100 km/h Freigabe

  • Hallo.
    Bin gerade dabei, einen alten Hänger wieder fit zu machen.
    Das Teil war mal `n Eigenbau auf `ner 353-er Bodengruppe (sehr professionell gemacht), hat aber keinen Brief mehr.Ist aber kein Problem, den zu besorgen (Vollgutachten,etc...).
    Meine Frage:Was muss ich machen, um eine Freigabe für Höchstgeschwindigkeit bis 100km/h zu bekommen?
    Achja, der Hänger ist ungebremst.


    Vielen Dank für die Hilfe


    Gruss vom Biebsch

    Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
    -Harald Juhnke
    -

  • Hier aus dem ersten Link den Google brachte, bei der Eingabe: Anhänger 100 km/h


    Tempo 100 Regelung für Kfz-Anhänger-Kombinationen auf Autobahnen und Kraftfahrstraßen



    Tempo100



    Die Voraussetzungen für die Zulässigkeit von Tempo 100 für Kfz-Anhänger-Kombinationen auf Autobahnen wurden an die technische Entwicklung der Fahrzeuge angepasst. Folgende wesentliche Änderungen gibt es:


    * Die Bindung an ein bestimmtes Zugfahrzeug ist entfallen
    * Am Zugfahrzeug muss keine Tempo 100 Plakette mehr angebracht sein
    * Die einzuhaltenden Massenverhältnisse zwischen Zugfahrzeug und Anhängern wurden für bestimmte Kombinationen erhöht


    2. Voraussetzung: Ihr Anhänger...


    * ist für eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h geeignet
    * wird so beladen, dass die maximal zulässige Stützlast der Kombination annähernd erreicht wird. Dabei beachten Sie bitte, dass weder die zulässige Stützlast des Zugfahrzeugs noch die des Anhängers überschritten wird.
    Grund: Durch eine hohe Stützlast verbessern Sie das Fahrverhalten Ihrer Kombination deutlich.


    3. Voraussetzung: Ihre Anhängerbereifung...


    * ist nicht älter als 6 Jahre
    * weist mindestens den Geschwindigkeitsindex L (120 km/h) auf
    * nimmt keinen Tragfähigkeitszuschlag für den Anhängerbetrieb in Anspruch



    4. Voraussetzung: Das Masseverhältnis Ihrer Zugkombination
    Die zulässige Gesamtmasse Ihres Anhängers (zG Anh) darf folgenden Wert nicht überschreiten:


    zG Anh = X x m Zugfz leer


    mit m Zugfz leer = Leermasse Ihres Zugfahrzeugs


    Für X gelten in Abhängigkeit von der technischen Ausstattung Ihrer Kombination folgende Werte:


    Technische Ausrüstung Ihres Anhängers


    ohne hydraulische Stoßdämpfer


    mit Bremse und hydraulischen Stoßdämpfern


    Wohnwagen


    andere Anhänger


    0,3


    0,8 bzw. 1,0*


    1,1 bzw. 1,2*


    Die mit * versehenen Werte dürfen Sie in Anspruch nehmen wenn:


    Ihr Anhänger mit:


    * einer Stabilisierungseinrichtung für Zentralachsanhänger (Schlingerkupplung) ausgerüstet ist, für die der Nachweis der Einhaltung der ISO 11555-1 vorliegt oder
    * mit einem anderen Bauteil bzw. einer selbständigen technischen Einheit ausgestattet ist, bei der durch eine [lexicon]ABE[/lexicon] oder ein Teilegutachten nachgewiesen ist, dass der Betrieb einer Kombination bis Tempo 120 km/h verbessert wird,


    oder


    Ihr Zugfahrzeug…


    … ein spezielles fahrdynamisches Stabilitätssystem für den Anhängerbetrieb hat, für das eine Herstellerbestätigung über die Verbesserung der Fahreigenschaften des Gespanns bis 120 km/h vorliegt.


    In jedem Fall gilt, dass die zulässige Gesamtmasse Ihres Anhängers nicht größer sein darf als die zulässige


    Quelle: tuev-nord

  • Alte [lexicon]DDR[/lexicon] - Anhänger für 100 km/h tauglich zu machen, ist prinzipiell möglich, nur sollte man dabei Aufwand und Nutzen beachten.
    Du schreibst, daß es eine 353 Bodengruppe ist. Kann ich mir nicht vorstellen, denn mit dem Rahmen wird der ganze Kram zu schwer und außerdem zu hochbeinig. Am Besten, Du setzt mal paar Bilder rein.
    Wenn Du wirklich auf 100 km/h umbauen willst, dann mußt Du Dir ein Zugrohr (Auflaufbremse komplett mit Anhängerkupplung) eines gebremsten Hängers besorgen (Rohrstärke des Anhängers beachten!), das gibt es als Ersatzteil beim Anhängerhändler Deines Vertrauens. Die Bremsanlage eines 353 wieder einzubauen ist kein Problem, denn Ankerplatten und Backen, sowie Bremstrommeln sind noch zu kriegen und alles ist normalerweise verschraubt. Übrigens paßt auch 1.3. Aber aufpassen, es gibt verschiedene Bremsen beim 353 hinten! Auf Öldruckbremse würde ich verzichten, sondern nur die Handbremse zur Betriebsbremse umbauen, das reicht völlig aus.Wenn Du alles benötigte neu kaufen willst, dann kommst Du locker auf etwa 700 - 800 Euro. Ob das die Brühe lohnt? Neue gebremste Anhänger gibt es schon ab etwa 900 Euro. Da würde ich auf die 100 km/h verzichten.
    Solltest Du wirklich Interesse daran haben, dann kann ich Dir den Kram besorgen, aber da mußt Du 50 % anzahlen (gegen Beleg), damit ich nicht drauf sitzen bleibe. (Bin schon auf die Schnauze gefallen!)Lieferfrist etwa 2 Wochen. Wer mich kennt, der weiß, daß ich Wort halte.
    Gruß Jürgen

  • @ Jürgen: Wort halten kann ich nur bestätigen, das "XXX"-Zeichen hängt ja auch noch an der Wand... :grinsi: :grinser: :grinsi: :grinser: :grinsi:

    Wenn ich einen See seh, brauch ich kein Meer mehr. :winker:

  • zum Thema Faktor 0,3


    Das heiß in Worten folgendes: mein kleiner süßer Rhön, der leer was bei 250 kg wiegt darf nur von einem mindestesn 1200kg schweren Zugfahrzeug mit 100 bewegt werden.....


    warum? weil der als zGg nämlich 400 hat...... mit anderen Worten: auch ein HP 350 bedingt mind. 1050 kg Leergewicht Zugfahrzeug....


    Gut, der Faktor ist bei 0.6 entsprechend besser...... aber den Aufwand für nen Nostalgie-Hänger zu betreiben...... tja....

  • Mein Bastei würde auch eine 100er Zulassung bekommen mit nem 1.3er als Zugfahrzeug!! Und der hat ein Leergewicht von 940kg.


    Für eine 100er Zulassung ist aber auf jeden Fall eine Bremse notwendig!

  • Doch, hab ich auch erst gedacht. Prüfer sagte es ist nicht mehr so, hatte ihm gesagt, dass der Wohnwagen an den Wartburg soll und er sagte, das Zugfahrzeug muss nur ein Mindestgewicht von 850kg haben, der Anhänger eine Bremse, Frderung und Reifen die nicht Älter als 6 Jahre sind!

  • Na erstmal vielen Dank für die Zahlreichen Tips.
    Jetzt zum Thema Zugfahrzeug:Ich fahre einen Chrysler Voyager.Der sollte schwer genug sein.
    Thema Bodengruppe:JA!!!Es IST eine 353-er Gruppe!Soviel Erfahrung habe ich, um das zu sehen.
    Und nun zu den Bremsen:In meiner direkten (Garagen-) Nachbarschaft fährt einer mit `nem HP 500 rum, an dem eine grosse "100" prangt (sogar mit amtlichem Siegel).Der hat ihn aber in München zugelassen.Aber das Witzigste ist, der hat KEINE Bremse...
    Der Hänger gehört seinem Schwager und sobald er ihn sieht, versucht er mir `ne Kopie vom Brief zu besorgen.
    Bin gespannt...


    Danke nochmals


    Schönen Tach noch


    Gruss Biebsch

    Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
    -Harald Juhnke
    -

  • wo ist das Problem?


    ungebremster Anhänger HP 500 x Faktor 0,3 --> Leegeweicht des Zugfahrzeugs: >1500 kg = 100 km/h

  • Hallo biebsch 666,
    dann schau Dir mal den HP 500 genau an. Der erfüllt schon ab Werk die Voraussetzungen für 100 km/h.
    Wir waren eben im Anhängerbau teilweise besser als der Westen. Nicht umsonst sind die STEMA - Anhänger aus Großenhain so beliebt. Schaut Euch mal einen alte "Adju HP 250" und einen neuzeitlichen AN 550 bzw einen FH 750 an. Das gleiche Konstruktionsprinzip mit Dreieckrahmen und geschraubt bzw genietet. Da kann man auch noch was reparieren oder umbauen. Ich hatte mal einen Kunden mit einem Billighänger aus dem Baumarkt (Zugrohr mit drangeschweißtem Achsrohr und vorn und hinten eine billige Strebe), das Ding war verzogen und verdreht, obwohl er nur 2 mal Holz gefahren hatte. den hat er zurückgegeben und meinen Vorführanhänger FH 750 gekauft.
    Übrigens gab es zu [lexicon]DDR[/lexicon] - Zeiten bei den CT - Anhängern den schönen Satz: "Unsere Anhänger sind für Dauergeschwindigkeiten von 130 km/h ausgelegt, bitte beachten Sie die Vorschriften des Zulassungs bzw Reiselandes!"
    Gruß Jürgen :winker:

  • bei mir steht in der garage ein ct 6-1 sowie ein campifix bj. 69-beide haben sie die 100km/h zulassung aber keiner hat eine bremse---auweiaaa
    wie geht das? vor mir liegt das blaue papier von der [lexicon]DEKRA[/lexicon] ein paar kreuze sind zb an folgenden stellen gesetzt
    -geeignet für tempo 100km/h auf autobahnen und kraftfahrstrassen gem. 9 ausnahme VO z. StVO
    -ohne bremse---ja, seltsam das hier auch ein kreuz gesetzt ist und tatsächlich hat er ein leergewicht von 300kg und max 385kg und keine bremse!!!
    weiterhin:
    personenkraftwagen, mehrspurige kfz bis max 3,5t, dabei muss die leermasse des zeihenden fahrzeuges mindestens 1283kg betragen.
    ach so, beide anhänger haben stossdämpfer---oder ist das nun egal?
    aber mal ehrlich-für meinen teil muss ich mich schon sehr wundern welch seltsame beiträge hier von (so dachte ich zumindest) kennern der szene kommen :-)
    das gleiche oben geschriebene gilt auch für den ct mit dem unterschied dad dieser 400kg leer und 500kg maximallast hat.
    schönen tag noch allen

  • Mario: hatte ich dir nicht gemailt, das deiner ein CT5-2 ist?


    Zumal noch ein Punkt zu klären ist: bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit hat mit der zugelassenen erstmal gar nichts zu tun.


    Selbst wenn ein Anhänger für 150,- km/h zugelassen wäre, darf er in D erstmal nicht schneller als 80 fahren.


    Nur mit einer Prüfung des Anhängers (Reifen max 6 Jahre alt, ggf. Stoßdämpfer etc.) UND den technischenVorraussetzungen (baurtbedingte Höchstgeschwindigkeit des Anhängers mind. 100 km/h) zusammen ergiebt sich dann eine 100er Zulassung mit Plakette.

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • hallo mossi-nein, du hattest mir nicht gemailt. wir hatten uns aber in schwerin unterhalten und du hast dir bilder bei mir vom campifix angesehen.
    wie gesagt, der eine anhänger ist ein ct6-2 und der andere ein campifix-beide ohne bremse ,mit stossdämpfer, §23 und 100er zulassung-mit plakette,kennzeichen,papieren---ähmmm, fehlt jetzt noch was?
    oder gibt es in den verschiedenen bundesländern unterschiedlich ausgelegte paragraphen der dekra? schwer vorstellbar.
    werde auch das gefühl nicht los das es noch immer tüver gibt welche die ostmobile fahrzeugwelt-warum auch immer-von den strassen verbannen möchten,
    jedenfalls mein eindruck beim lesen einiger beiträge hier.

  • Der campifix bei [lexicon]OMoMa[/lexicon] ist von jemandem der sich mit der Olbernhauer Historie gut auskennt, als CT 5-2 identifiziert worden.




    Unabhängig davon würde ich jetzt gerne nochmal wissen worum es noch geht. Um eine 100er Zulassung für ungebremste Anhänger? Um eine 100er Zualssung für ungebremste Wowa? Wo ist jetzt das Problem?

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • Sorry, wenn ich hier einen "Kleinkrieg" angezettelt habe...
    Bei mir handelt es sich um einen normalen, ungebremsten Lastenanhänger!!!


    töfftöff: Danke für die [lexicon]PN[/lexicon]. Ich melde mich die Tage mal bei Dir.


    So, nun vertragt Euch wieder!!!

    Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
    -Harald Juhnke
    -

    Edited once, last by biebsch666 ().

  • Kleinkrieg?


    Vertragen?


    :hä:


    Die entscheidenden Dinge wurden doch geklärt.......


  • Naja...

    Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
    -Harald Juhnke
    -

  • Dann sage bitte nochmal ganz konkret, wo der Schuh drückt. :winker:

  • Nee, lass mal.
    Hab gestern mit "töfftöff" telefoniert und er hat mich dann doch `nen Schritt weiter gebracht.
    Sobald ich meinen Hänger zugelassen habe, lass ich es Euch wissen.
    Das wird aber noch minimum 3 Wochen dauern.Muss ja noch nebenbei arbeiten.
    Gruss vom Biebsch

    Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
    -Harald Juhnke
    -