• hätt ich ja jetzt nicht gedacht, dass ich mit Nachbauteile hier so auf Granit stoße.
    Ich hatte mehrere Probleme mit den Originalen. Ich habe echt tagelang probiert die da rein zu setzen, erst mit viieeeel Gefühl, dann mit Abschleifen (der Verunreinigungen ;)) und als es dann immer noch nicht ging : Mit dem Hammer. Als die Buchsen bruchfrei saßen passte der Stift dann nicht mehr, weil die Buchsen zu sehr zusammen gedrückt wurden.
    Die Nachbauteile, wie unnostalgisch es auch sein mag, gingen mit leichten Hammerschlägen rein und hatten eben kein Spiel.


    Wenn ihr mir sagt bau ich liebend gern die original Teile ein. Es soll ja schließlich ein Trabi bleiben und keine Zusammensetzung aus Ersatzteilen mit einem S auf der Motorhaube.


    Daniel

  • Es ist normal, das die Buchsen derart zusammengedrückt werden, das die Federgabel und/oder das Schwenkklager nicht mehr reinpassen. Dafür gigt es ja in einer gut sortierten Werkstatt eine verstellbare Reibahle mit der die ganze Sache dann passend gemacht wird. ;)

  • Ich kann hier nur dringend raten, mal ein WHIMS zu besorgen bzw es zu lesen.
    Gibts auch online.......

  • Ok, ich bin für jeden gut gemeinten Tipp immer zu haben. Ich werd mich mal rein lesen!