Bild des Tages

  • Könnte man meinen...aber nein, dass ist hier ein paar Schritte weiter am Waldrand.

  • Sehr schön. Vor allem die Story mit dem Opa - sowas ist cool. Warum Dir aber der Notizzettel aufs Bild gefallen ist? Das hättest Du doch sehen müssen... ^^



    Und so schön schlank damals.

    Abgesehen davon, daß die gute Frau haarscharf an der Unterernährung vorbeigeschrammt ist und man jede Rippe sieht, ist das zum Glück reine Geschmackssache.

    "Damals" gab es noch ziemlich lange zuwenig zu Essen und relativ viel körperlich anspruchsvolle Arbeit in Haus Hof und Job. Jedenfalls im Durchschnitt. Heute ist es genau anders'rum. Vielleicht auch nicht ideal, aber die Nachkriegs-Hungerjahre hinterließen Spuren, die keiner zurückwill, denke ich.

  • Gegen ein gesundes einigermaßen schlank sein ist auch und gerade in "fetten Jahren" m.E. nichts einzuwenden (insbesondere bei der zunehmend adipösen jungen Generation nicht :staun: ).

    Ich finde an der mit Zettel abgelichteten Dame und ihrer Figur jedenfalls wenig auszusetzen. :zwinkerer:

    (falls die heute tatsächlich noch leben sollte, müsste der Zettel wohl erheblich größter bzw. länger sein, zur Abdeckung eines aktuellen Fotos in der Art... 8o


    HEINZ Fülfe - natürlich! Typisch Senilkonfustät - Namensfindungsstörung...:tocktock:)

    Tim : Aus dem 50000-Foto-Archiv seines Vaters hat schon jemand einen tollen Bildband zusammengestellt ("Alltag in der DDR - so haben wir gelebt" :thumbup: ).

    Da solte sich doch aus Deinen 60000 ggf. auch was machen lassen... ;)

  • Damals war man wohl nicht so prüde. :P

    In der ehemaligen DDR mit Sicherheit nicht, da gab es auch in Fernsehfilmen und Serien des öfteren Körperpartien zu sehen, die na gut, durch Naturwolle bedeckt waren.

  • In der ehemaligen DDR mit .....

    Bitte nicht, das tut einfach weh.

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Kann man sicher...aber ich nicht. Das ist eine Lebensaufgabe und ich habe schon ein Hobby.

    Möglicherweise in ferner Zukunft, wenn ich dann noch lebe und zu alt bin um unter dem Auto zu liegen.


    Und das Archiv ist eine seitenlange Liste und Negative/DIAs. Das ist also kein Fotoalbum wo man durchblättert und sich das Schönste raussucht.


    Was man aber sagen kann, es ist so ziemlich jeder mehr oder weniger bekannte DDR Schauspieler/VIP/Fernsehstar min. einmal dabei. Er kannte also alle persönlich. Teilweise wohnten sie ja auch um die Ecke wie Köfer usw.

    Und das Ganze von 1951 bis zut Rente 1988.

  • (falls die heute tatsächlich noch leben sollte, müsste der Zettel wohl erheblich größter bzw. länger sein, zur Abdeckung eines aktuellen Fotos in der Art...

    :D

    Die Schwerkraft gewinnt immer... ;-)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Gravity is a lie, earth sucks.....

  • Heute Nachmittag bei feinstem Sommerregen den Kofferraum aus- und die Residenz eingeräumt :):S


  • Fiat Cinquecento !?
    Damit bleibt der Kopf auch länger beulenfrei :)



    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,

    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!











  • schönes Vorzelt, sieht geräumig aus. Wir sind auch im Urlaub angekommen, 2 Wochen Bad Stuer, allerdings ohne Zelt und Trabant...

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • trabantfahrer was ist den das für ein Zelt? Is schon sehr nett das dort ein kompletter trabant reinzupassen scheint.

  • Ein CT 6-1, das Vorzelt 15cm gekürzt, dafür ein 2. Vorzelt dazu. Gestänge Eigenbau ohne vordere Mittelstütze, dafür quer ein Stahlseil, Zelt aus CZ. Gesamtlänge 5,5m, Vorzelte 3,5m.


    Die Dämpfer sind original, nur die Halter an Klappe und Laibung sind geändert bzw. versetzt. Geht sogar noch bissl weiter auf.

  • Ich verstehe auch bis heute nicht, warum die Sachsenringer das seinerzeit derart suboptimal gelöst haben. Einerseits waren die Gasdruckfedern ein komfortabler Quantensprung, andererseits steht die Hecktür damit geöffnet eben besch...eiden. Hab mir auch schonmal schön die Birne angerammelt daran... :doh:

    Seitdem hab ich immer 2 auf Winkel geschnittene Isolierrohrstücken dabei, die ggf. auf die Klappenecken gesteckt werden. :zwinkerer:

  • Für Nachbauwillige:




    senkrecht vom Bodenblech nach oben gemessen


    Leider haben die Halter nie den Weg zum Zinkbad gefunden...

  • .... Hab mir auch schonmal schön die Birne angerammelt daran... :doh:

    Seitdem hab ich immer 2 auf Winkel geschnittene Isolierrohrstücken dabei, die ggf. auf die Klappenecken gesteckt werden. :zwinkerer:

    Die Menschen sind damals immer größer geworden :genau:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden


  • Gasfeder maximal zusammengedrückt