16. ITT in Zwickau 2010

  • Hallo Leute,


    da nun schon bei den verschiedenen Themen die Möglichkeit eines 16. ITT 2010 in Zwickau angesprochen wurde und ich selber da mittun will, würden mich mal Eure Vorschläge interessieren. Ich bitte aber darum, daß nur sachlich diskutiert wird und ein durchschnittlich gebildeter, mittelalterlicher Mensch wie ich, möchte auch den Sinn der Beiträge erkennen können.


    Danke Jürgen :winker:

  • Gute Sache


    Na was gut wäre wenn man wie bei anderen treffen karten vorbestellen könnte damit die Veranstalter schon mal im Vorfeld wissen wie viele Trabis denn kommen damit ne wie in den letzten Jahren immer der Zaun von uns Besuchern geöffnet werden muss.


    Und was mir gefallen würde wenns mal wieder was zusehen geben würde.
    Das heißt wie früher würden mal noch Trabant filme gezeigt also z.B Ablauf der Produktion oder so das fand ich eigentlich immer ganz schick. :winker:

  • Wenn Du /Ihr schon in die Richtung denkt: Meine moralische Unterstützung sei Euch gewiß - ohne jetzt Niederdorf/Uftrungen das Wasser abgraben zu wollen.


    Ich persönlich war ja bloß einmal in Zwickau (2005), war insgesamt nett und interessant, damals als Treffenneuling nach 5 Jahren Einzelkämpfer (wir im Westen kannten ja nix :lach: ). Aber das hat dann auch gereicht bis heute (aus den allgemein bekannten Gründen, die mich auch davon abgehalten haben wieder hinzufahren).


    Will damit sagen: Gaaanz entscheidend ist die Kostenstruktur (die Zeiten werden ja wohl erstmal nicht besser). Eigentlich braucht doch schon mal kein Mensch beim Treffen musikalische "Top Acts", die einen Haufen Geld kosten - und auch nur maximal der Hälfte der zahlenden Anwesenden überhaupt gefallen. Daraus resultiert weiter ein Preisniveau (z.B. am Bierstand), das sogar einem alten Wessi aus der teuersten Stadt Deutschlands die Fußnägel aufdreht. Ich hab 2005 2,50 € für 0,4 (!!! - ein bei uns geächtetes Maß) im Plastikbecher bezahlt! (Klar, hab auch mein Tragl im Kofferraum gehabt, aber bei den Entfernungen und damals sogar ausnahmsweise prallem Sonnenschein... :augendreh: )


    Du fragst nach Vorschlägen: Ich hab da ein (intellektuelles?) Problem, zu dem mir auch keine Reglementierung einfällt... :hä: Nirgends, außer in Zwickau, hab ich diese (wie soll ich's formulieren :augendreh:), "Zeitgenossen ohne Bildung" in dieser Menge gesehen. Ich meine die netten jungen Männer, die an ihren Pappen die DDR-Fahne (man mag davon halten, was man will) neben der Reichskriegsflagge gehißt hatten und einen sehr kurzen Haarschnitt bevorzugten. Auf ALLEN anderen Treffen (und ich war seitdem auf sehr vielen, zumindest für einen Wessi) gabs das nicht :top:


    Mein Fazit: Kohle und Nazi-Proleten (mit sämtlichen Begleiterscheinungen - das waren doch auch die Über-den-Platz-im-Regen-Bolzer-und Schlammschlacht-Verursacher) waren das Hauptproblem von Zwickau. Und glücklicherweise nur dort.


    Auch wenns weit weg war (und deshalb nicht jedes Jahr möglich): Für mich ist ANKLAM das Vorbild für große Treffen (ich weiß, Zwickau soll noch eine andere Größenordnung behalten). Da gibts alles zu menschlichen Preisen, fast ohne Proleten (die paar haben keine Chance), bestes Unterhaltungsprogramm (Feuerwerk, geile Showband, 1/8-Meilen-Rennen, offensichtlich finanzierbar, sonst wärs nicht jedes Jahr :staun: ). Ich kann nur raten: Einfach "Abkupfern", ich glaub, die Anklamer wären Euch nicht böse :grinser: Man muß ja das Rad nicht neu erfinden. :augendreh:

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Ich kann mich erinnern, das wir vor Jahren schon einmal so eine Diskussion hatten - nur leider ist nicht viel dabei herausgekommen.


    Meine Vorschläge:


    1. Weniger Kommerz. (siehe auch Punkt 8.)
    2. Keine 2-3 Bühnen und Megastars
    3. überschaubare Kosten (damit mein ich Eintritt und Verpflegung)
    4. Keine Firmen (Bsp. Sekurity und Duschen), die auf dem Platz Eigenverantwortlich agieren
    5. Ein Org-Büro nicht gleich neben der Kasse/Eingang
    6. Sofortige Verweise für Chaoten
    7. kostenlose Klo´s und Waschmöglichkeiten


    und


    8. ein für mich ganz wichtiger Punkt
    Fragt bei den Clubs und Vereinen nach - Wenn es ein Treffen eines Vereins für Fans ist, und keines, was eine Firma veranstaltet, dann sollte Hilfe möglich sein. Und


    Das waren alles schon mal Punkte, wo (2001 oder 2002?) draufhingewiesen wurde. Leider hat man sich damals für die Kommerzseite entschieden, und nicht für die Vereinsseite. Dann kamen die Alternativtreffen, und in Z. wurde immer noch nicht reagiert. Nun ist die Kommerzseite weggebrochen, und das Kind liegt im sprichwörtlichen Brunnen...


    Machen wir das Beste draus, und hoffen, das sich Zwickau weg vom "Wörtherseeimage", zurück zu den Wurzeln bewegt.

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • Hai
    Schließe mich meinem Vorredner soweit an.
    Würde aber noch Anführen einen Parkplatz für Besucher die nicht Ihren Trabi zur schau stellen wollen sondern nur mal so vorbei kommen möchten .Natürlich würde Mann da auch eine Gebühr für zahlen.

    Am 04.06 bis 06.06 .2021findet das, 25. Trabi Treffen Weimar Süssenborn bei REAL.

    Infos auf: Trabi-Team-Thueringen.de


    ------------!!!! Fällt aus bzw. Verschoben 2022!!--------------


    Dieser Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen von mir erstellt und auf Rechtschreibefehler überprüft, sollten dennoch Fehler enthalten sein, entschuldigung.

  • Wie ich schon in meinem letzten Beitrag zu Zwickau 2008 schrieb, wir mit unserem Hobby Trabant sind die Hauptattraktion, deswegen heißt das ITT auch ITT.


    Die Leute wollen uns sehen und keinen Rummelplatz mit allen nur möglichen Attraktionen und Möchtegernstars
    auf der Bühne.


    Ich denke das wurde langsam vergessen, für uns war es ein Spießrutenlauf um Eintritt, Platz, Zäune, Securitys,.. und trotzdem eine fade Veranstaltung , wen wunderts wenn da gemeckert wird? :meckerkop:


    Die Trabifahrer machen ihre Party selbst, das war so und das ist immer noch so… und das wollen die Leute auch sehen.


    -Deswegen alles so einfach wie möglich und nicht teurer als nötig.
    -Wenn Org Büro, dann bitte auch mit jem. Kompetenten besetzen, der da ist und der sich um Probleme kümmern kann und der diese Probleme sammelt und
    nach dem Treffen auch mit dem Veranstalter berät.
    -Ordner müssen bei solch einer Treffengröße sicher sein , aber sagt ihnen auch
    was sie zu tun haben. Sonst helfen die keinem, sondern stören nur und behindern
    den Ablauf des
    Treffens. Dieses Problem gab es bisher immer wieder!
    -Chaoten vom Platz…
    -wenn Vorbestellung, dann sollte das auch klappen, vor allem, wenn es wieder so etwas
    wie ein Clubcamp gibt, dann gebt den Clubs auch den Platz den sie benötigen.


    Schade, dass Zwickau 2009 ausfällt, aber ich wäre trotzdem nicht gekommen, denn das Stand für mich nach dem letzten Jahr fest.


    Es wird Zeit, dass sich nach vielen Jahren der Diskussionen und Anschuldigungen auch wirklich was ändert, meist erkannte ich vom Veranstalter kein Zeichen.
    Da uns der Intertrab zu unseren Ausführungen hier im Forum in der Supertrabi Nr. 53 letztes Jahr recht gab , habe ich aber nach wie vor die Hoffnung, dass endlich jemand die Probleme erkannt hat und das auch dem Veranstalter klar machen kann.
    Um so unverständlicher fand ich die Ausführung von Olaf Schoch in der Supertrabi 55 "von schlechter Organisation das erstmal zu hören". Diese Widersprüche können keine gute Zusammenarbeit garantieren.... und da sollte sich was ändern, sonst lauft ihr gegen die Wand :doh:


    Ansonsten würde ich sagen, orientiert euch an den kleineren
    Treffen, da seht ihr wie es gemacht wird : einfach.


    Die Stimmung kommt von ganz allein, denn die bringen wir mit. :lach:


    MfG Steffen :winker:

  • Die Idee "Clubcamp" kam mir auch spontan - gab es vor etlichen Jahren mal und war gar nicht so schlecht (sage ich als "freischaffender Künstler"!) - Nur, daß damals deren extra Bühne incl. überlauter Musikbeschallung ausgerechnet auf das Ausstellungsareal einballerte, das war nicht so optimal... man konnte sich streckenweise dort nämlich kaum unterhalten... :zwinkerer:
    Auf jeden Fall wäre das sicher eine recht gute Möglichkeit, die (noch immer) diversen Clubs wieder besser an- und in das ITT einzubinden.
    EIN "Megashowact" (gerne wieder eine Ostband wie City - war deren Konzert nicht hammermäßig damals?! :top: , Karat o.ä. darf m.E. gene dabei sein - und zwar weiterhin jährlich ein anderer - auch das trägt durchaus zu erhöhter Attraktivität - auch für die "Laufkundschaft" bei.
    Security (richtige) dürfte bei einer Veranstaltung dieser Größe kaum zu umgehen sein - die sollten aber am Halsband des Org-Teams liegen und nicht "machen, was sie wollen".

  • Wunschliste:


    1. Wenn es regnet, ist der Platz eher sehr --- na ich sage mal - suboptimal. Schuhe die aussehen, als hätte ich gepflügt....
    2. Wenn es regnet, und die Gäste vom Campingplatz durch eine Schlammschicht fahren müssen, nö, wer will das, wenn man sein Auto hegt und pflegt und dann durch so ein Schlammbecken muss, nööööööö
    3. Beim geringsten Verstoß gegen gewaltfreies Umgehen und Extremismus in alle Richtungen sofortiger Rausschmiss, ohne wenn und aber (man mußte ja teilweis aufpassen, dass man da keine in die Fresse bekommt :-( )
    4. Musik nur noch vom Plattenteller. Mal ehrlich, wieviele Gäste kommen MEHR wenn da eine teure Gruppe ist, als wenn Mucke vom Plattenteller kommt? Der break even dürfte da nie erreicht werden ....
    5. Ein bissle mehr für die Kleinsten....

  • Nun, es geht auf den Winter zu und es ist Zeit das Thema wieder mal aufzuwärmen :grinser:


    Das habe ich heute beim googeln gefunden


    ".....So berichtet der Zwickauer Verein Inter-Trab über Bemühungen um das 10. Internationale Trabantfahrer-Treffen (ITT) im Jahr 2010 in Zwickau und seine aktuelle Ausstellung zur Rallye- und Motorsportgeschichte."


    Auszug aus der Ausgabe 58 der Zeitschrift "SuperTrabi"
    Nachzulesen hier:


    http://www.supertrabi.de/


    Was ist denn nun an diesen Überlegungen aus der Zwickauer Ecke dran ?
    Verlautbarungen gibt es ja wohl noch nicht.
    Wer weiß was ?

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

    Edited once, last by Falko63 ().

  • Ist doch meine Frage :winker:

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • :grinser::grinser: Dann erkläre ich es hiermit zur wichtigsten Frage des Jahres :grinser::grinser: , weil dann sind wir schon Zwei, die ein gesteigertes Interesse an einer Antwort haben :top:

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Das ist ja komisch, keine Antwort ?
    Nicht mal ne Absichtserklärung ?


    Ich glaube so langsam nicht mehr daran, dass es ein nächstes ITT in Zwickau gibt.
    Und Ferropolis?
    Da nehme ich noch Wetten an, dass dieses Treffen nach Auswertun g des Gewinnes eine Eintagsfliege war :zwinkerer:

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Hallo zusammen. Es gab schon einige Gespräche :blabla: mit Verantwortlichen der Stadt und der Geschäftswelt :freude: . Problem bleibt die Finanzierung :dollar: und in welchem Rahmen es stattfinden soll. Es muss jemand da sein unter deren Führung es geschieht :vertrag: .

  • Ich glaube so langsam nicht mehr daran, dass es ein nächstes ITT in Zwickau gibt.


    Ich auch nicht.
    Und es wäre auch nicht gut, wenn es eins gäbe. Weil ein Jahr Pause noch keine komplette Neuorientierung ermöglicht. Weil es schon jetzt, bei den ersten Überlegungen, wieder anklingt, daß große Geldmengen bewegt werden sollen:


    Quote

    mit Verantwortlichen der Stadt und der Geschäftswelt


    Quote

    Problem bleibt die Finanzierung und in welchem Rahmen es stattfinden soll.


    Nunja - finanzieren muß man jedes Treffen - keine Frage, auch das kleinste.
    Aber welcher Rahmen gewünscht ist, wurde aus Trabant-Fankreisen eigentlich schon öfter laut und deutlich mitgeteilt: im KLEINEN Rahmen nämlich und OHNE diesen sauteuren Rummelplatz, zu dem das Treffen zuletzt verkommen war und der dem Veranstalter und seinem Konzept letztlich das Genick gebrochen hat.


    Fahrt einfach mal innerlich ein paar Gänge runter, kommt erstmal weg von dem gewohnten Anspruch nach Superlativen und überlegt, ob Ihr wirklich ein Volksfest mit Trabanttreffen im Anhang wollt oder ob es wieder zentral um den Trabant gehen soll, bei diesem Trabant-Treffen.

  • harte worte... :)