Beiträge von Plastikker

    Wenn das noch interessant ist kann ich ja mal nachfragen.. Hab da in ne Familie eingeheiratet wo ein Dipl. Ing. aus dem Meeraner Werk vorkommt.. Der hat bei meiner Frau auf Arbeit auch schonmal paar Worte zum Fertigungsablauf gesagt, bei ner Filmvorführung, bin grad nicht sicher ob das der selbe ist wie youtube.. Das Gebäude mit der "Karossenrutsche" steht übrigens auch schon ne Weile nicht mehr.. :(

    Gibt es denn genaue Materialangaben zu den Teilen von damals? Am Ende läuft es trotzdem immer darauf hinaus dass man das Zeug kauft weil man es braucht.. War die frühere BF vielleicht schonender zu Gummiteilen? Oder war der Gummi anders? Lack hat die BF von früher immer gut abgemacht.. ;)

    Das lässt den "Abweicher" aber oft dumm dastehen.. Mir ist bewusst was ich habe und tue, mir gefallen originale Pappen auch total, aber am Ende ist mein Auto eben Mein Auto.. Klar gefällt das nicht jedem aber das ist kein Grund jeden "Abweicher" zu steinigen.. Meine Plasten sind was sie sind, Autos, Gebrauchsgegenstände, keine Stehrumchen..


    So, zurück zum Thema, meine Frage war ob die Qualität oder Zusammensetzung der Bremsflussigkeit evtl. Einfluss auf die Lebensdauer der Radbremszylinder hat bzw. hatte.. Ich kann mir nicht vorstellen dass die RBZ von vor 50 Jahren besser oder präziser gefertigt waren als ein Qualitätsprodukt aus aktueller Fertigung. Chinamüll jetzt mal ausgeklammert..

    Nicht auf die Beläge, auf die RBZ..

    Ich sag mal so, man muss hier sehr gut aufpassen was man wie formuliert, sonst wird ganz schnell aus Alter, Nutzzeitangaben und Fahrzeugmengen ein Mittelwert gebildet der dann benutzt wird um einen dumm da stehen zu lassen.. Alles halb so wild, dafür bekommt man ja auch Hilfe wenn man welche braucht.. :thumbup:

    Wohlwissend dass ich gleich wieder diskreditiert werde... Ich habe es nie geschafft hintere Bremsbeläge runter zu hobeln. Ich hatte meine Trabis zwar keine 20 Jahre, aber Strecke haben die schon gut bekommen.. Und vorn habe ich immer auf Vaddern seine Reserven zugegriffen, bei denen war aber nie klar was die schon erlebt haben.. RBZ habe ich schon einige gekauft, natürlich nicht so markenbewußt wie viele hier, aber am Ende war das immer alles Müll und nicht mit alten, "originalen", zu vergleichen.. Ich verstehe leider nicht woran das liegt, kann da die Bremsflüssigkeit ne Rolle spielen?

    Also bekommt man am Ende irgendwas was auf jeden Fall nix mit dem Bild zu tun hat. Das macht die Teilebeschaffung für Jungschrauber echt verwirrend, weil die das Zeug auspacken und dann vielleicht denken daß das nicht das ist was sie bestellt haben..

    Schöne Neue Welt..

    Ich hab das Auto ja noch nicht live gesehen, deshalb steht da "für mich sieht das so aus.. ".. Da gibt es ja mehrere Möglichkeiten, um den optischen Eindruck einer durchgehenden Sitzbank zu wecken. Grundsätzlich würden ein dafür angefertigter Bezug und zurecht geschnittene Polster reichen und es wäre ohne Aufwand reversibel wenn jemand drüber meckert.. Ich würde gern wissen wie das gemacht ist, was "ganz sicher nicht" irgendwie gemacht ist nutzt mir nix..

    Das ist ja lustig, genau so würde ich die Hebelei für die W111er bauen.. Das komplette Set für den Bulli ist bestimmt unbezahlbar.. :(


    Ach so, Hegautrabi , für mich sieht das so aus, originale Sitzschienen, die Lehnenversteller und Gurtpeitschen.. Da klemmt ein Polster zwischen den Sitzen und Lehnen, den Rest macht der sehr gut gearbeitete Überzug..

    Da kenne ich keinen der einen hat.. :(.. Im Moment schwanke ich zwischen der W111er und der mechanischen Version der Fussfeststellbremse von Mercedes.. Bei Letzterer bin ich mir nur noch nicht sicher ob ich da genug Platz für habe, werd mal so ein Teil bestellen.. Favorit ist die W111er, das geht gut zu bauen mit Hebel zur Umlenkung und Krafterhöhung, denke ich, und der Alugriff sieht sehr schön aus..

    Hab ich noch nie gesehn.. Oder bewußt wahrgenommen.. Ich muss aber ehrlich zugeben das ich nicht so fit bin mit diesen was ab wann und original oder nicht.. Ich war bei meinem 88ger Kombi schon entsetzt dass da keine Bohrungen für die Bügel der Hutablage drin sind.. Dafür lag ne Hutablage alte Ausführung mit drin, die mir nix nutzt..