!Zündspulen ?

  • Hallöchen ! :winker:


    Hab das Problem das mein Trabi wärend der Fahrt ab und zu mal nur auf eine Topf läuft .Wollte nun deswegen neue Zündspulen und Zündkertzenstecker einbauen nun gibt es ja große und kleine Zündspulen. Ich habe zur zeit große drin wollte aber gern wissen wo da der unterschied ist ??? Welche sind besser :hä:


    mfg.

  • Hast es vorher mal mit neuen Zündkerzen probiert? Vielleicht setzt ja nur die Kerze aus.

  • Auch bei den großen Zündspulen gibt es mindestens 2 Ausführungen. Einmal Normalzündspulen (die braucht man für die EBZA) und eben Hochleistungszündspulen. Unterscheiden kann man die m.E. nur Anhand der eingeprägten Nummern. Die Nummern standen u.a. mal in einem DDS. Bei Interesse kann ich mich mal auf die Suche machen.

  • Ich gehe jetzt mal von 12V und EBZA aus?


    Richtig sind dort die grossen Spulen mit der eingepraegten Nummer 8352.101/6. Die kleinen 12V-Zuendspulen vom Wartburg/Simson (8352.1) lassen sich zwar auch verwenden ohne das der Motor oder das Steuerteil dabei Schaden nehmen, allerdings ist aufgrund der deutlich geringeren Induktivitaet dieser kleinen Spulen die Nebenschlussempfindlichkeit groesser, was gerade bei Kurzstreckenbetrieb mitunter zu Zuendaussetzern nach dem Kaltstart fuehren kann.


    Daher sollten moeglichst immer die grossen Spulen zum Einsatz kommen. Allerdings koennen Zuendaussetzer auch bei den grossen Spulen (vor allem auf den ersten 1-2 km nach dem Kaltstart) durchaus von verschlissen Kerzenelektroden und/oder falschem Elektrodenabstand (Soll = 0,6mm) sowie einer verbogenen (nicht zentrisch ueber der Mittelelektrode befindlichen) Seitenelektrode verursacht werden. Spaetestens wenn die Mittelelektrode der Kerze schon stark einseitig weggebrannt ist, wird es Zeit fuer einen Kerzenwechsel.

  • Hallo, also ich würde auch erst mal die Zündkerzen prüfen bzw. austauschen. Danach kann man dann mit den Zündspulen u. Zündkabel weiter machen!!! Diese Reihenfolge würde ich zumindest vornehmen :zwinkerer: !!!


    Gruß Christian!!!! :winker:

    Nach ganz ganz fest, kommt meißt ganz ganz lose!!!! :grinsi: :top::grinsi:

  • Postkugel: kannst du mal fix offtopic erklären warum 6 Volt Unterbrecher Mopeds 12 V Spulen haben und umgedreht....
    hab da im Netz ni wirklich was zu gefunden...


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • BO601:
    - es könnte sein das der Vorbesitzer einfach mal die Zündspulen getaucht hat, aber nich auf die Volt geachtet hat..
    - aber ich denke das eine 12V spule im Motor verbaut wurde, aber der rest der Elektrik bei 6V geblieben ist.
    beim Moped kann man das je machen wie man will...dafür gibt es ja die 3 spule auf der spulenplatte am Motor.

  • Ne...auch laut den Schaltplänen is das so! Meine KR51/2 war orginal...alles 6Volt aber 12 Volt Spule! Hat mir mein KFZ Elektriker auch mal erklärt....habs bloß vergessen!
    Hier mal die Schaltpläne für SIMSON und Co...da...über all 6 Volt Lampen, aber ne 12 Volt Spule....


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

    Edited once, last by BO601 ().

  • Is bei Simsons noch ein wenig anders :zwinkerer:


    U-Zündung = 12Volt Hochgspannungsspule
    E-Zündung = 6Volt Hochspannungsspule


    Man muß sich einfach klar machen, das so ne Simme genaugenommen 3 Stromkreise (inkl. dazugehöriger Primärspulen) haben, Zündkreis, Lichtkreis und Ladekreis (Batteriekreis). Theoretisch könnte man, bei ner E-Zündung ne 6V Hochspannungsspule, ne 6V Batterie aber ne 12v Scheinwerferbirne nebst dazugehöriger Lichtspule basteln - oder eben jede erdenkliche andere Kombination...

  • Genau so kenn ichs auch! Aber so richtig erklären kann mirs auch keiner :hä:


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Bei der Simme ist es im wesentlichen egal ob 6V oder 12V Zündspule, die funzen beide, unabhängig von Unterbrecher oder Elektronik. Aber gibts eigentlich auch ne 12 Primärspule, hab ich bis jetz noch nich gesehen.



    Aber wo wir grad mal bei den Simson-zündungen sind, wie isn das mit den letzten S51, welche den H4 Reflektor hatten. Die besaßen doch ne normale 42 Watt lichtspule (12v) oder täusch ich mich da?
    Also 35watt (scheinwerfer) + 5w (Rücklicht) + 2w (Tacho bzw. DZM). Aber H4 hat ja eigentlich 55/60w. Ich habs bei mir immer russisch gemacht, indem ich Ladespule und Lichtspule parallel geklemmt hab, wie warn das original gelöst.


    MFG OT :winker:

  • Nö, selbst die "neueste" Simme, ne S53 hat H1 35/35W Birne vorne drinne. Die haben auch nur ne 35W Lichtspule, hängt wirklich nur der SW dran. Alles andere geht mit über Batterie.


    Und so ganz egal ist es auch nich, welche Hochspannungsspulen man nimmt. Sicher, laufen tun sie mit beiden, aber anders als oben beschrieben ist weder original noch optimal.


    Und ja, es gibt 12V Primärspulen, genauso wie E-Zündungen ne andere Grundplatte und ein anderes Polrad haben.


    Grund dafür ist recht einfach:
    Die Primärspulen machen ja alle keine konstante Spannung, sondern ne bestimmte Leistung. Miss doch mal die Spannung an der Lichtspule ohne Verbraucher. Bei mir sinds an nem 6V Duo locker 40V. Erst mit angeschlossenen Verbraucher kommt das auf die Nennspannung runter. Darum wird das Licht ja auch deutlich dunkler wenn man ne zu starke Birne einbaut. ZB 35W Lichtspule, 55W Birne. Die Spannung sinkt deutlich unter die Nennspannung, Birne glimmt nurnoch. Oder anders herum: Scheinwerfer und Rücklicht an der selben Spule. Hauts die SW-Birne durch, brennt auch gleich die Rücklichtbirne durch. Zu viel Spannung halt....


    Nu is ja die Hochspannungsspule kein konstanter Verbraucher. Logisch, das ständig unterschiedliche Spannungen anliegen, unglaubliche Spannungsspitzen inkl. Ist bei ner U-Zündung noch schlimmer als bei ner E, trotz Kondensator. Drum ist da ne 12V Spule für eingebaut. Die Elektronik macht zwar auch keine konstante Spannung, aber die Spitzen sind weniger extrem. Darum reicht hier ne 6V Zündspule. Nimmt man nu ne 12V, ist die transformierte Hochspannung geringer.


    Grade bei dem Simsonkabelsalat fällt mir immer wieder auf, das die Techniker sich schon bei allem was gedacht haben. Fummelste dran rum, wirds in den seltesten Fällen besser ;)


    Chrom