Bild des Tages

  • Ähm. Ich kriege da am Anfang ein einziges Mal diesen Anmeldedialog, dann ist alles gut?

    Hybrid Synergy Drive - Die Zukunft atmet auf

  • @Fridl Hab ich doch schon verlinkt, im Beitrag über deinem.

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


  • Ich habe mir heute mal den Rest der Bilder anschauen düfen,da ich auch nicht bei Facebook bin.
    Der Wagen ist ja absolute Spitze, was Originalität anlangt.
    Selbst Zubehör,Werkzeug,Ersatzlampenkasten,Sanikasten,Feuerlöscher usw. - alles stimmig.
    Ein Deka - Reifen scheint auch dabei zu sein.


    Der exellente Zustand des Unterbodens scheint der Verwendung von Graphitlösung geschuldet zu sein.
    War ja damals daaaas Mittel !


    Ein Fehlteil hast Du ja schon in Position gebracht. :) (Zündspulenkasten).
    Die Uhr am Zündschlüssel habe ich ja auch,aber die im Lenkrad kannte ich noch nicht.
    Ist das Originalzubehör,oder ist die andere Uhr bloß umfunktioniert ?

  • @Toni Wahnsinn, was da manchmal noch rumsteht. Wie ist denn die Geschichte zu dem schönen Wagen? Weshalb stand er seit 1994 plus/minus zwei Jahre (letzte HU)? jedenfalls sehr schön, viel Freude damit!

    Fahr' lieber mit der Bundesbahn!

    2 Mal editiert, zuletzt von Marlene ()

  • Lass die Heckklappe nicht zu lange auf, das Scharnier samt Innerahmen neigt zum verziehen. Es sei denn, du hakst die Abdeckplatte richtig ein.


    Es wäre auch schön, wenn der heilige St. Georg wieder dahin zurückkehrt, wo er schon mal saß.


    Und wenn jetzt noch vorne die richtigen Stoßdämpfer, der richtige Schaltgriff und ein weniger neumodischer Bremsflübehälter einziehen, ist es richtig chic!




    PS: Hecki, wenn du so auf die Wiegeplatten gefahren währst, wäre der Rest vermutlich per pedes zurückzulegen gewesen.....

  • Pssst...;-) ich konnte den Kerl mit dem Auto einfach nicht im Stich lassen....

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

    Einmal editiert, zuletzt von Fahrfusshebel ()

  • Da hätte sich ja auch mal einer bei mir melden können. Ich darf und hätte das gern gezogen. Dafür hätte ich auch Urlaub geopfert!

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • Soo viele Fragen :D
    Also, erstmal, warum Heck.. eigentlich wollte ich nur wissen, ob ihm das zu schwer ist. Darauf hab ich nicht wirklich eine Antwort gekriegt :D Nur die Fragen Wann und wie.
    Ich hatte schon alles geklärt, Kumpel (ehemals..) hat nen Barkas Abschlepper, den wiederum jemand anders gefahren hätte. Alles prima, stilecht, ausm Nachbarort. Geklärt war nur: Dienstag passt, machen wir! Montag Abend hatte ich dann vom Fahrer erfahen, dass es dem Abschlepper-Besitzer zu weit ist (45km/Tour) und er mir das eigentlich mitteilen wollte.. SUPER!, dachte ich mir. So viel sind also Freundschaft und Abmachung noch wert. Der braucht definitiv nicht wieder zu mir kommen, wenn er was braucht. hat sich übrigens bis heute nichtn gemeldet.
    Zum Glück gibts aber noch Leute, die nicht so sind ;) Wir hatten das Auto ja schon letzten Woche zusammen besichtigt...


    @Sasch, den nächsten dann :D


    Krümel: Der Unterboden hat keine Art von Konservierungsmittel gesehen, das ist einfach nur ein Hauch von Straßendreck auf schwarzem Lack. Geht mit der Drahtbürste ab, dann noch mit Bremsenreiniger und Putzlappen --> sauber :D Stört natürlich meinen Plan, da einfach nen Liter FluidFilm drunter zu blasen. Wird jetzt wohl in Richtung Owatrol / Ovagrundol und ne Schicht Lack gehen.
    Zur Uhr kann ich leider nichts sagen, sieht aber gut aus, bleibt deshalb auch drin. Ich stehe nicht so auf Massenware-Zubehör (Dachgarten, Sonnenschute), deshalb findet man das für gewöhnlich auch nicht bei mir. Aber so ne schöne Uhr, die keiner hat.. :D ;)


    @Mossi: Danke für den Hinweis mit der Klappe - ist aber eh meist zu, damit die Katezn garnicht erst auf irgendwelche Ideen kommen ;)
    Uhr bleibt wie gesagt im Lenkrad, der heilige Dingensbums fährt bei mir nicht mit. :P da nehme ich gern Punktabzug in Kauf.
    Stoßdämpfer stehen wie auch Wischer, Scheinwerfer und Schaltgriff auf der Wunschliste, mal gucken, was sich so findet. Bremsentopf muss ich mal sehen, was ich mache, eventuell wird der nur etwas tiefer versteckt. Einen original HBZ zu ergattern ist ja vermutlich nahezu aussichtslos.

    „Die Zensur ist das lebendige Zeugnis der Großen, dass sie nur verdummte Sklaven treten, aber keine freien Völker regieren können.“

    (Johann Nestroy)


    Einmal editiert, zuletzt von Toni ()

  • Hecki, wenn du so auf die Wiegeplatten gefahren währst, wäre der Rest vermutlich per pedes zurückzulegen gewesen.....


    Darf ich daraus schließen, dass es dabei um die Überschreitung der zulässigen Anhängelast am Opel geht, der (soweit ich erkennen kann), große Ähnlichkeiten mit dem Opel des ehemaligen Forenmitglieds "heckman" aufweist?


    Naja, andere Leute haben in Ihrer Jugend auch mal eine Sünde begangen. Wie auch ich vor ca. 25 Jahren. Siehe Bild. Maximale gebremste Anhängelast des Skoda: 750kg. Der Trailer alleine wog schon gut 450 - 480kg.


    Die damalige Überführung von Hof nach Chemnitz ist im Endergebnis auch gut verlaufen. Zwei Ereignisse sind mir jedoch noch gut in Erinnerung:


    1. Stau (Stop & Go) auf der damaligen einspurigen Autobahn an eine längeren Steigung: Aus Mitleid mit der Kupplung ließ ich mich etwas zurückfallen, um mit konstanter Geschwindigkeit im ersten Gang dem Stauende hinterher zu fahren. wie aus Geisterhand hatte sich dann plötzlich der Stau aufgelöst, und ich habe nicht mehr geschafft, an der recht straffen Steigung Anschluss am Vordermann zu halten. Bin nicht aus dem 2. Gang raus gekommen. Und Schwupps war ich selbst Auslöser des restlichen Staus. Naja, nur bis zum Ende der Steigung, dann habe ich auch wieder die erlaubten 80 geschafft, so lange ich den Schlaglöchern gut ausweichen konnte.


    2. Überprüfung der Ladungssicherung. Obwohl ich noch nie Berufskraftfahrer war, ist mir schon immer bewusst, wie wichtig es ist, die Ladung ordentlich zu sichern. Ich hatte bis dahin auch gelernt, dass es sinnvoll ist, nach einer gewissen Fahrstrecke das ganze noch einmal zu überprüfen. Das tat ich auch, jedoch konnte ich mir dazu keinen besseren Platz aussuchen, als einen Parkplatz, auf dem gerade eine Verkehrskontrolle stattfand, und deshalb mehr Polizei als andere Verkehrsteilnehmer anwesend war. Aber die hatten scheinbar so viel anderes zu tun, dass sich niemand für unser exotisches Gespann interessierte, und wir unbehelligt unsere Ladung überprüfen und anschließend die Fahrt fortsetzen konnten.


    Gruß Steffen


    PS: Ach ja, und nicht zu vergessen: Mechanische Auflaufbremse mit Rückfahrautomatik. Sowas kannte ich bis dahin gar nicht. Gewöhnt war ich die direkt ansprechende hydraulische Auflaufbremse unseres Eigenbau-Wohnwagens, so wie bei allen anderen DDR-Anhängern auch üblich war. Und dann bei voller Beladung das: beim Ersten Tritt ins Bremspedal passierte erstmal fast nichts, ausser dass bei zunehmendem Pedaldruck die Blockierneigung der Räder Zunahm. Nach 2-5 zehntel Sekunden beginnt plötzlich die Bremswirkung den Hängers einzusetzen. Also reduziert man den Pedaldruck, weil man ja keine Vollbremsung machen will. Aber nachdem ich dann das Bremspedal fast losgelassen hatte, hing mein Beifahrer plötzlich voll im Sicherheitsgurt. Also irgendwie hatte ich das Gefühl, dass da nur noch der Hänger bremste, und wir nur noch vorne am Haken hingen. Naja, besser so, als andersrum.

  • @Fridl, :dududu: da verstehe ich euch nicht, es hat schon sein Grund warum man das mit dem Gewicht so gemacht hat. Ich habe das in meiner Fernfahrerzeit oft genug gesehen, das ein schwerer Anhänger den Kleinwagen davon geschoben hat und dann wundern sich die Fahrer, wenn sie an der Leitblanke kleben oder im Graben liegen. In meinen Augen gehört sowas gewalltig bestraft. Wenn ein LKW überladen ist es auch ne tickende Zeitbombe, da hört und sieht man in den Medien oft genug. Und glaub ja nicht wie die mitlerweile bestraft werden. Ich könnte da auch austicken, wenn ein 1,6l kl. Beziner ein WoWa mit über 1,5t dran hat und meist noch die freien 100km/h Zulassung. Die haben doch garkein richtiges Fahrverhalten, da die Forderräder fast in der Luft hängen, abzusehen noch ein verkehrten Lichtkegel. Die Leute die das machen gehört der Führerschein erstmal weg, dann zur Nachschulung und mal mit so ein verkehrtes Gespann auf ne Teststrecken mit haufen Action. Ich hatte damals auch den Astra 1,6 und konnte den damals erhaltenen WoWa auch nicht anhängen, ersten Stützlast war 100 und der Astra durfte nur 75kg ran, auch das Gesamtgewicht konnte nicht an den Astra ran, aber da ein Jahr später eh der Autowechsel anstand, war die Suche schon so ausgerichtet, das ich den WoWa wegziehen kann.Ersten denke ich auch damit an meine Sicherheit und das schließ die auch für dritte mit ein. Aber viel denken es geht scho, meist aber bloß 99x gut und dann hat der Schrotthändler wieder Umsatz. Schaut euch mal auf You Tube um, da sind scho grasse Dinger dabei, was ein schwerer Anhänger mit dm kl. PKW macht. Gruß

  • Hallo? Mal wieder bitte zum Thema kommen...
    Schönes Gespann mir dem Skoda :D der Trabant gefällt mir, gibt's den so noch?
    Ossibayer, hast du deine Grammatik von RTL2? :D


    Übrigens, wenn die Halteschelle der Spritleitung 50 Jahre lang scheuert, sieht es so aus wie auf dem Bild...

  • War ja klar, das das Thema "Astra und Anhängelast" mal wieder ausgiebig zerpflückt werden muss... kommt mal wieder auf'n Teppich. Hier geht's doch um Toni seinen Neuzugang.

  • Na wenns wer anders gemacht hätte, wären die freiwilligen Helfer der VP doch auch vor Ort gewesen? Misst doch nicht immer mit zweierlei Maß!

  • Ossibayer, bevor du schreibst, solltest du Fakten kennen...;-)
    Es ist halb Grauzone aber noch machbar.
    Dank Alutrailer.

    Starterkranzschmierer, Luftwerkzeugbenutzer, 15W40 Mischer, Westblechpfleger, Autovordergaragemitwarmenwasserwascher, Wohnwagenmitheizungbesitzer, Hohlraumfluidierer usw. usf. och hör bloß uff....

    Einmal editiert, zuletzt von Fahrfusshebel ()

  • Ja das meinte ich.
    War mir bis her so noch nicht untergekommen :staun:
    Aber wer weiß, vieleicht war der (WDR) ohne geeignete Hilfsmittel, falsch herum einfach leichter zu verbauen ;(:?: