Ein schöner Sonntag

  • Meine Frau und ich beschlossen heute Nachmittag im Ruhrpark (Bochum) den Trödelmarkt zu besuchen.
    Natürlich sind wir bei diesem schönen Wetter mit unserem Trabi dahin gefahren. Auf dem Parkplatz sahen wir einen Trabi stehen.
    Also sind wir natürlich direkt hin und haben ihn uns angeschaut. Er war sehr schön, da neu restauriert.
    Es vergingen keine zwei Minuten und der stolze Besitzer kam hinzu. Im Gespräch erzählte er uns das er noch einen in seiner Halle stehen hat.
    Ich wurde sofort neugierig und fragte Ihn aus. Kruz entschlossen fuhren wir mit 2 Trabi zu der Halle. Es war ein schönes Bild auf der Strasse. (Leider hatte ich die Cam nicht mit)


    Wir haben uns das Auto angeschut undgefragt was er denn dafür haben will? 100,00 € war seine Antwort.


    Nun haben wir 2 Trabi´s :freude:
    Es ist ein 1984er deluxe, mit 12V Drehstrom Lima, Unterbrecher Zündung, Heckscheiben Heizung, Rollgurten, Tankanzeige


    Ob er läuft wissen wir noch nicht Motor lässt sich drehen aber leider ist der Tank völlig verrostet.


    Mängel die wir gesehen haben:
    Rost an den Türen und Dach
    Reifen und Bremsen


    Ich hab mal ein paar Bilder gemacht.


    Frage: Der Verkäufer hat mir noch eine komplette Standheizung angeboten. Original Trabant. Bekommt man die heute noch eingetragen oder braucht die nicht eingetragen zu werden.


    Bin mal auf eure Meinungen und Antworten gespannt.


    Gruß David

  • :zwinkerer:


    stoßstangen aufpolieren --> bei ebay verkaufen


    nen paar restlich sachen abbauen und auch verkaufen,


    den rest einlagern, fin + papiere verkaufen, karosse zum schrott bringen


    :top:

    Dieser Beitrag wurde 569 mal editiert, zum letzten Mal von DUOcalle: Heute, 22:24

  • Na auf den ersten Blick gehts doch, da hab ich vom Rost her schon weit schlechtere gesehen...sag doch mal genau wie der Zustand ist. Auf jeden Fall ein guter Deal gratuliere :winker:

    Mehr Spaß im Osten...

  • So ich hab nochmal Bilder rund ums Auto gemacht.....


    mit der Karosserie kenn ich mich nicht so gut aus, villeicht kann der ein oder andere mit ein Paar tip´s geben.


    Hab alle Roststellen abgeklopft und ich konnte keine Durchrostungen finden. Gibt es vielleicht noch eine Schwachstelle die ich vergessen habe?


    Verschrotten will ich ihn eigentlich nicht.... dafür finde ich ist er zuschade.


    Frage: Ist der Riss im Fußraum schlimm? :hä:


    Gruß David

  • also wenn du den server weniger belasten willst kannstes ja mit imageshack.us hochladen


    zu deinen schwellern,naja der auf der beifahrerseite sieht ni wirklich gut aus, solltest dich also ranhalten mit dem bearbeiten der karosse


    sonst für 100 ist der schon ganz ordentlich...


    glückwusch :winker:

    Früher ging's uns gut heute geht's uns besser,besser wär's es gäng uns wieder gut.

  • Also die Aussage von DUO Calle ist Schwachsinn, der ist defenitv in relativ guter Verfassung, den bekommt man leicht wieder hin.


    Alle Roststellen abschleifen und mit Rostlack bearbeiten. Wenn beim abschleifen schon Metallteilchen in größerer Form abfallen, schweissen lassen. Der eine Schweller muss denk ich mal gemacht werden, sonst jedoch wunderbar!


    :top:

  • Hier alson die Nummer 3331844......


    Hab gerade mal bei trabi technik in liste geschaut lt. Liste ist er Bj 1984.....


    Vielleicht war die anderen Einstiege gerade alle..... :verwirrt:


    Was ist den mit den Riß im Fußraum? Muß ich mir da sorgen machen?


    Gruß David

  • Du meinst den Querriss vorne an der Verbindung von Spritzwand zu Bodenblech? Das ist erstmal nur gerissene Dichtmasse.
    Wichtiger ist, wie es dahinter aussieht. Also langfristig würde ich den Bereich sowieso freilegen um dort neu abzudichten. Dabei kommt dann ja der Rest zum Vorschein, den man evtl. schon mal vom Radkasten/Motorraum aus vorab begutachten kann. Ist halt schon ne übliche "Problem"stelle. ;)

  • Auch, wenn ich bis Sonntag abstinent sein wollte.
    Mein Kombi, Erstzulassung 4.04.1986 hatte auch die Einstiege mit der umgebördelten Kante. Die waren 1984 üblich und wurden bis Mitte '85 in der Limousine und bis Mai '86 im Kombi verbaut.
    Ein sehr schönes Auto, an dem viel zu tun ist. Zum Rost sag ich nur so viel: An der Grenze zur richtigen Arbeit, aber machbar. Am besten, du kippst den mit einer Kippvorrichtung zur Seite
    und machst den Unterboden + Radkästen komplett blank. Der Rest (Dachkante, Türen,...) ist normal und ebenfalls mit üblichen Mitteln machbar.
    Es währe definitiv falsch, den zu zerstören, weil da Oberflächenrost dran ist, ein 24 Jahre altes Auto ist nun mal nicht mehr neuwertig.


    DUOcalle : Was brauchst du denn? Chromteile oder die dunklen Verkleidungen? :zwinkerer:

  • Also die Aussage von DUO Calle ist Schwachsinn, der ist defenitv in relativ guter Verfassung, den bekommt man leicht wieder hin.


    Alle Roststellen abschleifen und mit Rostlack bearbeiten. Wenn beim abschleifen schon Metallteilchen in größerer Form abfallen, schweissen lassen. Der eine Schweller muss denk ich mal gemacht werden, sonst jedoch wunderbar!


    :top:


    über schwachsinnigkeit brauch ich mich mit dir wohl nich streiten ,
    :dududu: wenn dir meine meinung nich passt halts m*** aber beleidige mich nicht, ich würde es so machen wie oben beschrieben, und nein, ich brauch nichts

    Dieser Beitrag wurde 569 mal editiert, zum letzten Mal von DUOcalle: Heute, 22:24

  • :bitte:


    Nicht wieder sinnlose Streitereien!


    Ist kontraproduktiv und nervt nicht nur mich, sondern wohl alle User, die bei diesem interessanten Thema mitlesen.

  • Interessantes Fahrzeug, das Baujahr ist halbwegs selten, die Ausstattung in dieser Form auch.


    Der muß im Blech komplett gemacht werden, Neuaufbau und gut. ob sich das rechnet, steht auf einem anderen Blatt.


    @TuningTrabi:
    WER hier Schwachsinn schreibt, wäre noch festzustellen - mit ein bißchen Schleifen und "Rostlack" (Was soll'n das eigtl. sein??? Penetriermittel aus Opas Beständen vielleicht??? :grinsi::grinsi: ) ist es nicht getan.


    Die Einstiegleisten wurden bei der Limousine im November1984 ab FIN 3391292 umgestellt und sind daher original, beim Kombi erst ab 2. Januar 1985. :top:


    100€ sind für den Zustand durchaus angemessen.

  • Rost-und arbeitsfreie "Einsteigen,Losfahren-Glücklichsein-Autos" gibt´s eigentlich sowieso nicht mehr, oder für brutales GROSSES Geld.
    Von daher, die Einstiege sind wenig vertrauenerweckend , der Rost am Geweih sieht auch unschön aus, bedarf intensiver Behandlung, der Rest wie Batterieboden etc. scheint eher harmlos. Arbeit also zuhauf, aber meines Erachtens lohnenswert.
    Und, auch wenn sicher einige Scheinchen Papier in die Restauration fließen werden,
    erstens, weiß man dann, was gemacht wurde und wie es gemacht wurde,
    und zweitens, eine richtige innige Beziehung zum eigenen Fahrzeug entsteht meist durch viel erfolgreich hineingesteckte Arbeit.
    Betriebswirtschaftlich ist ein Auto ohnehin eine Kapitalverzehrungsmaschine ohne absehbares Ende, aber das ist ein anderes Thema...
    Wenn ich nun die Rechnung meines 601 zugrunde lege, dabei ist jedes Schräubchen kostentechnisch erfasst, hat der Kleine seit Dezember 2003 inclusive des Anschaffungspreises von 500.-Euro nunmehr 6.760Eu verschlungen, ohne optisch wirklich elementar anders zu sein. . Klingt nahezu unvorstellbar, ist aber so.
    Grund: Im Prinzip lagert mit Ausnahme einer Rohkarosse neuteiltechnisch fast ein zweiter Wagen in Keller, Dachboden und Garage, aus dem einfachen Grund der Erfahrung mit Teile-Preisentwicklung bei klassischen West-Volkswagen und dem Umstand, dass bei jeder Baumaßnahme irgend ein kleines Schiß-Teil fehlte, hier im Westen nicht verfügbar war und mehrtägige Unterbrechungen im Fahrbetrieb zur Folge hatte.
    Nachteil: ich muß alles erstmal wirklich akribisch katalogisieren, Lagerorten zuordnen, usw. um die Wiederauffindbarkeit zu gewährleisten.....
    In diesem Sinne viel Spaß beim Basteln und Bauen!

  • Es ist an Hand der Bilder schwer zu sagen, was gemacht werden muß.
    (Rost...durch oder nicht? z.B.)
    Die Karosse sollte (um was langfristiges zu bauen) komplett gestrippt werden, also nichts mehr außer Blech.
    Welche Kosten im Folgenden daraus entstehen, wird sich erst dann zeigen - und kann man vorher weder sagen noch ungefähr erahnen.
    Der Innenraum ist völlig verlebt und hinüber. Über die Technik kann man auch keine Aussage machen.


    Von daher Hop oder Top - Teilespender oder die Hose runterlassen und sich trauen :zwinkerer:

  • Es ist an Hand der Bilder schwer zu sagen, was gemacht werden muß.
    (Rost...durch oder nicht? z.B.)
    Die Karosse sollte (um was langfristiges zu bauen) komplett gestrippt werden, also nichts mehr außer Blech.
    Welche Kosten im Folgenden daraus entstehen, wird sich erst dann zeigen - und kann man vorher weder sagen noch ungefähr erahnen.
    Der Innenraum ist völlig verlebt und hinüber. Über die Technik kann man auch keine Aussage machen.


    Von daher Hop oder Top - Teilespender oder die Hose runterlassen und sich trauen :zwinkerer:

    @heckman


    Was meinst du mit verklebt?
    Sitze &A-Brett oder das Blech?


    Gruß David