Abwrackprämie auch für Trabanten??

  • Ja so ein fauler S.....chrotthändler, der hat doch garantiert nen Stapler aufm Hof, oder? :doof:


    Hat denn beim Auseinandernehmen noch alles gut geklappt am Montag und seid ihr fertig geworden?


    Gruß,
    Freddy

  • naj normaler weise darfst du ja nix aus den autos ausbauen die müssen so wie sie sind in die presse........


    Falsch! Die meisten Autos werden geschlachtet, dann gepresst!
    Es wäre beim Recycling auch unklug ein komplettes Auto, mit den ganzen unterschiedlichen Metallen, Plaste, Glas, Stofft etc in einen Würfel zu pressen... :hmm:


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Die aktuelle ET-Gewinnung aus >relativ< "jungen" Gebrauchten ist ja gerade der große Geschäfts-Kick für die Verwerter!


    Im erweiterten Bekanntenkreis hat
    der Wahn nun auch zugeschlagen: ein (vor wenigen Jahren ganz begeistert
    erst auf Trabant als Zweitwagen umgestiegener und dieses Auto eigentl.
    auch immer hegender) Bekannter gibt den jetzt auch in Zahlung/zur
    Abwrackung - als Grundlage für irgend ´ne kleene Reisschüssel...[Blocked Image: http://www.trabantforum.de/ubb/frown.gif
    Habe ich über meinen Schwager erstmal wenigstens noch zur ET-Gewinnung angemeldet - mal sehen, ob´s noch klappt...


  • Falsch! Die meisten Autos werden geschlachtet, dann gepresst!
    Es wäre beim Recycling auch unklug ein komplettes Auto, mit den ganzen unterschiedlichen Metallen, Plaste, Glas, Stofft etc in einen Würfel zu pressen... :hmm:


    Wäre ja sinnvoll wird aber nicht wirklich gemacht. Bei dem Schrottplatz auf dem ich mich öfters rumtreibe kommen die nur mit dem Greifer und das Auto wird bissl flach gemacht und weg damit. Da wird keine einzigste Schraube dran gelockert.

    Signatur aus Kostengründen momentan eingespart.

  • Also auf dem Schrottplatz/Verwerter, wo ich ab und zu mal gucke, werden zb die BMW´s Audi´s vorher geschlachtet!
    Mein Kumpel is auf der Suche nach nem Scheinwerfer fürn sein Audi 80...wenn man nicht grad 100€ bei ebay ausgeben will, findet man nüscht. Solche Sachen wie Scheinwerfer, Grill etc bringen immer noch Geld.
    Selbst Stoßstangen Polo werden knapp!


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Die 444 sind Reimporte, die wesentlich früher produziert wurden.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Das weiß ich auch,
    deswegen der Verweis auf die Erszulassung!
    Wo ist denn nun der Rechenfehler!

    !!!6Volt,Unterbrecher,Scharniergelenke!!!



    ...und mattschwarz gerollt

  • Gernot:

    Quote

    "Eigentlich ist mein 1.1er viel zu schade zum Verschrotten. Aber außer dem Staat zahlt mir doch niemand 2.500€ für ihn - oder etwa doch? Hier kriegt er also eine Gnadenfrist und Ihr eine Chance, ihn zu retten.


    Ihr bietet auf einen 1.1er Bj. März 1991, der super läuft, auch bei 20° minus sofort angesprungen und technisch 100% in Ordnung ist. Kostenlose Ersatzteile: siehe weiter unten!


    Alle Durchrostungen wurden im Januar von einer Fachwerkstatt ausgebessert und gründlich versiegelt. Er dürfte auch in 2 Jahren nochmal ohne viel Kostenaufwand durch den [lexicon]TÜV[/lexicon] kommen. Alle optischen Mängel außer von hinten unter dem Dach und innen an der Heckklappe habe ich auf den Bildern dargestellt. Davon abgesehen ist er auch optisch in altersgemäß gutem, gepflegtem Zustand."

    ...steht da. Er hat also offenbar einen Wagen, der gut läuft. Aber außer dem Staat zahlt ihm doch niemand 2.500 € für ihn, haha.


    Daß er, um die 2.500 zu bekommen, erst einmal mindestens 6.000 ausgeben/drauflegen muß, hat er offenbar noch nicht erfaßt. Und daß er mit einem zuverlässigen, gepflegten Auto auch einfach und billig so weiterfahren könnte, auch nicht. Und daß er (wenn er nicht mehr Trabi fahren will) für die 6.000 Euro plus dem normalen Erlös des Trabis anstatt eines Dacia in Buchhalterausstattung auch eine große Auswahl viel besserer (auch sparsamerer) Autos in gebraucht bekäme, scheinbar auch nicht.


    So ist der deutsche Michel. Gier frißt Hirn sagte Fritz B. Busch einmal dazu. Oder es ist einfach ein billig-plumper Erpressungsversuch.


    Viele Grüße,
    Nils

  • pling.....
    Groschen gefallen!
    Jaja diese Milchmädchenrechnung mit der Abwrackprämie
    rechnen die meisten nicht zu ende...
    Dazu noch ne höhere Versicherung weil nicht nur Haftpflicht,
    Durchsichten, teuerere E-Teile... :top:

    !!!6Volt,Unterbrecher,Scharniergelenke!!!



    ...und mattschwarz gerollt

  • Genau! Du hasts erfaßt! :top:


    Bei einem Neuwagenkauf ab genau 15.657,89 € brutto, fallen schon wieder mindestens 2.500 € MWSt. an. Das sollte im Schnitt erreicht werden. Die von Dir selber erkannten Zusatzkosten erzeugen weitere MWSt.- und Versicherungssteuer-Einnahmen. Also kann sich der Staat (also wir alle??? :verwirrt: ) über Mehreinnahmen freuen...


    Auf diese Weise verkauft Frau von der Leiden auch ihr Elterngeld als erfolgreich. Aber: Die eigentlich verpflichtende soziale Komponente (Ärmere kriegen mehr als Reichere) ist inzwischen uninteressant geworden. (Wär mal ein Spaß für einen finanzkräftigen, streitlustigen Verfassungsrechtler zur Hebung seines Rufs in Fachkreisen.) Vom volkswirtschaftlichen Wahnsinn des Vernichtens funktionierender Millionen-Werte wollen wir mal nicht weiter reden. Und über die Umweltbilanz redet bewußt kein Politiker in der Öffentlichkeit. Es ist allgeme3in anerkannt, daß die Herstellung eines Neufahrzeugs etwa die selbe Umweltbelastung mit sich bringt, wie der Gebrauch des Fahrzeugs in ca. 30 Jahren!!! :schock: - übrigens ein nettes UND zutreffendes Argument, um eventuellen blöden Kommentaren an der Tankstelle ("Deine Ossi-Schleuder bringt uns um und gehört verboten!!!") oder so, den Wind aus den Segeln zu nehmen.


    Hab heut die neue ADAC-Motorwelt im Briefkasten gehabt (ich weiß, ist wirklich hart, in diesem Verein zu sein - aber manchmal müssen leider die persönlichen Bedenken gegenüber den Vorteilen zurückstehen). Im Leserbriefteil beklagen sich jetzt schon die "Normalkunden", daß sie keine Neufahrzeuge kriegen, weil die "Abwracker" bevorzugt beliefert werden müssen... :verwirrt: - gibts was Perverseres??? Und VW hat Lieferschwierigkeiten wg. Kurzarbeit (von der Allgemeinheit bezahlt, also uns allen!!!) - angeblich ließ sich die Nachfrage nicht voraussehen und kurzfristig ist keine Normalproduktion möglich :schock:


    Klar, die wissen auch, daß dies mit der Prämie eine kurzfristige Geschichte ist. Also möglichst lang in die ungewisse Zukunft hinhalten. Der Staat zahlt ja den Erhalt der Arbeitsplätze (von Opel will ich gar nicht reden).


    Gibts hier (außer "Papa_Bär") noch jemanden, der an die "Gerechtigkeit" dieses Wirtschaftssystems glaubt? (weiß jetzt nicht, ob diese Frage nach den "neuen" Regeln - die ich für mich eigentlich als unverändert betrachte, weil ich niemals etwas über Teilehändler geschrieben habe - erlaubt ist... :hmm: )

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • @ Michi:
    Die Wirtschaft ist tot, durch solche Aktionen wie Kunjunkturpacket usw.wird sie nur unötig lange gequält!
    Das war vor 20 Jahren schonmal so (Im Beitrittsgebiet West :zwinkerer: ),
    nur die Wende hat die Westwirtschaft vor dem Kollaps gerettet.
    Nun kommt es halt jetzt.
    Das ganze System (Kapitalismus) ist sch.... nich so doll!
    Hortet alle Konserven, Tabak und Alkohol, das geht immer!!!!!!!!!!! :top:

    !!!6Volt,Unterbrecher,Scharniergelenke!!!



    ...und mattschwarz gerollt

  • und wieder traurige wahrheit. habe heute einen 1.1 beim händler gefunden der für die 2500 draufgeht. und man kommt nicht an das auto ran. zum kotzen!!

    Es wird auch dieses Jahr wieder unser Treffen in Zwickau geben.
    10. Zwickauer Trabant- und IFA-Treffen
    25. - 27.08.2017
    [/size]
    Es war 2016 an für uns das erfolgreichste Treffen. Dank an alle die da waren.


    www.trabant-club-zwickau.de
    10