Lack von Danzer, muss was dazu?

  • Hallo, ich habe heute meinen Lack von Danzer bekommen, es ist eine 1 Liter Dose Acryllack. Nur steht da nicht drauf, ob noch Härter oder Verdünnung dazu muss. Ich habe Auto Danzer schon eine Nachricht geschrieben, aber keine Antwort bekommen. Es ist folgender Lack: http://www.danzer-autoteile.de…tscherblau-1tlr-dose.html


    Weis von euch jemand, ob da noch Härter oder Verdünner rein muss, und wieviel?



    Kann ich den jetzt einfach auf den angeschliffenen alten Trabioriginallack auftragen?




    Danke, Trabiklaus

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu:

  • Tja, das sollte dir Danzer schon beantworten müssen, er muß schließlich wissen, was er dir verkauft.
    Ist denn ein Etikett auf der Dose?
    Verdünnen mußt du aber zum lackieren.
    Nur wenn es eben ein 2K Lack ist und du verwendest es ohne Härter, dann wird der Lack nicht hart sondern bleibt jahrelang weich. Ich vermute aber einen 1K Lack. Probier es doch einfach selbst aus. Lackier irgendwas (ne alte Radkappe oder was weiß ich) und kuck nach 2....4 Tagen, ob der richtig trocken ist, sprich drück mal mit dem Finger kräftig drauf. Sieht man dann den Abdruck von Finger oder Fingernagel, war entweder die Ablüftzeit zu wenig (was aber bei den derzeitigen Temperaturen sehr unwahrscheinlich ist) oder du hast dir tatsächlich 2K Lack andrehen lassen, ohne den Hinweis auf Härter.
    Kannst auch probieren, ob sich die Oberfläche mit feinem trockenem Wasserschleifpapier schleifen läßt oder sich "Popel" bilden.


    Nur über den angeschliffenen Altlack drüberpüstern würd ich auch nicht machen.
    Wenigstens eine Schicht Füller (über den glattgeschliffenen Untergrund) und feinschleifen sind das mindeste.

  • Welchen Füller könnt ihr mir den empfehlen? Und kann ich den Füller auch mit der Rolle auftragen? Weil ich möchte den ganzen Trabant mit der Rolle streichen!


    Und wieviel % wird der lack mit Verdünnung verdünnt?

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu:

    Edited 3 times, last by TRABIKLAUS ().

  • 1 Liter fürn ganzen Trabi ist aber arg wenig.....


    weiss net wies beim rollen ist aber 2 liter wirste mind. brauchen...

  • Hallo zusammen,


    also Acryllack ist 1-Komponentenlack. Da kommt weder Verdünnung noch Härter ran. Ab in die Sprühpistole und fertig. Musst nur drauf aufpassen das die Lackdüse nicht zu klein ist da der lack etwas dickflüssiger als 2K Lak ist.


    Der Preis ist aber wirklich der Hammer. Lass mich raten...Auf der Dose ist ein Prosol Aufkleber?? :grinser: Als kleiner Tipp. Prosol in in Chemnitz ansässig und verlangt für nen 3/4 Liter 1K Acryllack 16,- € Und du bekommst sogar den passenden Farbton für dein Auto mit der Farbkarte rausgesucht wenn du ein lackiertes Teil mitbringst.


    Wenn du Chance hast dann geb den lack vom Danzer zurück und kauf das bei Prosol direkt. :winker:


    Achja. Der lack ist recht ergiebig. Kommt drauf an was du alles lackieren willst. Ich hab ca. 0,5l für nen Motorraum, Brille, Grill, Einstiege und Kofferraumausschnitt gebraucht. kannst dir ungefähr ausrechnen aber ich denke 1,5 bis 2L wirste für ein gesamtes Auto ohne Innenraum und Unterboden brauchen...


    VG, Leif :winker:

  • OK, ich habe Prosol jetzt mal eine e-mail geschrieben. Ich möchte den Trabi mit Walze und Pinsel lackieren, ist der Lack auch dafür geeignet? Soll ich noch Klarlack nehmen und Haftgrund? Oder geht das auch so?

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu:

  • Der Lack verläuft an sich recht gut aber ne glatte Oberfläche bekommste damit nur schwer hin. Du wirst am Ende viel finishen müssen. Also mit 2000er Nassschleifpapier anschleifen und mit richtiger Profipolitur samt Machine polieren. Grundierung ist auf jeden Fall zu empfehlen. Bei jedem Lack. Rostschutzgrund blei blankem Blech oder Grundierfiller bei unebenheiten oder tiefen Kratzern.


    Was spricht denn eigentlich gegen eine Lackierung mit der Pistole? Das Ergebnis ist selbst mit ner Baumarktpistole und ner staubigen Garage besser als mit Pinsel und Rolle. Außerdem musst du danach nicht ganz so viel nacharbeiten.


    VG, Leif :winker:

  • Hallo, TRABIKLAUS :winker: , also ich versteh dich nicht. Du möchtest eine gute Arbeit leisten weil, du willst Grundieren dein Acryllack auftragen, dann noch mit Klarlack arbeiten um eine gute Lackierung zu erreichen. Das ist einfach zuviel Farbe,wir sagen dazu eine Überbeschichtung. Der Lack kann z.B. verschiedenen Stellen Runzeln, wenn der Trabi gerollt oder gestrichen wird. Du möchtest dein Trabi in deiner Wunschfarbe haben, kann ich ja verstehen. Soll dann auch gut aussehen, okay! Aber es kostet dann auch ein wenig Kohle, mit Pinseln und Rollen geht das nicht. Nur mit Lackieren, nach den Motto, das beste Ergebnis mit den geringsten Materialaufwand, so werden ja auch heute die Autos lackiert.Wenn du auch noch Klarlack aufbringen willst, das wird eine riesen Sauerrei. Ich meine es nur gut, das einzigste was du machen könntest ein Mattlack auftragen, aber auch nur in einer geringen Schichtstärke. Gruss Sigg!

  • also Acryllack ist 1-Komponentenlack. Da kommt weder Verdünnung noch Härter ran. Ab in die Sprühpistole und fertig. Musst nur drauf aufpassen das die Lackdüse nicht zu klein ist da der lack etwas dickflüssiger als 2K Lak ist


    Es gibt durchaus 2K-Acryllack. Auf Arbeit haben wir welchen. Und wenn der Lack dickflüssig ist, wechsel ich nicht die Düse, sondern verdünne den Lack. :grinsi:
    Ansonsten stimme ich Leifi in Bezug mit der Baumarktpistole zu. :daumen_hoch: Mit dem Ergebnis von Rolle und Pinsel wirst du keine Große Freude haben. :beleidigt: Sigg hat ja bereits geschrieben warum. :genau:

  • @leifi
    Ich habe Acryl bis jetzt nur als 2K verarbeitet. Und etwas Verdünner mußte ich immer dran mischen, da es einfach zu dick war. (2:1- Farbe:Härter) Die Farbe muß ziemlich flüssig in der Becherpistole laufen.
    Ansonsten stimme ich dir voll zu.
    Bliebe noch das Nuancieren und Mattieren... :grinser: :zwinkerer:


    TRABIKLAUS
    Wenn du mit der Rolle arbeitest, vergiss Füller, Verdünner und Co. Das wird leider nichts brauchbares, Nacharbeit hin oder her. Auch Klarlack ist Nonsens.

    Edited once, last by heckman ().

  • OK, ich sehe das jetzt ein, das ich das mit der Pistole machen muss. Ich will eigentlich nicht meine Wunschfarbe haben, sondern das original Gletscherblau. Ich will eigentlich auch nur die Pappteile lackieren, weil da der Lack abgeht und üble Kratzer drin sind. Also muss ich bei den Pappteile auch Füller drauf tun.


    Was haltet ihr von folgender Pistole:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ssPageName=STRK:MEWAX:IT&item=380051696614#ebayphotohosting


    Wieviel Verdünner soll ich pro Liter Lack nehmen?

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu:

  • Diese Pistole würde ich dir nicht empfehlen.
    Das was wir hier als einfache Baumarktpistole bezeichnen ist eher so etwas:[ebay]250277392699[/ebay]
    Und was die Verdünnung angeht, da gibt es kein Patentrezept. Da hat jeder seine eigenen Vorlieben. Der eine mag es etwas dünner, der andere etwas dicker. Kommt auch auf die Farbdüse drauf an. (Als Richtwert sollte man eine Durchlaufzeit von 20-25 sec nehmen.)

  • Ich habe jetzt einen Lampenring nach Chemnitz zu Prosol geschickt, die haben gesagt sie mischen mir die Farbe an und füllen sie in Spraydosen. Dann lackiere ich nicht den ganzen trabi, sondern bessere nur die verkratzen Stellen aus. Mein Original Lack ist von der Sonne total ausgebleicht, ich häng mal ein Bild rein vom Lack ( ist schon ein paar Jahre alt.) Meint ihr den Lack kann man noch retten?

  • Denke schon. Mit einer guten Poliermaschine und der richtigen Politur läßt sich einiges retten. :lach:


    @ BO601: Manchmal bekommt man günstige Sets auch bei Praktiker und Co. :grinser:
    @ Papa Bär: Dein Link funzt nicht. :heuli2:

  • Versuch es doch mal mit Lackreiniger und Polierwatte, anschließend unbedingt mit Autowachs behandeln. Die Poliermaschinen für 10-30€ kannst du dir sparen, die Poliermaschinen die aussehen wie Winkelschleifer sind für den privaten Bereich sehr gut geeignet, aber halt etwas teurer so 50-70€.


    Als Lackreiniger ist Progressiv 3 von Nigerin zuempfehlen. :top:


    p.s: Mach mal einen Stöpsel in den Schweller vorne rechts! :dududu:

  • Keine Ahnung warum das Board da immer die URL-Klammern rum macht, versuchs einfach mal mit copy ´n paste...


    MfG Björn

  • Also ich hatte da angerufen und mich erkundigt, die hatten gesagt pro Spraydose 400ml würde das um die 13 Euro kosten.





    Prosol Lacke und Farben


    Hainstr. 45
    09130 Chemnitz
    0371 44432-0

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu: