Vergaser 28HB 2-8 total verstellt?

  • Hi,


    ich habe mir bei ebay einen 28HB2-8 Vergaser gekauft. Nun habe ich den jetzt eingebaut. Der Motor sprang nur sehr schwer an, und wenn man nur ein bisschen ans Gas kam, drehte der Motor gleich voll hoch und das blöde ist, der Motor dreht nur sehr langsam wieder ab. Und das Standgas ist auch fürn Müll, immer kurz vorm Ausgehen.



    Wie und was soll ich machen, oder kann mir von euch jemand einen guten eingestellten Vergaser verkaufen?

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu:

  • Also es kann sein, dass du ein paar kleinere Sachen nicht richtig gemacht hast. Das klingt für mich, als hättest du die Gasrückzugsfeder vergessen. Schau erst mal da nach.
    2. Möglichkeit: Steht im Vergaserknie Benzin? (Schlauch vom Luftfilter abziehen) Wenn ja, Benzin aus dem Vergaserknie raus, Schwimmergehäuse aufmachen, halb voll machen, Deckel drauf und noch mal probieren.
    3. Möglichkeit: Nadelventil oder Schwimmer im Eimer. Schwimmer ausbauen und mal schütteln. Das NV lässt sich testen, indem man es im Deckel montiert, Benzinschlauch dran, Benzin laufen lassen. Dann mit einem kleinen Schraubendreher gegen das Ventil drücken. Wenns weiterläuft, ist es hinüber. Die richtige Einstellung lässt sich im WHIMS finden. Die hab ich jetzt aber auch nicht im Kopf. Jedenfalls sollte entweder eine dicke oder maximal zusätzlich eine dünne Dichtscheibe unter dem Ventil sein.
    4. Möglichkeit: Choke - Wie straff sitzt der Seilzug? Im Innenraum muss etwa 1 bis 2 mm Platz zwischen Knopf und Halterung sein, wenn der Starterzug voll reingeschoben, also geschlossen ist. Ist er überhaupt richtig beweglich oder rutscht der Seilzug in dem Schieber hin und her? Die Drahtseele muss unbedingt gerade sein!
    5. Möglichkeit: Wie sitzt der Gasseilzug? Der muss etwas locker sitzen, sprich, er muss sich am Kühlluftgehäuse etwas bewegen lassen, allerdings muss die Schraube (nicht die Mutter am GKühlluftgehäuse, die dient nur zum Straffen des Seilzuges), mit der das Standgas eingestellt wird, darf nicht zu weit draußen sein. Das Standgas wird eh eingestellt, wenn der Motor warm ist.
    Sollte erst mal weiterhelfen.

    Edited once, last by Hydrargyrum ().

  • Also, die Gasrückzugsfeder ist dran. Mit dem Ventil siehts so aus, ich hatte den Vergaser von ebay, ich hatte ihn aufgemacht und bemerkt, dass da ja garkein Schwimmernadelventil drin war, also ich meine die Schraube mit der Nadel dran. Dann habe ich den Schwimmer und das Schwimmernadelventil vom 28HB 1-1 genommen. Kann das die Ursache sein?

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu:

  • Die Ventile sind die selben. Die Schwimmer sind völlig anders. Hast du den dort reinbekommen??? :staun:
    Der neuere sieht aus wie eine Trommel und hat die Halterug an der runden Außenwand, der alte für den Vergaser vor dem 28HB4-1 (da gibt es welche mit dem neuen und welche mit dem alten Schwimmer) hat die Halterung oben.
    http://www.trabiteile.de/produ…_31_35_38/products_id/359 - Ausführung für den Vergaser bis zu den ersten 4-1.
    http://www.trabiteile.de/produ…_31_35_38/products_id/360 - Ausführung für den Vergaser 28 HB4-1, 28H1-1 (ab 1984)

    Edited 2 times, last by Hydrargyrum ().

  • Also anspringen tut der nur mit viel Gas. Und wenn man dan ein bissche Gas gibt dreht der voll hoch und das Gas fällt auch ganz langsam, an was kann es denn novch liegen, die oberen Sachen habe ich überprüft.

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu:

  • Hallo,




    ich habe gestern bemerkt, dass keine Dichtung zwischem dem Deckel und der Schwimmerkammer ist, kann das das Problem für den komischen Leerlauf und das langsame Abtouren sein?


    Wenn ich den Motor anmache, ist er kurz vorm ausgehen, dann gebe ich Gas, dann dreht der Motor hoch, geht braucht aber dann sehr lange Zeit bis er wieder abtourt, dann geht er wieder fast aus,m und wenn man Gas gibt ist es wieder das selbe wie am anfang.

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu:

    Edited once, last by TRABIKLAUS ().

  • Frage?Warum baut man sich einen unvollständigen Vergaser zusammen(wenn man keine Ahnung hat) und hofft das der Motor damit funktioniert?Ist das nicht ein bischen.......naja
    Ist nicht böse gemeint,nur manchmal wundere ich mich doch.Warum haste denn den H1.1 ausgebaut?

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Das hilft mir jetzt auch nicht weiter, ich meine kanns an der Dichtung liegen oder nicht, sonst bau ich mir gleich nen andern ein, aber der 28 HB 2-8 sollte eig gut sein, und mein sparvergaser ist verpfuscht...

    :dududu:Trinkst du noch oder saufst du schon? :dududu:

  • Ja, nebenluft.
    den rest sehe ich so wie FG. :heul:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • wenn du dir die betreffenden seiten, welche den vergaser behandeln, im (falls du es hast) WHIMS durchliest, wirst du einige dinge lesen die du eben nicht so gemacht hast. auch wenn es nicht so schwer ist, kann mann an der trabitechnik doch noch den einen oder anderen fehler machen. Die wahrscheinlichkeit, einen vergaser aus ebay zu ersteigern und den sofort einsatzbereit an seinen trabi zu schrauben ist eher gering. beschäftige dich intensiv mit dem genannten werk. wenn du keines hast, ersteigere ert mal so was (für dein baujahr ) bei ebay...