Welche Reifen empfehlt ihr?

  • Ein Hinweis zur Fa Heidenau:
    Habe dort dieser Tage angefragt, hier original Zitat vom Verkauf Hr Jäger vom 27.05.09
    (jaeger@reifenwerk-heidenau.de)
    >Hallo,
    >5,20 - 13 70M P31 46,50 Brutto gesamt 186,- ,Vorkasse,Ab 4 stück frachtfrei.
    >Mfg. Jäger


    Zu diesem Preis habe ich sie auf Nachfrage bei meinem örtlichen Reifenhändler auch erhalten.


    MfG :winker:
    Pepe

    Schlägt dir die Hoffnung fehl, nie fehle dir das Hoffen! Ein Tor ist zugetan, doch tausend sind noch offen. :thumbsup:


    Friedrich Rückert, Deutscher Dichter, Übersetzer und Universalgelehrter, * 16.05.1788 in Schweinfurt (UFranken), † 31.01.1866 in Neuses bei Coburg (OFranken)

  • Nun ja, der Einkaufspreis deines Händlers liegt um die 40% unter dem [lexicon]EVP[/lexicon] wenn ich mich noch richtig an die Liste letztes Jahr erinnern kann....... bei Heidenau ist (leider) deutlich Luft zwischen EK und EVP.....

  • @TomR.: Wie fahren sich denn die 135er aufm Trabi? Wie auf Eiern oder besser?

  • Danke!
    Viel schlimmer als die jetzigen 5.20-13 kanns auch nicht sein ;)


    Gruß
    Michael

  • Naja, daß sich die altertümlichen Diagonalreifen völlig anders fahren, ist ja logisch. Allein schon die Ausfallsicherheit ist bei den Diagonalies nicht so prall, weil die bei hart gefahrenen Kurven durchaus schon mal von der Felge springen können und eigentlich nur mit Schlauch wirklich zuverlässig werden. Überdies ist da das "Wanken" ja schon quasi als aufpreispflichtiges Extra mit eingebaut... :grinser:


    Aber zwischen 135er und 145er-Gürtelreifen kann ich fahrerisch keinen Unterschied feststellen.


    Grüße, Tom

    Edited once, last by TomR. ().

  • Die Kurven müssen aber (selbst bei alten Felgen/ohne Hump) schon sehr "hart gefahren werden", um die Reifen von der Felge zu bekommen (richtigen Reifeninnendruck vorausgesetzt!) - zweifelhaft ggf. auch, ob diese Erscheinung mit Radialreifen ggf. tatsächlich weniger "wahrscheinlich" wäre... :winker:
    Bei Oldies (Murmeln und Alt-601ern) haben Diagonalies durchaus eine hohe Daseinsberechtigung - auch über die reine Originalität hinaus. Man fahre z.B. mal vergleichend (mal diagonal und mal radial bereift) meck-pommische, märkische oder sächsische Kopfsteinpflasterpisten der "richtigen" Sorte (also solche, bei denen einem ggf. schonmal das berühmte "Ei aus der Hose" stuckert :grinsi: ) und vergleiche den gebotenen Fahrkomfort. Schon wird man sehen, daß auch ein Diagonalreifen so schlecht ggf. nicht ist...
    Daß moderne Radialreifen deutlich mehr "Grip", mehr Seitenführung/Kurvenstabilität etc. bieten, ist natürlich logisch. Es kommt darauf an, was man mit dem Auto veranstalten will. Im Oldiebereich spielen errechbare Kurvengeschwindigkeiten/-radien etc. pp. sicherlich im allgemeinen die weitaus geringere Rolle. Meist geht es hier um das eher gemütliche Cruisen - was mit Diagonalreifen 5.20 - 13 völlig problemlos und eben auch durchaus sicher möglich ist. :zwinkerer:

  • Wer bei diesem Größenunterschied einen Unterschied merkt, der kann sicher auch eine Erbse unter 10 Matratzen spüren. ;)


    Da gibt es mehr Unterschiede in einer Größe und verschiedenen Profil und Gummimischungen.
    Und mit Serienfahrleistungen werden diese Reifen seltenst voll ausgereizt, was die Sicherheitsreserven angeht.

  • Rotalla F102
    [Blocked Image: http://ssl.delti.com/reifendirekt_de/images/blanc.png]<img src="http://ssl.delti.com/img/tp/60/Rotalla/F102.jpg" alt="Rotalla F102" align="left" />
    145/70 R13 71T **



    Kann ich solche reifen ohne anbnahme und co auf den Trabi Fahren?

    Blechkarren sind der letzte Haufen deswegen will ich mir ne Pappe kaufen :rolleyes:


    ich Liebe dir ich Liebe dich nur Pappe in meinem Leben das ist wichtig XD


    Die Kraft der 2 Kerzen


    Atme tief die Luft ist selten


    * Lang lebe der Trabant* :thumbsup:

  • Passio 135/80 R13 70T[Blocked Image: http://ssl.delti.com/tyre-pictures/Debica/passio.jpg] also könnte ich die hier drauf machen ohne Probleme...

    Blechkarren sind der letzte Haufen deswegen will ich mir ne Pappe kaufen :rolleyes:


    ich Liebe dir ich Liebe dich nur Pappe in meinem Leben das ist wichtig XD


    Die Kraft der 2 Kerzen


    Atme tief die Luft ist selten


    * Lang lebe der Trabant* :thumbsup:

  • Wenns unbedingt Nutella sein soll, warum nicht den:
    http://ssl.delti.com/cgi-bin/rshop.pl?details=Ordern&cart_id=86883923.100.19981&typ=R-165894&ranzahl=4&Breite=145&Quer=80&Felge=13&weiter=0&kategorie=6&Ang_pro_Seite=15&Transport=P&dsco=100&sowigan=So ?


    Welchen Reifen ich fahre und ohne Einschränkungen auf nem Trabi empfehlen kann ist dieser:
    http://www.reifen.com/de/TyreS…-145-80-R13-75-T/40001498


    Aber beim Trabi mit seinen enormen Fahrleistungen und wahnwitzigen Kräften die auf die Straße gebracht werden müssen ist mA der Reifen nicht von allzu zentraler Bedeutung. Der Avon hält halt schon schön lange...


    Chrom

  • alles klar danke

    Blechkarren sind der letzte Haufen deswegen will ich mir ne Pappe kaufen :rolleyes:


    ich Liebe dir ich Liebe dich nur Pappe in meinem Leben das ist wichtig XD


    Die Kraft der 2 Kerzen


    Atme tief die Luft ist selten


    * Lang lebe der Trabant* :thumbsup:

  • Habe mir soeben 4 Stück neue Pneumant PN 250 für meinen Österreich- Trabi bestellt, -ist für mich am originellsten und Qualität/Preis-Leistung passen auch. Außerdem möchte ich die Typisierung für Österreich so gut wie möglich über die Bühne bringen.


    Auf meinem Lada 1200s fahre ich Ganzjahresreifen Good Year "Four Seasons" selbst bei beachtlichem Schnee war ich hochzufrieden, -ich denke dass die meisten "halbwegs Markenreifen" den Fahrleistungen eines Trabis standhalten. Finger weg von echten no Name Billigprodukten, von wegen Made in China/Malaysia/Asia und sonst der Teufel. Ebenso Finger weg von anderen Ganzjahresreifen, ausser Good Year, habe sämtliche Reifenkombinationen im Fahrsicherheitszentrum ausprobiert.