Hilfe...der rost is da

  • also hab heut ma in bissel rostsuche betriebn...un was sehe ich als ich die stossstange vorn abmache????


    ROST


    alles durch (das blech an der die stossstangen halterung befestigt ist/war......auf beiden seiten....


    wer hatte sowas auch und welches material wurde verwendet zur regenerierung?


    dann habsch mal weiter geschaut un links vorn am radkasten wo vorn der schweller endet......ein loch versteckt unterm unterboden schutz :schock:....naja net so gross aber ärgerlich.....
    dann ma weiter....
    hinten rechtz fängtz auch langsam an....


    hoffe das ich bis zur reperautur nochn trabser da stehen hab un kein häufchen :traurig:



    wer will kann seine erfaahrungen hier niederschreiben.....



    mfg RS

  • Hallo,
    da machste mal bei ebäi nen Großeinkauf da wird so ziemlich alles an Reparaturblechen angeboten was Du brachst.



    oldtimerfreund

    Ein Oldtimer ist wie die Freundin Deines besten Freundes, Du kannst Sie ansehen, ja bewundern aber bitte nicht berühren!

  • oki....bilder folgen!!!.....hmmm...warte scho seit 1 woche auf meine nu bodenwanne un zylinder fußdichtuing...werd langsam ungeduldich.....


    wie stellt man grosse bilder ein??weil die meist zu gross sind...

  • ähm die bilder sin zu gross un ich weis net wie ich die reinbekomm..... :heuli2:

  • so das sei se....

  • Als bei der Beschreibung würde ich mir weniger Sorgen um die Stoßstangenhaltebleche machen, sondern eher um den Zustand der tragenden Teile wie Schweller und Geweih. Denn wenn der Radkasten vorn am Schweller schon durchgerostet ist, dann wird das nur der Anfang sein. Denn ein Auto rostet immer von Innen nach Außen durch. Mache am besten ALLE Kotflügel runter und guckt dir den Zustand der gesamten Karosserie an.

  • Dann nimm dir mal ein Stück Holz, oder einen Schraubendreher
    und fahre an der grünen Linie mit Druck entlang.
    Wenn du wegbrechen solltest liegst du mit deiner Signatur nicht
    falsch.

  • also die schweller sind alle in ordnung.....geweih auch...lediglich leichter flug rost.....und ein loch vorn links im radkasten genau wo der schweller endet...schwer zu beschreiben....quasi da wo der hohlraum zwischen schweller und radlauf ist.....

  • Moin,moin! @ m.greiling :schön,dass Dir meine Bilder gefallen! Also,wenn man beim Thema Rost ganz sicher gehen will: alles ab und dann sandstrahlen! Dabei bleibt kein Rost unentdeckt!!! siehe Galerie

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

  • Moin Garfield, ja - gute Qualität.


    Trabant RS 801 S
    Allerdings hatte ich den Einstieg
    markiert und nicht den Schweller.
    Also das vertikale Blech hinter
    der Tür, wo das Gummi anliegt.


    Der Einstieg fahrerseitig ist aber
    meist schlimmer dran als der
    beifahrerseitige, vor allem wenn
    das Fahrzeug im Winter längs an
    einer gestreuten Straße stand.


    Beim Zusammenfalten bleibt überings auch kein Rost unentdeckt...

  • Die Stossstangenhalter sind recht einfach zu erneuern! Aber ich denk mal die Radläufe sind auch weg. Ich hab rundum Viertelschalen verbaut. Das geht verhältnismäßig einfach! Für die ganzen kleinen Löcher hab ich mir Bleche geschnitten. Und was man an Rost schon ohne 'Abpappen' sieht, ist bestimmt nur der Anfang!!!

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

  • ja die einstiegsleisten sind auch io...dir rad läfe auch alle 4..sehe ich weilsch alles ab hab :top:....
    nur halt die blech an denen die stosstangenhalterung angeschweisst ist sin durch...ansonsten tip top....

  • Da haste richtig Glück! Die Ecken sind schnell erneuert!

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

  • die schweller sind komplett io...habse abgeschliffen alles klar soweit....
    sollte ich die ecke mit schutz gas schweissen??

  • gibtz ja verschiedene methoden/möglichkeiten....


    sorgen macht mir der linke einstieg...


    weil ich da oberflächlichen rost gefunden hab und erst später wieder geld kriech um was zum konservieren zu kaufen.....hab ihn natürlich entfernt....

  • Elektrode kannste bei dem Kuchenblech vergessen! Ne günstige Alternative zum Schutzgas is Fülldraht. Ich hab an meinem Trabi alles damit geschweißt. Die Geräte gibts aufm Baumarkt (ca 150Euro). Schweißt sich fast wie Schutzgas bloß ohne Gasflasche.

    EIN GANZER KERL DANK TRABI !!! :eismen:

  • Meine Pappe ist DAS Paradebeispiel für Rost am Trabi!!!! :heuli2:


    Die vorderen Döme waren fast komplett "umrostet", hab alles abgeflechst und Bleche draufschweißen lassen.
    Jetzt will ich mit nem Kumpel die Schweller wechseln, hab aber mal gehört das die Schweller nach nem Wechsel IMMER irgendwo rosten, was is´n da dran??
    Mein Kumpel hat noch genug Elaskon da, der meinte wir blassen die Dinger so voll wie´s nur geht um das zu verhindern.
    Und meine zweite Frage, um die Dinger zu wechseln muss der Trabi ja oben sein, wie und wo stützt man den denn ab, mit der handelsüblichen Kippvorrichtung gehts ja net, da liegt der Schweller ja auf! :hä:


    Daanke im Vorraus, Gruß KEule :verwirrt: