Stoßdämpfer auf Funktion prüfen

  • Ich war letztens beim TÜV und die Stoßdämpfer wurden beanstandet. VL: 67% VR: 48% Die Abweichung ist zu hoch, also muss vorne Rechts ein neuer rein. Ich habe hier noch einige zu liegen, Zustand ungewiss. Wie bekomme ich ohne Prüfstand raus, ob die nun besser sind als der verbaute oder nicht?

  • Das bekommste nich mit handprobieren raus! Dafür brauchts schon mehr
    wenn du einen neuen rein machst ist die Abweichung noch grösser. :zwinkerer:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Ist natürlich die Frage was für den TÜV bzw den Prüfstand 100 % Stoßdämpfer ist :winker:


    Wobei ich noch nie beim TÜV nen Stoßdämpfertest gesehen habe. Den gibts bei uns nicht.


    Da wird kurz geschaut ob die lecken bzw beim rauffahren auf den Bremsenprüfstand merkt er ob er noch doll nachfedert...


    Sagt er jedenfalls :lach:

  • Zu mir hat er gesagt, dass ein neuer Stoßdämpfer so bei 60-70% liegt. Ich möchte jetzt nicht extra den Dämpfer tauschen, 100km zum TÜV und zurück um dann wieder die Dämpfer zu tauschen. Ich habe hier noch 4 rumliegen aus alten Trabis unterschiedlichen Zustands... die würde ich gerne nutzen.

  • Ich habe in meinem tollen MZ Schrauberbuch gelesen, dass man die Stoßdämpfer auf folgende Weise testen kann: Man befestigt die Stoßdämpfer hängend an einem Brett oder ähnlichem und hängt unten zwei gleich schwere Gewichte dran. Lässt mann beide Gewichte zeitgleich los, müssten sie Gleichmäßig nach unten wandern.


    Ich habe das bei meinen Dämpfern mal getestet. Links im Bild ist der Dämpfer der vom TÜV mit 48% befunden wurde rechts der mit 67%. Unten jeweils die Zeit in Sekunden. Auf diese Weise sieht man deutlich, wie stark die Dämpfer voneinander abweichen. Es ist zwar keine genaue Prüfmethode, aber für mich reicht es. Auf diese Weise habe ich mir aus meinen 7 Ersatzdämpfern einen passenden gesucht.

  • somit hast du nun die langsame dämpfung getestet für die zugstufe. für eine dämpfgeschwindigkeit. fehlen noch die anderen Dämpfgeschwindigkeiten(vor allem realistische) für die Zugstufe und das ganze noch mal für die Druckstufe. Sagen wir es vorsichtig: du hast einen zustand der Dämpfer getestet der im alltagsbetrieb nie auftritt. denn wann hat ein dämpfer schon mal 5-9sekunden zeit auszufedern.


    wenn du jetzt pech hast ist der dämpfer den du eingebaut hast schlechter als der andere.


    solche tests bringen nichts. warum nicht malzwei neue einbauen?

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Das Problem liegt sicher nicht am Dämpfer, die sind i.d.R. problemlos am Trabant.
    Eine etwas ausgelutschte Federaugenbuchse, etwas Höhenspiel an den Schwenklagern, Luft zwischen Haupt- und Fanglage (Klammer zu locker), Silentbuchsen der Dämpfer selbst........das Ganze summiert entspricht schonmal der Differenz deiner Dämpferwerte.
    Ich würde daher das Problem erstmal an den beweglichen Teilen der VA suchen.


    Dämpfer kann man auch so prüfen. Über Nacht aufrecht hinstellen. Dann heraus und rein drücken. Es dürfen dabei keine Geräusche entstehen, die nach Luft im Öl klingen. Dann ist der Dämpfer i.O.
    Daß er äußerlich trocken sein muß, versteht sich.


    Auch Dämpfer der verschiedenen Baujahre haben unterschiedliche Dämpfungsraten. Auch Druck und Zugstufe waren früher nicht die Regel (das kam erst mit dem Entfall der Fangbänder). Durch bewegen merkt man schon die Unterschiede - und was Schrott oder gut ist.


    Ansonsten bestell dir einfach regenerierte bei Stoßdämpfer-Schwarz. Dann bist du auf der sicheren Seite für wenige Euros.

    Edited once, last by heckman ().

  • Schade, ich fand die Methode eigentlich ganz nett... Naja dann werde ich mich wohl mal an Stoßdämpfer Schwarz wenden müssen...

  • wir hatten bei uns mal ne stoßdämpferaktionswoche, da war der test kostenlos.
    das habe ich benutzt und bin an einem Tag in drei werkstätten zu drei völlig verschiedenen ergebnissen gekommen.
    einer hatte eine rüttelplatte, an der die nachschwingung gemessen wird, der andere nur so eine bremsplatte vor dem prüfstand, wie das zu gleichen ergebnissen führen soll, ist mir schleierhaft.
    weil mich ein ergebnis zwischen wegschmeissen, weiterfahren und alles i.o. nicht befrriedigt hat, ging ich zum tüv und der hat mit erklärt, dass diese tests nur richtwerte sein können( ähnlich der sichtprobe auf feuchtigkeit). er sagte auch, eine echte prüfung kann nur im ausgebauten zustand auf einem prüfstand, wie im werk gemacht werden.
    nimm also alle deine dämpfer in die hand und vergleiche im senkrechten zustand die schub- und zugeigenschaften, verbaue die härtesten mit möglichst gleichen eigenschaften.
    viel erfolg beim tüv
    ansonsten ist regenerieren ambesten! und hält länger


    sicherheit ist wichtig und ein zuverlässiges auto für berufspendler auch!



    viel erfolg

    Mehr Power - mehr Raum - bessere Storries - Barkas!

  • Ich werde zwar auch bei Schwarz bestellen, aber da ja gerade so angeregt über die Kupplung diskutiert wird: Was gibt's denn hier für Erfahrungen mit den Stoßdämpfern aus Ungarn?
    Gruß,
    Freddy