Restauration P50/1 Universal

  • @motte werde ich mit Vergnügen machen. Dein Wechselhaar kannst ja abnehmen.


    zum trailern neu aufgebauter Autos fällt mir immer so ein Spruch von Mossi ein a la "Habt ihr so wenig Vertrauen in eure Arbeit?!" :)

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Moin


    Ach Anne mit Mossi seinem Spruch liegt er nicht Falsch ^^ Aber die verbauten Teile sind aufgearbeitet oder Gummiteile min. 22 Jahre Alt. Und ich habe keine Lust auf der Hinfart / Abfahrt noch irgentwo auf der Autobahn die Antriebsgummies zu wechseln. Oder das Getriebe kapput zu machen da nur Überholt nicht NEU. Auserden ist im P50 Segment die Teileversorgung nicht die Beste. Also alles über 150 km wird mit dem Trailer gemacht oder der Wartburg genommen. Meine Entscheidung und bestätigt durch den Getriebeschaden von Heckman vor zwei Jahren auf der fahrt zur OMMMA. Und keine Angst die Trailer bleiben vorne so wie jedes Jahr.


    Achso ich freu mich alle wiederzusehen :thumbsup:


    Mfg Motte


    und jetzt nach Brüssow

  • "Habt ihr so wenig Vertrauen in eure Arbeit?!"


    Doch, sicher.
    Aber gerade wenn die Autos nahezu frisch fertiggestellt und aus der Garage gerollt sind, ist man doch immer erstmal skeptisch. Die ersten 100-200km prüft man doch in Wahrheit nur, ob die eigene Arbeit auch 'was taugt.
    Und ja - manchmal vertraue ich mir selber erst, wenn ich die Arbeit getestet habe. Bei solchen Langzeit-Projekten gibt's immer Gelegenheiten, irgendwo Mist zu verzapfen, etwas zu vergessen usw.
    Ich verstehe jeden, der kurz nach Fertigstellung eines Oldies erstmal die Langstrecke trailert bevor er sich auf eigener Achse 'rantraut.


    Nichtsdestotrotz - ich werd per Achse kommen, die ersten 215km hat meiner hinter sich und in den nächsten Tagen kommen nochmal ca. 400-500km ausgiebigster Probefahrt hinzu. Danach sollte klar sein, ob's geht - bisher geht's jedenfalls ohne Ausfälle. ^^

  • Auserden ist im P50 Segment die Teileversorgung nicht die Beste.


    Ich hatte am Wochenende ein Gespräch mit einem P50 Fahrer, der gern mal auf Murmeltreffen Treppen herunter fällt und danach nicht mehr Auto fahren kann. Dieser lieber Mensch hat sich auf Murmelteile "spezialisiert" und will auch Teile nachbauen. :)


    Ich freu mich auch dich wiederzusehen :thumbsup:

    Jetzt wo ich tot bin ist alles soviel leichter,
    ihr müsst alle aufstehen und ich schlaf einfach weiter.


    Nicht lange raten, recherchieren! Original-Trabant.de

  • Wenn der alles nachbauen wollte was knapp ist, wäre er schneller Pleite als er "P50" sagen kann. ;)


    Steffen lehnt sich für seine Kunden weit aus dem Fenster mit seinen Nachbauten - aber realistisch betrachtet ist der potentielle Käuferkreis doch eher klein und somit kann man nicht alles nachbauen, was 5-10 Männekens vielleicht irgendwann mal brauchen könnten.


    www.p50-teile.de


    :top:

  • Moin Moin :zwinkerer:


    So die ersten 100 km sind geschaft und ich hab so eineiges wieder Anschrauben dürfen. Aber jetzt, nachdem ich nochmal die Gummis der Antriebe und den HBZ gewechselt habe geht es erstmal wieder.


    Heute habe ich ein Gutachen für das hinterleuchtete Kennzeichen machen lassen und gleich eine Ausnahmegenehmigung beim Landesamt beantragt :scratchchin::augendreh: Abwarten


    Mfg Motte

  • Muss auch noch meine Komplimente loswerden: wunderschön und drücke dir die Daumen für die Ausnahme welche im Nachbarbundesland kein Problem darstellt wie das kleine Kennzeichen ...

  • Moin Moin :):)


    Projekt Abschluss


    So nun, nach geschlagenen 4 Jahren und 9 Monaten ist Dieser PKW Trabant wieder fertiggestellt. Nach nur doch noch einigen Reparaturen z.B. Tacho/ Kilometerzähler oder 180W Regler mit Kabelbaum läuft alles so wie es soll :freude:


    Und nach dem Gestern die Ausnahmegenehmigung in der Post war und ich heute bei der Zulassungstelle mir das Kennzeichen mit Aufklebern versehen wurde, ist der P50 K fertig. :scratchchin:


    Mfg Motte


    Aber der 79.iger wartet schon

  • Glückwunsch :thumbsup: Das ist ein feiner Autowagen geworden.


    Ich hoffe man sieht ihn auch des öfteren mal in Rostock kreisen

  • Moin


    @ Deluxe


    1. Schilder macht man sich selbst


    Zuschnitt aus Polycarbonat Milchglas 30% LD
    LD = Lichtdurchlässig
    stark Bruchfest!


    Abmessungen in 600x500x3 mm

    Polycarbonat lässt sich hervoragend bearbeiten, wie z.B. bohren, sägen, oder auch kalt oder warm biegen.
    Wir verwenden nur hochwertige Kunststoffe deutscher Hersteller, wie Makrolon ( Bayer) oder Quinn Cast.


    Andere Abmessungen auf Anfrage, gerne erstellen wir ihnen ein Angebot.


    Telefon: 07326 963182
    Fax: 07326 963183
    und natürlich auch per email an: sabine_alt@t-online.de !!


    Und die Buschstaben nach FZV bei einer Werbefirma :rolleyes: Bis dahin kein Problem.


    Frage 2: Als erster brauch man einen Sachverständigen seines Vertrauens. der Fragt beim Landesamt nach als Info was gewünscht ist. Sollten diese beiden klar kommen. ist es nur noch eine Frage der Höfflichkeit ( Kratzen) und mit ein bischen Kaffee und Bildern hat man nach einer Woche eine Ausnahmegenehnigung Kosten gesamt 271,60€


    mfg Motte

  • Au ja glückwunsch auch nochmal von mir.


    Ein Traum von P50K und das Nummernschild hinten is wunderbar, staune auch gerade was doch so geht.

  • Moin :)


    Schon mal DANKE an Alle :thumbsup:


    Ich bin auch erstmal wieder auf See :S


    Mfg Motte

  • Guten Abend,


    gefällt mir ausnehmend gut - wirklich ein Leckerbissen :thumbsup:


    Ist ja toll,daß Du die Sondergenehmigung bekommen hast, aber 271,60 Euro dafür ?


    Die schämen sich auch für nichts !

  • Ein Traum von P50K und das Nummernschild hinten is wunderbar, staune auch gerade was doch so geht.

    Dann schau mal in Berlin in die Classic Remise, auch genannt "Meilenwerk". Da siehst du noch viel mehr, was alles möglich ist. Ich gehe dort stets mit einem begeisterten Gesicht wieder raus. Dort stehen auch einige Fahrzeuge mit Klebenummernschildern rum. Von daher ist das für mich nichts neues, muss aber gestehen, es ist eine tolle Erfindung und es spart wertvolle Rohstoffe und ist auch weitaus einfacher und preiswerter in der Herstellung als die normalen KFZ-Kennzeichen.

  • Moin :)


    Krümel der Preis ist für Alles Kenzeichen herstellen, Gutachten, Ausnahme, Eintragung


    mfg Motte