Lenklager wechseln?!

  • Hallo zusammen,
    ich möchte mein Lenklager vorne links wechseln, weil mir bei der Dekra gesagt wurde: "Das is ausgeschlagen, fürn [lexicon]TÜV[/lexicon] muss das neu" Gut, mitlerweile hab ich :tuev: , weil der das wohl übersehen hat. :top: Hatte das Teil aber schon vorher bestellt und da mein Trabi im Moment eh in der Scheune steht dachte ich mir: "Machste das direckt mit!"...
    Ja, soweit so gut.... aber ich krieg das Ding nich ab! Hab meines erachtens nach alle schrauben ab die da dran sind, aber es sitzt fest. Nach dem ich da jetz gut 30-40 min dran rum gezogen, gedreht und geschlagen (nur vorsichtig!!) hab, hatte ich jetz auch keinen Bock mehr und wollte dann auch doch lieber erst mal hier nach fragen, bevor ich da was kaputt mach!
    Also wie geht das Lenklager ab??? :verwirrter:
    Und habt ihr evtl. noch wichtige Tips und Tricks für mich, was das angeht?
    Vielen Dank,
    Lg,
    Lutz :winker:

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

    Edited once, last by acab ().

  • Hi acab,
    was meinst du mit Lenklager? Meinst du die Federgabel (oben) oder den Laufbolzen (unten)? Wenn der bolzen der Federgabel oder der Laufbolzen nich komplett vergammelt sind (was ich nicht denke, weil da Fett dran sein sollte), musst du nur die Buchsen wechseln. Mit Buchsen meine ich die Federgabelbuchse und die Buchse des Laufbolzens. Dafür solltest du die aber vorher ne Reibale besorgen, weil die Dinger auf das Maß des Bolzens aufgerieben werden müssen. Zudem brauchst du noch Ausgleichsscheiben, um das Spiel achsial einzustellen. Am besten mache gleich beide Seiten, ich denke mal die rechte Seite ist dann auch bald hin.


    Guckst du hier: http://www.trabantwelt.de/Trab…chse+Lenkung:::22_30.html


    Gruß
    Bert :winker:

  • Habe dieses Lenklager bestellt (also das mit dem roten Punkt): http://i57.photobucket.com/alb…/RevoLUTZer/t00000115.gif
    Ich dachte das wäre ganz einfach und ich hätte alles was ich brauche... :P Kann ich die alten Ausgleichsscheiben benutzen? Will nich schon wieder bestellen :)
    Und wie krieg ich das Ding denn nun ab? ^^
    Danke!
    Lg,
    Lutz :winker:

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

    Edited once, last by acab ().

  • Moin,


    das ganze ding bruachste nicht wechseln sondern nur der Buchse das mit Nr. 20 gekennzeichnet ist. Am besten du baust dir das Schwenklager (das von dir mit Rot gekennzeichnetes Teil) aus und entfernst die Alte Buchse mit einen Hammer und Schraubendreher. Danach Kannste die neue Buchse (Nr. 20) reinpressen/vorsichtig rein kloppen - aber achtung! inner Buchse ist ein loch für den Schmiernippel was natürlich zum Nippel hin zeigen muss......
    Danach muss du die Buchse auf mass mit einer Reibahle aufbohren - das schwenklager muss sich mehr oder weniger straff am Laufbolzen drehenlassen - nicht bombenfest und nicht butterweich! was dazwischen - du merkst das schon :top: Das kommt daher das wenn nachher Fett reingedrückt wird und last drauf kommt, dreht es sich leichter......
    danach Schwenklager wieder montieren, reinsetzen und losfahren..... :winker:

  • Den unteren Laufbolten bekommst du raus, indem du den Kerbstift entfernst der im Gehäuse sitzt, das ist Nr. 25 in deiner Zeichnung. Auf jeden Fall musst du die Buchsen mit wechseln (wie oben beschrieben Nr. 20). Nicht dein Laufbolzen ist für das Spiel der Verantwortliche sondern die Buchsen, auch die obere Buchse (Nr. 32)!
    Wenn du Glück hast, bekommst du den Kerbstift mit einem Dorn raus. Ich musste den Stift oft schon ausbohren.
    Die alten Ausgleichsscheiben kannst du benutzen. Musst nur sehen, wieviele du brauchst, soll heissen nach anziehen der Mutter muss sich das Lager "mittelschwer" drehen lassen. Aber das merkst du, wenn du zu wenige benutzt, dann lässt sie sich gar nichtmehr drehen, zuviele Scheiben bedeuten zuviel achsiales Spiel.


    Mein Tipp: :top: Vergleiche mal deinen alten Laufbolzen mit dem neuen. Wenn du bei dem alten Laufbolzen keine großen Beschädigungen siehst, lass ihn drin und mach nur die Buchsen neu (aufreiben nicht vergessen).


    Ciao
    Bert :winker:

  • er hat ja nur das schwenklager neu gekauft nicht den laufbolzen - und mal ehrlich, wann geht denn das schweenklager kaputt!?! :zwinkerer:

  • na ja - kann passieren :winker:

  • Dann hatte ich das mit dem Laufbolzen falsch verstanden. Am Schwenklager geht nix kaputt! :-) Büchsen raus und gut isses.


    remmdemmdemm
    Bert

  • Na super :D Muss mir unbedingt angewöhnen ERST hier zu fragen und DANN zu bestellen :verwirrt:
    Naja... Vielen Dank auf jedenfall! Dann werd ich mal sehen.
    Bis demnächst ;)
    Lg,
    Lutz :winker:

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

  • Alles i.O. - viel Erfolg! :winker:

  • Ich persönlich würde dann allerdings zu neuen Ausgleichsscheiben tendieren. Es kann dir keiner garantieren das die alten Scheiben ausreichen. Denn diese sind dazu da wenn der Laufbolzen wieder in die Buchse paßt diesen zu befestigen. Auch da sollte dieser nach dem festschrauen sich leicht drehen lassen, aber kein axiales Spiel haben!!!

  • ... ob neu oder alt ist egal, hauptsache die Höhe (Ausgleich) stimmt. Wenns zu wenige sind, mus man natürlich nachkaufen - logo! :zwinkerer:

  • Läuft :top:
    Werd mal sehen. Glaube ich verschieb das.. also mach das n ander ma :P

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.

    Edited once, last by acab ().

  • Gibt´s da keine Trabser-Fahrer in Deiner Nähe?
    An der Vorderachsaufhängung herumzubasteln, ohne Einstell-Werte (gibt m.E. auch keine) oder Erfahrungswerte zugrunde legen zu können, ist ja auch sicherheitsrelevant. Wenn´s dem (westautogewöhnten)TÜV-Prüfer gefällt, kann´s eigentlich für den realen Fahrbetrieb schon zu straff sein.
    Ich empfehle daher, trabantkundige Kollegen in Deiner Nähe zu befragen, um lange Zeit wieder Ruhe zu haben.

  • Ja will ich ja auch, aber hier im Forum gibs keinen, alle so 1-2 studnen autofahrt entfernt. Aber habe gehört direckt hier um die Ecke soll jemand wohnen der wohl auch mal mehrere hatte, jetz aber nur noch einen! Mal sehen.
    Danke,
    hab mich jetz auch dazu entschlossen es erst mal sein zu lassen! Hab so viele Teile bestellt und so viel gemacht in diesem Monat das ich erst mal kein Geld mehr hab :P
    Lg,
    lutz :winker:

    Freundschaft ist, wenn der Freund schafft. Ähnlich verhält es sich mit der Nachbarschaft.