Youtube.com

  • Vorhin aufgestöbert und als hörenswert befunden: 8)

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Aus aktuellem Anlass*


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    *Ich bin gerade wieder vom Kartoffeln stoppeln rein. Dabei kommen immer Erinnerungen an meine Kindergartenzeit hoch. Da sind wir jedes Jahr als Gruppe raus auf die Kartoffelfelder gefahren worden und durften den Combines hinterher laufen und daneben gefallene Kartoffeln aufsammeln. Ein Mitarbeiter der LPG (die ja zu meiner Zeit schon Agrargenossenschaft hieß) hat uns dann unsere "Ernte", immerhin einen HP 500 voll, in den Kindergarten gefahren und dann war Kartoffelfest. Und obwohl das ganze schon in den 90ern stattfand ('94-'96) herrschte da noch tiefe DDR. Vor den Rodern liefen ZT und Belarus und abgefahren wurde mit W50-Gespannen. Vor besagtem HP 500 hing ein Wartburg 1.3.

    Ach, was war das für ne schöne Zeit!



    MfG

    Matze

    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

    Edited once, last by Simsonmatze ().

  • Wir mussten in den Herbstferien (die nicht umsonst auch "Kartoffelferien" genannt wurden) auch einige Male zum Kartoffeln Stoppeln ausrücken, 2-3 (halbe) Tage waren das immer, zum Abschluss gab's ein Lagerfeuer mit Kartoffelkraut - und mit am Stock gerösteten Kartoffeln. :)

    Ich ess' die aber bis heute auch sehr gerne einfach roh (frisch geschält). - Meist zum Ärger meiner Frau, wenn sie mich am Topf erwischt... :blabla:  :grinsi:

  • Rohe Kartoffeln sind ungesund, enthalten recht viel Blausäure.

  • Das höre ich zum allerersten mal. :S

    Wenn das stimmen würde, müsste ich wohl schon seit Jahrzehnten tot sein... ;) Gekeimte Kartoffeln vielleicht...

  • Es bringt einen auch nicht gleich um, bei Kartoffeln mit grünen Stellen besonders viel. Das Kraut von Kartoffeln ist besonders giftig. Bei grünen Bohnen ebenso, soll man auch nicht roh essen. Habe ich aber auch schon oft gemacht.

  • Ein weiterer Grund, der gegen das Essen von rohen Kartoffeln spricht, ist das in ihnen enthaltene Solanin. Die Kartoffel zählt zu den Nachtschattengewächsen, die sich dadurch auszeichnen, dass sie Alkaloide produzieren. Das sind giftige chemische Verbindungen, zu denen auch Solanin gehört. Sie dienen der Knolle als natürlicher Schutz gegen Schädlinge und Schimmelpilze, sind aber auch für den Menschen giftig, wenn sie in zu hohen Dosen eingenommen werden.

  • Ich esse kein Kartoffelkraut.... :D - und welche mit grünen Stellen werden eh aussortiert.

    Ich habe erst kürzlich wieder gelesen, dass rohe Kartoffeln gesund sind (solange sie nicht durch Lichteinfall grün geworden oder stark gekeimt sind). Natürlich isst man die nicht in Massen.... ;)

  • Krapproter Na da schau nochmal ins Biologiebuch. Das Zeug in Kartoffeln heißt Solanin und nicht Blausäure. 8o

  • Ok, stimmt hab ich dann mit dem Solanin verwechselt, bei Bohnen ist es aber Blausäure.

  • Bohnen, Kartoffeln, Grünkohl, Äpfel, rote Rüben, Schwarzwurzeln ect....alles noch im Garten, die Erntezeit geht wieder bis Anfang April (Grünkohl).

  • Am besten schmecken mir Kartoffeln kalt am nächsten Tag. Dann sind die Kohlehydrate auch schon umgebaut und die Dinger werden nicht gleich zu Zucker.

  • 1. Tag: Abkochen, Pellkartoffeln.

    2. Tag: Kartoffeln als Beilage

    3. Tag: Bratkartoffeln mit dem, was weg muss.


    Essensthema....

  • Kartoffelsuppe (nach Omas/Mutters Rezept eine Delikatesse! :love: ) fehlt nich in der illustren Aufzählung, Puffer sind auch was Leckeres.

    Auf jeden Fall ist unser Essen ohne die leckeren Knollen in all ihren Varianten nur noch schwer vorstellbar, oder?

    Und ab und zu darf's bei mir eben gerne auch mal ein gut geschälter Rohling sein, der schadet nix - und mir zumindest schmeckt der auch. Eine Prise Salz und eine frische Scheibe Bäckerbrot dazu... :top:

  • External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Den Wartburg bei 0:58 habe ich letzte Woche noch beim Wienern gesehen :top:

    Trabant - seit 1958 ohne Rückruf

    und auch den Elchtest bestanden

  • Kartoffeln die grün sind oder keimen, hebe ich für die Beete auf. Ich wechsel auch nur aller 3 Jahre den Knollenstandort, danach ein Jahr Gründüngung. Dieses Jahr war echt Bombe, schöne schmackhafte Knollen vorrangig der Laura und was noch so da war :). Mal sehen wie der erste Schwarzwurzelertrag wird. Wollte Frauchen unbedingt haben, nun muss sie auch putzen ^^.