinen überdurschnittlich schlosserischen möglichkeiten. eventuell könnte man sogar sagen, dass für dich der weg das ziel ist.


    als verkäufer von tuningteilen muss ich mich zwingend dem preis-leistungsfaktor unterordnen, da meine kunden und somit auch ich darauf angewiesen sind.
    natürlich bei sehr guter qualität und haltbarkeit.


    solche experten wie du, haben eh den anspruch alles selbst und so perfekt wie irgend möglich zu fertigen und werden somit nie meine kunden werden.


    ich find das sehr schön so und würde dich deswegen keinesfalls verurteilen, auch wenn dein endergebniss in sachen funktionalität manchmal nicht besser ist wie meins.


    ich würde dich also bitten, meine lösungen, die auf wirtschaftlichkeit ausgerichtet sind, nicht als pfusch oder gar gefährlich zu verurteilen.


    z.b. kann bei meiner 1.1er bremse keinesfalls von einer abscherung der schrauben die rede sein! das ist haltlose panikmache und geschäftsschädigend deinerseits.


    ich entwickle und verkaufe meine teile nach bestem wissen und logischem sachverstand, unabhängig davon, wass ich mal gelernt habe.
    im konkreten fall der 1.1er bremse sind die teile seit ettlichen jahren so im einsatz und zig mal von diversen prüfern eingetragen.


    gern disskutiere ich mit dir über technische details! ich möchte dich lediglich nochmals bitten auch andere, eventuell nicht so perfekte lösungen die deswegen aber ganauso haltbar und sicher sind nicht zu verurteilen und hier panikmache zu betreiben, denn dass nützt keinem trabifahrer was.



    DANKE.

  • Also bei Scheibenbremsadaptern würde ich auch eher zu Little gehen, ist zwar Preismäßig nicht so billig, aber dafür hat man dort ein Gutachten! Somit kann man auch bei kleineren Schäden mit dem Adapter auch reklamiert werden und durch das Gutachten kann man auch sicher sein, man hat was was auch hält. Egal ob man nun Schlosser ist oder nicht, jeder kann mal Fehler machen ohne das man es mitbekommt. Von daher finde ich eher das selbstgebaute als Pfusch! Little kann man eigentlich ganz gut verstehen, und ich denk auch nicht, dass wenn du (TVP50) jetzt ein Geschäft hättest, Adapter oder so herstellst und die für nur 5 Euro teurer verkaufen würdest, dass du damit leben könntest. Little macht das meiner Sicht her schchon ganz gut! Nur wenn ich jetzt auch höre (von guten Freunden) das du auch Adapterkränze für den Umbau zum Wartburgmotor bastelst, läufts mir schon den Rücken runter um ehrlich zu sein, denn da kann ich mir nicht sicher sein, ob das so hält wie es soll! Aber sonst sag ich mal Nobody is perfekt und das Ttrift sowieso immer jeden! :top:

  • Nun bleib aber mal auf dem Teppich :dududu:


    Du stellst an andere den Anspruch genau zu lesen also tu das bitte selber auch mal.


    Bezeichne mich bitte nicht als Experten das hab ich nie von mir behauptet.


    Ich habe hier meine Meinung gesagt und behalte mir vor das auch weiterhin zu tun egal wie das auf dich wirkt, den das ist mir genauso egal wie es deine Meinung für andere ist.


    Ich nehme mir einfach das Recht heraus(genau wie du) zu kritisieren egal worum es geht ob Technik oder nicht.


    Wenn du dich auf den Schlips getretten fühlst dann tut mir das sehr leid. Meine Frage nach dem gelernten zielte nicht auf deine Person und ihre Fähigkeiten sondern sollte eine Absicherung zum Verständnis sein um etwas tiefer in die Materie der Werkstoffe vorzudringen.


    Meine Lösungen zu Veränderungen sind auch nicht immer perfekt aber wenn sie kritisiert werden rede ich nicht von Panikmache etc.sondern erörte das Problem und bin gern bereit mich von besserem/wirtschaftlicheren oder einfacheren überzeugen zu lassen


    Ich habe niemals alle deine Lösungen verurteilt, aber ich behalte mir natürlich vor auch negative Meinungen über Lösungen abzugeben.
    Und wenn du hinter deinen Lösungen stehts so wie ich dann brauchst du dir doch keine Sorgen zu machen und mich hier Panikmacher und Geschäftsschädiger hinstellen.


    Ich interprtiere das als vorsätzliche Verleumdung meiner Person den in diesem öffentlichen Forum rede ich mit dir und allen anderen als "Schrauber" und nicht mit dir als Geschäftsmann.


    Ich möchte feststellen das du Littel in Zukunft sowas einfach unterläst, den auch du solltest wissen wie weit man gehen kann bevor etwas geschriebenes Konsekenzen nach sich zieht.


    Ferner werde ich es Zukunft unterlassen Links zu setzen die auf dein Geschäft (trabiteile.de) verweisen, sowie Kunden bzw Bekannte/Freunde meinerseits über deine Konkurenz zu ihren Teilen/Tuningteilen zu verhelfen (und das waren dies Jahr nicht wenig).


    Ich gehe davon aus das du jetzt sagst du kannst natürlich darauf verzichten was von mir kommt. Aber du bist ja der Geschäftsmann und wirst selbst am besten wissen was du fürs Geschäft brauchst und was nicht.


    Ich habe dich für einen selbstbewusten standfesten Menschen gehalten. Du beweist mir aber das du dir zwar alles anhörst, aber wenn es um Kritik an deiner Person oder deinem Geschäft und vor allem deine Produkte geht du anfängst "verbal" über dein Gegenüber herzufallen und du ihn damit als "guten Bekannten" verlierst.


    Im übrigen bin ich bei dir Kunde. Dies wird ab dem heutigen Tage nicht mehr so sein. Ich gehe davon aus das dir das egal ist aber ich wollte dies nur abschließend loswerden.

  • Kombi601
    Ich habe viel Gedult und auch du wirst daran nix ändern.
    Aber zum Verständnis:
    Ich kenne Litte (persönl.) und er mich und auch unsere Arbeiten.


    Ich kann dir gern zeigen wie die Teile die ich "bastele" auf konvetionellen sowie auf CNC Dreh-und Fräsmaschinen hergestellt werden.
    Sollte es dir dann immer noch den Rücken runterlaufen bitte dann steht es dir natürlich frei dich anderweitig um dieses Material zu Bemühen.


    Zum Adapterring Wabumaschine. Den mag ich herstellen können es sei dazu gesagt das aber die die ihn bekommen von mir das Material selber dazu liefern müssen und sie bekommen hinweise was man dazu am besten nimmt. Was für Material dann genommen wird steht jedem frei ob fester als gefordert oder nicht. Und wer es sich besorgt kann dann schließlich selbst entscheiden ob er es mit Gutachten kauft oder nicht.


    Und es sei noch dazu gesagt das ich kein Geschäft habe und auch keins haben werde da ich schon aus Littels erzählungen weiß wie schwierig es ist und ich mir dies nie ans Bein binden werde.


    Ich für meine Person bin froh eine Metalurgische Ausbildung gemacht zu haben da sie mir persönlich hilft und ich auch manchmal damit Hintergründe für mich beleuchten kann. was mich natürlich in keinster weise von Fehlern befreit oder bewahrt.

  • @ Kombi, Littles Gutachten zu den Adaptern sind lediglich Materialgutachten, die bekommst du auf Wunsch zu jedem Stück Alu dazu das du kaufen kannst, und wenn sich ein Schlosser (ich zähl mich mal dazu) in der Materie auskennt weiß er wohl welche Materialien für was zu verwenden sind. ich wette du kannst mir nichmal sagen was die Bezeichnug 8.8 auf ner Schraube zu sagen hat, also bevor du dich irgendwo reinhängst in Themen die dich 1. nix angehn und 2. du nix von verstehst denk lieber nach.
    Des weiteren, was denkst du eigentlich wer Littles Teile fertigt??? Kann ja zwangsläufig nur jemand mit ner Metallausbildung also weitläufig gesehen ein SCHLOSSER sein. Des wegen sind die Teile nicht besser oder schlechter als von andern Schlossern.


    Greetz Trabantone

  • Quote

    Original von TV P50


    Ich interprtiere das als vorsätzliche Verleumdung meiner Person den in diesem öffentlichen Forum rede ich mit dir und allen anderen als "Schrauber" und nicht mit dir als Geschäftsmann.



    tas tut mir sehr leid. ich hatte das weder vor, noch annähernd irgendwie so ausgedrückt. wir kennen uns persönlich und ich habe auch absolut nichts gegen dich, was ich auch KLAR UND DEUTLICH in meinem text oben so schrieb.


    ich bedaure das sehr und kann aber leider nicht nachvollziehen, wieso du dich vorsätzlich verleumdet fühlst, denn ich habe ja ausdrücklich oben geschrieben, dass ich nichts gegen deine lösungen habe, im gegenteil, ich schrieb, dass ich das gut so finde.
    eigentlich wollte ich dich als nächstes fragen, ob du mir nicht ein angebot für deine lösungen machen kannst. da hätten dann gegebenenfalls alle etwas davon gehabt.


    Ich hoffe jetzt nicht wieder missverstanden zu werden, wenn ich dich bitte, nochmal in ruhe über unsere beziehung nachzudenken und gegebenenfalls die punkte, die du beleidigend oder verläumdend findest, mit mir ausseinanderzusetzen.

    Edited 2 times, last by Little ().

  • Du schriebst:
    das ist haltlose panikmache und geschäftsschädigend deinerseits.


    Das interpretiere ich erstmal als Schädigung dir gegen über und ich wollte feststellen das das so nicht stimmt, deswegen der Bezug auf geschriebenes versteht sich als "Schrauberlatain". Sollte ich was falsch verstanden haben dann ziehe ich die Teile meines Beitrages die sich darauf beziehen zurück.

  • so und ich bau mir jetzt nen adapter mit ner feile! .....auweia.... kombi....auweia!
    sorry....bin schon wieder weg!

  • damit meinte ich die aussage, dass eine schraube in der luft hängen würde und die andere deswegen abscheeren könnte.


    dass ist schlichtweg falsch und deswegen natürlich grundlos verunsichernd für alle, die es eingebaut haben und für alle, die sich dafür interessieren.


    natürlich muss ich dass richtigstellen. da du aber diesbezüglich keine stellung genommen hast, musste ich dich logischerweise auffordern, deine aussagen entweder zu begründen, oder zu unterlassen.


    ich hoffe, du kannst das nachvollziehen, oder gar verstehen.


    im gegenteil, ich bin jederzeit an besseren lösungen, die wirtschaftlich tragbar und somit sinnvoll sind, interessiert und somit bin ich auch an einer zusammenarbeit oder gedankenaustausch (disskusion) mit dir interessiert.


    ich reiche dir also die hand zur freundschafft und schätze dich als experten auf diesem gebiet. und ich würde mich freuen, wenn du auf meine argumentation eingehen könntest, anstatt mich zu fragen, wass ich mal gelernt habe.

  • Fakt ist Langlöcher gehören nicht an eine Bremsanlage genauso wenig wie z.B. Schweißarbeiten an der Bremsanlage.


    Fakt ist weiter das bei Langlöchern die Schrauben egal wie unter den "schlechsten Umstanden" sich in diesen bewegen können, deshalb schrieb dir in dem anderen Beitrag die Variante die Löcher erst zu verschließen (ohne schweißen) und sie dann neu zu bohren.Das bedeuted auch beim Fall Bremse keinen erhöhten Aufwand zur Variante mit Langlöchern.


    In diesem Zusammenhang hab ich mich schlau gemacht und Little du wirst das denke ich wissen den selbst wen bei allen Adaptern noch nie was passiert ist die du vertreibst hat der Kunde im prinzip Glück im Unglück wenn was passiert den du als Geschäftsmann der die Teile vertreibt hast ein "Produkthaftung" die dich unter den schlechtesten Umständen das letzte Hemd kosten kann und im Hinblick darauf würd ich ich betone ICH immer die sicherste Variante wählen auch wenn diese einen erhöhten Aufwand bedeuten würde und das Produkt am Ende verteuert.


    Und nochmal die Frage der Bildung stellte in keiner Weise eine Herabsetzung deiner möglichen Fähigkeiten dar geschweige denn eine Wertung.
    Zum Verständnis: Ich kann wenn ich vorher weiß welchen Bildungstand jemand hat mit ihm auf einer anderen Ebene sprechen als wenn ich das nicht weiß. z.B. das verhalten von Metallen vor und nach ihrer Bearbeitung über Strukturen des solchen bis hin zu möglichen Folgen.Weitergehend fehlt der Schraube durch das Langloch etwa 25% ihrer Auflagefläche, dadurch hat die Verbindung nicht mehr diesen Halt wie vorher.Ein weiterer Fürspruch für das Füllstück.


    Und nochwas zu der Bremse dazu dieses Bild deiner Seite
    [Blocked Image: http://www.trabiteile.de/shop/artikel/grafik/Bremse1-1/2369.jpg]
    Dort kann man deutlich das Langloch erkennen.
    Ich hole noch weiter aus. Wenn du Schrauben der original Bremse am Golf oder Trabant entfernt stellt man ja fest das nur die Teile des Gewindes die irgendwo enden oder rausschauen korrodieren(rosten) und der Teil der in den Bohrungen ist meist sauber ist und die volle Zinkschicht trägt.
    Auf dem Bild kann man nun das Langloch sehen und dort weil das Langloch nicht vollständig abgedeckt ist kann dort Wasser eindringen und zu Korrosionsschäden führen.
    Das wird sich aber erst viel später bemerkbar machen bei sagen wir einem Fahrzeug wo diese Variante Bremse verbaut ist und das täglich im Einsatz ist. Wenn alles weit genug gerostet ist dann bricht Schraube.
    Das ist keine Panikmache und du kannst gern versuchen das zu wiederlegen. Deshalb auch der Vorschlag mit den Buchsen damit ist dann alles verschlossen.
    Man kann sicher auch Langlöcher machen sollte dann aber den Teil mit einem "Füllstück" verschließen in dem nach umarbeiten keine Schraube mehr sitzt. Also in dem Bereich der auf dem Bild neben der Halteschraube rausschaut. :top:


    Ich hoffe jetz erstmal darauf weitesgehend eingegangen zu sein und
    ich hege keine Feindschaften gegen irgendjemand und bin bestrebt das das auch so bleibt. :winker:

  • Kombi @ :keine_ahnung:


    Snydman @ :headbanger:


    Ralf & Tim... :knudel:

    Vorsprung durch Hektik :roteaugen:

    Edited 2 times, last by Katie ().

  • Quote

    Original von TV P50
    Fakt ist Langlöcher gehören nicht an eine Bremsanlage genauso wenig wie z.B. Schweißarbeiten an der Bremsanlage.


    ??? wer sagt das und warum???


    ich und einige prüfer z.b. der dekra haben damit keinerlei probleme!
    rein logisch und rechnerisch betrachtet macht dass kein unterschied zum einfachen loch.



    Quote


    Fakt ist weiter das bei Langlöchern die Schrauben egal wie unter den "schlechsten Umstanden" sich in diesen bewegen können.


    dass ist schlichtweg falsch! ein fahrzeugteil oder gar die schraube bewegt sich KEINESFALLS nur deswegen, weil es/sie mit nem langloch verbunden sind!!!



    nochmal zum konkreten fall für alle mitleser unt interessenten. die langlöcher in der bremse haben ca. 90 grad zur kraft/drehrichting und sind nicht parallel (da drehrichtung rund ist) und somit kann sich an der bremse weder was bewegen noch hängt was in der luft noch gibt es auch nur irgendeine andere benachteiligung. auch die löcher sind komplett abgedeckt(auf dem bild (prototyp) ist nicht die vorgesehene und mitgelieferte schraube verwendet).


    an tv p50: ich disskutiere gern mit dir über argumente.


    argumente sind aber NICHT:


    - fakt ist ...
    - die werden sich schon was dabei gedacht haben ...
    - usw.

  • Also die Aussage:
    rein logisch und rechnerisch betrachtet macht dass kein unterschied zum einfachen loch


    ist meinen Augen einfach falsch, da ein Langloch ein Langloch ist und ein einfaches Loch ein einfaches Loch.


    Was die Prüfer angeht gibt es kaum Diskussionen ich hab auch meinen prüfer der Sachen abnimmt von denen ich weiß das sie Standfest sind und er sich sich nicht genau ansieht sondern sie einfach einträgt und gut. Deswegen kann diese Argument hier nicht herhalten.


    Mit Schraube bewegen habe ich mich falsch ausgedrückt vielmehr kann sich das Teil bewegen das auf dem Langloch sitzt.


    Es währe z.B. der Diskussion hilfreich wenn du Bilder bringen könntest um mich und alle die es interessiert zu zeigen wie was funktionieren soll ohne das eh je zu Schwierigkeiten kommen kann.


    Wenn ich Fakt sage dann ist das Fakt für mich lasse mich aber wie gesagt vom Gegenteil überzeugen.
    Und die werden sich was bei gedacht haben mag nicht immer zutreffen aber in manchen Fällen doch schon wobei ich aber nicht abschätzen möchte wieviel der zutreffende und nicht zutreffende Teil wiegt.


    Zitat:
    Original von TV P50
    Fakt ist Langlöcher gehören nicht an eine Bremsanlage genauso wenig wie z.B. Schweißarbeiten an der Bremsanlage.


    Bei diesem satz bleibe ich und davon kann mich niemand umstimmen das ist wirklich Fakt.

  • So jetzt häng ich mich als Werkzeugmechaniker doch rein, es ist einfach wirklich so das sich eine Schraube im Langloch durch Vibrationen etc. bewegen kann. Auch du Little mußt das einsehen, es nimmt dir doch keiner die Qualität deiner Produkte mit diesen Aussagen, lediglich wollen wir zur Verbesserung beitragen. Und zum KOstenfaktor sei gesagt das ein Langloch teurer beim fräßen ist als ein normales Loch was an der richtigen Stelle sitzt.
    Also denk doch einfach mal drüber nach, es ist nich alles nur dumm was gelernte Leute zu nem Thema sagen.


    MfG Trabantone

  • Mich würde mal die technische Begründung für dieses Langloch interessieren. Der Entwickler ist ja nicht daher gegangen und hat gesagt:"ach, hier mach ich mal ein Langloch rein" :lach:


    Sorry wenn das im letzten Beirag schon geschrieben wurde aber ich bin zu faul so viel Text durchzuackern, da ich mich hier grundsätzlich meiner Meinung enthalte. Wollte das nur mal schnell wissen. :grinser:

    Vorsprung durch Hektik :roteaugen:

  • Weil der original Träger am 1.1 anders geformt ist.
    Wenn du nun den Golfträger am 1.1 befestigen will muß dieser dichter in Richtung Achsmitte rutschen und auch der Lochabstand vom Golf ist kleiner. Deshalb fräst Little aus den originalen Löchern Langlöcher in den Träger des Golf damit die Löcher mit denen der Halterung an der Achse des 1.1 übereinstimmt.


    Im Prinzip wie eine Lochkreiskorrektur nur eben auf andere Art und Weise. :top: