Die Bundesargentur für Arbeit...

  • hab jetzt den 2. monat bewerbungen geschrieben. als schmied nix zu kriegen. vom BfW ( vom deutschen gewerkschaftsbund ne weiterbildungs einrichtung ) habe ich das angebot bekommen über 6 monate einen schweißerlehrgang zu machen. ok immerhin besser als tatenlos zuhause zu sitzen und obendrein bildet man sich weiter.soweit ganz ok. soeben habe ich versucht meine job-vermittlerin ( die bezeichnung sehe ich als hohn an ) zu erreichen, um einen die möglichkeit eines bildungsgutscheines zu erfahren. eine 0800er nummer ist die hotline zum amt. nach gefühlten 30 min am telefon in der warteschleife wurde mir mitgeteilt das meine job-vermittlerin nicht ohne termin zu sprechen sei. ( warum ist die gute dame dann für mich job-vermittlerin? ) nun darf ich gespannt auf einen rückruf warten. entweder heute im laufe des tages oder morgen.
    darf ich jetzt nicht mehr das haus verlassen? ich fühl mich irgend wie verarscht.... :zornig:

  • Warum gehst du nicht einfach hin? Hat so eine Vermittlerin nur Telfondienst, oder machen die Besucher? (ich weiß das nicht)


    Ich würd hingehen, am Telfon, wird man meist eh nicht kompetent beraten/bedient und sie können dich schön abspeisen......

  • du wirst in lüdenscheid überhaupt nicht zu deiner job-vermittlerin vorgelassen. da ist an der info feierabend. schaffst du es doch wirst du von deiner job vermittlerin "rausgeworfen" holen sie sich einen termin. die info zum bildungsgutschein dauert vielleicht 2-3 min. nee geht nicht sie brauchen einen termin den sie telefonisch vereinbaren müssen. dauer : 2-3 wochen.

  • Oh ja, so auch meine traurige Erfahrung... Mitarbeiter bei den ARGEn der Nation zu erwischen gestaltet sich wohl äußerst schwierig... telefonisch schon schwer genug, persönlich fast unmöglich...


    MfG Björn

  • bin jetzt einen anderen weg gegangen. erstmal hab ich mir bei meiner job vermittlerin telefonisch einen termin geben lassen. nächste woche dienstag. reckord verdächtig. des weiteren habe ich den leiter des BfW in lüdenscheid angerufen und ihm mitgeteilt das ich an dem lehrgang fir MIG, [lexicon]MAG[/lexicon] und Lichtbogenschweißen ( elektrode ) teilnehmen möchte. er hat "zufällig" die durchwahl zu meiner sachbearbeiterin und wird diese heute kontaktieren. morgen früh soll ich nochmals im BfW anrufen.

  • ja dann hast du ja richtig glück wenn das so schnell klappt. Ich hab Kfz-mechatroniker gelernt und wurde leider nicht übernommen weil wir keine arbeit mehr hatten, aber momentan in dem beruf was zu finden ist echt wahnsinnig schwer weil alle keine arbeit haben. Und dann wollt ich auch ne weiterbildung wie Schweißerkurs oder AU-Schulung aber da bekommt man nix ne dafür stecken die mich jetzt in so einen schwachsinnigen kurs wo man lernt wie drucke ich richtig am pc aus und so ein blödsinn grad das man nicht lernt wie schreibe ich meinen Namen richtig. :doh:
    Aber das ist echt so wie die Arbeitsvermittlerin gesagt hat machst das damit du beschäftigt ist, ist echt nur das man aus der Statistik raus kommt. :doof: Naja der werd ich das nächste mal wenn ich zu der hin muss, mal ordentlich meine meinung sagen. Aber ich denke mal da werdet ihr alle schon solche erfahrungen gemacht haben. Weiß nicht vielleicht zufällig jemand wer einen gut ausgebildeten KFZ-Mechatroniker sucht ist mir egal wo?!
    Mfg

  • Ja ja unsere Arbeitsagentur, wenn die in der freien Wirtschaft tätig wären, wären die schon längst pleite!!! Zum Thema Schweißerkurse, ich habe am Anfang des Jahres WIG CrNi, Elektrode E1-5 (bis Rohr) und Autogen Wiederholungsprüfung G6 genehmigt bekommen. Wie ich's gemacht habe, ich bin zu verschiedenen Leihfirmen gegangen hab mich mit denen mal nett unterhalten, was die denn für Schweißscheine bräuchten um mich zu nehmen. Die Schweißscheine habe ich in der Einstellungszusage als Vorraussetzung mit reinschreiben lassen und bin dann zu meinem Berater gegangen der hat das ganze genehmigt und schon war ich beim Schweißerlehrgang.
    Ob ich dann auch zu einer der Leihfirmen gehe bleibt mir überlassen, aber mit den Scheinen habe ich auf jeden Fall bessere Chancen bei ner richtigen Firma reinzukommen als ohne.
    Dies ist aber keine Garantie ob es wirklich klappt weil ja jede Agentur dies etwas anders handhabt.

  • Das mit dem wie drucke ich am PC richtig aus ist nur ein Billiger Trick.
    Die werden dich da mit sonem Scheiß belegen bis du dich aufregst, und wenn du dich aufregst dann können die dich da ganz schnell raus schmeißen und deine Leistungen kürzen. :schock:
    Ich denke das ist der einzigste Zweck von sonem Mist, meine Meinung.
    Ich hatte aber Persönlich mit dem Arbeitsamt noch nichts zu tun.
    Wurde zum Glück gleich übernommen und sieht auch nicht so aus als ob ich in nächster zeit mit denen zu tun beckommen würde.

  • Das man nur mit Termin zu seinen Vermittlern kommt (und trotzdem ZWEI! Stunden warten muss) war vor knapp 3Jahren schon aktuell hier in DD. Wie es heute ist, kenne ich nur von Erzählungen und da hat sich wohl nicht, garnichts geändert.
    Auch die Beschäftigungstherapie wie:
    - "wie schreibe ich eine Bewerbung"
    - "wie gehe ich mit dem PC um" (Altersdurchschnitt der Teilnehmer 18Jahre - man sollte davon ausgehen das sie mehr wissen wie die Dozentin - 58Jahre)
    - "Job- und Ausbildungssuche im Internet" (Alle Teilnehmer dürfen nur auf einer "Vermittlungsplattform" der IHK (Liste IHK-regestrierter Unternehmen) suchen - 4 Stunden jede Woche, benötigte Zeit ca. 20Minuten)


    Bekannter hat sich vor zwei Monaten selbsständig gemacht aus der Arbeitslosigkeit heraus, er war nur der Spielball vom Amt und dem (vom Betreuer vermittelten) Existenzgründerhelfer... Es verging kaum ein Tag, wo ich mal nicht von ihm hören musste "ich muss dann erst noch mal auf's Amt"...


    Ähnliche Erfahrungen habe ich auch gemacht, als ich mich 2006 selbsständig machte.
    Obwohl die vom Amt schon "langer" (über 4Wochen) vorher bescheid wussten, haben sie mich noch auf einen Kurs zum Bewerbung schreiben geschickt... Ich war relativ sauer, die "Dozenten" haben mich dann gleich wieder heim geschickt: "Ahja, da geben wir Bescheid wie immer" - scheint also kein Einzelfall zu sein...


    Alles in allem, Saftladen den ich um jeden Preis meide - selbst wenn ich daran verreckten sollte.
    Vor lauter Amtsbeschäftigung, haben die, die wollen "keine Zeit" mehr für die Jobsuche und die, die Zeit haben, sind nicht mehr vermittelbar... :zornig:


    Grüße,


    Marco

  • Hallo,
    ich kann jeden echt nur beglückwünschen der mit dem Amt nie was zu tun hat aber das werden in nächster bestimmt auch immer weniger werden leider. Des ist echt so lächerlich der kurs also da ist kindergarten echt gar nix dagegen. Ja mittlerweile können die von mir aus die zahlungen kürzen ist eh ein witz was ich da bekomme, das sind mehr als 100euro weniger als ich im 1.lehrjahr hatte das muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen selbst mit Hartz4 würd ich viel mehr bekommen. :doof: naja kann man nur hoffen das man sehr schnell arbeit bekommt aber das ist zur zeit leider nur aussichtslos gerade ich meiner branche als Kfz mechatroniker.

  • :grinser::grinser::grinser: Postkugel:top::top::top: Hatte grad nen Lachanfall - jetzt gehts schon wieder. Geil... manch einer brauchte aber auch wirklich so nen Kurs. (Es möge sich keiner persönlich angesprochen fühlen.) :lach:

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • Sponsern die eigentlich auch Deutschkurse?

    dachte, das wäre der Fortgeschrittenen-Kurs zu "wie schreibe ich meinen Namen richtig?" (in lateinischen Buchstaben)... :zwinkerer:


    was hab ich mich vor fünf Jahren mit den Brüdern (und Schwestern) rumärgern müssen...
    Oracle Administrator...
    von 15 Teilnehmern kamen 10 und der Dozent aus dem Raum Augsburg, nur zwei TN aus München, von denen eine schon in der ersten Woche ein Arbeitsverhältnis aufnahm...
    für eine TN wurde sogar in der Nähe von M eine Unterkunft gestellt (kam aus Stuttgart)...
    für 13 mussten also Fahrtkosten in Höhe von mindestens 180€/Monat erstattet werden... :augendreh:
    die sollte ich als Hartz IV Empfänger auch noch vorschießen! :augendreh:
    - für die gesamten drei Monate wohlgemerkt! :augendreh:
    ("Erstattung erst am Ende der Maßnahme." :augendreh: )
    naja, konnte das so hinargumentieren, dass man mir die Fahrtkosten schließlich doch als Vorschuss auszahlte... :verwirrter:


    der größte Gag aber: der ganze Kurs war nur Vorbereitung auf eine dreiteilige MCSE-Prüfung...
    - zu 120, 150 und 180EURo...
    - ebenfalls von uns vorzuschießen...
    (werden freilich jeweils einmalig erstattet. :augendreh: )
    mit variablem Notenschlüssel, der - je nach Bedarf - über "bestanden" oder "nicht bestanden" entscheidet... :augendreh:
    (letztlich musste man auch den Kurs gar nicht besuchen, sondern nur die Fragebögen auswendig lernen... :augendreh:
    soviel zu unseren MCSE-qualifizierten Fachkräften... :augendreh: )



    war schon drauf und dran, die 450EURo als Vorschuss zu beantragen und beim Roulette einzusetzen...
    - da hätte man wenigstens berechenbare Chancen... :lach:

    :hug: Trabant steht für Gefährt(e), nicht für Ge(h)hilfe... :2Kumpels:


    "der verliert kein Öl, der markiert nur sein Revier..."


    mehr Auto braucht's nicht - weniger Auto geht nicht...

    Edited once, last by Trabbischubser ().