Idee: Trabi Hot Rod

  • Tagchen zusammen,


    mich hat´s seit einiger Zeit in die USA (genauer Kalifornien) verschlagen und diese Hot Rods tun´s mit extrem an. Sie haben irgendwie ziemlich viel Scharm ... und was noch viel wichtiger ist, eine eigene Geschichte. Da haben die Amis tatsächlich mal mehr Historie als wir!


    Ich stell mir seit einiger Zeit die Frage, wie wohl ein Hot Rod (oder eigentlich ein Street Rod) 600er aussehen müsste. Ich meine jetzt keine abgespaceten Ideen, sondern Dinge, die sich wirklich noch verwirklichen lassen. Das wäre dann mal wirklich was total ausgefallenes.


    Echte Hot Rods sind auf die Baujahre vor 1949 festgelegt und bauen dementsprechend auf Rohrrahmen auf. Das geht also beim Trabi nicht mehr. Aber die später folgende und auch heute noch andauernde Scene hat dann irgendwann Street Rods hervorgebracht, die an die Hot Rods angelehnt sind, aber eben nicht mehr auf Beschleunigungsrennen ausgelegt waren.


    Was meint Ihr?


    Grüße vom Bernhard ...

  • gute idde würde nur einen 601er nehemn weil schadde um den 600er

  • Der Unterschied zwischen den Staaten und Old Germany ist wohl, dass du den in den USA auf die Straße bringen würdest und bei uns nicht. Also was solls :hä:


    Ich glaube es gibt genug Umbauten, die nie eine straßentaugliche Zulassung bekommen und bei denen es schade um das Original ist, sorry.


    Hier ein Beispiel aus Zwickau 2008 für einen nicht alltagstauglichen Umbau und die Verschwendung von begrenzten Ressourcen.
    [Blockierte Grafik: http://www.pappenforum.de/wbb/index.php?page=RGalleryImageWrapper&itemID=1513&type=image]
    Sorry aber ohne jemandem zu nahe treten zu wollen sage ich schon mal da ist mir das Original zu schade.

  • ... ja, die Diskussionen um die begrenzten Ressourcen wollte ich hier jetzt nicht wirklich lostreten. Allerdings gibt´s auch noch immer reichlich 600er. Kübel würd ich natürlich auch nicht dafür nehmen.


    Auf der anderen Seite kann man sich auch überlegen einen 600er auf einen Gitterrohrahmen zu setzen und dafür ein vom Unterboden her recht verrostet Exemplar zu nehmen.


    Die Amis haben im Übrigen ähnliche Probleme Vorkriegskarossen gibt´s hier imgrunde auch kaum noch. Der einzige Vorteil ist, dass man, wenn man sehr, sehr viel Glück hat, einen bereits damals umgebauten Hot Rod findet. Die sind allerdings dann auch recht teuer ...


    Grüße aus den Staaten ...


    P.S.: Ach ja, das mit dem TÜV ist natürlich eine wirkliche Hürde, die aber zu nehmen sein dürfte. Das ist wirklich hier in den Staaten einfacher ...

  • Schau mal: http://www.hotrodphotos.co.uk/Wayne%27sTrabant.htm


    da hat das ganze schon mal einer mit ´nem 601er gemacht, ob Straßentauglich oder nicht, sauber gemacht,find ich

    Gemeinsamkeiten gibt es viele:

    Sachsenring Trabant/ Harley Davidson Sportster

    • Erscheinungsjahr 1957
    • Zylinderzahl: 2
    • Kühlung: Luft
    • Status: Legenden der Strasse
    • Gefühl beim Fahren: Wie wenn de fliegst :thumbup:

    und das Beste ist, beide stehen in meiner Garage. Nur blöd, dass ich immer nur eins fahren kann.

    3 Mal editiert, zuletzt von Spreewaldracer ()

  • Hardcore! :staun:


    Viel Trabi bleibt halt nicht übrig.
    Beim 601er passt das in meinen Augen auch irgendwie nicht.
    Selbst ein P60 ist meines Erachtens für so einen Umbau optisch zu jung.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • dann nimm doch einen sachsenring p 240...

  • Wohl eher nicht!!!
    Da gibt's andere, häufiger vertretene Artgenossen, die man dafür eventuell opfern könnte.

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!

  • so sollte das auch gemeint sein

  • naja, ein 600er oder 500er der nicht mal für eine restauration taugt und daher eh nei wieder fahren würde wäre doch genau das richtige
    ob tüv oder nicht, die idee ist nicht schlecht
    mehr als die karosse, scheiben und paar kleinigkeiten wie türgriffe brauch man ja auch nicht vom trabi
    den rest muss man halt alles selber machen
    eine karo wo eh kein bodenblech mehr vorhanden ist, wäre doch genau richtig für nen rahmen

  • ... hmm, die UK-Loesung sieht da schon echt cool aus. Und ich find auch, echt schon sauber gelöst. Aber ein 600er-Limousinen-Häuschen sieht da vermutlich noch besser aus. Und gibt's noch genug von.


    Auf der anderen Seite wirkt der Trabi recht jung dafür. Stimmt. Das wäre aber die Herausforderung, oder? Müsste man sich halt vorher genau überlegen, welche Stilelemente man wie einbeziehen will. Vielleicht wäre ein IFA F9 (siehe Foto unten) noch besser. Der hat eh noch 'nen Rohrrahmen. Ist aber kein Trabi!


    Ausserdem wäre die Sache mit dem freistehenden Motor vorne eine Überlegung wert ... :) ...

  • ... nochmal kurz ich ...


    Um einen wirklich coolen Trabi Hot Rod zu bauen, müsste man sich nochmal Gedanken machen, warum die Fahrzeuge so modifiziert wurden und sich mit der Historie ein wenig beschäftigen.


    Ein 600er aus den frühen 60er Jahren hätte außerdem den Vorteil, dass in dieser Zeit die Hot Rod Scene noch voll im Gange war.


    Die freistehenden Reifen, das gechoppte Dach, die gelowerte Karosserie, die fehlende Motorabdeckung, etc. waren alles Versuche zur Gewichts- und Aerodynamikverbesserung, um die Beschleunigungsrennen auf den Salzsehen oder alten Army-Flughäfen zu gewinnen. Das muss man immer unter dem damaligen Know How sehen. Und man müsste sich vermutlich einige alte Teile aus den USA beschaffen, was den Motor angeht ...


    Ein 600er-Limo mit freistehenden Rädern, nach vorne verlegter Vorderachse, ohne Motorverplankung und gechopptem Dach stell ich mir echt cool vor ... dummerweise komm ich so schnell nicht zu einem passenden Umbau aufgrund fehlender Zeit. Wie immer!!! Mist!

  • von der karosserieform würde ich auch 600er vorschlagen. front ab. andere achsen drunter, damit die räder frei stehen. fertig ^^


    so wie hier. is aber nich ganz einfach zu realisieren [Blockierte Grafik: http://farm3.static.flickr.com/2245/1695799171_bf91dbbcc6.jpg]

    Schokolade ist gut gegen Zähne.

    Einmal editiert, zuletzt von Jonathan ()

  • Jonathan, wenn ich den Käfer so sehe, echt geil gemacht. Bin zwar immer noch der Meinung, dass es grad bei den wenigen erhaltenen Exemplaren schade wäre die zu verpfuschen aber wenn schon, dann kommt nur ein 500er oder 600er in Frage.
    Kann mir nicht vorstellen, dass das mit ner 601er Karosse so gut kommt.
    Aber der Käfer ist :top:

  • Man kann aus jedem auto so etwas bauen. Ich finde zwar gerade kein Foto, aber da gabs/gibts diesen Hotrod-Pickup gnannt Bechtlick. der entstand aus einem 1.1er


    huch doch noch ein schlechtes Bild:

    Bilder

    • Bechtlick.jpg

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • nur mal so am Rande: in Deutschland müssen die Laufflächen der Reifen von einem Schutzblech abgedeckt sein :winker:

    :aicke: TRABANT - mehrfach Alpenerprobt
    Wos´n doa loooohhhhs??? :aicke:

  • TrabsCabri, man kann nicht alles haben :grinser:
    2TViper, klar kann man aus jedem Auto nen Hotroad bauen, aber wenn schon aus nem Trab kommt der runde doch besser, aber über Geschmack läßt sich ja bekanntlich streiten. Hab ja nicht gesagt, daß es nicht geht :grinser:
    Das Bild ist wirklich ein wenig klein :lach:

  • Ich frage mich gerade, WO denn die angeblich "reichlich vorhandenen" 600er alle stecken... *GRÜ?ÜÜÜBEL* :hä::hä::hä::hä::hä:


    Und außerdem:
    Schonmal jemandem aufgefallen, daß all die tollen freistehenden Räder bei Autos zu finden sind, die noch echte Kotflügel haben...??? :winker::winker::winker:
    Auch beim Käfer - Kotflügel 'runter, Räder frei...so einfach ist das. Und beim Trabant? Fette Achsen und Räder 'raus oder wie?


    Wie soll'n das aussehen? Eher BÄH als schick...der Pappmann ist für sowas schlicht zu jung...wenns denn authemtisch sein soll, hörts spätestens beim F9 auf...allerallerspätestens bei der 311er Karosse...


    Naja, und bei den genannten Alternativen handelt es sich auch nicht wirklich um Massenware, die auf jedem Schrottplatz steht. Schade um jedes Auto, schade um jedes Stück Blech, das Restaurierer vielleicht suchen... :top:

  • Das ist z.B. ein recht ansprechender Umbau.
    Hat zwar optisch nicht mehr allzuviel vom Trabi, dafür ist er als Hot-Rod gut erkennbar!
    Gefällt mir!

    Herr gib Regen und Sonnenschein, für Reuß - Greiz, Schleiz und Lobenstein,
    und woll'n die annern auch was haam, so soll'n 'se es dir selber saa'n!