Trabant springt mit Anlasser nicht an

  • Hallo Trabantfahrer,


    da dies mein erster Beitrag ist kurz etwas zu mir: Ich bin 19 Jahre alt, wohne zur Zeit in Hessen, komme ursprünglich aus dem Ruhrgebiet und mache eine Ausbildung zum Werkzeugmechaniker. Vor knapp einem Jahr bekam ich von meinem Onkel einen Trabant geschenkt (P 601, Bj 88, seid '93 abgemeldet - Bilder in meiner Galerie) und da dachte ich mir: "Den machs de ma widder flott". Ich zerlegte ihn komplett, da er in einem miserabelen Zustand war, und erneuerte viele wichtige Teile, wie z.B. die Bremsanlage. Nur Motor und Getriebe zerlegte ich nicht, da er nämlich noch lief [wie könnt's auch anders sein :) ]. Dann Lack drübber, zusammen schrauben, fertig! Im Dezember habe ich ihn dann endlich getüfft. Ich habe allerdings noch viel Problem. Die längste Zeit wo mal nichts kapputt gegangen ist betrug 10 Tage.


    Nun zu meinem jetzigen Problem:


    Es kündigte sich an: Zündschlüssel rumgedreht, im ersten Moment passierte nichts doch dann sprang er aufeinmal doch an. Ich dachte mir noch nichts dabei.


    Dann aufeinmal: Zündschlüssel rumgedreht und es passierte nichts. Ich dachte :Anlasser. Ein paar kleine Hammerschläge auf den Magnetschalter und er sprang wieder an.


    Beim nächsten Startversuch passierte auch nach minütiger Prügelangriffe gegen den Anlasser garnichts mehr. Also den anderen Anlasser aus meinem Schlachttrabi geschnappt und eingebaut, doch es passierte wieder nichts. Ich hörte nur das klicken des Anlassers, wenn ich den Zündschlüssel rumdrehte. Da die Magnetschalter beider Anlasser nicht mehr gut aussahen besorgte ich mir einen nagelneuen Magnetschalter. Den baute ich in einen von den alten Anlassern, der meiner Meinug nach noch gut funktionierte und versuchte es nochmal, doch wieder nur ein "KLACK" zu hören. :zornig: also wieder anschieben, bitte.


    Ich kann mir irgendwie nicht vorstelllen, das beide Anlasser kapputt sind. Kann das vieleicht noch andere Ursachen haben?


    Nun erbitte ich euch um eure weisen Ratschläge dazu, damit ich endlich wieder knattern kann :) und nicht im Regen mit dem Motorrad zur arbeit fahren muss. Vielen Dank!

  • Überprüfe mal das Massekabel auf festen Sitz. Vor allem die Verbinung am Getriebe. Wenn die Stromversorgung nicht korrekt ist, reicht es zwar zum Klack des Magnetschalters, aber wirklich Strom fliesst keiner.

    Wenn irgendein Teil in einer Maschine falsch eingebaut werden kann, so wird sich immer jemand finden, der dies auch tut.
    - 5. Murphysches Gesetz -

  • überprüf auch gleich mal alle anschlüsse am anlasser. und wie alt ist die battarie,wenn die keine leistung mehr hält reichts halt nicht fürn anlasser.

  • Genau das selbe Problem hatte mein Freund auch vor kurzem. Anfangs ging der Anlasser immer, dann irgendwann musste man mit dem Hammer raufkloppen und dann gings wieder. Aber dann machte es auch nur noch Klack, Klack. Batterie laden und fertig. Ging wieder alles Einwandfrei und es war keine alte Batterie.


    Grüße, Finn

    Quote

    Am Öl kann's ja nicht gelegen haben, war ja keins drin!


    Ich möchte schlafend sterben wie mein Opa, nicht kreischend und schreiend wie sein Beifahrer

  • manchmal hilft es auch, die Schrauben, an denen der Anlasser hängt, ein bisschen zu lösen.
    ein paar Startversuche, damit er sich in eine für ihn angenehme Arbeitsposition ruckeln kann und die Schrauben dann wieder handfest anziehen.
    richtig festziehen, nach etwa zwei bis drei Tagen...
    - ggf. Prozedur wiederholen...

    :hug: Trabant steht für Gefährt(e), nicht für Ge(h)hilfe... :2Kumpels:


    "der verliert kein Öl, der markiert nur sein Revier..."


    mehr Auto braucht's nicht - weniger Auto geht nicht...

    Edited once, last by Trabbischubser ().

  • Hatte auch dieses Problem, bei mir war die Batterie zu schwach geworden bzw. zu leer. Die LIMA konnte sie dann nicht mehr ausreichend selber füllen, denn am nächsten Morgen war wieder pumpe. Eine Nachtlang aufgeladen und das ist jetzt schon fast 2 Wochen her, bisher Gott sei Dank keine Probleme mehr damit!!! :top:

    Nach ganz ganz fest, kommt meißt ganz ganz lose!!!! :grinsi: :top::grinsi:

  • Die Batterie, na klar. Das wird es sein, ist zwar eine neue Batterie aber habe schon immer Probleme mit ihr gehabt. Ich werde sie gleich ans Ladegerät stecken. Vielen Dank für eure Ratschläge. :winker:

  • bei meinem Kumpel waren letztens die Kabel von der Batterie am Anlasser lose...
    der schlug auch nur noch das Ritzel ein und dann kam nichts mehr... :augendreh:
    aber seit er die Kabel wieder richtig festgezurrt hat, schnurrt er wieder wie ein Kätzchen... ;)

    :hug: Trabant steht für Gefährt(e), nicht für Ge(h)hilfe... :2Kumpels:


    "der verliert kein Öl, der markiert nur sein Revier..."


    mehr Auto braucht's nicht - weniger Auto geht nicht...