Trabiunfälle

  • Beschissenes Thema, ich weiß. Aber stellt doch hier mal Bilder von verunfallten Trabis ein und ner kurzen Geschichte.
    Bilder habe ich leider keine (noch nicht)! Aber Unfall hatte ich vor 4 Stunden :heuli2:. Typischer Trabiunfall. Das erste Auto bremst stark bei ner Rot werdenden Ampel, das zweite auch und ich als dritter rausche volle Pulle drauf. Starker Regen, die anderen konnten halt besser Bremsen. Mit dem leichten Trabi und den kleinen Reifen...keine Chance! Der Megane hatte ne AHZV und bei mir ist alles platt. Grill alles eingedrückt und gerissen. Anlasser abgerissen. Haube gerissen. Kotis eingerissen etc. Der Vergaser ist zum Glück noch dran...hoff ich! Aber im großen und ganzen ein Bild des Trauerns. Ganze Geweih sieht scheiße aus! Nach ner 3/4 Stunde war die Pozilei da, warn ganz nette Typen. Die bei der seit 2 Jahren "vergessene" Ummeldung ein Auge zugedrückt haben. Also nur 35€ Bußgeld. Dann kam der ADAC und nun ist mein kleiner in der Werkstatt zum richten, ziehen, dängeln, lacken etc.
    Das doofe ist nur das ich morgen wieder nach Frankreich fliege und erst in 4 Wochen wieder hier bin...ma gucken wies dann ausschaut. Jetzt gehts langsam los mit Genickschmerzen...naja, das übliche halt.
    Schildert mal eure Unfälle und am besten mit Fotos! :winker:


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Bilder hab ich keine, alles zu lange her.
    Die erste Sache war unverschuldet und im Grunde nur eine Bagatelle. Hinter mir scheert jemand aus, um mich und das mir vorausfahrende Fahrzeug zu überholen. Dummerweise hat er ein entgegenkommendes Fahrzeug übersehen und wollte sich zwischen mir und dem Anderen drängeln. Der Vorausfahrende dachte aber - brems ich mal und laß ihn vorbei......
    Daraus wurde natürlich nichts. Die beiden vor mir bremsten also voll ab und ich bin dem Überholer mit stehenden! Rädern leicht auf die AHZV gerutscht. Glück gehabt, nur das Streuglas von einem Nebler war kaputt. Haarscharf das......1 Sekunde später auf der Hemme und mein 87er wär mittlerweile ein Stück Eisenbahnschiene in China.



    Die zweite Sache passierte im Winter 1997 auf eisglatter Straße in einer langgezogenen Kurve. Heck ausgebrochen und seitlich mit ca. 30km/h mit der Fahrertür vor einen Lichtmasten. Schweller und Einstieg waren 10...15cm eingedrückt, Tür komplett krumm und die Dachzierleiste angekratzt. Schweller wieder gerichtet, Tür vom Schrott rein und das Auto noch 1 Jahr vorm Verschrotten gefahren.

  • hmm in der Tat, sch... Thema.. aber ich hab meinen ersten schönen Trabi an nem Ampelpfeiler eingebüst, auf nasser Strape links abbiegen wollen, dazu kamen noch Bodenrillen und eine etwas erhöhte Geschwindigkeit -> blockierende Vorderräder und Abflug geradeus auf den Pfeiler mit der linken vorderen Ecke... Der Knick reichte bis hinter den Radlauf in den Fahrgastraum... Natürlich war das erste Auto das vorbeikam grün, weiß.. aber sahen das ziemlich locker, da keiner verletzt war und auch an der Ample kein Schaden enstand :grinser: "Sollen wir ihnen einen Abschlepper rufen, oder haben sie selber eine Möglichkeit?" NAja, ich versuch mal ob er noch läuft... der Grüne meint, nee, vergessen Sies, niemls fährt der noch, ich also reingesetzt, angeschmissen und oh wunder er lief und Fuhr noch !!!! Die ham gekuckt wien Auto, nur langsamer ;-) NAja bin aufn Grünstreifen geparkt und hab mich dann von meinem Vater mit ner Stnge heimziehen lassen, das Auto dann zerlegt und als Ersatzteilspender aufgehoben. Im nachinein könnte ich mich immer noch grün und schwarz ärgern.
    NAja Auto Schrott, HAut heil... :heuli2:

  • So ich dann auch,


    Auto vor mir in Baustelle hinter grüner Ampel gehalten. Zu spät reagiert. Und drauf....


    - Anlasser, krümmer, Vergaser gebrochen


    - Stehwand bis in Innenraum verzogen. Grill hat Form vom Anlasser und Vergaser angenommen.


    Sonst alles bis auf Front heile geblieben (Sogar Lenkung, Motor)


    Sogar die Stoßstange hat nur nen Kratzer.


    Hat auch auf einer Seite bissl schlechter gebremst, deshalb hat die rechte Seite das meiste abbekommen.


    mfg OT


    [IMG:http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/2vhe-8.jpg]


    [IMG:http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/2vhe-9.jpg]

  • kleiner Beweis der Qualität der Pappen:


    habe letzten Oktober nachts auf stockfinsterem Parkplatz mit beschlagener Heckscheibe :dududu: eine kleine Rempelei beim Rückwärtsausparken gegen ein (schwarzes) Westblech verursacht (nach 25 Jahren schadenfrei aber ohne Rückstufung in der Versicherung :augendreh: ).


    Fazit: Schaden beim Unfallgegner 1633 € - bei mir war nur das linke Rücklichtglas gebrochen, aber sowas hat man ja im Keller rumliegen... :grinser: Jetzt muß ich wieder 4 Jahre brav sein, damit ich wieder einen "Freischuß" habe... Also Vorsicht ab 2012!!!

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Mir hat so ne olle Oma die Vorfahrt geschnitten. Ich hab zwar noch versucht auszuweichen aber das Glück war nicht auf meiner Seite. Das Ende vom Lied ist das der Radkasten, der Kotflügel, der Scheinwerfer und der Blinker kaputt waren.

  • benni : Soll das heißen, dass du den Orangenen zerknautscht hast? Ohar nä!
    Bisherige Unfälle
    Juni 2000: Da hab ich als frischgebackener Trabantfahrer mal die Kupplung schnipsen lassen und ne (zum Glück leere) Mülltonne angekickt.
    September 2001 (ich war noch 19): In einer ungünstigen Situation zu schnell gewesen und Trabi hat sich gedreht. Auf einmal krachts heftig, die Motorhaube knickt ab und es wurde laut.
    Trabi hat sich gedreht und ist mit dem seitlichen Kotflügel gegen einen Stein gekracht. Ich war voll dran schuld. So dumm war ich damals.
    Resultat: Brille hatte einen Knick nach vorne außen, Grill, Kotflügel BFS, Lampe, Blinker, Motor, Auspuff,... Schrott, Radkasten nach innen verzogen. Wurde wieder gerichtet und ist wieder heile.
    September 2002 (ich war 20): Ich wollte einen Traktor überholen. Traktor zieht nach links ohne zu blinken. Kotflügel gerissen, Stoßstangenecke weg und Traktorreifen platt. Die Schuld wurde mir in die Schuhe geschoben.
    November 2003: Unbekannte haben den Weißen aufgebrochen und wollten den am Hang anrollen. Lenkradschloß eingerastet und auf einem Toyota Corolla "gebremst".
    März 2006: Wegen mangelndem Sicherheitsabstand (nein, 10 cm sind auch bei 60 nicht genug), ist mir ein Seat Van (der Name klingt wie ne Geschlechtskrankheit) auf die Hängerkupplung gedonnert, weil ich bremsen musste. Schuld habe ich bekommen, weil junger Kerl in alter Karre und Rechtswegstaat+voreingenommene Bullen.
    Meine Meinung.

  • Ja Dirk...der orange war richtig böse kaputt. Aber in dem Monat wo ich nicht da war haben Kumpel, Lackierer und Karosseriebude ganze Arbeit geleistet. Sieht aus wie neu und 1500€ weniger aufm Konto.
    Bis auf den viereckiger Fertigungshalter am Getriebe, der gebrochen ist, sieht man nix mehr...nur ne Beule im Kennzeichen :verwirrt:


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Der organe hat ja ne Domstrebe drinne gehabt. Richtig?! Oder hab ich mich verkuckt...


    Die bremst doch bestimmt auch ein bissl. Oder? Glaub das so ein Teil den Trabi sicherer macht... Oder was meint ihr?

  • nachdem das Cabrio nur eine Saison unterwegs war, musste sich jemand hinter mir ne Zigarette anzünden, und hat nicht mitbekommen, das die Ampel Rot war... die 10 Auto´s VOR mir hatten es bemerkt :hmm:


    Fazit: jede Menge Rennerei, eine Versicherung (mit "A") die nach einem halben Jahr (!!!) eine erste Anzahlung leistet - aber erst, nachdem ich nen Anwalt eingeschaltet hab, und dabei aber einige der angegebenen Posten, wie Nutzungsausfallgeld, und die Dinge, die im Kofferraum lagen, "vergessen" hat :tkopf: :roteaugen:

  • Tjaaaaa. N ganz dummes Ding und Weil man so keinen Satz anfängt, hier die Ganze tragikomische Geschichte...:
    An dem Tag, an dem ich mit meinem Trabant die angemietete Garage im Dorf bezog, fuhr meine Freundin in meinem Westauto, Französischen Fabrikates, hinterher, weil ich den Trabi ja dort ließ. Natürlich benutzte Sie während der Fahrt wegen der coolness Haupt- und Nebelscheinwerfer und vergaß wegen der blond...ääääh...Haarfarbigkeit, es nach Gebrauch wieder abzuschalten. Ich verstaute alles, meine Freundin drehte ihre erste Probefahrt als Fahrerin in einem Trabant und nachdem die Garage zugeschlossen war sollte es Heim gehen. Weil es aber Winter, meine Batterie schon alt und alle Lichter an waren, wollte das Auto nicht angelassen werden.
    Also habe ich das Auto samt Weib vor die Garage geschoben und Kabel zur Starthilfe verlegt. Beim Anlassen des Trabantes beachtete ich jedoch nicht, dass der Getriebe Einstellhebel den ersten Gang anzeigte, so tuckerte der Trabi fröhlich aber unaufhaltsam in Richtung des Peugeot und kam erst an dessen Abschleppöse zum Stillstand - Aufruf an Französische Atobauer: Warum verdammt baut Ihr die Abschleppöse an der linken Seite an, wo sie doch an allen anderen Autos an der Rechten Seite verbaut ist??? -
    Nun ist meine Chromstoßstange eingebeult und das Nummernschild drumgewickelt und am Peugeot hängt der linke Nebelscheinwerfer etwas schief.
    Beide Fahrzeuge sind aber wieder auf der Straße.

  • Leute hier werden ja ganz alte Wunden aufgerissen.....
    Das erste Auto meiner Eltern war, ja was denn sonst ein Trabant. Ich glaub als 600 geboren und dann irgendwann mal ne 601er Karosse drauf. Farbe irgendwo zwischen Sandbeige und Bieberbraun.
    Mein Alter Herr hatte bis dato nur nen Motorradführerschein.
    Trotzdem kann ich mich erinnern, dass er an den Fahrkünsten meiner Mutter immer was zu meckern hatte (Ja ja wir Männer wissen eben bescheit :grinser: ).
    Irgendwann durfte er dann auch 4 Räder bewegen und fuhr nach Naumburg auf einen Lehrgang.......
    An dem Pflaumenbaum, irgendwo nach Bad Kösen, um den er die Familienkutsche "gewickelt" hat mache ich heute immer noch eine Pause und lege ne Gedenkminute für "Gustel" ein :heuli2: .
    War natürlich ein wirtschaftlicher Totalschaden.
    War schon ein sch..... Bild, als das Wrack auf 2 Bohlen vom Kipper rutschte.
    Die Leute von der "Staatlichen Versicherung der DDR" sagten "...lassen Sie die Papiere vernichten und Sie bekommen in max. 2 Jahren einen Neuwagen...." (wartet mein Vater heutre noch drauf).
    Für den Lappen hätte er damals aber mindestens 2 Mille bekommen.


    Fazit:


    Trabi im A......, Baum ganz, .....Vater unverletzt (trotz ohne Airbag, Gurtstraffer, ABS, ESP,) - nicht nur Glück sondern Schwein muss der Mensch haben


    und einen Trabi


    denn mit nem Lada hätte er mit Sicherheit 130 drauf gehabt und der hatte auch kein Airbag, Gurtstraffer, ABS, ESP :grinser::grinser::grinser:

  • mir fehlt der fred hier im moment, ich mach den ma auf.
    wenn ihr unfallbilder habt hier rein, daß die glücklichen die sowas nich zu gesicht gekriegt haben wie sowas aussieht.


    heute bin ich mit ca. 30 einer hintendraufgesegelt. da hat mein uni sich ma ner spontanen kaltverformung hingegeben.
    [IMG:http://s9b.directupload.net/images/081104/c5tyms6i.jpg]
    ...ich hab geheult wie ein schlosshund wo ich gesehn hab was ich da wieder angerichtet hab. :heuli2:
    kaputt sind : brille, lichter re, versageransaugtrichter, attrappe, pappe rechts und motorhaube :heuli2:

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe

    Einmal editiert, zuletzt von Butcherbird ()

  • nee, passiert is mir gottseidank nix bis auf daß ich bald nen nervenschaden hab wenn das so weiter geht.
    mein nacken schmerzt ein bisschen, ich geh glei zum arzt.


    aufgebaut wird er natürlich wieder, wichtiges is nix kaputtgegangen
    (die stehbleche ham keine scharfen knicke und der rest geht auch wieder zum rausklopfen)

    Spaß mit Hanf :rolleyes:


    Gruß,
    Trabiwurstaffblonkelgungradieschenaffenaffprivatsauna601sdeluxe