• Dann sind das wohl noch Betriebe, die Produkte der Qualitätsstufe 1 produzieren :D

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Von null hat ja keiner was gesagt, auf gelb muss ich eigentlich immer ein paar Tage warten, blau ist meisst am nächsten Tag fertig.

  • Quote

    gar nicht mehr


    ist für mich null. Aber gut, kann ja verschieden sein.


    Ich würde mir da mal keine allzu großen Gedanken machen wegen der Chromatierung. Sooo teuer ist sowas auch gar nicht.


    Ich weiß auch ehrlich gesagt immer gar nicht, was das alles für Teile sind. Meistens heißen die "Gehäuse" oder "Deckel" oder auch sehr beliebt "Flansch". Kein Plan, wo sowas eingesetzt wird.

  • @ alle
    gut das ich mal was von anderen zu dem Thema lesen kann.
    Ich hab auch meinen persönlichen Verzinker. Seit ich Jahresanfang mit meiner ES 150 angefangen habe, hatte ich nach ner Galvanik gesucht. Da ich schon bei "Numerik" (vor 30 Jahren!!, Gott, wie die Zeit vergeht)diese technologischen Möglichkeiten unter Umständen persönlich genutzt habe, war mir das galvanische Verzinken in den zwei Farben bekannt. Damals konnte ich auch mit den Leuten, die die Bäder bedient haben reden und dabei den Ablauf kennenlernen.
    Ich hab bei meinem Verzinker persönlich vorgesprochen und nach seinen Bedingungen gefragt. Er möchte gern keine vollständig verfetteten Teile(war mir aber vorher klar)weil er sich die Bäder damit unnötig belastet.
    DieTeile sollten relativ sauber sein (Drahtbürste,Gewinde, Oberflächen nicht unbedingt mit grossen noch anhaftenden Rostschuppen.)
    Entfetten mach ich mit Bremsenreiniger, den man im Fachhandel in 5l Gebinde bestellen kann. Tauchen und gut.
    Rost mechanisch mit Drahtbürste, Hand oder rotierend elektrisch.
    Wie gesagt, die zwei Farben gelb(wird gelbglänzend) und blau (wird silberglänzend) gabs schon zu DDR. Die Dicke der Beschichtung und die Qualität der Beschichtung sind heute Welten von den vor 30Jahren entfernt. die Schichten früher waren häufig nach geringen Belastungen(z,B Schraubendreher, Schraubenschlüssel) beschädigt.
    Ich hab die für meinen Trabant z.B die Halterung für den Wischwasserbehälter, Stege der Bremsen, Federn für die Verkleidung,Scheiben für die Stossdämferbaufhängung oben (gelb) , Federn für die Bremsen, Federnklemmen für die Verkleidung Hecktür Uni(mitKopf) blau, Schrauben, Muttern, Scheiben beide Farben, machen lassen . Nur wirklich grobpoorigr Teile kann er eben auch nicht besser machen.(hab ich aber im Test doch versucht)
    Die Teile bekomme ich so schön zurück, das ich mich dabei erwische, wie ich verliebt davor sitze und mein Grinsen immer breiter wird (nee ist das schön). Nun versuche ich alle alten noch vorhandenen Schrauben, Muttern u.u.u galvanisch aufarbeiten zu lassen.
    Ich kann nur jedem empfehlen Teile und Schrauben aufzuheben, bis deren Zeit gekommen ist.
    Nachteilig ist eben das Unterwandern durch Säuren die zur Behandlung eingesetzt werden müssen. Schweisspunkte haben auch bei mir schon ihre Verbindung aufgegeben.
    Macha
    .

  • Ja, das Tauchen in Bremsenreiniger werd ich wohl auch noch anschließen müssen ... aber da brauch ich erst einen Behälter mit dichtem Verschluß, sonst fliegt mir meine Bude um die Ohren ;)

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • also bei den teilweise über Jahrzehnte verschmurksten Teilen muß das schon eine Weile einweichen; weiß nicht, ob das jeder 0815-Kunststoff aushält

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • mhh, alter Einkochtopf müßte aufzutreiben sein, Ablaßhahn dranbauen, Deckeldichtung schnitzen, mal sehen...

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Bin zwar kein Bauer, aber meine Schrauben, fettigen Kleinteile, Federn usw. warten in einer mit 5l Heitzöl gefüllten Milchkanne mit Deckel auf ihren Verschönerungstermin.
    Mfg H.

  • ich würde aber eher mit Aceton entfetten als mit Bremsenreiniger

  • wieso das Zeugs in ne Schüssel und Aceton drauf und mit nem Festen Pinsel kannste alles schön runter wischen

  • gute Idee, das löst auch gleich Lackreste mit an

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • sogar ab !!! habe damit schäbige Lampen material schonend entlackt

  • na das mein ich doch damit

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • So, heute darf ich mal. Hier ist sie, die Pracht.


    Auf dem letzten Bild hab ich mal versucht die Pickel darzustellen. Man sieht auch (wenn man's vergrößert) die dunklen Stellen, wo sich die Pickel gelöst haben. Das sieht darunter aus wie blanker Stahl. Der Karton, wo alles drin war, war auch voller Zinkflitter. Naja, die Teile, wo es mich ein bißchen zu sehr stört, gehen gleich in den nächsten Karton für die nächste Sendung.

  • Es gibt wirklich nichts Deprimierenderes als zu sehen, wie vergänglich alles ist....


    Nein im Ernst, hatte mir den am schlimmsten blasigen Querlenkerbolzen geschnappt, ein paar Blasen abgeknaupelt, naß gemacht, paar Spritzer Essigessenz drüber und die Nacht über liegen lassen.


    Ergebnis: die Gelbchromatierung ist total weiß aufgeblüht (hätte nicht gedacht, daß das so schnell und so flächendeckend geht, aber OK) und - und das wollte ich ja wissen - an den abgeknaupelten Blasen hat sich wirklich Rost gebildet.


    Heißt, die Zinkschicht hält dort in Gänze nicht.
    Heißt, die blasigen Teile müssen definitiv nochmal einen Durchgang mitmachen.

    sapere aude! incipe! (Horaz)
    (bzw. frei nach F. v. Schiller: "Erdreiste Dich zu denken!")

  • Also das ist absoluter Murks und deute auf eine unsaubere Vorbereitung seitens der Galvanik hin. Ich habe zwar schon oft erlegt, das es Farb oder Glanzunterschiede gab, aber sowas nicht. Meine Galvanik möchte Teile nur ohne Lackanhaftungen und max. mal noch mit ner Dratbürste groben Schmutz und Fett ab, da dort eh alles in Vorbädern bearbeitet wird.