Trabant Zylinder und Kurbelwellen von denen ich besser die Finger lasse?

  • Die im Link von Hotwheelz hat ich schon mal in den Händen, mit nur einem Rohr. Da werden Kupferrohre aus dem Gas/Wasserbereich in die Zylinder eingepresst und verklebt. Die nehmen da ganz simple 90° Winkelstücke. Das Ganze hat also überhaupt keine Führung, geschweige den irgendwelche Spülwinkel. Es mag sicher etwas mehr Leistung da sein, aber das meiste pusten diese zusätzlichen Kanäle m.M. nach dirket in den Auslass. :thumbdown:

  • Ich finde ja die Beschreibung cool.Es sieht optisch nicht so gut aus,aber dafür stimmt auf alle Fälle der Preis.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Jetzt hat er ja den Artikelstandort geändert. Bei dem Appelbook steht dann aber komischerweise "Besichtigungstermin mit mir in München".
    Auf Anfragen reagiert er überhaupt nicht.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Mich würde interessieren, was da für eine Laufbuchse drin ist. Bei dem Kolbendurchmesser gehts schon Richtung 800ccm.Das Hemd scheint mir aber zu kurz.

  • Für mich ist das einfach Bastelschrott wo der neue Besitzer jede menge Geld versenken kann.Das fängt mit neuen Kolben an(wenn es überhaupt Übermaßkolben gibt) und geht mit abgelöster Buchse weiter.Wenn man die Kolben genauer betrachtet,so weit das möglich ist,erkennt man noch mehr Problemstellen.Über den Kopf legen wir mal ein Handtuch.


    @tim 
    Laufbuchse ist doch kein Problem,alte ausbohren und neue anfertigen fertig. ;)

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Und trotzdem wird es jemand kaufen und dann vielleicht hier fragen, warum es nicht funktioniert. ;)

  • Naja, zumindest wirbt er nicht mit utopischen Leistunsgangaben. :D

    Matt ist das neue Hochglanz
    Zwei Zylinder, zwei Takte und ein Mikuni: da geht was! :thumbsup:

  • Ich hab hier mal wieder was gefunden. Schon mal jemand so eine Mitteldichtung gesehen, zweiteilig mit dickem Stift wie beim Einteiligen?
    Kurbelwelle Trabant P 601 600 500 mit Nadellager neu oder regeneriet (Affiliate-Link)


    Soviel Ausgleichsscheiben kann man doch garnicht dazwischen packen und ohne wurde der zweite Teil ja nur am "wandern" sein. Hab noch nie ein geteiltes Mittelstück gesehn, in Verbindung mit den festen Standardlagern.
    Scheint die Bieter aber auch nicht zu beeindrucken.

  • Bei der Labyrinthabdichtung gab es doch auch mal so nen 3mm Stift, wenn ich mich recht erinnere.
    Das sozusagen worst-case Kugellager und Labyrinthabdichtung.

    Hilfe mein Trabi läuft seit Monaten zuverlässig und störungsfrei. Was tun?

  • Geteiltes Lager mit Stift kenne ich, aber der Stift hat da 1,5mm oder so und das Lager ist so wie das ohne Stift (von der Breite). Dort muß man wenige Zehntel mm ausgleichen. Hier sind doch die Spalte viel zu groß. Und die Geteilten mit Stift, haben manchmal auch seitliche Stifte zur Fixierung.

  • Interessant ist ja, daß selbst Baller in seinem Rep.-buch darauf verweist, daß man als Ersatz für die Ausgleichsscheiben angeblich einfach so einen Arretierstift in die geteilte Labyrinthdichtung einsetzen könne. Das Problem, daß damit nur eine Hälfte arretiert ist, bleibt freilich.


    Trotzdem ist die Kombination geteilte L.-dichtung + Fest-Kugellager schon sehr merkwürdig... Ich weiß nicht, irgendwie kommt mir die L.-dichtung auch so dünn vor, vor meinem inneren Auge hab ich die irgendwie etwas breiter in Erinnerung. Nicht daß da jemand die L.-dichtung dünner gemacht hat, vielleicht in bester Absicht, denn die Kugellager haben ja im Gehäuse keine seitliche Fixierung wie die alten Rollenlager und sind ja auch gar nicht dafür ausgelegt, mit dem Mittellager auf Spannung zu sitzen. Alles sehr mysteriös...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

    Edited once, last by Gunnar ().

  • Die L--Dichtung l kann man ja verstiften.

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage