Bild des Tages

  • FREDDY: QO sind einfach die 2 Buchstaben nach dem "Z" am Kennzeichen,ohne jegliche bedeutung,er meinte nur das es noch mehr Autos mit "Z-QO"Kennzeichen gibt,die an diesem Wochenende in Beierfeld auf dem Treffen dabei sind

  • @seppelchen: Gehört zu euch auch ein weißer tiefer 1.3er Wartburg? Hab ich gestern nachmittag in Zwickau auf der Werdauer Straße gesehen und hatte auch Z-QO.

  • X( Wenn man sich mal die Teilnehmerzahl ansieht und die Zustände der am Ende noch fahrbaren Trabser bzw der, die beim nächsten Rennen wieder an den Start gehenden, wird klar, was fürn Verschleiß da fabriziert wird! Hoffentlich wars ne einmalige Veranstaltung!


    "14. TRABANT- & IFA- Fahrzeuge- Treffen" 11.-[size=18]13. August 2017 in Nossen/Sachsen

  • Da gab es vor Jahren schon eine Reportage drüber im Fernsehen. Da haben die einen rentnergepflegten, speckschwartenglänzenden, hellblauen 601er (also: ein Auto wie aus dem Bilderbuch) ZERSÄGT. Und diese hirnamputierten jugendlichen Teilzeit-Dummies meinten dann auch noch, das sei für sie nicht so schlimm, sie hätten ja keine Beziehung zu den Autos...


    IOn Anbetracht der Tatsache, dass kaum en Fahrzeug zweimal zu einem Rennen antreten wird, kann man sich ausrechnen, wie viele Autos dabei jedes Jahr draufgehen. Statt sich nur zum Gruppensaufen zu treffen, könnten Trabiclubs doch mal dagegen protestieren? ;)

  • Hört auf, euch darüber aufzuregen, es ändert ja doch nichts.
    Ich lehne mich zurück und trinke mein Pils weiterhin in gemütlicher Runde ;)

  • Ganz am anfang (11-12 sec) is ein murmel zu sehen....:(

  • Ja wegen der "Murmel" gab in dem Jahr etwas Ärger. Da haben die Jungs das erste ml Einlenken müssen und haben in die Regeln geschrieben, dass nur noch 601er Zugelassen sind für die Rennen.


    FREDDY Da kann ich nur bestätigen. Wenn man sich das Durchschnittsalter mancher Teams so anschaut, weiß man das die zur Wendezeit noch nicht mal geboren waren und den Trabi wirklich nur als altes Spaßauto ansehen… mehr aber dann auch nicht. und wehe man sagt dort was gegen die Veranstaltung, da kann man sicher sein das man nicht ohne blauem Auge dort davon kommt.
    Zur Abschlussrunde hauen sich dann alle Teammitglieder auf den Trabi noch mal drauf ( 10 Leute keine Seltenheit) und da hört man die Pappenbrechen und die geschundenen Motoren um Gnade winseln. War kein schöner Anblick und ich hab mich dann lieber auf die Parkplätze verzogen und die Sammlerstücke Fotografiert.


    @heckman Ich versuche es mitlerweile auch gelassen zu sehen, aber mit solchen Trabifans will ich nichts zu tun haben (und die sicher auch nichts mit mir ^^ ) Ist bloß schade wenn man das ganze sieht und da bricht einem irgendwie das Herz wenn die Pappe zerblöselt, das Blech kaltvervormt wird :thumbdown:


    Aber genug davon, sollte ja nur mein Bild des Tages sein ;-)

  • :thumbdown:

  • Wo ist der Unterschied, zwischen einem 500/600er und einem 601?
    Richtig, in diesem Zusammenhang keiner ;)
    Vielleicht ist da ja auch ein 64er 601 dabei, oder ein später 90er in togaweiß, ein 77er persisch-oranger oder oder oder ;)

  • Problem ist aber, solange die Dinger fürn "Appel und nen Ei" zu bekommen sind, wird die Massen-Materialschlacht weiter gehen. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass jeder machen kann was er will, solche Veranstaltungen jedoch kann ich auch nicht für schön befinden.

  • Genau deshalb müssen Oldtimer endlich den Status eines Kulturguts erhalten, sonst lässt sich gegen solche Veranstaltungen nichts machen.


    Diese Rennen könnte man genauso mit alten Corsas oder Polos fahren, die kosten im tauglichen Zustand genauso fast nichts. Also sollte man sich schon fragen, warum gerade Trabis dran glauben müssen – es liegt sicher nicht nur daran, dass die Autos immer noch zu billig sind...

  • Naja, und dann sind dann noch die, die mit Zuschauen ihren Teil zu beitragen... ;) (zielt jetzt nicht gegen Tino) Allein wenn man sieht wie da das Material zerwurstet wird... Ich hör lieber auf sonst muss ich wirklich noch auf Keyboard brechen, so ne Kacke aber auch. :(