Posts by Trabijeck

    Diese Roller sind ökologisch sinnvoll weil Sie dafür sorgen das so mancher Suv Fahrer nun auch mal mit so einem Ding fährt.:P


    Spaß beiseite , die letzte Erkenntnis war das nun lieber Fußgänger oder Radfahrer aus Bequemlichkeit auf die Dinger umsteigen , das hat man nicht kommen sehen.

    Ich fahre auch SUV aber auch Kleinwagen neben den Trabis . Auf einem E Roller wird man mich bestimmt nie sehen . Dann lieber Fahrrad und auch das nur ohne Strom . Den SUV nutze ich Viel zum ziehen und selten in der Stadt dafür ist er mir zu schade .

    Die ganzen E Roller sind absuluter Schwachsinn . Dieser Aufwand mit Gesetz und Zulassung was da an Geld und Zeit verbraten wird . Wir waren in Köln unterwegs überall stolpert man über die Scheissdinger . Die meisten fahren Rücksichtslos zwischen den Fußgänger rum . Wer entsorgt den ganzen Schrott ? Wer denkt bei den Teilen an die Umwelt ? Wenn Roller dann Fahrt Bitte mit dem guten alten Trettroller und tut was für die Gesundheit und Umwelt . Nicht alles was zur Zeit mit Gewalt an neuer Technik so auf den Markt kommt wird wirklich gebraucht . Musste ich einfach mal los werden

    Ich kann nicht sagen das sich ein früher 601 schwerer fährt wie ein 88 er . Das schalten und Steuern das Bremsen wenn das Fahrzeug gut gewartet ist empfinde ich eigentlich gleich . Die späten liegen mit der moderneren Hinterachse etwas ruhiger auf der Straße . Für einen unerfahren Fahrer dürften am ehesten Diagonal Reifen gewöhnungsbedürftig sein . Die Bremsen eines modernen Autos greifen natürlich besser aber das sollte man vielleicht vorher wissen .

    Meine Trabis draußen parken wäre für mich keine Option . Wenn man schon Zeit und Geld opfert um einen Trabi zu erhalten Retten . So sollte man ihn auch vor der Umwelt und dem Zugriff durch Unbefugte Dritte schützen . Neben dem Trabi braucht man schließlich auch noch Platz für Werkzeug und Teile . Wenn dann das Fahrzeug wie in meinem Fall nur in der Saison gefahren wird braucht es ja auch einen sicheren Platz über den Winter . Ein Carport wäre doch das mindeste was man seinem Trabi bieten sollte. Dann so Sprüche parke ich alles mit Schlüssel drauf draußen ! So ein Blödsinn . Wenn da was passiert das kann doch nur nach hinten los gehen . Da wird keine Versicherung haften . Aber eben jeder wie er mag .

    Trabi fahren ist nicht schwer . Trabi fahren ist ein Genuss man fährt wirklich Auto man wird nicht gefahren . Trabi fahren entspannt entschleunigt beruhigt . Ich Persönlich fahre den ganzen Tag mit modernen Pkw oder Suv zur Arbeit dort denn ganzen Tag mit dem 40 t Lkw . Das ist oft Stress pur . Wenn ich Trabi fahre dann genieße ich jeden Meter . Gerade die dürftige Ausstattung finde ich macht das fahren zum Genuss . Ich weiß nicht ob alle Jungen Menschen das noch so empfinden genießen können . Brachiale Technik pur ohne Touch und Elektronik . Aber das gilt nicht nur für den Trabi das genieße ich generell mit allen alten Fahrzeugen mit nackter Hand bediente Technik . Ich kenne Junge Lkw Fahrer die wären nicht in der Lage einen alten 50 /60 Jahre Lkw zu starten geschweige denn zu fahren . Das selbe gibt es im Pkw Bereich mit Sicherheit auch schon . Ich hoffe das ich solange ich möchte alte Fahrzeuge fahren darf und wir nicht noch erleben müssen das wir nur noch gefahren werden . Dann wandere ich aus .

    Selbst der 68 Universal mit Blattfederung liegt doch ruhig auf der Straße . Bisher habe ich im normalen Fahtbetrieb keine Überraschung durch Seitenwand erlebt . Da er sogar im Fahrversuch den Elchtest bestanden hat halte ich das Fahrwerk für gut .

    Es macht keinen Sinn endlos am Motor zu probieren . Wenn Dein Monteur kommt und will den laufen lassen , dann lass ihn laufen . Wenn er sagt aus bauen zerlegen und Überholen dann halt ihn Dir warm . Beim Bj 90 würde ich auf jeden Fall mal einen Gründlich die Hohlräume Check lassen . Nicht das Du Geld in die Technik steckst und die Hülle ist faul . Je jünger der Trabi umso fleißiger die braune Pest . Stelle mal Bilder rein von innen Teppich hoch und vom Motorraum alle Ecken . Vielleicht kann man dann schon was dazu sagen . Frisch schwarz von unten sollte er nicht sein dann ist meistens was Versteckt .

    Der blaue kommt ins 440km entfernte Außenlager, der Rest bleibt im heimischen.


    Ich bin beruflich nur nicht mehr in der Lage eines der zu sehenden Objekte zu bewegen.

    Es ist manchmal echt zum k.... entweder ist scheiß Wetter oder die Arbeit steht dem Hobby im Weg . Ich denke das Problem hatte schon jeder von uns . Aber gut wenn die Autos gut verwahrt sind .

    Hallo :)


    hab grad nen trailer gemietet um mein Trabant nach Bremen zu holen damit ich daran arbeiten kann, war gar-nicht so leicht noch einen zu bekommen für morgen :D

    ich hab mich auch gerade hier im Forum registriert, wie bekommt man denn die Informationen unter dem Profilbild da hin :O (hab gesehen das die schon da sind war nur mein erster post)


    -lara

    Na dann viel Spaß mit dem Tabi . Lass Bilder hier im Forum sprechen da freunen wir uns alle drüber .

    Ich sehe auf dem Bild recht viele Autos ohne Nummernschild?

    Sind wohl alle nicht TÜV tauglich?

    Wahrscheinlich hast Du Recht wie man ja immer wieder hört und sieht . Zur letzten Tuning messe in Essen kamen etliche Besucher in ihren Aufgemotzten Fahrzeugen an , fuhren dann Mangels Fahrzeug mit dem Zug nach Hause . Etliche Fahrzeuge wurden schon bei der Anfahrt und auf den Parkplätzen kontrolliert und aus dem Verkehr gezogen . Der Grund war immer der gleiche Erhebliche Mängel oder Illegale Einer Umbauten .

    Das mit dem Bild wird wohl nix mehr?

    Da das Auto ja wieder Rollfähig in der Halle stand konnte ich keine Bilder mehr am Auto machen . Die Bilder von den falschen und verbastelten Bremsbacken haben ja nun ohne mein Zutun den Weg ins Forum gefunden .

    Stand der Dinge ist hinten sind die Originalen Achsen am Auto . Diese werden jetzt wieder Original bestückt .

    Vorne wurde ordentlich auf Duplex um gebaut ,diese Bremse ist auch technisch in Ordnung und bleibt .

    Zum Fahrzeug habe ich mich mit Büchern versorgt so das ich hier nicht wieder für Verwirrung sorgen muß . Papier ist geduldig und ich habe Zeit zum Lesen .

    Ich suchte ja nicht nach Unzähligen Bremsversionen . Für mich war das verbaute Augenscheinlich falsch . Die Ankerplatte und Achsen sind die Originalen . Geändert wurden die Radbremszylinder und Backen .... Das kann man neu kaufen und das werde ich machen . Die Möglichkeit das es x mögliche Versionen geben könnte wurde hier geschürt . Einfach der Hinweis siehe da Bild x das das wäre ja ok gewesen . Habe ich aber jetzt auch so gefunden . Klappt schon ist ja nicht mein erster Oldtimer .

    An einem Trabant 600 kombi bj65 im Dezember wieviele verschiedene Bremsen wurden da wollte verbaut ? Jetzt bin ich auf die Masse von Möglichkeiten gespannt . Oder darf ich das jetzt nicht fragen ?

    Im Moment steht der mit Trommel und Rad drauf in der Halle . Wenn er das nächste mal wieder offen in der Werkstatt steht gibt's Bilder . Jetzt bestelle ich die komplette Bremse neu dann fliegt das Provisorium raus und alles wird neu eingebaut . Ich mag keine Bastelei an der Bremse . Auch wenn der nachher nicht viel fährt wenn der zur HU geht soll alles Ok sein . Mit und mit nehme ich mir alles vor und was nicht in Ordnung ist wird gemacht .

    Dann zeig doch endlich ein Bild. Am besten wenn alle Bremsteile abgebaut sind. Die Achse muss vorn an den Augen konisch sein, die Radlagerung noch die große Zentralmutter haben.

    Der RBZ hat zwei Befestigungsschrauben.

    Mich interessiert wie die Duplexbacke am Simplexzylinder dran sein soll.

    Oder hat da jemand mal den neuen Zylinder an die alte Ankerplatte gebastelt.

    Ja der Vorbesitzer hat das geändert und die neuen Radbremszylinder und Backen montiert angepasst aber vor 30 Jahren . Solange hat er ja gestanden . Weil etwas undicht war habe ich es jetzt entdeckt und schaffe Abhilfe in Form von Rückblick . Wird schon klappen kostet eben ein wenig Zeit und Geld ein wenig Arbeit .