Bestes Bier

  • So wollen wir uns mal dem zuwenden was lecker ist.
    Was ist euer Lieblingsbier??
    Ich trink grade Wallburg Pilsner. Das is das Bier wo der Kasten nur um die 5€ kostet. ;-) Aber es ist n echt gutes Bier. Lecker, süffig und man bekommt keinen Specht im Kopf!


    MFG Sebastian

  • BItburger is ah legger!!!!!also find ich...son scheenes stubi un de welt is in ordnung......

  • Nu... als Trabifreund natürlich Mauritius Pilsner aus der Zwickauer Vereinsbrauerei!


    Prost!

    Gute Fahrt mit Trabant

  • Also ich trinke ja nicht wirklich Bier , aber ich finde BRAUSTOLZ geht übelartig genial ab :grinser: :grinser: :grinser: :zwinkerer: :zwinkerer: , kann ich nur weiter empfehlen lach . Abba erst wenn meins alle iss ??!!!???!!



    MFg und so


    Nicole

  • Die Abwechslung machts und die Vielfalt des Angebots machts eben machbar...


    Früher habe ich gern herbe Pilse bevorzugt (Jever), heute sind es eher die würzigen mit kräftiger Stammwürze, welche vorzugsweise bei mir aus CZ kommen, nämlich Budweiser und Pilsener Urquell.
    Ansonsten achte ich auf Ostprodukte, dann vor allem Radeberger.
    Hasseröder schmeckt mir hingegen weniger.


    PS: sehe gerade Braustolz von @ de kleene
    Hiergibts Braugold, das Erfurter - schmeckt auch lecker.

    Edited once, last by heckman ().

  • Wenns "Schädeln" soll.....Stülpner Bräu
    Wenn am Nürburgring.....Bit.....
    Sonst....hauptschache von hier....Porter, DFK.... :zwinkerer:

    Irgendeiner muss ja Bilder machen..... ;)

  • hm...unterschiedlich; was so da ist....


    Budweiser; sternquell ;5,0 % original; Bretznak; braustolz; radeberger....


    mfg man


    *prost* :trinker:

  • Radeberger schmeckt nicht mehr wirklich, aber das Wernesgrüner iss lecker. Ansonsten Sachsengold Landbier oder was aus der Tschechei

    "Ehrlich" und "Regierung" sind zwei Begriffe, die man nicht in einem Atemzug nennen sollte. Sie widersprechen einander :ohnemich:

  • in D gibts vermutlich deutlich mehr als 500 Brauereien und 1000 Biersorten.....


    ich halte es mit Heckmann...... das schöne ist, die Möglichkeiten zu haben....


    und ich als Gelegenheits-Biertrinker (der mind. die gleiche Menge Wein konsumiert) kann nur sagen: es muß kein Mainstream sein..... in der Nische liegt die Kraft.... ob nun heller, dunkler oder Mai-Bock, Schwarzes, Rotes, Pils oder Hefe...... die Facetten sind reichhaltig und gut zu probieren... ;)


    ind diesem Sinne: Santé oder Prost... :grinser:


    PS: was ich noch vergaß: auch die tschechen brauen leckere Suppe... :grinser:

    Wozu Ventile? 0,6 EDS Hemi


    Seine Freunde nennen ihn Mossi, die Anderen sprechen nur vom "dicken Typ mit der Zigarre".


    www.trabant-original.de

    Edited once, last by Mossi ().

  • endlich mal ein thema was auch mich anspricht :grinsi:


    trinke zur zeit am liebsten


    Becks,
    Lübzer Urkraft,
    5.0er
    und dann kommst schon budweiser und co....

  • Das ist ja mal ein Thema!!!! Herrlich....endlich was für mich.


    Also mein Favorit, wie man unschwer erkennt : BRAUSTOLZ SPEZIAL aus der hiesigen Brauerei am Feldschlösschen in Karl-Marx-Stadt (soll keine Schleichwerbung sein-------trinkt Braustolz!!!------- :top: :top:).........aber ja kein Pils.....SPEZIAL, the one and only!!!


    @De 'Kleene: Sehr guter Geschmack, kann ich nur befürworten! Haben wir daß nicht in Freital getrunnken??? :winker: Wohl aufn Geschmack gekommen, oder was? :grinsi: :grinsi:



    Oder bunkert euch um die Weihnachtszeit "Kappler Festbier" !!! Aus der selben Brauerei, nur noch viel genialer im geschmack!!!


    Ausweichmöglichkeiten: Sternquell Kellerbier (vielen Dank an das DISKA in Triebel!) ooooooder tschechisches Bier wie Zlatopramen!!!!


    In diesem Sinne....LASST ES LAUFEN!!!!

    :tkopf:"IN ALTER FRISCHE .......... WIR RIECHEN UNS !!!":tkopf:

    Edited once, last by Braustolz ().

  • @WL 13:


    Hetigster Widerspruch (aber das wolltest Du ja offensichtlich - siehe Schriftgröße.. :winker:)


    Da wir grad beim Thema sind, möcht ich mit einem alten Vorurteil mal aufräumen: Bayrisches Bier ist dünn und knallt nicht??? :verwirrt: :staun: :schnarchnase:


    Jedes Helle bei uns hat mindestens 5%. Pils in der Regel ca. 4,7%. Also kanns am Alkoholgehalt wohl schon mal nicht liegen. Ich kenn die alten Ossi-Brauereien, die ein billiges "Helles" hergestellt haben - hat aber mit unserm Hellen nix zu tun. Ihr meint, was herb schmeckt, ist auch gut??? :verwirrt:


    Dazu mal etwas objektive Information:


    Die heutigen Großbrauereien (Warstener, Bitburger, Veltins etc. - und auch Hasseröder, Radebergeraus dem Osten) haben es vor Jahren schon durch Marketing-Penetranz geschafft, Euch allen Pils als "edles" Bier zu verkaufen. Dazu hat eine Alufolie am Flaschenhals genügt. Und noch etwas Fernsehwerbung. Ja, ja, so läuft das...


    Die Wirklichkeit der Brauhistorie ist eben eine andere: Es gab (und gibt) in Mitteleuropa nur zwei große Hopfenanbaugebiete: Saaz in Böhmen (also Tschechei) und Holledau (also Bayern). Auch und besonders im "globalen" Wettbewerb gibts einen Weltmarktpreis auch für Hopfen. Und der ist heute wie damals für bayrischen Hopfen weitaus höher als für tschechischen/böhmischen. Daraufhin hat ein Braumeister aus Pilsen notwendigerweise aus dem mnderwertigen Pridukt versucht, das beste draus zu machen.


    Ihr braucht also nicht glauben, daß "herb" für edel steht. Genau das Gegenteil ist der Fall. Und wenn Ihr demnächst aus Versehen aufs Oktoberfest gehen solltet (wenn Ihr viel Geld habt) und meint, das bayrische Bier ist ja nicht herb und kann deswegen ja keine Wirkung haben:


    Dann wünsch ich Euch viel Spaß im Ausnüchterungszelt. Da enden dann genau die "Ungäubigen" - hab ich oft erlebt und immer gerne wieder... :winker:


    Also zurück zum Thema: z.B. Augustiner aus München (als Helles oder Weißbier), Isar-Bräu-Weißbier (aus Großhesselohe bei München - wird aber nicht in Flaschen abgefüllt), Karg-Weißbier aus Murnau ... usw.


    Ja klar, beim Weißbier gibts deitlichere Qualitätsunterschiede. Helles oder Pils kann jeder brauen. Ich trink das ja auch, wenn ich bei Euch bin... :augendreh:


    Genau deswegen noch was, damit die Diskussion etwas Pfeffer kriegt: Es gibt kein genießbares Weißbier (oder "Weizen"), das außerhalb Oberbayern gebraut wurde.

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Aus Bayern????? Da schmeckt mir ein Bier ganz besónders: LÖWENBRÄU OKTOBERFESTBIER


    Aber was gar nicht geht ......sorry MichiU...... HOF BRÄU!

    :tkopf:"IN ALTER FRISCHE .......... WIR RIECHEN UNS !!!":tkopf:

  • Jetzt bin ich wirklich geschockt :staun:


    Wir trinken Löwenbräu nur, wenns Biermarken gibt - also unsonst. Kaufen würd ich das nicht. Hofbräu ist auch nicht der unbedingte Favorit, Aber problematischer wegen dem amerikanischen und australischen Publikum... :staun:


    Aber spätestens bei der dritten Maß ists sowieso egal. Jeder, der behauptet, daß es dann noch einen Unterschied macht, lügt!!!


    Wer auf die Wiesn will und einen Schlafplatz braucht, möge sich bei mir per PN melden. Bedingung ist allerdings: mit der Pappe ankommen. Oder entsprechend glaubhafte Ausreden...

    Früher gab's Sex, Drugs & Rock'n'Roll -

    jetzt gibts Veganer, Laktoseintoleranz und Helene Fischer

  • Also ich finde das Biertrinken gefährlich ist. Da stecken zu viele weibliche Hormone drin. Trinkst du nämlich zu viel Bier, dann laberst man nur noch dusliges Zeug und Auto fahren kann man auch nicht mehr1 Das müssen die weiblichen Hormone sein.
    Ansonsten trinke ich gerne das Hasseröder Pils!