Posts by Allgaeutrabi

    Das war auch einer der 444ziger. Dann muss ich mal schauen. Mir würde es ja reichen wenn er die Löcher abdeckt. Die andere Alternative ist ein anderes Amaturenbrett.

    Vielleicht hast du ja die Außenmaße Mal für mich.

    Jetzt habe ich auch mal eine Frage.

    Ich habe am 1.1zer je 2 Löcher rechts und links neben dem Radio Ausschnitt.

    Ich war die Tage im Museum und habe an einem 1.1zer diesen Rahmen montiert gesehen. Kann mir vielleicht einer was dazu sagen?


    Ich hatte mich umgehört und man sagte mir, wenn man einen Kupplungssatz von VW nimmt passt irgend etwas nicht. Was es genau war,kann ich nicht mehr sagen. Und darauf hatte ich keine Lust.

    Ich habe das Set bestellt. Hat alles Super gepasst. Ich kann dir leider keine Nummern/Bilder schicken,da die Teile schon seit ein paar Monaten ihren Dienst verrichten.

    Klar geht die Kupplung etwas schwerer als beim 601zer, das scheint aber normal zu sein. Zumindestens haben mir das andere 1.1zer Fahrer so bestätigt. Deswegen scheint es ja auch diese Probleme mit dem Hebel zu geben. Ich hatte auch erst überlegt mir einen neuen originalen wieder einzubauen. Habe es dann aber sein lassen,wollte mir nicht diese Schwachstelle einbauen.

    Allgaeutrabi : Die Umlenkeinheit habe ich bei mir nahezu spielfrei ausgebuchst. Ich denke, dass ich die bessere Variante für das "Rührwerk".


    Das mag sein. Bei mir war aber die Welle auch schon leicht eingelaufen. Und dann hätte man die auch noch abdrehen müssen. Und da mir diese Möglichkeiten nicht zur Verfügung stehen,habe ich es für mich so gemacht.

    Vielleicht bekommt ich so ein Teil noch mal in die Hände,dann werde ich es vermutlich auch so machen lassen.


    Wo bekommt man das Kupplungsset für 70€? Dann würde ich mir noch eins ins Lager legen.

    Die Halterung mit dem Loch ist so abgedreht unten das sie im Loch vom Hebel sitzt. Und unten mit einer Mutter gesichert. Lässt sich drehen. Bilder habe ich im Moment nicht.


    Kupplung ist von Trabantwelt. Das war die einzige die man ohne Umbauten einbauen kann.



    Ja,das eine Bild ist schon Schaltung.

    Da ich alles zerlegt hatte,hat es schon etwas länger gedauert.

    Ich habe den originalen Bowdenzug verwendet und vorne diese spezielle Mutter, mit der man die Handbremse einstellt.

    Kupplungspedal ist Original.

    Und diese Kupplung.


    Da die Umlenkung am Getriebe meistens etwas Spiel hat, habe ich es erst mal so gelöst. Das wird aber noch ausgetauscht gegen ein Gewindestift mit Druckkugel.



    so was hier.

    Mehr wie Tipps kann man nicht geben. Im grunde kann jeder mit seinem Auto machen was er will.

    Bloß ein restaurierungsbedürftiges Auto und ein Besitzer mit wenig/kleiner Ahnung sind nicht gerade optimale Vorraussetzungen. Und zwar für beide.

    Ich habe die Marken Bremsscheiben abgedreht, so wie es hier im Forum erklärt wurde. Mittelzentrierung und Außendurchmesser. Die Dicke habe ich so gelassen (1mm zu stark). Dicker dürften sie aber nicht sein. Ist knapp aber geht.

    Gestern hatte ich Tüv, was er mit pravour bestanden hat.

    Und ich konnte einen staunenden Prüfer beobachten.

    Leider konnten wir gestern keine ASU machen weil ihm das Datenblatt gefehlt hat. Das holten wir heute früh nach.

    Dann zur Zulassungsstelle und ihn endlich anmelden.



    Und wie das mit Projekten immer so ist, irgendwann ist man fertig und hat dann wieder Zeit sich neuen Blödsinn zu überlegen.


    Ich muss sagen es hat Spaß gemacht. Obwohl ich vieles neu erlernen musste. Danke nochmal an die jenigen die mich mit Rat und Tat unterstützt haben.


    Mein besonderer Dank gilt Thomas (Karosseriebauer) und Steffen (Hegautrabi) für die Tatkräftige unterstützung. Wenn man solche Freunde nicht hat, ist es fast unmöglich so ein Projekt in der kurzen Zeit zu realisieren.

    Ich hoffe ihr hattet Spaß an den Bildern.


    Da heut zu Tage alles nachgemacht und kopiert wird, tut euch keinen Zwang an. Holt eure 1.1zer aus der Garage und macht sie wieder schick.:)

    So, liebe Leute.

    Habe heute die Zulassung eingeleitet. Und habe es mir nicht nehmen lassen ne kleine Runde zu fahren. Natürlich mit Ziel Werkstatt (alter KFZ Meister Freund).

    Licht eingestellt und den co von 5% auf 2% eingestellt.

    Ich muss echt sagen, das er sich wirklich schön fährt. Wie ein alter Polo/Golf. Auch das Fahrwerk finde ich ich OK. Das habe ich mir schlimmer vorgestellt. Danach wieder weggestellt und mit dem 601zer nach Hause. Das war dann wieder eine Umstellung.:)

    Mitwoch habe ich Tüv Termin. Die polnischen Unterlagen habe ich dem Prüfer schon per WhatsApp geschicht. Damit er die Papiere schon mal fertig machen kann.

    Dann hoffe ich mal das alles glatt geht.