Eure Schnäppchen

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • jetzt wäre ich gerne igor ;(

  • Ich weiß gar nicht, was Ihr daran findet. - Mein Abzieher war damals nicht nur umsonst, der ist sogar bis heute immer noch rostfrei. :)

    Letztenendes ist es doch erfreulich, wenn sowas mal nicht zu Mondpreisen über den virtuellen Ladentisch geht. ;)

  • Letztenendes ist es doch erfreulich, wenn sowas mal nicht zu Mondpreisen über den virtuellen Ladentisch geht.

    das glaubst du doch selber nicht , das der für lau verschleudert wurde;)

  • Habe ich das denn behauptet? :hä:

    "Für lau" war meiner damals, kurz nach der Wende. Da wollte solchen "Schrott" eben kaum einer mehr haben. Und selbst ich hätte damals ehrlichgesagt nicht wirklich geglaubt, dass ich den nochmal brauchen würde (was inzw. sogar mehrfach der Fall war).

    Aber sowas in den Schrottcontainer schmeißen, das war schon damals mit meinem Gewissen nicht vereinbar...:zwinkerer:

  • Diese Krumzieher habe Ich noch nie gebraucht, 2x M6 Gewindebohrungen in die Scheibe und man bekommt diese viel einfacher runter als mit diesen Teil.

  • Ich hab mir einen für viel Geld gekauft und muß sagen, es arbeitet sich damit prima.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Ich hatte auch noch nie Probleme damit bisher. Sogar ein 6009N von der KW habe ich damit schonmal abgezogen, weil ich den richtigen Abzieher verlegt hatte...:lach:

    Vorher hatte ich auch mit der Gewindemethode und einem einfachen selbstgebauten Abzieher gearbeitet - mit dem Glockengerät geht's aber einfacher und auch schneller. Solange nix festgegammelt ist - aber da hatte ich bisher eben immer Glück. :)

  • Die zwei Vergaser gab's letzte Woche für lau.


    Falls die einer brauchen sollte, kann er sich melden.

  • Lotze Das ist ja lustig: Ich meine, da zwei 28 HB4-1 zu erkennen (Luftsteuerventil und zugehöriger Anschluß am Flansch), aber auf dem einen steht 28 HB3-1. Fehlprägung?

    Ich hätte Interesse, so einer werkelt in meinem 83er.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Das ist leicht zu erklären. Es gab leere Ersatzgehäuse aus denen man sich das jeweilige Modell selber komplettieren konnte.

    3- und 4 - haben das gleiche Grundgehäuse.

    Nach dem Zusammenbau sollte dann die richtige Bezeichnung selber gestempelt werden.

    Das wurde aber halt nicht immer bzw. nicht immer richtig/ordentlich gemacht.


    Auch gab es die 4- ohne Zahl vorgestempelt, die man zu 3- aufbauen konnte (Anschluss Luftschlauch hinten wurde dann blind gemacht).

    Dann hätte man die 4 per Strich-Schlagstempel unkenntlich gemacht und 3-1 gestempelt. Hat auch nicht immer geklappt ;)

    Auch sollte immer ein "E" mit dahinter um es als Ersatz-Vergaser zu erkennen. BVF selber hat das (in der Regel) immer ordnungsgemäß gemacht, die Werkstätten die selber Leergehäuse komplettiert haben nicht.

  • Und wieder was dazu gelernt. Genauso ein neues HB4-x Gehäuse werkelt jetzt in meinem Trabi. Das habe ich dieses Jahr günstig auf der Oldtema gekauft. Ich dachte die haben damals einfach die 1 vergessen oder zu schwach eingeschlagen.

  • Ich war mal wieder auf dem Schrotplatz meines Vertrauens.

    Ergebnis: Eine Beerenpresse aus den 20er/30er Jahren, für die ich bisher keine Verwendung habe.

    Dazu gab es noch ein Makitaschrauber mit 18V und Schlagfunktion ohne Akku mit festem Bohrfutter.

    Zuhause einen Akku reingesteckt: Ohne Funktion. Nachdem ich etwas am Bohrfutter gedreht habe fing sie an zu brummen und zu Qualmen.

    Ist ging an die Ursachenforschung. Also Schrauber zerlegt. Er war Total mit Schleifstaub voll. Der Motor war ein Klumpen. Zwischen Rotor und Stator bestand eine Schleifstaubkraftschlüssige Verbindung.

    Habe alles gereinigt und das Bohrfutter gängig gemacht. Nun habe ich meinen zweiten 18V Makitaschrauber.


    Ach so: Die beiden Sachen haben zusammen 6kg gewogen und insgesamt 2€ gekostet.

  • Dann kannst Du Dein Gehacktes jetzt selbst machen.

    Am Fleischwolf kann man sicher die Kurbel entfernen und dann mit dem Akkuschrauber antreiben.