Witz des Tages

  • Der Meister zum neuen Azubi: Nimm Dir mal den Besen da und kehre bitte die Halle aus." - "Aber ich habe doch Abitur!" "Entschuldige, ich wrde es Dir ganz langsam erklären und vormachen."

  • Und der Azubi mit mittlerer Reife spricht: "Nö! Ich bin Lehrling und kein Kehrling...!" Ist meinem Schwager erst passiert. Aber was will man machen, wenn sich fünf Betriebe um einen Azubi prügeln und mit Boni gegenseitig überbieten.


    Verkehrte Welt...

  • "Lehrjahre sind keine Herrenjahre"


    Zurück zum Thema:


    Zwei Freundinnen treffen sich.
    Fragt eine die andere,wo willst du denn hin ?
    Ich will mir mal wieder neue Strumpfhosen kaufen,die gehen bei mir dauernd am Oberschenkel kaputt.
    Ist ja komisch,meine gehen meist an der Ferse oder an der Wade kaputt. Wie kommt denn das ?
    Naja, sagt darauf die Freundin " Mein Mann trägt solch eine Nickelbrille,und dann passiert das eben "
    Dann muß dein Mann eben die Nickelbrille abnehmen.
    Darauf die Freundin - Das geht nicht,dann beißt er ins Sofa.

  • Schnitt in den Finger



    Frauen:
    denken "aua",
    stecken den Finger in den Mund, damit das Blut nicht durch die Gegend tropft und
    nehmen mit der anderen Hand ein Pflaster aus der Packung, kleben es drauf und machen weiter.



    Männer:
    schreien "Scheiße",
    strecken die Hand weit von sich,
    sehen in die andere Richtung, weil sie kein Blut sehen können,
    rufen nach Hilfe,
    derweil bildet sich ein unübersehbarer Fleck auf dem Teppichboden,
    müssen sich erst mal setzen, weil ihnen auf einmal so komisch wird und hinterlassen dabei eine Spur wie bei einer Schnitzeljagd,
    erklären der zu Hilfe Eilenden mit schmerzverzerrter Stimme, sie hätten sich beinahe die Hand amputiert,
    weisen das angebotene Pflaster zurück, weil sie der festen Überzeugung sind, dass es für die große,
    Wunde viel zu klein sei,
    schlagen heimlich im Gesundheitsbuch nach, wie viel Blutverlust ein
    durchschnittlicher Erwachsener überleben kann, während sie in der
    Apotheke große Pflaster kauft,
    lassen sich mit heldenhaft tapferem Gesichtsausdruck das Pflaster aufkleben,
    wollen zum Abendessen ein großes Steak haben, um die Neubildung der roten Blutkörperchen zu beschleunigen,
    lagern vorsichtshalber die Füße hoch, während sie schnell mal das Fleisch für ihn brät,
    verlangen dringend nach ein paar Bierchen gegen die Schmerzen,
    lupfen das Pflaster an, um zu sehen, ob es noch blutet, während sie zur Tankstelle fährt und Bier holt,
    drücken solange an der Wunde rum, bis sie wieder blutet,
    machen ihr Vorwürfe, sie hätte das Pflaster nicht fest genug geklebt,
    wimmern unterdrückt, wenn sie vorsichtig das alte Pflaster ablöst und ein neues draufklebt,
    können aufgrund dieser Verletzung diesen Abend leider nicht mit ihr
    Tennis spielen und trösten sich statt dessen mit dem Europapokalspiel,
    das ganz zufällig gerade im Fernsehen (auf TM3) läuft,
    sie bemüht sich derweil um die Flecken im Teppich,
    schleichen sich nachts in regelmäßigen Abständen aus dem Bett, um im
    Bad nach dem verdächtigen roten Streifen zu forschen, der eine
    Blutvergiftung bedeutet und sind demzufolge am nächsten Tag völlig
    übernächtigt und übellaunig,
    nehmen sich vormittags zwei Stunden frei für einen Arztbesuch, um
    sich nur zur Sicherheit bestätigen zu lassen, dass sie wirklich keine
    Blutvergiftung haben,
    klauen nachmittags aus dem Notfallpack im Aufenthaltsraum der Firma einen Mullverband,
    lassen die blonde Sekretärin die Hand bandagieren und genießen ihr Mitgefühl und
    gehen dermaßen aufgebaut abends zum Stammtisch und erzählen
    großspurig, dass diese "Kleinigkeit" wirklich nicht der Rede wert sei.

  • Ernsthaft?:
    Sorry, falls das schon mal hier war.


    So duschen Sie wie eine Frau:

    1. Ziehen Sie Ihre Kleider aus und legen Sie sie in den entsprechenden Wäschekorb (weiße Wäsche / Buntwäsche)


    2. Gehen Sie, angezogen mit Ihrem Bademantel, ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie jeden Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennen so schnell wie möglich ins Badezimmer.


    3. Betrachten Sie sich im Spiegel und strecken Sie Ihren Bauch heraus, so weit Sie können. Beklagen Sie sich dann darüber, dass Sie einen Bauch bekommen haben.


    4. Gehen Sie unter die Dusche. Suchen Sie den Waschlappen für das Gesicht, den Waschlappen für die Arme, den Waschlappen für die Beine, den Dusch-Schwamm und den Bimsstein.


    5. Waschen Sie Ihre Haare ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.


    6. Waschen Sie Ihre Haare erneut ein erstes Mal mit dem Shampoo 4 in 1 mit 83 Vitaminen.


    7. Benutzen Sie die Haarspülung auf der Basis von Jojoba-Öl und getrockneten Biber-Genitalien. Lassen Sie die Haarspülung 15 Minuten einwirken.


    8. Schrubben Sie Ihr Gesicht mit einer Maske aus Eiern, gemischt mit Aprikosenmus. Schrubben Sie 10 Minuten, bis Sie fühlen, dass Ihre Haut gereizt ist.


    9. Waschen Sie die Haarspülung aus. Dieser Vorgang muss mindestens 15 Minuten dauern, damit Sie auch sicher sein können, das Ihre Haare gut ausgespült sind.


    10. Rasieren Sie sich unter den Achseln und Ihre Beine. Denken Sie darüber nach, sich auch die Bikinizone zu rasieren, entschließen sich aber doch dazu, dies mit Wachs zu tun.


    11. Schreien Sie so laut es geht, wenn Ihr Mann oder Ihr Freund die Klospülung betätigt oder sonst irgendwo Wasser laufen lässt. 12. Drehen Sie den Wasserhahn der Dusche zu.


    13. Trocknen Sie alle nassen Oberflächen der Dusche mit einem Schwamm. Sprühen Sie ein Anti-Schimmel Spray auf die Dichtungen der Duschwanne.


    14. Steigen Sie aus der Dusche. Trocknen Sie sich mit einem Badetuch ab, das 2x so groß ist wie Deutschland. Packen Sie Ihre Haare in ein zweites Handtuch.


    15. Untersuchen jede Stelle Ihres Körpers auf der Suche nach Pickeln. Drücken Sie diese mit Ihren Fingernägeln oder gegebenenfalls mit Hilfe einer Pinzette aus.


    16. Gehen Sie in Ihr Zimmer zurück, dick eingepackt in Ihren Bademantel und mit dem Handtuch auf dem Kopf.


    17. Wenn Sie unterwegs Ihren Mann oder Freund treffen, dann bedecken Sie jeden Zentimeter Ihres Körpers mit einer nervösen Geste und rennen Sie in Ihr Zimmer, wo Sie sich einschliesen und 1 ½ Stunden damit verbringen, sich frische Kleider anzuziehen.


    So duschen Sie wie ein Mann:


    1. Setzen Sie sich auf Ihr Bett, ziehen Sie Ihre Kleider aus und werfen Sie sie auf einen Haufen.


    2. Gehen Sie splitterfasernackt ins Badezimmer. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, vergessen Sie nicht, Ihr Becken auf einladende Art zu bewegen, um Ihr zu zeigen, dass Sie stolz auf Ihr Teil sind.


    3. Betrachten Sie Ihre umwerfende männliche Silhouette im Badezimmerspiegel und ziehen Sie Ihren Bauch ein, um zu sehen, ob Sie Bauchmuskeln haben (natürlich haben Sie keine). Bewundern Sie die Größe Ihres Penis, kratzen Sie Ihre Genitalien und riechen Sie ein letztes Mal Ihren herben, männlichen Duft, indem Sie an Ihren Fingern schnüffeln.


    4. Gehen Sie unter die Dusche.


    5. Suchen Sie keinen Waschlappen (Sie benutzen nämlich keinen).


    6. Waschen Sie Ihr Gesicht.


    7. Waschen Sie sich unter den Achseln.


    8. Furzen Sie lautstark und freuen Sie sich über die tolle Resonanz in Ihrer Duschkabine.


    9. Waschen Sie sich Ihre Genitalien und die Partie drumherum.


    10. Waschen Sie sich den Hintern, nicht ohne dabei Schamhaare von Ihrem Hinterteil an der Seife zu lassen.


    11. Nehmen Sie irgendein Shampoo und waschen Sie sich die Haare.


    12. Öffnen Sie den Duschvorhang und betrachten Sie sich mit dem Schaum im Haar im Spiegel. Ziehen Sie anschließend den Duschvorhang wieder zu.


    13. Vergessen Sie nicht, zu pinkeln.


    14. Spülen Sie sich ab.


    15. Steigen Sie aus der Dusche. Übersehen Sie das Wasser, das sich auf dem Badezimmerboden ausgebreitet hat, weil Sie den Duschvorhang nicht ganz zugezogen haben.


    16. Trocknen Sie sich flüchtig ab. Natürlich lassen Sie den nassen Duschvorhang auf den Boden vor statt in der Dusche abtropfen.


    17. Betrachten Sie sich im Spiegel. Spannen Sie Ihre Muskeln an, ziehen Sie Ihren Bauch ein und bewundern Sie die enorme Größe Ihres Penis.


    18. Spülen Sie die Duschwanne nicht aus.


    19. Lassen Sie die Heizung und das Licht im Badezimmer an.


    20. Gehen Sie, bekleidet nur mit einem Handtuch um die Hüften, zu Ihrem Kleiderhaufen in Ihrem Zimmer zurück. Wenn Sie unterwegs Ihrer Frau oder Ihrer Freundin begegnen, öffnen Sie das Handtuch, zeigen Sie Ihr Ihren Penis mit einem eleganten Schwung der Hüften, kombiniert mit einem "Wow, hast Du DAS Ding gesehen?".


    21. Werfen Sie das nasse Handtuch auf das Bett. Ziehen Sie innerhalb von 2 Minuten Ihre alten Kleider wieder an.

  • Punkt 8 des männlichen Duschens geht auch in der Badewanne gut :thumbsup:

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Eine Bank wird überfallen,der Bankäuber sagt zu allen "mit den Gesicht auf den Boden und Beine zusammen". Alle legen sich auf den Bauch,außer eine Frau die sich auf den Rücken legt und die Beine spreizt. Ein Mitarbeiter neben Ihr sagt
    "Frau Maier,das ist ein Banküberfall,keine Betriebsfeier". :D

  • Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

  • Gehen wir hier auch langsam zu Englisch über ?


    Wir Neubürger hatten meist nur russisch in der Schule. Möchtet Ihr,daß wir in dieser Sprache Beiträge schreiben ?


    Mich kotzt das Englisch u. Denglisch schon in der Presse im Fernsehen und im Handel an - ich muß das nicht auch noch hier
    haben.


    Überall nur noch Events,Kids, Highlights u. Sale.


    Uff,das mußte mal gesagt werden !

  • Bild 1: Servus Keule, ist 'ne Weile her!
    Bild 2: Jupp, ist es. Was gibt's neues?
    Bild 3: Nun, ich bin inzwischen verheiratet.
    Bild 4: Guck' nicht auf ihre Möpse! Guck' nicht auf Ihre Möpse! ... (Ca. 30 Wiederholungen)
    Bild 5: SIE: Guck' nicht auf ihre Möpse! Guck' nicht auf Ihre Möpse! Guck nicht ...
    ER: Ich auch...

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

    Edited once, last by Sasch ().

  • Upsala, ich bitte um Entschuldigung.

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

  • Upsala ist schwedisch. Du nix deutsch? :D

  • War ich sogar schon mal :P:)

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin

  • Ja, aber ich sollte da in nem verkackten Holzhaus wohnen, so komisch rot mit weißen Rahmen.


    Da wohne ich lieber in meinem abgefuckten Studentenzimmer im wunderschönen Halle!

    Die Alten sagen, nichts im Leben ist for free
    Ich will’s nicht glauben
    Seh da drin kein’ Sinn
    Ich bin so high wie nie

    Türen aus Glas
    Sehen mich kommen
    Machen sich auf

    Slideshow
    Slideshow

    Und da steht sie
    Dieses sweete Thing
    Die Verkäuferin
    Ja ja
    Die Verkäuferin