Bild des Tages

  • Fridl, was denkst Du von mir! Ich stand auf einem Feldweg.

    Bei Dir blüht der Raps ja noch richtig schön . Hier bei uns ist es fast vorbei dafür fängt er an zu müffeln . Leider sieht man zur Zeit wieder sehr viel illegalen Müll in den Feldern liegen das ist schlimmer wie ein Foto am Feldrand .

  • Jim Panse

    Ich bin erstaunt, wie Du dich als Niederländer mit den Feinheiten der deutschen Sprache

    auskennst .:thumbsup:

    Auch wenn der Jost gerne mit der Maske eines Primaten herumläuft so ist er ja nicht Dumm . Zu seiner Ehre sei gesagt er hat Studiert unsere Sprache .

    Ja und Trabis mag er auch was will man mehr 😉

  • So. Der Raps ist zwar durch, aber wie rapsgelb aussieht, kann man sich ja an Sam's Motorhaube beschauen:

    Kurt


    Samantha


    Käpt'n Brassmann


    Simson und Mini-Rad ging nicht mehr. K1 hat jetzt Badetag. :thumbsup:

  • Trabijeck


    An Dummheit habe ich keinesfalls in diesem Zusammenhang gedacht.


    Es fällt aber sogar manchem deutschen Muttersprachler schwer, solche Feinheiten oder

    Wortspiele zu erkennen.


    Respekt für Jost !

  • Auch in der Schweiz kann man derzeit rapsen 8o


    Rapsgelb, Ahorngelb (in verschiedenen Schattierungen) und Saharabraun in einem Bild vereint.


    Bevor Fragen kommen: nö, ist nicht meine Schwalbe - Auslieferung für einen Bekannten, nachdem ein Freund sie fit gemacht hat.

  • Ich hätte den Trabant mit Dübener Ei vorher am Feld parken sollen...


    Ohne die ganzen Windräder wäre es deutlich schöner - der Raps zieht sich wie ein Band durchs Land. Richtig schön ist es aber auch kurz vor der Getreideernte, wenn Alles goldgelb ist und ggf. Blühstreifen in voller Pracht stehen - bei Wind sieht das dann aus wie ein Meer mit Wellen. Und so ein Trabant vor Mohn- und Kornblumen hat ja auch was...


    Edited once, last by A-S-O: Ein Beitrag von A-S-O mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Da wäre ich auch gerne dabei gewesen 👍

  • A-S-O


    Eigenes Fliegzeug?



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  • Neee - eine brauchbare eigene Maschine nach meinen Vorstellungen läge bei etwa +- 80 Scheinen - da gibts ganz andere Prioritäten. Ein Flugzeug kaufe ich mir eventuell mal irgendwann in der Nähe des Rentenalters....und vielleicht gibt es bis dahin ja auch ganz andere Möglichkeiten, Ausstattungen und Preisklassen.

  • Moin, das ihr alle irgendwas am fliegen findet in M-V und Brandenburg, liegt bestimmt aus der Zeit wo de Russen bei euch stadtoniert waren. Mein Kumpel aus Rathenow ist och so ein verrückter, hat aber ein Eigenes. Schöne Aufnahmen.........:thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup::thumbsup:

    Scheiß auf Fridays for Future, ich fahre 1:508o

    ;( Hat der Schlosser gefuscht, wird`s mit Farbe übertuscht 8o

  • Ich freu mich immer, wenn die Jungs aus Laage fliegen....

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Also ausgerechnet von den Russen oder sonstigen Militärfliegern wird so eine Vorliebe wohl eher nicht herrühren. Wer sowas zu Ostzeiten erleiden musste war und ist sicherlich heilfroh, dass er das oder ähnliches nicht mehr über sich ergehen lassen muss...;)

  • Wer so einen Jet im Tiefflug mehrmals am Tag über sich wegdonnern hörte, wird sich wohl schwerlich danach zurück sehnen.

    Und das konnte fast überall in der DDR passieren, auf gefühlt jeder 3. Waldlichtung war ein Flugplatz.

  • Ich erinnere mich auch noch an das Gläserklappern im Schrank wenn die MIG´s mal wieder im Tiefflug über dem Neubaugebiet den Überschallknall auslösten.


    Brauche ich nicht mehr

  • Nach der Wende war es aber auch noch so, das man im Tiefflug durch die Schallmauer bretterte. Kann mich noch genau an unser flatterndes Tor der Lehrwerkstatt erinnern, oder wenn man gerade hochkonzentriert Passungen ausdrehte und zusammenzuckte.

  • "Zu unsere Sicherheit" donnert hier noch sehr regelmäßig ein Awacs von Flugplatz Geilenkirchen in niedrigen Kreisen über die Dörfer. Dazu müßte auch ein ganzen Wald auf ein Meter Höhe zurückgeschnitten werden... :cursing:X(

    Etwas nördlicher haben die Belgier auch ein Militärflugplatz; als da noch nicht so lange her einige F16 an den Araber verkauft wurden, müssten die natürlich zeigen was sie könnten, und da explodierte Twitter mit #fremdes-geknall. Dieser neue JSF/F35 wird da noch schlimmer sein, und das einzige daß diese Kiste bewiesen gut kann, ist Geld verschwinden lassen.

    Der meiste Spaß bereitet uns aber die nahegelegene Zivilflughafen MAA, der nur mit maximale Subventionsaufwand existieren kann und wobei die eitle Provinzbehörden einfach mal nicht lernen wollen, daß sie an ein totes Pferd zerren.