Teilezuordnung allgemein

  • Ich benötige auch mal wieder euer Schwarmwissen.

    Bei der Kellerberäumung haben wir einige alte Werkzeuge gefunden. Unter anderem auch zwei Abzieher welche ich nicht zuordnen kann.


    Nummer Zwei


    Wa ich weiß ist das SchwieOpa Wartburg 353 fuhr.

    Könnt ihr mir weiter helfen?

  • In einem Teilekonvolut war folgendes Teil dabei. Wenn man den großen Knopf tief genug drückt, dann rastet er ein und lässt sich durch Druck auf den kleinen Knopf wieder entriegeln. Weiß jemand was das ist und wohin es gehört? Die Beschriftung ist in kyrillischen Buchstaben und die Prägung mit CCCP spricht für was sowjetisches.



    MfG

    Matze

  • kennt einer eventuell das Fahrzeug wo dieses signalhorn verbaut wird? Hat sich heute beim aufräumen abgefunden, und soll den Besitzer wechseln.

    Also falls jemand einen ungefähren Preis dazu kennt, nehme ich auch den gerne an.


    Vielen Dank schon mal.

  • Simsonmatze Das ist ein Batteriehauptschalter für verschiedene sowjetische Fahrzeuge, z.B. UAZ 469 und viele andere.

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Nummer Zwei


    Wa ich weiß ist das SchwieOpa Wartburg 353 fuhr.

    Könnt ihr mir weiter helfen?

    Ich mal etwas gehabt, daß das sehr ähnlich aussah. Auch mit etwa 7mm feinem Gewinde an der Innenseite. Wenn ich mich recht erinnere (Erinnern ist in den NL zZ ein heißes Thema!) hat es bei einem F9 auf der Hinterachse gepasst. Jedenfalls ist das Teil dann bei diesem F9 geblieben.

  • kennt einer eventuell das Fahrzeug wo dieses Signalhorn verbaut wird? Hat sich heute beim aufräumen abgefunden, und soll den Besitzer wechseln.

    Also falls jemand einen ungefähren Preis dazu kennt, nehme ich auch den gerne an.

    Naja, genaues Fahrzeug ist mir nicht bekannt, aber wegen RUHLA, TGL, 12V und dem Stempel 85 "I", sowie der genieteten Ausführung, wird es für ein Fahrzeug wie Multicar, Wartburg, Barkas, aus den Jahren, nach Quartal 1 des Jahres 85 stammen.

    Ein wenig komisch sieht mir der elektrische Anschluss aus.

    Kann gar nicht sagen, wann bei Trabant mit 12V begonnen wurde.

  • Oktober 83, aber da waren die 'normalen' Hupen verbaut, etwas flacher und ohne das Ziergitter. Nfz-Sektor würde ich auch vermuten, oder eben schlichtweg Nachrüstung/Zubehörhandel.

  • Ein wenig komisch sieht mir der elektrische Anschluss aus.

    Wo auf den Bildern siehst du den denn?

  • Vom Gehäuse her eine alte Hupe, technisch schon wie die flachen ohne Einstellschraube für die Membrane.

  • Wo auf den Bildern siehst du den denn?

    Hast wohl recht, nach genauerer Betrachtung fehlt uns diese Ansicht. Dann ist es wohl die Brückenbefestigung der Schnarre. Dachte nur, weil es aussieht wie isoliert aufgebaut, müsste mir aber wohl erst mal meine MZ Hupen wieder ansehen, die ich überholt habe.

  • Wo auf den Bildern siehst du den denn?

    Ist mit 2x6,3mm flachsteckschuhen. Aber stimmt ein komplettes Bild der Rückseite fehlt.


    Das was Krapproter genannt hat ist auch das was mich verwirrt. Optisch alt, aber ansonsten normal.

  • Hallo, Frage zum Führungsring , Nr 32 im Bild,

    Ich hatte heute die Verkleidung, 27 und 28 , mal ab weil diese am Lenkrad klappert und ziemlich viel Spiel hat. Wo müsste da der Führungsring sitzen ? Ich kann da bei mir keinen sehen :/ Kübel Bj 84.

    Es müsste dieser sein ?

    https://www.sausewind-shop.com…2RQg8VEAQYASABEgIRNvD_BwE

  • Ich würde meinen, der war nur bei der alten rohrförmigen Verkleidung aus Blech drin, nicht mehr bei der Plasteversion. Zumindest beim PUR-Lenkrad gibt's diesen Ring nicht mehr.

  • Okay, dann wäre ja alles korrekt bei mir.

    War nur etwas irritiert weil die Verkleidung am Lenkrad etwas Spiel hat und bissel „klappert“.

    Ich dachte das da vielleicht irgendwas fehlt da ja da so eine Vertiefung ist

  • Hast Du ein PUR-Lenkrad drauf?


    Etwas Höhenspiel zum Lenkrad ist normal. Wenn's beim Lenken etwas knarzt, kommt zw. Verkleidung unten und Lenkrad etwas Silikonfett.

  • Dieser Ring war beim dünnen Lenkrad bis zum Schluss drin. Es gibt kein dokumentierten Entfall.

    Beim Pur-Lenkrad gabs meiner Ansicht nach nie einen, das ist ja selber weich.


    Der Ring selber sitzt etwa bündig mit dem Abschluss des Kunststoffes am Lenkrad.


    Noch Ende der 80ziger gabs fürs klappern den Hinweis:

  • Danke für die Info.

    Ich muss aber nochmal nachhaken, da wo die Verkleidung im Lenkrad sitzt ist rund rum 2-4nm Luft , das is richtig ? War vielleicht beim Lauf vom Band vor 37 Jahren nicht so :/ und ist der Alterung des Lenkrades geschuldet ? Ich hatte die Befürchtung das da vielleicht was fehlt.