Lösungen für Scheibenbremse vorne und hinten

  • Morgen,


    so ich hab mich nun auch entschieden und will mir eine Golf 1 GTI Bremsanlage vorn einbauen. Jetzt tut sich bei mir aber eine Frage auf, da ich ja noch Scharniergelenkwellen hab, muss ich ja auf Gleichlaufwellen umrüsten. Muss ich jetzt das Schwenklager auch noch tauschen oder gibts da keine Unterschiede zwischen alt und neu bzw. vor und nach ´84??

  • Sprich, im Schnell-Verfahren Getriebe tauschen, ist schneller und einfacher, und das Getreibsel aufheben für Originalo-Fahrer oder eventuelle eigene Rückrüstung.
    Noch liegen die Getriebe bei Verwertern herum, preislich für lau. Sind die erstmal weg, gibt´s keinen Nachschub mehr und die Preise steigen.....

  • Servus. Jetzt muss ich mich auch mal hier reinhängen...Hat jemand Erfahrungen, oder schon mal den Messschieber angelegt, in wieweit sich die Spur am Stino601 ändert, wenn ich vorn die Golf-Scheibenbremse(innenbelüftet) verbaue und die Adapter (30mm) von LK 100 auf Originallochkreis LK 160 verwende? Wäre über eine Antwort sehr glücklich.
    Grüße

    Kacke auf dem Trabidach wird erst bei 180 flach. :hä:


    ifa-ig-sachsen

    Edited once, last by Binoxe ().

  • die Spuhr weite ist dan fast wieder gleich wie bei Orischinol.... must aber nen bestimmten B-Sattel haben das der LK-Adapter ne schleift

  • Das mit dem Bremssattel habe ich noch nicht gehört, welchen muss ich denn da verwenden? Bzw welche Besonderheit bringt dieser mit sich?

    Kacke auf dem Trabidach wird erst bei 180 flach. :hä:


    ifa-ig-sachsen

  • Bremssattel ist egal! Wichtig ist der Halter. Es gib offene und geschlossene. Bei dem Lochkreisadapter kann es eng werden, da ist der offene von Vorteil. Wenn man aber Distanzplatten und dann 4x100 verbaut, ist es egal.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Guck mal auf folgende Internetseite: http://www.der2er-golf.de/G60Bremse.htm
    Speziell die 5. Bilderzeile.
    Dort siehst Du den an der VA verbauten geschlossenen Sattelhalter. Der Bügel geht dabei fast bis zum 100er Lochkreis und steht auch etwas ab von der Scheibe.
    Wenn Du da jetzt einem LK-Adapter montieren möchtest, ist da der Außendurchmesser (anders als bei den Spurplatten) ja größer und der Adapter kommt sich mit dem Bügel ins Gehege.


    Bei mir siehst Du mal den offenen Sattelhalter:

    Da hast Du dann genug Platz für den LK-Adapter.


    Auf Seite 22 in diesem Thread ist aufgelistet welche Teile gehen sollen.


    Gruß Sven.

  • So, hatte heute mal was an der Bremsanlage zu tun und bei der Gelegenheit gleich nochmal
    Fotos (leider nur mit Handy) von der Bremse mit montiertem LK-Adapter gemacht.



    Gruß Sven.

  • Ich hab leider gerade kein Bild zur Hand, aber meine Platten 100 auf 160 haben einen ca. 10x10mm Absatz. Denn aber auch nur weil der schon drin war im Roh(reste)material. Und ich habe auch Senklöcher für Stehbolzen und Muttern für den LK 100.
    Das müßte (ich habs noch nicht rangehalten) dann auch mit geschlossenen Bügeln passen.

  • Hallo????
    ich schließe mich Professor an bitte könnte jemand die zeichnung posten oder mir zusenden


    Danke

    Mit Scheibe bremst sichs besser :thumbsup:

  • Wenn man ne vorbereitete HA hat und auch den VW Achsschenkel kriegt man das selber hin.
    Das Loch in der Mitte gehört da nicht hin, dass war nur im Rohmaterial schon drin.


    Ich hab leider keine Zeichnung, nur Adapter die ich vor Jahren gebaut hab. Aber wie gesagt, wenn man nichts hat, aber ne HA und nen Stumpf, bekommt man das gebacken.


    Und wo ich SV-T Bilder gerade sehe, ich persönlich finde es nicht so optimal, das die 100-160 Platten mit normalen 6-Kant Schrauben befestigt sind. Ich steh da mehr auf was mit Zentrierung. die liegen nun auch schon 6 Jahre bei mir rum. :lach: Mal sehn wann sie mal ran kommen dürfen.

  • Das istz soweit schon klar...
    hab nur gedacht wenn ich ne zeichnung hab kann ich die scheiben auf arbeit machen und nachmittags montieren,dann könnt ichs mir sparen das mich meine Freundin auf arbeit fahren muss!

    Mit Scheibe bremst sichs besser :thumbsup:

  • Mir auch klar ;) hab alles durchsucht ich find keine Zeichnung.........alles mögliche an Adaptern, aber keine SB für HA

  • Es würde ja eine Zeichnung mit den 10 Bohrungen an der Trabantachse reichen. Die Bohrungabstände von dem Achszapfen wird man im Netz finden.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Die Achszapfen hab ich ja in der werkstatt liegen nur leider keine alte achse !!

    Mit Scheibe bremst sichs besser :thumbsup:

  • Dann miss doch bitte mal alle benötigten Maße an dem Achszapfen. Dann können wir es hier verewigen.
    Die Trabiachse messen ist eh doof, da misst jeder was anderes. :lach:
    Vielleicht findet sich noch eine Zeichnung, zb die von der Stuko mit den Keilscheiben.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.

  • Sobald ich wieder in die werkstatt komme und die vw achse zerlegt hab mach ich ne zeichnung abgesehen von den Gewinden für die Achse.
    Was ich bis jetzt schon weiß ist dass es 10mal M10 gewinde außen und 4mal M8 innen sind die scheibe 10mm dick ist und 100mm im durchmesser


    Also
    Außendurchmesser 100mm
    Breite Adapter : 10mm
    Durchmesser 10mal M10 : ??
    Durchmesser bzw Gradzahlen 4mal M8 : ??

    Mit Scheibe bremst sichs besser :thumbsup:

  • Wie dick du den Adapter machst ist egal. Nur nicht zu dünn. Man kann auch gleich noch eine Stuko "einfügen" Der Durchmesser ist auch egal, würde ich dann nach den Maßen der Trabiachse festlegen.
    Deinen 10x M10 und 4x M8 stimmt sicher nicht.
    Als ich damals die VW Achse zerlegt habe, waren es 4x M10 Schrauben.
    Und die 10 Nieten bei der Trabiachse dürften 6er oder 8er sein?? Kein Ahnung, ich habe die nur ausgebohrt. Also 10x M8
    Die Löcher im Achzapfen sind Trapezförmig angeordnet. Also 3x messen. Müssten so zwei mal 50mm und der Abstand oben 32mm sein.

    Und ja, die Zeichnung für die Trabiachse kann man in Gradmaß angeben.


    Wenn du eine komplette VW Achse hast, ist es eh einfacher, wenn du dir das Stück mit den 4 Löchern rausflext und auf die Trabiachse schweißt. Da sparst du dir das ganze geschraube, gemesse und anpassen.


    Wissen hat eine wunderbare Eigenschaft: Es verdoppelt sich, wenn man es teilt.