Teilezuordnung allgemein

Nur noch bis Sonntag zum Vorverkaufspreis - der PappenForum Community Kalender 2020!

www.IFA-Fanshop.de

Mit dem Gutscheincode PFKALENDER2020​ erhaltet Ihr einen einen Rabatt in Höhe von 2 EUR auf die Shop-Versandkosten.

Der Direktlink zum Kalender:
http://rainsworld.shop/PappenForum-Trabant-Kalender-2020
  • Ich habe hier auch mal wieder ein paar Teile, wo mir vielleicht jemand verraten kann, von wann die genau sind.
    In meinem Sammelsurium von Vergasern sind mir zwei Knie aufgefallen, die zwei Klemmschrauben haben. Beim linken, handelt es sich wohl eher aus einer Kombination, die nicht ab Werk so entstanden ist. Bei rechten könnte es original sein. Da hat das Schwimmergehäuse nur zwei Schrauben. Allerdings sehe ich da keine Typbezeichnung am Gehäuse.


     


    Edited once, last by V603 ().

  • Ja, diese Knie gab es mal, diese und der re Vergaser dürften noch aus P50/60-Zeiten stammen (wissen unsere Kugel-Experten sicher ganz genau ;)).

    Der A.geräuschdämpfer ist die Übergangsvariante vom "Nass-" zum Trockenluftfilter. D.h., damit konnte der bekannte Papierluftfilter in das für den geölten Metallsiebfilter vorgesehene Gehäuse eingebaut werden.

  • An den linken Vergaser gehört das Knie nicht ran und es wird ein 2-4, 2-6 oder 2-7 sein, da schon eine gekonterte LGS dran ist eher 2-7 (was aber nix heißen muss, da tauschbar).


    Bei Rechten brauch ich ein Bild von der Seite wo der Gaszug dran ist. Wenn der Lufttrichter noch geschraubt ist dann 2-1 oder 2-2 (je nach Düsenbestückung) oder wenn er schon eingegossen ist dann 2-3. Bei 2-3 würde aber Knie wieder falsch sein.

  • Wenn der Lufttrichter noch geschraubt ist dann ...

    Nein, ist ein Stück. Einen geschraubten hatte ich auch mal. Den hat (glaube ich) ein Tuningfritze mal von mir bekommen.
    Ich bin weiterhin dabei, nicht benötigte Teile auszusondern. Dazu gehören auch unzählige Blockvergaser und Teile dazu.
    Von wann stammt das Luftfiltergehäuse etwa?

    Edited once, last by V603 ().

  • Ich hab gerade nochmal genau geschaut.

    Der Trichter ist mit Sicherheit geschraubt. Rechts wird dafür zwischen den Düsen eine kleine Schlitzschraube sitzen.

    Und es ist ganz sicher ein 28 HB 1-1 vom P50, weil die Hauptdüse auch noch rechts ist (darauf hab ich vorhin nicht geachtet).

    Und bis auf den Schwimmerkammerdeckel ist er rein äußerlich auch im Originalzustand. Der wurde schonmal getauscht gegen einen mit Verstärkungssteg.


    Der Luftfilterkasten kann man nicht ganz genau sagen, denn es ist so wie Micha sagt. Ob der Einsatz Serie war? Ich meine gelesen zu haben das es ein Zubehörteil war, um eben in alten Gehäusen den Papierluftfilter verwenden zu können.

    Die Umstellung auf Papierluftfilter war Ende 1965.

  • Also ist das Luftfilterfiltergehäuse eher P50 und/oder P60?
    Ich habe noch einen weiteren Vergaser mit nur 2 Schrauben für den Deckel gefunden (jeweils links im Bild). Also gehört das Knie wohl eher da ran. Beide haben die Hauptdüse auf unterschiedlichen Seiten. Aber einen geschraubten Lufttrichter sehe ich nicht. Oder hält die Schraube neben dem Drosselklappenanschlag den Trichter?

     


  • Der Rechte ist ein 28 HB 1-1. Der Linke ist ein 2-1 oder 2-2 je nach Bedüsung.

    (2-1 für P50 Haupdüse 110; 2-2 für P60 Haupdüse 115....ansonsten baugleich)


    Beide haben das Knie vorn mit 2 Schrauben. Wobei der Wechsel von zwei auf eine Schrauben konnte ich nicht zu 100% herausfinden. Fakt ist aber der 2-3 hat es nicht mehr der 2-2 hat es....zumindest am Anfang. Da war irgendwann 1963 Anfang 64 die Umstellung.


    Den geschraubten Einsatz (Venturi) im Luftkanal erkennt man an dieser Schlitzschraube (die meinst du wohl auch):


    Wenn man die rausdreht und vorn das Knie und den Zerstäuber raus hat, kann man den Trichter rausziehen.


    Der 2-3 hat dann diese Schraube nicht mehr und der Trichter ist fest eingegossen.


    Das Luftfiltergehäuse ist eher ab 64/65 fürn 601. Hat der Deckel mit dem Rüssel seitlich im Topfboden die umlaufende Sicke oder ist der Boden glatt?

  • Hat der Deckel mit dem Rüssel seitlich im Topfboden die umlaufende Sicke oder ist der Boden glatt?

    Das Gehäuse ist glatt gerundet und der Deckel ist flach und hat die Sicke. Aber an keinem ist eine eine Kennzeichnung (Frowo, IFA etc.) eingeprägt.

  • Dann ist es 601 aus der Umstellungszeit 65/66. Die Kennzeichnung Monat/ Jahr bzw. Quartal/Jahr kam erst später bei diesen Teilen.


    Das macht es im Grunde in mancher Hinsicht bei den alten (theoretisch) einfacher, da man beispielweise baugleiche 65er Teile an einen 64er bauen kann.....so fern man sie eben überhaupt mal bekommt.

  • Das sieht aus wie ein Endanschlag von einer hinteren Starrachse.

  • Moin, ich habe ein paar mir unbekannte Kolben Zylinder bekommen.

    Rein Äußerlich sind es ja 23PS Zylinder.

    Allerdings kenne ich die ganzen Prägungen auf dem Zylinder nicht, und einen Kolben wo beim untersten Kolbenring ein Schnitt ist, kenne ich auch nicht.

    Ich hoffe es ist auf den bildern alles zu sehen. Mich würde mal Interessieren zu welchem modell die gehören, und wann diese ungefähr verbaut gewesen sein könnten.


    Was ich auch noch komisch finde, die Zylinder sind frisch geschliffen, allerdings sind die kolben offensichtlich gebraucht.


    Wollte sie eigentlich für meinen nehmen, allerdings habe ich dann zuhause gesehen das es keine 26PS Zyinder sind...


    Zyl.1


    Zyl. 2


    Kolben

  • Gebrauchte Kolben kann man machen, wenn sie noch in gutem Zustand sind und das richtige Schleifmaß haben. Neue Kolbenringe drauf dann gehen die nochmals

  • Ist die untere Kolbenringnut tatsächlich nach innen offen?! Sowas habe ich ja noch nie gesehen. ?

    Somit wäre der Kolben Schrott...

    Kannst Du nur versuchen, Dir nach genauem Ausmessen passende Kolben zu besorgen. Was evtl. schwierig werden könnte - und auch relativ teuer .

  • ne die kolben sind nicht schrott, den es ist bei beiden so, und sie sind von innen auch anders gearbeitet, als welche ohne diese öffnung. Das sieht wirklich so aus als wenn das ab werk schon so sein soll.

  • Ist mir echt noch nie untergekommen, diese Ausführung. Ich frage mich, was für einen Zweck dieser Schlitz wohl haben sollte. Zusätzliche Schmierung für den unteren Kolbenring, Festgehen vermeiden? :/