Mikuni Vergaser von trabiteile.de eingebaut

  • U/min max = 5.472
    U/min max subjektive Wohlfühlgeschwindigkeit ca. 4.500 im Vierten also echte 110.





    ... hab dann wohl als Motor die obere Serienstreuung erwischt,
    oder einer meiner Vorbesitzer hat nicht nur das Armaturenbrett verschönert...
    soviel zu 90 im Dritten - über den Daumen sind das 96 km/h.


    Hab grade mal nachgeschaut von 0 auf 100 in 23 Sekunden.
    [edit] ... die Zahlen von 2TViper (19.12.07) zu Grunde gelegt: 30 Sekunden
    also das Überschreiten der Drehzahl von 4.373* U/min im 4.Gang
    Der nächste mitgeschriebene Wert ist 4.403.[/edit]


    "Ungequält" länger... und ohne Rückenwind - oder Passat der vorne zieht ...

  • Ich würde das als Tagesform bzw. optimistisch als das ergebnis deiner Veränderungen bezeichnen.


    Tagesform? mach den selben Test doch bitte noch mal bei 25-30°C Aussentemperatur. weitere Fragen: war wirklich kein wind? da reichen schon 2-3m/s. die merkt man persönlich nicht aber im ergebnis schon. Der 3Gangwert ist eh nur fürn Stammtisch gut als für echten vergleich da man bei den geschwindigkeiten doch deutlich weniger radleistung benötigt.
    Der einzigste Wert der was zählt ist der im 4. gang.


    Als Sereienstreuung würd ich es ebenfalls nicht bezeichen. MBZA und Mikuni sind dann doch selten Serie gewesen. :grinser:


    was meinst du mit ungquält länger?



    Gruss 2TViper

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

    Edited once, last by 2TViper ().

  • Ungequält länger soll heißen, dass wenn ich höflich zu dem Fahrzeug bin, mehr Zeit verstreicht,
    bis ich bei der Geschwindigkeit (100km/h) bin. Fahre ja normaler Weise nicht mit leerem Fahrzeug
    (Werkzeug/ Ersatzrad/ Kindersachen mal rausgeräumt) und lege es normal nicht drauf an schnell
    sondern sparsam den Weg zurückzulegen.
    Natürlich habe ich hier nur die Sternchen-Messung gepostet, Mittelwerte U/min im vierten Gang liegen
    sicher dadrunter. -> Prüfstand ... jaja. U/min die sich auf jeden Fall gut halten lassen sind bei 4.500.
    [edit]
    Die Spitzenwerte, die in jedem Versuch (bei unbekannten Windgeschwindigkeiten, Gefälle, Außentemperatur,
    Luftfeuchtigkeit, Abrollumfang, Verbrauch etc.) erreicht werden liegen bei durchschnittlich 4.850 U/min.
    Ausreißer oben und unten draußen -
    [/edit]


    Und mehr wollte ich auch gar nicht. (Noch...)
    Aber wenigstens einmal die Kiste auf freier Bahn ausfahren ... hab ja selber kurz über die Geschwindigkeit gestutzt.
    Ein Pixel ist etwa eine halbe Sekunde. Ein bis zwei Werte pro Sekunde habe ich mitloggen können,
    d.h. zeitlich proportional ist das Diagramm nicht.


    Zur Serienstreuung: ich hab den Motor noch nicht aufgemacht,
    weiss also nicht, ob da nicht etwas schon was an den Kolben, Drehschiebern oder ähnlichem gefeilt wurde,
    ich hab den aus Baujahr '83 mit 28H1-1 bekommen, da kann ja noch mehr passiert sein.



    Mein rechtes Vorderrad hat Schlupf kann ich irgendwie das Differenzial sperren, um wenigstens auf beiden Rädern durchzudrehen?

  • Um das Ganze einzuordnen und um mal die Werte in Beziehung zueinander zu setzen,
    habe ich eine kleine Tabelle erstellt.
    Fett gedruckt sind die Zahlen, die ich hier dem Pappenforum (2TViper / fg601)
    entnehmen konnte, kursiv interpolierte Zahlen bzw. die aus ihnen berechneten.
    Die Quoten der letzten Spalte haben vermutlich mehr als nur den cW-Wert einkalkuliert.
    In den kursiven Zeilen sind die aufrechten Zahlen die, die ich als Messwert hatte.


    D.h. die Leistungssteigerung durch trabitronic und Mikuni beträgt 3-4 PS (+ ca.14%).
    Das sagt aber noch nichts über das deutlich verbesserte Drehmoment aus.

  • D.h. die Leistungssteigerung durch trabitronic und Mikuni beträgt 3-4 PS (+ ca.14%).

    Ist doch schonmal einiges. Für "Kauftuning". Klingt gut.



    Mfg Timo

  • @mgreiling
    Hast dir ja viel arbeit gemacht. Die echten Werte hätt ich dir auch geben können. Das einzigste was ich brauche ist der echte Reifenumfang (gemessen) übergangsweise auch die Reifendimensionen. Mit den Daten kann ich anhand der fahrwiederstandskurve das dann durchrechnen. In dieser ist neben Windwiederstand und Frontfläche auch Gewicht und rollwiederstand inbegriffen.


    Deine werte scheinen nicht ganz zu stimmen(drehzahl zu geschwindigkeit). Radumfang?
    Auf welcher Basis basieren deine Werte für die Drehzahl? Von einem Lauf? oder aus einer interpolation aus meheren Läufen?
    Wenn es aus einem ist, ist der Fehler recht hoch anzusetzen. Du schreibst ja das 4850 ständig erreicht werden.
    Das ist doch was. Das währen dann 145R13 vorausgesetzt 28,5PS. Einen grossen Teil wird man da der MBZA zuschreiben können aber auch der mehr an Querschnitt des TMX ist nicht zu verachten.


    Wichtiger ist meines Erachtens aber der Vorteil in der Fahrbarkeit und des besseren Drehzahlbandes wenn man sich die Drehmomentkurven der Serie und die mit MBZA anschaut. So gewinnt man hautsächlich unten UND nach Drehmoment Max. Die Anhebung der ganzen Kurze ist entscheident nicht der einzelne Maximale Wert. Selbst wenn der Maximalwert für Leistung gleich bliebe währe ein anheben des drehmoments davor und danach ein riesen Fortschritt.


    Wenn man genaue Werte haben will muss man viele Läufe auf einer abgelegenen Teststrecke machen. Möglichst eben sollte sie sein. man fährt diese Strecke dann in beiden Richtungen und bildet Mittelwerte aus vielleicht 10 Läufen. Dann änderst du die Zündwerte mal auf eine Flache Kurve und fährst nochmal 10 Testfahrten. Dann hast du einen echten Vergleich. ach ja man muss in den 4. Gang kommen. Das macht die auszusuchende Strecke beim serienmotor verdammt lang. :hmm:


    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

    Edited once, last by 2TViper ().

  • Worueber ich mir bei der ganzen Diskussion gerade den Kopf zerbreche: Die Gemischbildung eines Vergasers ist doch m.E. volumengesteuert. D.h., auf ein bestimmtes Luftvolumen kommt (in abhaengigkeit der Duesengroesse) ein bestimmtes Kraftstoffvolumen.


    Nun ist aber die Sauerstoffmenge pro Volumeneinheit Luft sehr stark temperaturabhaengig (20 Grad Temp. Diff. bewirken etwa 10% Aenderung der Luftdichte). Somit muesste ein Vergaser nach meiner Ueberlegung bei niedrigen Aussentemperaturen zum Abmagern neigen, was dem denkbaren Leistungszuwachs bei kalter Luft teilweise zunichte macht (mageres Gemisch->weniger Leistung). Somit sollte also bei einem Vergasermotor der Temperatureinfluss auf die Leistung messbar geringer sein als beim Einspritzmotor. Soweit zur Theorie... :winker:

  • Mein Reifenumfang ist bei -5°C 177cm *bibber*
    hatte zuerst nur ein 150cm Maßband auf das ich den Trabanten gerollt habe...


    Die Zündkerzen sind rehbraun - Wenn es abmagern würde es da nicht Geknister geben? Davon höre ich nichts.
    Vielleicht ist der Vergaser ja auch zufällig ein bisschen fett eingestellt
    gewesen - wie geschrieben, ich hab ihn so aus dem Paket genommen und eingebaut.


    Mal sehen, ob ich noch dazu kommen werde,
    eine richtige "Testreihe" auf die Beine zu stellen, aber vielen Dank für die Hinweise!
    -> eigentlich muss ich ja die Leistungssteigerung proportional zu meinem vorherigen Setup
    messen - dafür müsste ich mir dann noch einmal den 28H1-1 einbauen ... och nö.
    Aber von dem bunten Strauß an Meßwerten in Logfiles, die sich bei mir inzwischen angesammelt haben,
    habe ich so den Eindruck, dass mit dem vorherigen Vergaser bei 4.400 - 4.500 im Vierten Schluß war. (knapp Tacho 120 :grinsi:)

  • verstehe deine rechnungen nicht. komm da nicht mit. Sorry


    Es hängen Leistungen mit Geschwindigkeiten zusammen. und keine Addierungen


    104km/h 22,3PS 4400U/min
    112km/h 26,6PS
    115km/h 28,3PS (laut meiner rechnung 4850U/min)!!!!
    118km/h 30,5PS 5000U/min


    (hast deine Rechnungen raus genommen) :hä:


    Man muss aber bedenken das die Leistung auch wieder abfällt und der Peak eigentlich davor ist. Auch ist diese Rechnung auf wirklich windstill und ebene ausgerichtet um die Geschwindigkeit zu halten. Sollte nur einer dieser Parameter begünstigend wirken, gehen vielleicht 0,5 oder 1 KW auf die güstigen umstände. :zwinkerer:
    Ein echter Test wär eben ein Back to Backtest mit vielen läufen. So mach ich das nach änderungen.


    @Post
    Das muss ich mal durchdenken. da fällt mir bestimmt noch was zu ein. :zwinkerer: Aber bei tendentiel zu fett abgestimmten Vergasern könnte die zusätzliche Füllungsmenge mehr auswirken als das magerer werden. zusätzlich käme eine grössere Temperaturdifferenz zustande was wieder den Wirkungsgrad erhöht. Aber vielleicht ist es einfach nur das besser gekühlte kurbelhaus was wiederrum die Füllung begünstigt. Schön das so ein Zweitakter doch so einfach ist. :zwinkerer:


    PS: bin schon immer von Mikuni überzeugt. hab ich ja auch hier schon oft geschrieben. :lach: Nicht umsonst hab ich den TMX27 dem Little empfohlen als er mich fragte. Die Abstimmungsarbeit hat er allerdings selbst gemacht. Nun gibts den endlich Trabifertig und jeder kann ohne abstimmerei den an einen Trabantmotor bauen und Vorteile Geniessen.

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

    Edited once, last by 2TViper ().

  • Nun ist aber die Sauerstoffmenge pro Volumeneinheit Luft sehr stark temperaturabhaengig (20 Grad Temp. Diff. bewirken etwa 10% Aenderung der Luftdichte). Somit muesste ein Vergaser nach meiner Ueberlegung bei niedrigen Aussentemperaturen zum Abmagern neigen, was dem denkbaren Leistungszuwachs bei kalter Luft teilweise zunichte macht (mageres Gemisch->weniger Leistung).:


    na na na Sauerstoffgehalt ist keine Luftdichte :verwirrt:


    Hier aus nem Datenblatt von Bing Vergasern:

  • Willst du noch mal drüber Nachdenken oder fällt es dir selber auf. Thomas hat nichts von druck geschrieben!!!


    Die Antwort hast du schon selbst(BING) gegeben.--->"Die Luftdichte vermindert sich mit abnehmendem Druck und zunehmender Temperatur. "


    Somit hat Thomas schon recht. :winker:


    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008


  • Die Antwort hast du schon selbst(BING) gegeben


    Ich habe keine Frage gestellt.


    ich wollte es nur anmerken dass sich schon jemand dazu Gedanken gemacht hat und es eben wg der Dichte der Luft zu anpassungen kommen muß


    Nicht wegen dem Sauerstoffgehalt dessen Konzentration ja noch von anderen Faktoren abhängig ist

  • Wo ihr grad über Luft und Sauerstoff redet.


    Beim Mikuni ist ja hier im fall ein Sportluftfilter dran. Das bedeutet ja aber auch dass es keine Winter/Sommerstellung des Luftfilters gibt. (wie beim Original)


    Und ich bin mir sicher das diese Winter und Sommerstellung Sinn hatte. Wie machst du das dann mit dein Sportluftfilter?


    Würde der alte Luftfilterkasten ausreichen oder ist der mit dem Vergaser zu klein? (passt zu wenig Luft durch?)


    Also das mit dem Mikuni sagt mir immer mehr zu. Genau wie die Trabitronic. Nur ich müsste vorher mein Motor regenerieren lassen... shit das wird teuer 350€ und dann nochmal 200€ fürn Mikuni und ca. 150€ für Trabitronic. Ist echt teuer... Mhhh nochmal überdenken... *grübel* Aber 3-4PS mehr klingt gut! Nur ein offizielles Ergebinss vom Prüfstand fehlt ja noch.

  • Shadowrun
    Achtung: Du bringst da was durcheinander!


    Sauerstoffmenge (= absolute Groesse, Angabe meinethalben in mol) und Sauerstoffgehalt (relative Groesse, Angabe in Prozent) sind 2 verschiedene Paar Schuhe.


    Waehrend sich der Sauerstoffgehalt (prozentual) ueber die Temperatur nur unwesentlich veraendert, unterliegt die Menge (mol pro Volumen) deutlichen Veraenderungen.


    PS: Deshalb werden z.B. serioese Verbrauchsmessungen auch nicht mit Volumeneinheiten sondern mit Masseneinheiten durchgefuehrt.

  • Was ich ja an diesem Forum liebe ist,
    dass die Threads nach einer Weile sich
    vom Betreff lösen und in unbekannte
    oder ungeahnte Tiefen vorzustoßen wissen.


    Wäre das mit dem Sauerstoff auch geklärt.


    Ich bin jetzt mal eine Weile offline -
    sowohl was pappenforum als auch Trabant
    angeht, ich finde *600* Beiträge reichen auch
    erstmal.
    TÜV-Unterlagen reiche ich im April mal rein,
    vorher ist jetzt Garage und Einmotten angesagt,
    da ich mich auf längere Zeit räumlich von ihm trennen muss.
    (Nein, ich komm nicht in den Knast, sondern es geht in eine ferne Stadt)
    Zum Getriebeseminar fliege ich aber auch noch ein :top:


    Also, frohe Weihnachten, kommt gut rüber, bis dahin! :winker:


    m.greiling


    Kleine Anmerkung habe ich noch zu dem Fahren mit Mikuni-Vergaser -
    es erfordert eine hohe Disziplin genauso schnell oder besser langsam wie vorher zu fahren,
    potentielle Einsparungen durch einfach weniger Gas geben - da muss man sich am Riemen reißen,
    der Motor will einfach noch höher gedreht werden und den da vorne kann man sicher auch noch überholen!
    Außerdem sehe ich da ein gewisses Suchtpotential ...



    Ach ja, bevor ich es vergesse: immer genau lesen wer was geschrieben hat und schön erstmal die Suchfunktion benutzen :lach:

  • Hi Leute, habe den gesammten Beitrag gelesen und werde nun das ändern was ich ändern kann und damit meine ich nicht den Sauerstoffgehalt der Luft bei bestimmten Temperaturen in verschiedenen Höhen über NN :grinser:
    Ich will schon eine ganze Weile auf MIKUNI und Kennfeldzündanlage umrüsten und nun gehe ich es an.
    Die Spätbremser haben mir einen Vergaser mit 30 mm Durchlass und die KFZA Ausführung R empfolen, da ich 3- Kanalzylinder verbaut habe.
    Spannend wird sicher die Abstimmung der Zündung.
    Ich denke ich mach den Beitrag im Frühjahr noch mal auf :leser:


    Gruss

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Hi Leute, habe den gesammten Beitrag gelesen und werde nun das ändern was ich ändern kann und damit meine ich nicht den Sauerstoffgehalt der Luft bei bestimmten Temperaturen in verschiedenen Höhen über NN :grinser:
    Ich will schon eine ganze Weile auf MIKUNI und Kennfeldzündanlage umrüsten und nun gehe ich es an.
    Die Spätbremser haben mir einen Vergaser mit 30 mm Durchlass und die KFZA Ausführung R empfolen, da ich 3- Kanalzylinder verbaut habe.
    Spannend wird sicher die Abstimmung der Zündung.
    Ich denke ich mach den Beitrag im Frühjahr noch mal auf :leser:


    Gruss

    Mehr Auto braucht kein Mensch :tuev:

  • Hast du auch ein Kurbelhaus was einen 30iger einlass hat? und sind die einlässe auch dementsprechend gross?



    Gruss 2TViper :2tviper:

    2Stroke, Because one stroke isn't enough and four strokes waste two (many). :grinser:
    Motoren laufen fast immer, nur wie sie gehn ist eine ganz andere Frage. :zwinkerer:
    "...dafür, was wir alles getuned haben, läuft der Motor noch relativ gut..." :grinser:


    Schnellster Zweizylinder-Trabant Anklam 2008

  • Um das Benzinschlauchproblem nochmal aufzugreifen.Macht die Schläuche bitte nicht kleiner als der Anschluß am Vergaser.Es wäre sicher auch sinnvoll einen anderen BH zu montieren,der größeren Durchlaß hat.Die Motorradvergaser wurden nicht für einen 2Zylinder mit 600ccm entwickelt.Ein Motorschaden wegen Spritmangel kommt schneller als man denkt. :winker:

    Biete Serienmotoren, Sportmotoren, Rennmotoren, Sport-VSD, Vergaserumbauten, Regenerierung Drehschieberflächen, Gehäusereparaturen, Aluschweißen, Sandstrahlen mit verschied.Material auf Anfrage

  • Berechtigte Frage @ 2TViper.


    Hallo Leute,
    einige zerbrechen sich hier den Kopf über Abstimmungs- und Detailfragen. Wie schon in der Artikelbeschreibung zu lesen, stehen wir aber jeder Frage Rede und Antwort und sind Euch gern bei der Abstimmung behilflich. Es bekommt also niemand etwas aufgeschwatzt und wird dann damit allein gelassen. Im schlimmsten Fall haben wir noch immer alles zurückgenommen, was dem Kunden nicht gefallen hat.
    Dankbar sind wir für jegliches Feedback, wie es hier aufgetaucht ist. Dazu möchte ich einige Anmerkungen machen:


    - Wir empfehlen den Geber für die MBZA Typ V am Gaspedal fest zu machen. Dazu den Magneten seitlich oben am Gaspedal festschrauben und den Sensorwinkel oberhalb des Gaspedals befestigen, so dass der Sensor sich dann seitlich am Gasbedal gegenüber des Magneten befindet.


    - Die Verlegung des Gaszuges unmittelbar am Vergaserdeckel wurde zwischenzeitlich geändert. Im Vergaserdeckel ist jetzt ein 100 Grad-Bogen. Auf Wunsch senden wir diesen und einen neuen Gaszug an die Leute nach, bei denen der Gaszug noch senkrecht aus dem Vergaserdeckel kommt.


    - rb_diantis helf ich ggf. persönlich noch auf die Sprünge, der wohnt hier um die Ecke


    - wenn der Vergaser nach dem Einbau an der Lima anliegt, ist das absolut nicht schlimm. Nach kurzer Zeit längt sich der Keilriemen und es wird Platz.


    - mit der Einbauanleitung habe ich mir sehr viel Mühe gegeben und versucht, diese Idiotensicher zu machen. Bezüglich des angesprochenen Punktes[font='&quot'] ("Die [font='&quot']Luftleitbleche nicht schon bei Punkt 9 wieder anschrauben, wenn der Vergaser schon montiert wurde") schaue ich mir die Anleitung gleich nochmal an.


    - an Tüfteltimo[/font]: welche wichtige Sachen fehlen denn in der Anleitung? Bitte mal per Mail schreiben oder anrufen, da ich nicht täglich hier reinschaue.


    - nochmal an Tüfteltimo: WIE zu Teufel hast Du den Gaszug verlegt, dass dieser am Luftfiltergehäuse scheuert? Laut Einbauanleitung soll das so nicht sein.


    - eine 8mm Benzinleitung gehört an den Vergaser NICHT generell dran @ matjes300!! Begrenzend ist wenn überhaupt, der Benzinhahn. Im Zweifelsfall diesen rausschmeißen. Der Trabant hat Serie einen 5,5mm bzw. 6mm Schlauch und der ist gut ausreichend.


    - wie bereits in der Artikelbeschreibung beschrieben, gibts bei uns ein umfangreiches Angebot an Abstimmungsteilen. Man kann nahezu jedes einzelne Bauteil des Vergasers abstimmen.


    Ich hoffe hiermit einige Frage beantwortet zu haben. Wenn es am Vergaser was zu verbessern gibt, werden wir das umgehend mit ändern. Beratung und Fragen gern persönlich per Mail oder Telefon. Leider habe ich mit Foren überwiegend negative Erfahrungen gemacht. Es kommt schnell zu Missverständnissen, Leute lassen sich zu pauschalen Aussagen hinreisen oder Andere geben sich als Experten aus und haben null Ahnung. Ich mein jetzt niemanden persönlich! ;) [/font]