Trabiunfälle

  • Wenn er mit 80-85 unterwegs ist, so ist das das, was man fahren darf! Das das zu langsam für die heuteige LKW-Durchschnittsgeschwindigkeit ist, ist nicht Michi sein Problem (obwohl jetzt schon).


    Die LKWs sind meist mit Tempomat unterwegs und so kann es schnell passieren das man mal im Tran einem selten vorkommenden deutlich kleineren Fahrzeug hinten rein fährt, bzw wenn man ihn oben im Führerhaus bemerkt, kann es schon zu spät sein.


    Und ich denke auch, dass der Michi jetzt am wenigsten irgendwelche Vorhalten und Unterstellungen braucht, die eine mögliche Mitschuld seinerseits aufzeigen.


    Und selbst wenn das neuste vom neuen dran ist, so kann man nie ganz ausschließen, dass es einen Ausfall gibt. Und auch bei einem Totalausfall, hat ein Hänger immernoch Katzenaugen die dem Hinterherfahrenden auffallen müssen.


    Also sollten wir ihm das Beste wünschen und ihn mit solchen Sachen in Ruhe lassen. ;)

  • 85 zu langsam für LKW´s? Die dürfen nur 80 fahren und fahren wegen ihres Tachographen auch nur minimal schneller. Und wenn von "hinten reinbrettern" geschrieben wird, dann stellt sich die Frage, wie langsam er war. Nach nur 5 km/h langsamer klingt das nicht. Schön, dass sich wieder mal Mister Super Mod reinhängt und was technisch korrektes zum besten zu geben hat. :thumbdown:

  • Ich auch Herr Lehrer, ich will auch nochmal!


    Michi, gut das dir nix passiert ist, z.B. durch einen Nachfolger, dem 150 PS zu wenig sind weil er sonst kaum von der Stelle kommt.


    Aber dann mal ab zu den Sachgründen:


    "Hmm, ok. Da stellt sich aber gleich die nächste Frage: Wie langsam bist du gewesen, dass dir ein LKW hinten rein brettern kann? Die Autobahn ist nicht zum Parken da."


    Unterstellung euer Ehren!


    "Nächste Frage: War deine Beleuchtungseinrichtung funzelig? Ggf. hätte man da nachbessern sollen. Original 30 Jahre alt und damit TÜV-Konform bedeutet nicht automatisch, dass man auch gesehen wird, gerade wenn man sehr langsam unterwegs ist."


    Zweite Unterstellung! (davon abgesehen ist ein Rhön bis dato max. 22 Jahre alt und Michis Pappen ist auch noch nix wirklich altes. Hättest du nicht noch die 6V-Keule rausholen können?


    Aber wie immer..... :keine_ahnung:


    Wenn man eine Frage als Frage formuliert ist es ok, Unterstellungen wiederum reizen - nicht nur die bösen Forumaufpasser......


    PS: Little, vielleicht hätten wir diese Diskusssion im Nachbarforum fürhen sollen, der zentralisierte Führungsstil mit dem kuscheligen Alleinführungsanspruch macht irgendwelche zu erkennenden Mod-Hinweise ja gottseidank überflüssig. Ach, und wo wir schon dabei sind Fabuliermodusan: vielleicht ist Michi ja heimlich bei uns die Achtelmeile gefahren, nix ist passiert und jetzt kommt der böse Rückfahrtgott und schubst ihn von der Straße?

  • Im benachbarten, einzigen technisch moderiertem Trabiforum (wo bekanntlich Klasse statt Masse zählt), scheint so wenig los zu sein, das Zeit zum sticheln hier ist.
    :dududu:

    Bei gleicher Umgebung lebt doch jeder in einer anderen Welt!


    Artur Schopenhauer

  • LKW's sind doch meist mit Schlag 96 km/h unterwegs, oder? Also die Geschwindigkeit, die der Begrenzer erlaubt...

  • Hallo MichiU!


    Das wichtigste ist erstmal, daß dir nix passiert ist. Alles Materielle ist zu ersetzen.
    Dein Rhön scheint ja relativ glimpflich davon gekommen zu sein. Jedenfalls im Gegensatz zum Zugfahrzeug...
    Sieht echt schlimm aus dein Trabi. Ist da noch was zu retten? Oder eher ein Fall für den Schrotti?



    85 zu langsam für LKW´s? Die dürfen nur 80 fahren und fahren wegen ihres Tachographen auch nur minimal schneller.


    Dann fahr mal genau 85 km/h. Du wirst staunen, von wieviel LKW du überholt wirst... Und es ist egal ob deutscher oder ausländischer LKW...

  • LKW's sind doch meist mit Schlag 96 km/h unterwegs, oder? Also die Geschwindigkeit, die der Begrenzer erlaubt...


    So siehts wohl aus - mit PKW-Tachoständen zwischen 80 und 90 wird man jedenfalls von den 40t-LKW locker und massenhaft überholt. Und das hab ich mit mehr als einem Fahrzeug ausprobiert - ungezählte Trabant-Tachometer sowie diverse neuzeitliche Transporter- und PKW-Geschwindigkeitsmesser können gar nicht so daneben liegen.

  • Hallo Micha,


    ich schließe mich einfach mal meinen Vorschreibern an. Wichtig ist, daß dir selbst nichts passiert ist. Alles was dem Auto passiert ist, ist sicher ärgerlich, aber zu ersetzten. Viel Erfolg beim eventuellen Neuaufbau wünscht der Hase vom TGZM e.V.


    www.trabant-geschwader.de

  • jetzt mal was zu den lkw geschwindigkeiten: der begrenzer steht normalerweise bei 85-90 je nach einstellung,das sind dann bei manchen pkw-tacho´s schon fast 100. die 96 dürfen in england ganz offiziell gefahren werden wenn ich mich nicht irre. hängt mal in eure auto´s nen vernünftiges navi,dann wisst ihr wieviel der tacho vorgeht. wenn ich mein´s bei mir im lkw an hab passt die anzeige auf den km mit dem tacho überein. es gibt allerdings auch immer nen paar experten die ihre begrenzer manipulieren,die fallen dann natürlich besonders auf.

  • Mensch Michi, Schwein gehabt, das hätte anders ausgehen können. Hättest auch bei 80km/h richtig abrollen (Überschläge) können, von daher war der Regen vielleicht garnicht soo schlecht und hat euch vor schlimmeren bewahrt.
    Deinen Rhön bekommst du 100%ig wieder hin und auch der Trabant ist machbar.

  • Mein Beileid zum Schaden, aber trotzdem können alle froh sein, dass nichts schlimmeres in Richtung Personenschäden passiert ist... :|


    Auch ich habe auf der Autobahn jedes mal WTF-Momente, wo ich mich frage, wie schnell die LKW echt unterwegs sind. Da wünsche ich mir die Polizei und mega fiese Strafen. Es ist nun mal ein Unterschied, ob ein PKW oder ein 40-Tonner mit einem Kontakt aufnehmen... Ich glaub, ich hätte dem LKW Fahrer eine gegeben... Im Affekt. Kann ja mal passieren...

  • Bevor hier wieder auf uns LKW FAhrer geschimpft wird und falsche behauptungen gemacht werden: Ja wir dürfen nur 80km/h fahren, aber abgeregelt wird bei 90km/h. @ Sachsenringer: bist du schon mal mit nem Lkw auf ein Wohnwagengespann aufgefahren was ca.80km/h gefahren ist? Selbst bei dem kleinen unterschied denkt man, der vor einem steht. MichiU: Gut das euch nix passiert ist. Hab schon schlimme sachen gesehen auf der Autobahn und so.
    Ich weiß nicht was für Vorurteile ihr gegenüber LKWs habt, am besten Ihr fahrt mal nen Tag bei einem mit und dann seht Ihr was für andere Chaoten unterwegs sind, ich sag nur: nix blinken und so

    Einfach frei sein ohne Gruppenzwang

  • [Mod.Statusabgelegt]
    Schon das auch Mister (unfehlbarer) Sachsenringer wieder etwas zum Thema beiträgt in seiner grenzenlosen Weisheit :thumbsup:
    Weil Herrn Sachsenringer würde ja sowas nie im Leben passieren, dass ihm ein LKW der ja begrenzt ist und von daher nie schneller kann, hinten in sein Auto fährt! Auch weil ja vermutlich Herrn Sachsenringers 2 Zylinder 2 Takt Trabant mit Originalmotor und 1:1000 Mischung auch jede noch so schwere Steigung mit voll beladenen Hänger, auch problemlos mit locker 115 km/h und 5,3 Liter Verbrauch, hochzieht, so das die LKW eh nicht rankommen können! Und wenn mal keine Steigung da ist, dann fliegt man mit Hänger und 125 km/h an den LKWs vorbei und damit auch fern jeder Schußbahn und Gefahr die von LKWs ausgehen kann.


    Dumm nur das nicht jeder so klug ist, so einen tollen Renntrabi hat, ein Kraftfeld zum Schutz vor der restlich Welt um sich erzeugen kann, das es Fahrer gibt die es gemütlich angehen bzw sich an die Regeln halten und letztendlich auch nicht die Unfehlbarkeit für sich gepachtet haben.


    Wie oft bist du schon aufem Bock mitgefahren Little? Ich hab nen Schwiegervater, der LKW-Fahrer ist und hab mal ein paar Touren mitgemacht und natürlich als Techniklaie und unbegabter Sesselfurzer keine Fragen über die Technik gestellt und auch nur die vorbeiziehende schöne schweizer Berglandschaft (in der Ecke wohnt er) bestaunt. Von daher weiß ich nicht wie schnell so ein Sattelschlepper ist bzw. kann und wie der so gefahren wird.


    Bringt doch wie immer nichts mit Mister Sachsenringer ich weiß sowieso alles besser als der Rest der Welt, zu diskutieren.


    [Mod.Status wieder anlegt]


    PS. frag mich doch am letzten Samstag ein total Trabi-Szene uninteressierter und Nichttrabiforen nutzender Trabi-Kübel Fahrer, was das für ein Vollpfo***piep*** das bei trabiteile ist und ob der meint der Rest der Welt ist nur mit Idioten besiedelt.........
    Was der wohl nur meinen könnte ?(


    PS.2 Und jetzt Little schieß los gegen mich und auch gegen die anderen bösen Mods und natürlich gegen das Unfallopfer, dass ja selber schuld ist, weil es schlecht beleuchtet auf der Autobahn rumtrödelt.
    Weißt du was dann passiert? Ich werde es ganz einfach löschen, denn ich habe die Macht dazu.
    Das hab ich in nem anderen Forum gesehen wie das geht....... wo war das nur??? Ach ja hier:
    http://www.trabiforum.de/
    Und dann werde ich dafür sorgen, dass dein Account gelöscht wird und jeder weitere der einen Rückschluß auf deine Person zulässt.
    Also verschwinde doch einfach und lass die Leute hier in Ruhe!


    Ende der Durchsage


    edit wegen LRS und einem ergänzenden Gedanken

  • das war ma ne Ansage...

    Alle Angaben ohne Gewehr!







    Gewalt is schließlich keine Lösung :thumbsup:

  • lkw´s ham keine begrenzer die meisten juckeln ja auch mit 90 auf der autobahn rum oder manche sogar mit 100 musste ma hinter einem her fahrn und genau auf dein tacho kucken das is mehr als 80. also die schalten nich bei 80 ab man dürfte zwar nur 80 fahrn aber da hält sich fast keiner dran.

  • Hier gehts ja ab!


    Ich hab mich Michi telefoniert, Ihm und seiner Freundin gehts gut! Ein Anwalt wir zu Rate gezogen.


    PS: Michi ist ein Trabi-Vielfahrer mit mehreren 10tkm im Jahr.

  • Schon das auch Mister (unfehlbarer) Sachsenringer wieder etwas zum Thema beiträgt in seiner grenzenlosen Weisheit :thumbsup:
    Weil Herrn Sachsenringer würde ja sowas nie im Leben passieren, dass ihm ein LKW der ja begrenzt ist und von daher nie schneller kann, hinten in sein Auto fährt! Auch weil ja vermutlich Herrn Sachsenringers 2 Zylinder 2 Takt Trabant mit Originalmotor und 1:1000 Mischung auch jede noch so schwere Steigung mit voll beladenen Hänger, auch problemlos mit locker 115 km/h und 5,3 Liter Verbrauch, hochzieht, so das die LKW eh nicht rankommen können! Und wenn mal keine Steigung da ist, dann fliegt man mit Hänger und 125 km/h an den LKWs vorbei und damit auch fern jeder Schußbahn und Gefahr die von LKWs ausgehen kann.


    :uglyhammer: Ich kann nicht mehr...

    Fuhrpark:
    -601 A-Kübel Bj. 86

  • Quote

    lkw´s ham keine begrenzer


    Das stimmt leider nicht ganz. Es ist richtig das nicht alle eine Begrenzer drin haben. Bei denen sollte man aufs Kennzeichen schauen ;)
    In Deutschland gilt 80 und dort sind (zumindest in den moderneren) LKWs Begrenzer verbaut. Ich bin selber bei einem Umzug einen gefahren, der hatte eine Aufkleber in der Scheibe, Begrenzer bei 85 km/h. Und der fuhr dann auch nicht einen km/h schneller, egal wie man das (elektronische) Gaspedal getreten hat. Es war auch nahezu unmöglich mit diesem LKW andere LKW zu überholen. Selbst bergab wurde der Motor sogar gedrosselt, um die 85 nicht zu überschreiten.


    Es gibt auch LKWs bei denen einfach durch ziehen einer Sicherung der Begrenzer aufgehoben werden kann und x-weitere Möglichkeiten der Manipulation. Am einfachsten geht es noch bei älteren mit analoger Scheibe. Bei neueren vollelektroischen Systemen wird es schon schwieriger.

  • es sollten sich viele mal mit dem Navi ihre Geschwindigkeit überprüfen, Autos mit Anhänger sind meist schlimm auf der AB, die fahren 80 nach Tacho, was meist um die 75km/h ist, da ziehen reihenweise die LKW raus. Würden die auch 85km/h fahren, wo kein Bulle was sagt, dann würden viele Staus und Unfälle vermieden.
    Es gibts aber auch umgekehrt, das sich Autofahrer überschätzen, wenn sie ein Auto mit Hänger versuchen zu überholen. Ich fahre meist um die 110km/h nach Navi, manche brauchen dann manchmal knapp 2min eh sie mit ihren Haufen vorbei sind, ein Elefantenrennen ist da ein Scheißdreck dagegen :(