Frage zum Betanken und zum Gemisch

Alle Infos zum Vorverkauf findet Ihr im Blogeintrag:

http://pf31.pappenforum.de/blog/entry/69-vorverkauf-pappenforum-ifa-kalender-2021/
  • Hallo,


    heute muss ich das erste mal meinen Trabant betanken.


    Er ist Bj. 1984 und tankt 1:50.


    So wenn ich nun 5 Liter tanken will, dann muss ich doch 100ml Öl dazu tun oder?


    Und ist es richtig, dass man zuerst das Öl in den Kanister oder Tank kippt und dann das Benzin draufkippt? Muss man das noch ordentlich durchschütteln oder nicht?


    Und kann ich auch Zweitaktöl für den Motorroller nehmen oder welches Zweitaktöl würdet ihr mir empfehlen?



    Sorry, ich weiß, dass das nervig ist, aber habe noch nciht so den Durchblickbeim Trabi und möchte meinem Liebling auch nicht weh tun.



    Danke schonmal!



    MfG

  • Das mit der richtigen Ölmenge ist nicht so schwer. Ich hatte im Abitur in Mathe zwar nur einen Punkt geschafft aber das bekomme ich gerade so noch zu berechnen. AUßerdem ist das wenigstens praktische und am Leben orientierte Mathematik, die ist ja auch nicht so schlecht: :top:


    für 1:50 bedeutet ja nüx anderet als: 1 Liter Öl auf 50 Liter Benzin


    - man rechnet die Liter in Mililiter um, also Liter x 1000
    - dann rechnet man die ml (Benzin) mal den Faktor 0,02 (entspr. 2%), also
    x ml Benzin (mal) 0,02 = y ml Öl, dabei entspricht x= Menge Benzin in ml (Liter Benzin x 1000) und y der nötigen Ölmenge


    Ganz einfach. :lach:


    Bei 1:33 geht es ähnlich. Nur, das man als Faktor statt der 0,02 die 0,0303 nimmt.


    Bei 1:70 rechnet man ganz einfach mit dem Faktor 0,014. :hmm:


    Wenn man das Prinzip versteht, ist es einfach. ;) Finde ich... Aber es gibt sicherlich vielfältige Möglichkeiten und jeder hat seine gefunden. :rotnase:

    :rotnase: "Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des Je-Je-Je, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen." :rotnase:

  • Anstatt sich irgendeinen Faktor zu merken, einfach die Spritmenge mit dem Mischungsverhältnis multiplizieren.


    Beispiel:
    20 Liter Benzin x (1:33) = 20:33 = 0,6 Liter Öl oder
    20 Liter Benzin x (1:50) = 20:50 = 0,4 Liter Öl oder
    20 Liter Benzin x (1:40) = 20:40 = 0,5 Liter Öl oder
    20 Liter Benzin x (1:25) = 20:25 = 0,8 Liter Öl oder, oder, oder.


    Alles simple Mathematik. :zwinkerer:


    Ich mache es mir einfacher: Ich fahre einfach bis zur Reserve, kippe 0,5l Öl rein und tanke voll. Da kann man sich die ganze Rechnerei schenken.

  • Auch eine ganz einfache Methode:


    Quote

    Original von phi
    Ich hab immer 5 dl Fläschchen mit Oel im Kofferraum/tw. im Motorraum und wenn ich auf Reserve schalten muss, fahr ich die nächste Tankstelle an, BH zu, Oelflasche in Tankstutzen, Pistole von Zapfsäule, Oelflasche weg, Tank füllen, Pistole züruck, Tankdeckel zu, Motorhaube zu, BH auf, Anlasser... :schnarchnase: ähm, hätt ich vielleicht noch bezahlen müssen?? :hä:


    Wenn du viel bergan/bergab fährst, kann es nämlich nicht schaden, wenn du ein bisschen mehr Öl beimischst. Aber natürlich nicht viel zu viel, sonst hast du dann Ölkohle!


    Gruss


    Matthias

    Allzeit gute Fahrt mit Trabant!

  • warum immer die rechnerei?
    ich würde einfach gucken (mit messstab) wieviel gemisch noch drinn is und dann weiß man wieviel öl noch reinkommt.
    einfach eine mischtabelle irgendwo hin legen und dann einfach nachgucken wieviel öl rein kommt.

  • Hier mal ne Mischtabelle


    Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten


    [size=8]Walter Ulbricht




    [url=http://TrabiMario.de]

  • Huhu!


    Ich schütte immer vorm tanken 300 ml Öl in den Tank (für 15l Sprit). Dann tanke ich ihn voll. Und wenn es mal 17-18l sind, ist es mir auch egal! Ich denke mal das das Öl heutzutage besser ist alls das Zeug in der damaligen DDR. Es gibt auch Leute die ne Kiste Getränkeflaschen (0.5l Flaschen) im Kofferraum haben. Diese haben sie vorher mit 300ml Öl gefüllt und hauen die sich dann beim tanken vorher in den Tank. Das Öl vermischt sich dann wenn Du den Zapfhahn reinhälst!

  • ich halte es mit der tabelle 1:50! hab hinten einen meßbecher bis 500ml und 3 flaschen öl in ner kleinen kiste. tanken, liter ablesen, rechnen (mal 2o und runden, also 14,5 liter x20 sind 290ml öl) meßbecher füllen rein damit, passt immer noch rein, mit dem tankmeßstab paar mal rühren.....
    ab die post.


    gemisch stimmt immer..und nicht nur einfach pie mal daumen...


    LG olaf

  • Hey ihr macht ja hier voll die kranken rechnungen!


    Rechnet doch einfach Liter : 50 (für 1:50)...


    z.b. 10 L Benzin : 50 = 0,2 L Öl...


    Warum so umständlich?


    Ein tipp noch kauf dir echt so ein Messbecherchen im Baumarkt. Hab ich auch gemacht und damit geht am besten...

  • Unsere Generation hat eben noch den Dreisatz in der Schule gelernt 8o

  • Unsere Generation hat eben noch den Dreisatz in der Schule gelernt 8o


    Sicherlich kann man das auch Ausrechnen oder stets ne Tabelle ablesen. Aber viele haben nun auch mal ein Smartphone und das ständig dabei, da kann man auch dieses mal sinnvoll mit so einer App nutzen.


    dx2

  • Hallo,


    bei Gemisch 1:50 kommt 20ml Öl auf den Liter Benzin.
    Bei 1:33 sinds 30ml auf den Liter.


    So schwierig ist das im Kopf doch nicht zu überschlagen?!



    Gruß
    Benjamin

    Fährt und schraubt gern IFA *Simson S50B1* *Schwalbe KR51/1* *Trabant 601 LX '88* :love:

  • Das ist toll - eine App für den Trabant ... 8o Endlich! Wir schaffen uns ab ....


    Nene, nicht nur für Trabant,z.B. nutze ich diese für meine anderen Motoren ebenfalls. Motorsäge 1:25, S51,Star, Motorsense u.a.
    Aber recht habt ihr schon man kann das auch so ausrechnen. Finde es nur sehr praktisch wenn ich meine 5 Liter Kanister mit 6,3 Litern betanke dann wird es schon schwieriger.


    dx2

  • 1. Ich hab kein Smartphone, kann mir aber kaum vorstellen, daß es praktisch sein soll, an der Tanke erstmal das Telefon rauszunehmen, um die Ölmenge ausrechnen zu lassen.
    2. Wie betankt man einen 5-Liter-Kanister mit 6,3 Litern? Gibts da auch ne App für? ;-)


    Gruß,
    Marlene

    Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit ist das Unvermögen, sich seines Verstandes ohne Leitung eines anderen zu bedienen. Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines anderen zu bedienen.

  • Ich tanke meine Zweitakter nie an einer Tankstelle, oder soll ich dort mit ner Kettensäge auftauchen. Auch den Trabbi betanke ich lieber mit Kanister und fertigen Gemisch. Hättest du mal einen Kanister betankt würdest du wissen das da mehr als angegeben reinpasst.